W168 Subwoofer in Reserveradmulde, Gehäuse

Diskutiere Subwoofer in Reserveradmulde, Gehäuse im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Liebe Forumsmitglieder, nachdem ich bereits seit Monaten "stiller Mitleser" in diesem Forum bin und bereits viele wertvolle Hinweise erhalten...

  1. #1 Mooserider, 27.02.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Liebe Forumsmitglieder,

    nachdem ich bereits seit Monaten "stiller Mitleser" in diesem Forum bin und bereits viele wertvolle Hinweise erhalten habe, habe ich mich heute "endlich" registriert. Ich würde mich freuen, wenn mir zu meinem Vorhaben jemand von Euch Hilfestellung leisten würde. In die (ungenutzte) Reserveradmulde des Elchs möchte ich gerne einen Subwoofer im passenden Gehäuse setzen. Ich habe noch 2 verschiedene Chassis von Magnat hier liegen, von denen 1 verbaut werden soll (Die mitunter zweifelhafte Qualität von Magnat ist mir bewusst, bitte daran keinen Anstoß nehmen, die sind halt vorhanden!).

    Für beide Subs habe ich bereits mit den Tools von lautsprechershop.de Gehäuseberechnungen durchgeführt. Aber welcher von beiden ist jetzt besser geeignet? Mein Ziel ist jedenfalls keine dröhnende "Proletenkarre", sondern eine möglichst knackige, präzise Bassunterstützung für das vorhandene Frontsystem (Canton RS 2.16).

    1. Sub: Magnat Power Bull 250, 220 W RMS, TSP: fs 37 Hz, Vas 65 l, Qts 0.41 - Errechnete Volumina: Geschlossene Box 26.3 Liter, Bassreflexbox 66.8 Liter.

    2. Sub: Magnat Sub 300 >Supreme<, 200 W RMS, TSP: fs 30 Hz, Vas 110 l, Qts 0.29 - Errechnete Volumina: Geschlossene Box 18.5 Liter, Bassreflexbox 35.7 Liter.

    Den Beitrag "Wichtig: Viele Infos zum Thema Hifi im Auto" von Mr. Bean habe ich gelesen und finde daher eine Bassreflexbox grundsätzlich interessanter als eine Geschlossene. Damit würde der 250er Sub aber ausscheiden, denn 66.8 Liter lassen sich keinesfalls in der Reserveradmulde unterbringen. Oder soll ich doch eine geschlossene Box bauen? Dann stünden nach wie vor beide zur Auswahl. Lässt sich vielleicht irgendwie an den Parametern ablesen, ob einer der beiden qualitativ besser ist?

    Für ein paar Tips wäre ich sehr dankbar. Vielleicht wäre ja auch jemand (Mr. Bean? ;)) so nett und würde die beiden Chassis mal für mich simulieren?

    Schonmal großen Dank vorweg für die Unterstützung!

    Viele Grüße - der Mooserider
     
  2. Anzeige

  3. #2 Mr. Bean, 27.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Man suche sich nur den passenden Woofer für das Wolumen. Dann klappt das auch mit Baßreflex ;)


    Die TSPs reichen übrigens nicht für die Simulation. Es fehlen Qms und Qes. Die induktivität ist auch hilfreich. Ebenso die Impedanz sowie der Wirkwiderstand der Spule. Dann kann ich auch simulieren.

    Aber wie gesagt. Es gibt besser geeignete Chassis ;) Beispeil: Mivoc XAW 310 Baßreflex

    Oder mal anders: Sub, 30cm, 25Liter, 35Hz
     
  4. #3 Mooserider, 27.02.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Hallo Mr. Bean!

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Dass die Parameter nicht ausreichen, war mir nicht bewusst, sorry. Zumindest für den 300er (der ja vom errechneten Volumen eher als BR-Box in Frage kommt) konnte ich die folgenden Parameter finden:

    Fs: 30 Hz, Re: 3.4 Ohm, Qms: 4.3, Qes: 0.31, Qts: 0.29, Vas: 110 Liter, Xmax: 8 mm, Spl: 92 dB. Der Subwoofer ist für eine Impedanz von 4 Ohm ausgelegt.

