Streitthema Öl-Additiv - Fluch oder Segen ?

Diskutiere Streitthema Öl-Additiv - Fluch oder Segen ? im Mechanik - Technik - Werkzeuge Forum im Bereich Allgemeines Werkstattforum; Ich habe in letzter Zeit einige interessante Videos über Öl-Additive auf Ceramic Basis gesehen. Es gibt auch viele positive Erfahrungsberichte,...

  1. #1 Seelenfischer, 21.12.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.579
    Zustimmungen:
    1.831
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Ich habe in letzter Zeit einige interessante Videos über Öl-Additive auf Ceramic Basis gesehen.

    Es gibt auch viele positive Erfahrungsberichte, niedrigerer Verbrauch, ruhigerer Motorlauf und geringerer Verschleiß.

    Hört sich alles erstmal gut an - allerdings gibt es auch ernstzunehmende Kritiker - z.B. aus dem Lager der Motorenbauer.

    Zylinderwände eines Motors werden normalerweise gehohnt, d.h es wird ein Kreuzschliff eingebracht, der den Ölfilm "festhält".

    In genau diesen Kreuzschliff setzen sich dann aber die Ceramic Partikel, somit könnte sich der Ölfilm an den Zylinderwänden nicht mehr so gut halten und es kommt zu einer Mangelschmierung.

    Ausgeglichen wird dies allerdings wieder durch die verminderte Reibung im Zylinder durch die gebildete Ceramic Schicht.

    Was ist Euro Meinung dazu? Macht ein hochwertige Öl-Additiv also Sinn oder reicht ein vollsynthetisches Longlife Markenöl mit den beinhalteten Additiven aus?

    Sind Ceramic basierte Ölzusätze sogar schädlich für den Motor?

    MB jedenfalls rät gänzlich von der Verwendung jeglicher Ölzusätze ab.
     
  2. #2 miraculix, 21.12.2020
    miraculix

    miraculix Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2018
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    822
    Ort:
    86558 Hohenwart
    Ausstattung:
    Avantgarde, AKS
    Marke/Modell:
    W168 A160 75 kW/102 PS Bj. 1998 192Tkm PreMopf
    Meiner Meinung nach sind in modernen Ölen bereits ausreichend Additive enthalten. Diese verbrauchen sich aber im Laufe der Zeit, weshalb ein regelmässiger Ölwechsel MIT Filterwechsel das A und O sein sollte. Von Longlife halte ich persönlich nicht viel. Die betreffenden Öle sind deutlich teurer, wodurch der Vorteil des längeren Intervalls praktisch aufgehoben wird. Aber das mit dem Öl ist ohnehin eine Glaubensfrage
     
    Hochsitzer, doko, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
Thema:

Streitthema Öl-Additiv - Fluch oder Segen ?

Die Seite wird geladen...

Streitthema Öl-Additiv - Fluch oder Segen ? - Ähnliche Themen

  1. Öl Lern Videos

    Öl Lern Videos: Hier einige interessante Videos zum Thema Motorenöl Ab Teil 4 in Zusammenarbeit mit Ravenol! Teil 1 [MEDIA] Teil 2 [MEDIA] Teil 3 [MEDIA]...
  2. W414 Getriebe verliert Öl

    Getriebe verliert Öl: Hallo zusammen, Kann jemand aus Erfahrung sagen woher der Ölverlust kommt?? Automatikgetriebe verliert oberhalb Öl. Läuft dann genau an der...
  3. W168 Was seht Ihr auf den Bildern? Wasser in Öl?

    Was seht Ihr auf den Bildern? Wasser in Öl?: [ATTACH] [ATTACH] Bei einer Werkstatt hat jemand den Ölstab gezogen und das Öl auf ein Taschentuch geschmiert und gesagt, mit meinem Auto komme...
  4. W169 Benzin im Öl, Ölvermehrung

    Benzin im Öl, Ölvermehrung: Hallo Zusammen, wir beobachten seit längerem zunehmende ölvermehrung, Öl riecht extrem nach Benzin. Ursprünglich Kurzstreckenbetrieb als Ursache...
  5. W169 falsches Öl im CVT-Getriebe

    falsches Öl im CVT-Getriebe: Hallo, ich habe gerade erfahren, dass der Verkäufer meines Elch vor dem Verkauf einen Getriebeölwechsel durchgeführt hat, aber nicht mit CVT-Öl,...