W169 Suche Expertise Klimakompressor

Diskutiere Suche Expertise Klimakompressor im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo zusammen, ich hoffe auf die fachliche Expertiese der Community da ich grade etwas erschlagen bin. Mein Guter Segment III Benz (7Jahre alt)...

  1. EnQuI

    EnQuI Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A200CDI
    Hallo zusammen,

    ich hoffe auf die fachliche Expertiese der Community da ich grade etwas erschlagen bin. Mein Guter Segment III Benz (7Jahre alt) steht vor einer recht unrentablen Investition. :)

    [ Problem]
    Vergangenen Montag habe ich festgestellt das meine Klimaanlage nicht mehr kühlt. Etwas verwundert darüber, da ich erst im Februar meinen großen 90.000 km ASSYST und TÜV hatte habe ich mir nichts dabei gedacht und beim Feundlichen Händler einen Termin dazu gemacht. (Gebläse und Heizen funktionierte, lediglich die Kühlung war nicht vorhanden)

    [ Daimler Beratung]
    Heute bei der Serviceannahme empfahl mir der Serviceberater eine große Klimaanlagenwartung zu 69 EUR machen zu lassen. Laut seiner Auskunft wäre bei einem Fahrzeug mit meinem Baujahr (12/2004) mittlerweile die Kühlflüssigkeit alle. Der Kompressor sei wahrscheinlich nicht defekt, da dieser sich bei niedrigem Stand der Kühlflüssigkeit abschalten würde.


    [ Daimler Resultat]
    Als ich gegen 16 Uhr mein Fzg. entgegennahm sagte er das sie die Wartung mit Kostenumfang von letztendlich 100,09 EUR Lohn+Material durchgeführt haben und die Flüssigkeit tatsächlich niedrig war.
    Auf meine Frage warum so etwas beim kürzlichen ASSYST nicht bereits bemerkt wurde antwortete er: gehört nicht zum Unfang. Nur ein Funktiontest.

    Die Klimaanlage funktioniert jedoch nicht. Laut Aussage MB ist der Klimakompressor defekt. Sie hätten gemessen das dieser keinen Druck aufbaut. Er bot mir an die Reperatur für 1.400 EUR durchzuführen.
    Nach Rückfrage auf Kulanz, da es sich wohlmöglich auf einen Materialdefekt in Folge des "nicht Abschaltens" des Kompressors (mangelnde Schmierung etc) bekam ich die Antwort: das Fzg sei zu alt und dort sei keine Kulanz möglich.


    Nun hoffe ich auf Eure fachliche Expertiese.
    • Was gehört denn genau zum großen ASSYST bzw. hätte der niedrige Stand der Kühlflüssigkeit und evt. Folgeschaden entdeckt werden können?
    • Was genau ist 1.400 EUR Wert? Ist der Tausch so teuer? Bei ebay gibt es w169 Klimakompressoren für 399 EUR und Orginale für gut 520 EUR?
    • Hat jemand Erfahrung unter welchen Umständen möglicherweise zu Mindest Anteilig Kulanz gewährt wird (habe zB wirklich JEDEN Reperatur und Wartungsumfang bei MB gemacht)
    • Gibt es Unterschiede ob zB eine Niederlassung eher Kulanz gewährt als ein Händler (diesmal war ich beim Händler und der ASSYST wurde bei der Niederlassung gemacht)


    Natürlich stelle ich mir die Frage ob sich die Investition lohnt. Ich spare bereits auf ein neues Fzg. welches ich mir 2012 gern zulegen möchte (ich glaube nach 8 Jahren hat er seinen Dienst getan). Hier stellt sich natürlich erheblich die Frage der Wirtschaftlichkeit d.h. ob der geschmählerte Wiederverkaufswert sich mit den Investitionen deckt.

    Vielen Dank schon mal *daumen*,
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Landgraf, 11.05.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    das ist natürlich sehr ärgerlich... verständlich!

    Willst Du wirklich auf eine Klimaanlage verzichten? Der Weiterverkaufswert deines Elchs wird mit einer defekten Klimaanlage auch nicht besser ausfallen...

    Die Wartung bzw. der Check des Füllstands der Klimaanlage gehört NICHT/NIE zum Assyst hinzu.
    Es ist leider normal dass man nach ca. 3-5 Jahren mit einer fast vollständig leeren Klimaanlage rechnen muss. Bei manchen Fahrzeugen hält es länger, bei anderen wiederum nicht!