    Wegen der fehlenden Parameter des 250ers müsste ich mich dann mal an Magnat wenden. Aber der große scheint ja ohnehin aussichtsreicher zu sein.

    Dass es (viel) bessere Chassis gibt, bezweifle ich nicht. Aber ich habe nunmal wenig Kohle derzeit und diese beiden sowie einen Vorrat an MDF zur Hand. Von daher würde es mich momentan nichts kosten - für etwas Feines ist dann irgendwann noch Gelegenheit. Der Mivoc gefiel mir schon beim Lesen der anderen Beiträge sehr gut!

    Danke schonmal soweit für die Hilfe! Grüße Mooserider
     
  5. #4 Mr. Bean, 27.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hier die Simulationen:


    geschlossen: Q-Faktor: 0,71

    [​IMG]

    Das Sub streichen wir bitte aus dem Namen, gel ...



    Baßreflex:

    [​IMG]

    Auslenkung bei 200W
    [​IMG]

    Ausschwingverhalten
    [​IMG]


    Na: Das sieht schon ganz anders aus. Jetzt ist das "Sub" ja wieder da ;)



    Alternatives Gehäuse für eine tiefere Abstimmung, aber leider zu groß:

    [​IMG]

    Auslenkung bei 200W
    [​IMG]

    Ausschwingverhalten
    [​IMG]


    Immerhin 10Hz tiefer. Mit etwas Baßboost super.


    Den Tiefpaß am Verstärker bitte auf 60Hz ... 80Hz stellen. Klanglich die beste Stellung ausprobieren!
     
  6. #5 Mooserider, 28.02.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Hallo Mr. Bean,

    wow, vielen herzlichen Dank für Deine Mühe! Das ist ja ein Superservice von Dir ;D !!

    Danach scheidet die geschlossene Box wohl eindeutig aus. Die 35 l BR-Lösung gefällt mir ganz gut. Geradezu begeistert bin ich von der Performance des großen Gehäuses - aber ob sich das in der Mulde unterbringen lässt? Da werde ich wohl ganz schön tricksen müssen, zumal ja das Volumen des BR-Rohres (ca. 4 Liter!) noch hinzugerechnet werden muss. Vielleicht passt die Endstufe unter den Beifahrersitz und das Tirefit woanders hin. Mal sehen...

    Spaßeshalber habe ich mal die Frequenzgang-Graphen des von Dir favorisierten Mivoc darüber gelegt. Ich bin nun wirklich kein Experte im Lesen dieser Diagramme, aber ich finde, SOOOO schlecht schlägt sich der Magnat nun auch wieder nicht, oder? Heißt Dein "Mit etwas Baßboost super", dass das Ergebnis wider Erwarten überzeugend ist? ;)

    [​IMG]

    Noch ein paar Fragen zum Verständnis:

    1. Wie muss ich das mit der Auslenkung der Membran verstehen? Sehe ich das richtig, dass der mögliche Hub des Chassis/der Membran in der großen Box viel besser ausgenutzt wird?

    2. Muss die Verdrängung des Chassis beim Volumen berücksichtigt werden?

    3. Wie genau muss das Volumen hinterher passen? Reden wir von einer Präzision im Bereich Liter oder 1/10-Liter?

    4. Wie kann ich an den Diagrammen den Wirkungsgrad der Konstruktion ablesen? Wärst Du vielleicht so nett, noch einmal kurz den Schalldruck bei Nennbelastung für beide BR-Gehäuse zu berechnen?


