Telefonrückbau

Diskutiere Telefonrückbau im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Moin aus HH, ich besitze einen W169 200cdi Elegance. Bj.2005 2007 ist mir von Mercedes ein Telefon ( mit Aufnahmeschale ) mit...

  1. #1 Noodles, 05.11.2015
    Noodles

    Noodles Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 200 CDI
    Moin aus HH,
    ich besitze einen W169 200cdi Elegance. Bj.2005
    2007 ist mir von Mercedes ein Telefon ( mit Aufnahmeschale ) mit Freisprecheinrichtung über mein APS 50 eingebaut worden und bis diesen Sommer funktionierte es.
    Ich benutze es nicht mehr ( s. Hintergrund ) und will die Telefoneinrichtung elektrisch deaktivieren, also die Kabel abklemmen.
    Wo muß ich nun am Steuergerät die dementsprechenden Kabel abziehen ??

    Vielen Dank für die Tips

    Hintergrund : Diesen Sommer gab plötzlich mein APS 50 den Geist auf, alles black....der "Freundliche" meinte, ich solle die Batterie vorübergehend abklemmen.
    Nach ca 15 Min. wieder angeklemmt und siehe da....alles wieder toll, Radio läuft, Navie Ok, sogar das Telefon funzte wieder.
    Nachdem ich am nächsten Tag meinen Elch wieder gestartet hatte, erkannte mein APS 50 das Telefon nicht mehr....und seitdem,
    wird meine Batterie ( bei Stillstand in der Garage ) innerhalb von ca 3 Tagen leergesaugt. Das Telefon soll defekt sein und selbst im Ruhezustand die Batterie entladen, so sagte es mir ein HIFI-Reparaturdienst.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Noodles, 18.02.2016
    Noodles

    Noodles Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 200 CDI
    Moinsen,
    Ich habe bei meinem Elch beim Freundlichen den Ruhestrom messen lassen.....siehe da, das Telefon hat immer munter geladen und der Ruhestrom war bei 300mA..
    Also wieder nach hause in die Garage.
    Telefon ausgebaut und nun ging der Ruhestrom nach einer 1/4 Std. gegen 0.07 mA., aber......das ganze mal 24 Std,= 1,92 A....dann hält die volle Batterie doch gerade 4 Tage, oder mache ich einen Denkfehler....
    Über Antworten zu meinem Problem wäre ich dankbar...Gruß von der Küste
     
  4. #3 Passauf02, 18.02.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Da ist dir ja wohl die Kommastelle verrutscht. Hoffentlich passiert dir das bei der Rente nicht.
    0,07 mA? ==> * 24 Stunden gibt 1.68 mAh oder aber 0,00168Ah ==> das reicht für mehrere Jahre.
    ich gehe mal von einem Messfehler aus.
    Waren wohl eher 70mA die gemessen wurden. Dann wären das 1.68Ah pro Tag ==> die Batterie ist dann nach 42 Tagen komplett leer. Anspringen wird das Fzg nach 30 Tagen bestimmt nicht mehr.
    Wenn die Messung richtig war dann war es etwas zu viel.
     
    Noodles gefällt das.
  5. #4 Noodles, 09.03.2016
    Noodles

    Noodles Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 200 CDI
    ....moin Passauf02, korrekt !!!....ich hatte mich da wohl vertan, sorry.....deine Angaben stimmen natürlich. Der Ruhestrom schwankt ( nach ca. 10 Min.im "Schlafmodus" ) zwischen 10 und 100 mA...
    da ist meine Batterie (ca 50% geladen) nach 5 Tagen nicht mehr startfähig.
    Nach Ziehen der Sicherung 13 ( Fensterheber , vorne ) war ein Ruhestrom von 8 mA...das ist den wohl der Idealfall oder ??
    Ich vermute nun, das entweder die Schaltkulisse/Fensterheber v. links, oder das Steuergerät/vorne links in der Tür... defekt sind......
    die preiswertere Lösung bei Mercedes ist ein Tausch der Schaltkulisse ( ca. 200€ ) incl.
    Sollte danach der Ruhestrom immer noch so hoch sein, bliebe da noch das Steuergerät...und das Wechseln kostet ( Das Steuergerät alleine ganz aktuell 192€ ) also ca. 400€ !!Incl.
    Das wird denn "eine schöne Tasse Tee".....
    Ich freue mich auf Antworten und Anregungen......Gruß von der Küste
     