    Bei meinem A200 hätte der Wechsel des Klimakompressors ca. 1.200 EURO gekostet. Die Hälfte ging auf Kulanz (3 Jahre alt, 35.000Km gelaufen) und die andere Hälfte wurde von der Mercedes Anschlussgarantie getragen.
    Der Aufwand ist schon vorhanden das Teil zu tauschen...

    Bei einem so alten Fahrzeug mit einer derart hohen Laufleitung gibt es nie Kulanz. Warum auch? Alles unterliegt nunmal einem gewissen Verschleiss, ist leider so.

    Der Klimakompressor beim W169 schaltet NIE vollständig ab, sondern läuft immer mit mindestens 2% mit. So kann er nie trockenlaufen und einen Schaden nehmen obwohl nicht eingeschaltet ist. Das bedeutet aber nicht dass er a) unkaputtbar ist oder b) er sich hätte abschalten müssen wenn die Klimaanlage an Unterfüllung leidet.

    Wenn Du den Wagen ohnehin nächstes Jahr veräussern willst, dann frag doch mal bei einem unabhängigen Klimafachmann an. Vielleicht kann er dir einen Kompressor für 400-500 EURO besorgen und baut ihn dir günstiger ein.. wer weiss!?

    Sternengruß + viel Erfolg.
     
  4. EnQuI

    EnQuI Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A200CDI
    Vielen Dank! *daumen*

    Ich werde mal schauen ob ich eine Freie Werkstatt finde der die Reperatur zwischen 600 und 800 EUR durchführt. Ist glaube ich meine maximale Schmerzgrenze.

    Weißt Du ob es folgeschäden geben kann wenn ich die Lüftung (mit deaktivierten AC button) betreibe?

    Vielen Dank!
    Gruß,
    Christian
     
  5. #4 Mr. Bean, 12.05.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.792
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Da sieht man wieder, was der Wunsch von Mercedes/der Hersteller mit der Wirklichkeit nicht übereinstimmt.

    Eine Wartung/Überprüfung wird von Autoclubs empfolen. Wird wohl schon seinen Grund haben ... :-/


    Siehe auch: KFZ-Technik erklärt / Tuning Infos / Reparaturen / Teilenummern usw. -> Die Fahrzeugklimaanlage
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Im Normalfall ist eine Klimaanlagenwartung unnötig und rausgeworfenes Geld.

    In diesem Fall ist auch keineswegs gesagt, dass der Defekt des Klimakompressors auf fehlendes Kältemittel zurückzuführen ist (halte ich persönlich auch für unwahrscheinlich).

    gruss
     
  7. knefi

    knefi Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Marke/Modell:
    B180 (W246) / A160CDI (W169)
    Wieso ist eine Klimaanlagenwartung rausgeschmissenes Geld?

    Wie soll denn anderst das Kältemittel aufgefüllt werden???
     
  8. Falk

    Falk Guest

    mein klimakompressor war nach 5 jahren defekt und da war kaltemittelstand ok. kosten 1300€. ist also völlig im rahmen.
     
  9. #8 Landgraf, 12.05.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    mein Klimakompressor war auch defekt - starke Geräuschentwicklung (wie ein Traktor) und das nach ca. 35.000Km und 3 Jahren.
    Von den 750gr Kältemittel fehlten ca. 200gr.

    Ich denke es ist sinnvoll alle 3-4 Jahre mal einen Klimacheck zu machen... wobei aber dort ohnehin NUR der Füllstand kontrolliert wird. Erst danach kann man Undichtigkeiten aufspüren, mittels Tracer (Kontrastflüssigkeit) und UV-Licht.

    Im Zuge eines Assysts ist es definitiv Geldverschwendung und überflüssig. Vor allem technisch gar nicht zu machen... dann bräuchte eine Werkstatt ja zig solcher Geräte.

    Sternengruß.


    P.S.: gibt aber auch ältere Mercedes die auch nach 7 Jahren noch ausreichend Kältemittel in der Anlage haben.
     
  10. raibu

    raibu Elchfan

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    44.. Herne
    Marke/Modell:
    A160
    mal ein kleines Staement zu Klimaanlagen in Fahrzeugen, zum besseren Verständnis:

    Eine Klimaanlage ist in einem Fahrzeug nie Wartungsfrei. Leider vernachlässigen das rd. 90% der Werkstätten, freie sowie auch Vertragshändler.

    Bedingt durch die dort vorhandenen Schläuche, Dichtungen, O-Ringe etc. verliert eine Klimaanlage rd. bis zu 15% des Kältemittels pro Jahr (im Gege´nsatz zu einem Kühlschrank, da dieser ein geschlossenes starres System hat, also ohne Schläuche).