    Nochmal vielen Dank für Deine Mühe! Grüße Mooserider
     
  7. #6 Mr. Bean, 28.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Frequenzgang fällt ja gaaaanz leicht ab. Der Baßboost kompensiert das. Mit einer Überhöhung bei 40Hz, den du damit ja ganz leicht einstellen kannst, hast du einen Frequenzgang bis unter 40Hz mit richtig schönen, kräftigen Punch. Ist aber auch für das kleinere Gehäuse keine schlechte Idee. Linearitätfanatiker lasen so etwas natürlic weg. Spassmenschen findes das garantiert ;D

    Nein: Das bedeutet, das der Woofer bei 200W diesen Hub macht. Je weniger Hub, desto noch lauter ohne Verzerrungen kann er werden. Der woofer macht ja 8mm linearen Hub. Darüber verzerrt er.


    Ja. Du solltest aber an den Wänden Dämmaterial anbringen. Das Kompensirt das Volumen teilweise.

    Maximal +/- 10% Abweichungen sind unkritisch und bewirken kaum eine gravierende Änderung.


    Die lila Linie kennzeichet den Schalldruck, den du im Freifeld bei einer Leistungsaufnahme von einem Watt erhälst. Im Auto, also mit angrenzenden Flächen und mit dem im Auto dazukommendem Druckkkammereffekt sind das noch mindestens 6 ... 10dB mehr.


    Kann ich bei Gelegenheit man machen. Dazu muß ich mich erst einmal an meinen anderen Rechner setzen. Das DOS Programm läuft nicht auf XP. Am anderen Rechen habe ich WIN98 und XP installiert ...
     
  8. #7 Mooserider, 28.02.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Vielen Dank, ich möchte Dir auch nicht zuviel Umstände machen. Die Berechnung ist nicht so wichtig, das muss also nicht unbedingt sein.

    Die Sache mit dem Dämmmaterial irritiert mich jetzt etwas. Ich meine, dass ich hier irgendwo gelesen habe, dass bei einer Subwooferbox die Dämmung nicht entscheidend wäre. Wenn nun also doch:

    1. Welches Dämmmaterial ist zu wählen? Akustik Noppenschaum wie dieser hier?

    2. Wo ist die Dämmung aufzubringen? An allen Wänden und Bodenplatte, mit Ausnahme des "Deckels", in dem das Chassis eingebaut ist? Oder nur an den Wänden? Oder ringsum??

    3. Ist dann aufgrund der Dämmung das Gehäusevolumen noch weiter zu reduzieren oder gleicht eine solche Dämmung lediglich die Verdrängung des Chassis aus?

    4. Gesetzt den Fall, ich nähme das 64 Liter Gehäuse (60 Liter + 4 Liter BR-Kanal), dann hätte ich nach Deinen Angaben ohne nennenswerte klangliche Einbußen noch ca. 10% Spielraum nach unten. Ein Gesamtvolumen von 58 Litern wäre also noch im Rahmen (Mit Dämmung evtl. noch kleiner?). Das könnte ich ja vielleicht wirklich in der Reserveradmulde unterkriegen.

    Tut mir leid, wenn ich nerve. Aber ich freue mich wirklich sehr, hier so kompetente Antworten zu bekommen!

    Viele Grüße - Mooserider
     
  9. #8 Mr. Bean, 28.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Im Prinzip stimmt das. Das Material ist im Arbeitsbereich nicht wirksam. Aber es dämpft Hohlraumresonanzen und Ströhmungsgeräusche im Gehäuse.

    Dein Material ist allerdings viel zu dünn. Ich würde z.B. dieses nehmen: http://www.visaton.com/de/chassis_zubehoer/zubehoer/371.html

    http://www.visaton.com/de/forum/pc_bedaempfung.html
    http://www.visaton.com/de/forum/pc2_bedaempfung.html

    Ich würde damit die Wände bekleben. Das reicht im Allgemeinen. Ansonsten leidet der wirkungsgrad.

    Vergrößere Das Volumen um das Volumen das der Baßreflexkanal verdrängt hat. Der Rest geht im +/- unter.