  6. #5 Passauf02, 09.03.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Jetzt weiß ich nicht, was noch alles an der betreffenden Sicherung hängt. Mindestens die Fensterheber, das Tastenfeld, das Türsteuergerät, die Spiegelverstellung und Spiegelheizung würde ich sagen. Evtl noch das Türschloss und Türverriegelung.
    Dass das Tastenfeld ein Problem hat, glaube ich nicht. Eher schon das Türsteuergerät weil Elektronik.
    Was ich ganz sicher sagen kann: Die Methode "Try and Error" wird nicht weiterhelfen.
    Da muss die Türverkleidung auf und alles genau begutachtet werden.
    Wenn Teile benötigt werden, kann man auch bei MBGTC.DE suchen.
    Also: Erst mal ne Tasse Tee und dann mal hinter den Deich schauen. *ironie*
     
    Noodles gefällt das.
  7. #6 Noodles, 10.03.2016
    Noodles

    Noodles Elchfan

    Dabei seit:
    05.11.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 200 CDI
    .....moinsen...Passauf02...danke für den Tip erstmal....
    Heute Termin beim "Freundlichen"....besagte Schaltkulisse gewechselt 228€ incl. Ruhestrommessung vom Fachmann.
    Und: Konstanter Ruhestrom 0,007A, die Werkstatt hat das mit Foto und in der Rechnung vermerkt....hoffentlich war´s das nun....
    Aber es tat sich ein neuer, mir unbekannter Abgrund auf....Beim Starten heute morgen ( Garage 14 ° ) leuchtet die Vorglühleuchte....( noch nie gehabt, sowas..)
    10Sek. laufen lassen und dann noch einmal gestartet.....Vorglühwarnlampe war dann aus und ging auch im Laufe des Tages, auch nach mehrmaligem Starten auch nicht an.
    Ich denke, das macht der wohl nur, wenn der Motor kalt ist....Der "Freundliche", also eine große Mercedes Kette hier in Hamburg, meinte...
    Das wird wohl ab jetzt immer wieder passieren. Wenn das repariert werden soll, kostet es ca. 800-1000€ !!!!! Das ist doch wohl ein schlechter Scherz ??......Und der 1.April kommt erst....
    Um an die Glühkerzen zu kommen, muß wohl der halbe Motorraum demontiert werden...die Glühkerzen selber sind preiswert, aber der Arbeitslohn !!!!!
    Hat jemand mit diesem Fehler Erfahrung ?? was kann passieren, wenn ich die Lampe ignoriere ??
    Die ist doch eigentlich nur zum Vorglühen, wenn der Motor erstmal läuft, muß doch nicht weiter vorgeglüht werden..??
    Immer dankbar für Anregungen und Ratschläge...Gruß von der Küste
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 stuermi, 10.03.2016
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    86
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    meiner ist auch Baujahr 2005 und hatte letztes jahr angefangen sich wegen der glühkerzen zu beschweren, dürfte also bei deinem auch so weit sein.

    wenn eine glühkerze defekt ist kann sie theoretisch abglühen und teile in den brennraum verteilen, was dann durchaus schäden am kolben und/oder den ventilen hervorrufen kann. ergo: sollte sich das problem häufiger zeigen, bleibt nur der tausch, wenn man folgeschäden vermeiden will.

    die kosten dafür variieren stark von werkstatt zu werkstatt, wegen eben des hohen arbeitsaufwandes. bricht eine kerze beim ausdrehversuch ab, kann es noch mal teurer werden.

    bei mercedes hat man mir letztes jahr mit kosten von rund 800 - 1200 euro "gedroht", eine kleine unabhängige schrauberwerkstatt um die ecke hat es letztlich für rund 450 geregelt :-)
     
    Noodles gefällt das.
  10. #8 Passauf02, 11.03.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Die normale Leuchtdauer beim Starten eines kalten Motors ist so bis 4s. Wenn aber das Glühzeitrelais erkennt, dass eine Glühkerze defekt ist, dann wird mit einer längeren Leuchtzeit nach dem Starten der Fehler angezeigt.
    Ich hatte schon zwei mal die Begegnung mit diesem Fehler. In beiden Fällen habe ich nicht lange gewartet und es beim Vertragshändler machen lassen. In der Erwartung das die sich vielleicht mit dem Motor besser auskennen. In beiden Fällen riss aber eine Glühkerze ab und der Stummel musste ausgebohrt werden was dann ein teurer Spaß war. Bei 450.- wäre ich froh gewesen.
    Gerd
     
    Noodles gefällt das.
Thema:

Telefonrückbau