    Dieses Kältemittel ist u.a. auch das Transportmedium für das sich im Kühlsystem befindliche Klimaoel, auch PAG genannt. Dies sorgt für die Schmierung beweglicher Teile, wie z.B. auch dem Kompressor.

    So nicht mehr genug Kältemittel vorhanden ist, ist auch der Kreislauf des Oels nicht mehr gewährleistet und die erforderliche Schmierung fällt aus oder ist zumindest drastisch eingeschränkt.

    Zumindest läuft, wie schon vorher gesagt wurde, bei der A-Klasse der Kompressor immer, wenn auch teilweise in geringem Rahmen mit. Das ist bei anderen Fahrzeugen nicht der Fall. Daraus resultieren aber auch Fehler. So z.B. der Kreislauf längere Zeit nicht in Gang kommt, trocknen dann noch zusätzlich Dichtungen etc. aus und werden undicht.

    Eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage ist also kein Unsinn, Blödsinn oder sonstiges. Es ist einfach nur ein Vorbeugen um bedeutend kostspieligeren Reparaturen nicht unbedingt sein eigen nennen zu dürfen.

    P.S. Landgraf: der Einsatz von Kontrastmitteln oder auch Kontrastoelen ist leider seit ca. 2 Jahren verboten. Eine Undichtigkeit sollte heute z.B. durch das Befüllen mit Stickstoff und dann entsprechender Lecksuche mit einer diesen Stickstoff suchenden Sonde durchgeführt werden.
     
  11. #10 Landgraf, 12.05.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Das kann nicht sein, denn das wird heute (2011) noch in allen Werkstätten angewandt.
    Gibt keine Probleme damit.

    Ich bekomme in 14 Tagen den Kondensator bei Mercedes gewechselt, auf der jetzt schon erstellten Rechnung (für die Anschlussgarantie) taucht auch wieder das Kontrastmittel auf.

    Übrigens heisst das Kältekompressoröl bei R134a nicht PAG sondern eher PAO (68).

    Sternengruß.
     
  12. raibu

    raibu Elchfan

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    44.. Herne
    Marke/Modell:
    A160
    Sorry, PAG100 oder PAG46 etc. (oder auch Univeraloel, von dem ich persönlich nichts halte). Schau mal z.B. hier
    Kältemittel Shop
    Wie sich das bei dem neuen R1234yf verhält weiß ich leider noch nicht.

    Zum Thema Kontrastmittel. Ist aufgrund einer Umweltverordnung verboten, wissen nur viele Werkstätten nicht. Sollten die mal Besuch vom Umweltamt oder in manchen Städten Ordnungsamt haben, was bei uns z.B. mind. 1x jährlich ist und es fällt auf, gibt es ein Bußgeld bis zu 10.000,- EUR.

    Wird auch schon seit rd. einem Jahr bei jedem Klimawartunglehrgang darauf hingewiesen, dass dort ein Verbot besteht. Zumindest bei uns in NRW ist das so, obwohl es ist eine bundesweit gültige Verordnung.
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Kältemittel auffüllen, wenn zu wenig drin ist und nicht wenn noch mehr als genug drin ist. Das erfüllt den Umstand nicht das Geld rauszuwerfen.

    Sprich keine Wartung machen (präventiv agieren), sondern zustandsorientiert an die Sache rangehen.

    Bei der A-Klasse schaltet sich die Klima bei zu wenig Kältemittel von allein ab. Zu dem Zeitpunkt ist aber noch mehr als genug drin, um die Schmierung zu gewährleisten.
    Warum also jährlich zur Wartung rennen?
    Das ist rausgeworfenes Geld!

    Geht man zum Wiederauffüllen, wenn sie sich abgeschaltet hat, dann sind auch keine, wie von raibu behauptet, kostenspieligen Reparaturen zu erwarten.

    gruss
     
  14. EnQuI

    EnQuI Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A200CDI
    Ich habe mich jetzt einmal von einer freien KFZ Meisterei beraten lassen, die ihren Schwerpunkt auf Klimaanlagenwartung / Tausch gesetzt hat. Sachen gibts - dachte es nie das das Zeug so häufig kaputt geht, das man hier überleben kann.

    Ich bin zum Schluss gekommen das Fzg. auf jeden Fall zu reparieren. Da momentan jedoch MB im Rückstand mit den Teilen ist, habe ich 2 Wochen (!) Bedenkzeit wie ich mich entscheide.