    Bei 10% virtueller Volumenvergrößerung wäre der Lautsprecher schon sehr gut bedämpft. Für Subwoofer eigentlich schon zu hoch. Für Standlautsprecher gerade ausreichend. Hier nimmt man besser mehr.

    Das siehst du aber in den oberen Links von visaton.
     
  10. #9 Mooserider, 28.02.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Hallo Mr. Bean,

    die Infos auf der Visaton-Seite haben mich nochmal ein ganzes Stück voran gebracht, danke dafür. Ich denke, dass ich nun erstmal soweit gerüstet bin. Evtl. bekomme ich von Magnat auch noch die Parameter für den kleinen Sub, aber das hier sieht ja schon alles ganz gut aus.

    Vermutlich werde ich mich nächstem Wochenende dem Elch mal widmen, wenn das Wetter es zulässt. Ich werde berichten, was daraus geworden ist!

    Viele Grüße, Mooserider
     
  11. #10 Mooserider, 01.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Es hat sich nun doch noch eine weitere Frage ergeben. Wenn ich das richtig sehe, müsste bei einem Einbau in der Reserveradmulde das Bassreflexrohr idealerweise in Richtung Kofferraum geöffnet sein (wie auch das Chassis). Bei der errechneten Länge kann dann aber natürlich nur ein abgeknicktes Bassreflexrohr verwendet werden.

    Wie sind nun Chassis und Bassreflexrohr in diesem Fall anzuordnen? Also konkret, gibt es eine Regel, in welche Richtung die Innenseite des Reflexrohrs in Relation zum Chassis geöffnet sein muss? Die möglichen Anordnungsweisen habe ich hier mal skizziert (Ansicht "von oben"):

    [​IMG]

    Welche dieser Anordnungen ist vorzugswürdig? Gibt es vielleicht noch eine bessere, von mir nicht gesehene, Variante? Kann das Rohr möglicherweise sogar auch zur linken Seitenfläche der Box ("Werkzeugseite" der Reserveradmulde) hin geöffnet sein? Dann könnte es ohne Knick quer durch die Box gelegt werden:

    [​IMG]

    Aber wie würde es dann in den Fahrzeuginnenraum abstrahlen?


    Schonmal danke für jede weitere Hilfe! Grüße - der Mooserider
     
  12. #11 Mr. Bean, 01.03.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hier ist die Abstrahlung des Chassis zu beiden Seiten symetrisch und somit auch dessen Belastung.

    [​IMG]


    Nein.



    [​IMG]

    Das frage ich mich auch ;)
     
  13. #12 Mooserider, 01.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Sorry, aber könntest Du das kurz noch etwas näher erklären? Das habe ich noch nicht verstanden.

    Danke! Gruß - Mooserider
     
  14. #13 Mr. Bean, 01.03.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    [​IMG]

    Sorry: Tomaten auf den Augen. Ich habe vergessen zu schreiben, das ich das mittlere Bild meinte! Man sieht ja 3 Bilder ....

    Die verdrängt Luft bildet einen Widerstand. Durch den gleichen Raum Links und Rechts bildet sich eine gleichmäßigere Belastung in dieser Richtung für das Chassis bzw. die Membranaufhängung.
     
  15. #14 Mooserider, 01.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Danke, jetzt ist es klar! Wirklich klasse, wie Du allen hier so hilfst. Jetzt soll es wohl was werden - sobald ich fertig bin, stelle ich mal ein Foto vom Ergebnis ein!

    Grüße - Mooserider
     
  16. #15 Rob Benz, 01.03.2009
    Rob Benz

    Rob Benz Guest

  17. #16 Mooserider, 02.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    HALLO Mr. Bean ;D,

    ich habe heute von Magnat die korrekten und vollständigen TSP für das 250er Chassis bekommen. (Du hast sicherlich das Gegenteil gehofft ;)) Also falls Du noch nicht völlig durchdrehst wegen mir, wäre ich Dir ausgesprochen dankbar, wenn Du auch dieses noch einmal simulieren würdest:

    Subwooferchassis Magnat Power Bull 250, 220 W RMS, Impedanz 4 Ohm. Fs: 27 Hz, Re: 3.3 Ohm, Qms: 3.4, Qes: 0.22, Qts: 0.21, Vas: 96 Liter, Xmax: 8 mm, Spl: 95 dB.