    Grüße,
     
  15. #14 w168012002, 13.05.2011
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    zustimmung

    Neugier: wie kann man den "Füllstand" kontrollieren ?

    ich kenn es nur so:
    Erst durch absaugen (und evakuieren) lässt sich die noch vorhandene Füllmenge feststellen und danach die richtige Füllmenge wieder einfüllen

    Richtig, nach Undichtigkeiten wird erst nach Neu-Befüllung gesucht, egal mit welcher Methode



    Und wie schon von den "Vorrednern" geschrieben, eine PKW-Klimaanlage ist nicht wartungsfrei, da Sie nicht hermetisch dicht ist

    An einem Kühlschrank im Haushalt habe ich bisher weder Schläuche noch Verschraubungen mit Dichtungen gesehen, da ist alles dicht verlötet und somit wohl wirklich wartungfrei....
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Falk

    Falk Guest

    früher war alles besser ;D ...bei unserem 92er ford gabs im ausdehnungsgefäß (oder was das auch war) ein schauglas fürs kühlmittel.
     
  18. #16 Landgraf, 13.05.2011
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    man kann nur sehen wie viel noch in der Anlage verblieben ist wenn man es komplett absaugt, korrekt.
    Andere Möglichkeiten gibt es nicht.

    Dieses "Schauglas" sitzt auf der Trocknerflasche die früher auch noch ganz anders aufgebaut war und immer zwei Druckschalter aufnahm (Nieder- und Hochdruck).
    Seit R134a jedoch kann man anhand des Schauglases auch nicht mehr eine 100%ige Aussage über den Füllstand fällen. Das ging nur bei den R12 Anlagen.

    Ich werde mir einfach angewöhnen alle 3 Jahre mal einen Klimacheck machen zu lassen... dann sollte man die maximale "Sicherheit" in Sachen Lebensdauer und Kühlung erhalten. Aber dennoch kann immer mal ein Baustein aus der Kälteanlage defekt werden.
    Bei mir ist ja jetzt nach dem Kompressor auch schon der Kondensator undicht...

    Sternengruß.
     
Thema: Suche Expertise Klimakompressor
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 klimakompressor tauschen

    ,
  2. w169 klimakompressor wechseln

    ,
  3. w169 klimakompressor

    ,
  4. klimakondensator tauschen w169 motor absenken,
  5. klimakompressor tauschen w 169,
  6. klimakompressor tauschen w 169 mannheim,
  7. a-klasse 2008 klima kompressor ausbauen,
  8. klimakompressor w169 wechseln,
  9. w169 klimakompressor kupplung wechseln,
  10. klimakompresssor erbeuern a klasse w169 kosten?,
  11. w169 klimakompressor startet nicht,
  12. klimakompressor oder magnetkupplung w169,
  13. a klasse kompressor defekt,
  14. klimakompressor w169 testen,
  15. w169 klimakompressor ausbauen,
  16. a169 klimakompressor läuft nicht,
  17. kompressor w169 tauschen,
  18. kosten für klimakompressor wechsel mb 169,
  19. klimakompressor a-klasse w169,
  20. klimakupplung w169,
  21. klimaanlage a klasse defekt kosten,
  22. w169 klimaanlage kompressor tauschen,
  23. w 169 klimakompressor tauschen
Die Seite wird geladen...

Suche Expertise Klimakompressor - Ähnliche Themen

  1. W168 Suche Tür vorne links W168 in grau 706

    Suche Tür vorne links W168 in grau 706: Hallo Ich suche eine gute Fahrertür für einen W168 von 2000 in grau, Farb Nr 706 Meine Tür hat eine Gummileiste, innen kann sie leer sein, kann ja...
  2. W168 Suche Fensterschachtleisten außen für W168

    Suche Fensterschachtleisten außen für W168: VL, VR, HR, auch einzeln oder im Komplettsatz rundum 4 St. Kontakt 0170 836 88 87, danke. Gruß
  3. Auf der Suche nach Antworten....

    Auf der Suche nach Antworten....: Hallo Gemeinde. Ich habe mal wieder ein paar Fragen an euch.... 1.ich suche die ET Nummer von der Fahrertür VL für meinen W169. Den Lackcode...
  4. W168 Suche W168 in oasengrün

    Suche W168 in oasengrün: Hallo, ich habe ich letzte Zeit wieder nur still mitgelesen, aber jetzt ist es so weit. Nach dem ich in 1998 eine A-Klasse in oasengrün gefahren...
  5. Suche Teilenummern im Vorbau Schraube Leitteil u. Gewindeplatte

    Suche Teilenummern im Vorbau Schraube Leitteil u. Gewindeplatte: http://mb-teilekatalog.info/view_SubGroupAction.php?lang=G&mode=BM&class=1&aggtyp=FG&catalog=66A&model=168109&group=62&subgrp=060 Um Nummer 40...