    Wenn es bei dem 300er bleibt, müsste ich mich übrigens mit dem 39 Liter BR-Gehäuse bescheiden. Habe alles versucht, aber auf deutlich mehr als ca. 40 Nettoliter komme ich ohne Auslagerung des Tirefit (was ich gerne vermeiden möchte) einfach nicht. Die Endstufe kommt ohnehin schon unter den Beifahrersitz (was in punkto Verkabelung eigentlich prima ist). Aber mit ein bisschen Anhebung bei 40 Hz würde das sicher auch gehen...

    @Rob Benz: Danke für das Video! Das Öffnen der Klappe macht mal richtig schön deutlich, wie groß der Unterschied zwischen freispielendem und eingebautem Chassis ist!

    Viele Grüße - Mooserider
     
  18. #17 Mr. Bean, 02.03.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Simuliere ihn heute Abend mal!
     
  19. #18 Mooserider, 02.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Also das wäre richtig Klasse, vielen Dank!
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mooserider, 05.03.2009
    Mooserider

    Mooserider Elchfan

    Dabei seit:
    27.02.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W168, A140 Cl.Spirit
    Hallo Mr. Bean,

    möchte Dir nicht auf den Zeiger gehen. Ich würde mich wirklich freuen, wenn Du den kleineren Sub noch für mich simulieren würdest!

    Vielen Dank! Grüße - Mooserider
     
  22. #20 Mr. Bean, 05.03.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    888
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Habe heute Morgen im Zug dran gedacht, das da noch was war ....
     
Thema: Subwoofer in Reserveradmulde, Gehäuse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 subwoofer

    ,
  2. mercedes a klasse subwoofer ersatzrad

    ,
  3. sub 300 supreme magnat

    ,
  4. reserverad b subwoofer wie viel platz zur abdeckplatte,
  5. subwoofer in reserveradmulde,
  6. mag 300 supreme tsp,
  7. w245 reserverad sub,
  8. w168 bassbox daten anbau Anleitung ,
  9. car hifi subwoofer gehäuse Varianten,
  10. spreizniet mercedes w168 kofferraum,
  11. Mercedes W168 reserve rad subwoofer
Die Seite wird geladen...

Subwoofer in Reserveradmulde, Gehäuse - Ähnliche Themen

  1. W169 Wasser in der Reserveradmulde

    W169 Wasser in der Reserveradmulde: Seit kurzer Zeit ist Wasser in der Reserveradmulde alles Untersucht keine Ursache gefunden.Hilft einer neuer Heckklappengummi. Gruß Manni
  2. W169 Subwoofer Einbauen

    Subwoofer Einbauen: Hallo liebe Elchfans, und zwar will ich mir einen Subwoofer einbauen. Ich habe das Audio Radio 5 in meinem Auto kann ich diese Anlage einbauen...
  3. A169 820 1202 subwoofer Harman Kardon Reserverad

    A169 820 1202 subwoofer Harman Kardon Reserverad: Moin verkauft jemand den Reserverad subwoofer?? Mit freundlichen Grüßen
  4. Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?

    Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?: Hallo zusammen! Bei unserem W169 füllt sich die Reserveradmulde in Abständen mit Wasser. Jetzt haben wir uns mit dem Gartenschlauch auf...
  5. andere Biete einen meiner Subwoofer

    Biete einen meiner Subwoofer: [IMG] [IMG] Der Subwoofer hat die Maße: 40cm x 34cm x 48cm (HxBxT) Er ist mit dem Mivoc LAW 2564 XM (4 Ohm) bestückt und schafft eine untere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden