Teure Totalrevision Automatik nach "F" im Display/ mit Bildern!!

Diskutiere Teure Totalrevision Automatik nach "F" im Display/ mit Bildern!! im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, dieser Beitrag richtet sich an alle W168-Automatikfahrer, die schonmal mit Getriebeproblemen und der Bekannten Anzeige im...

  1. #1 Meccanoman, 28.04.2013
    Meccanoman

    Meccanoman Elchfan

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Verkaufsingenieur
    Ort:
    Aarau/ Schweiz
    Marke/Modell:
    A190 L Elegance
    Hallo Elchfans,

    dieser Beitrag richtet sich an alle W168-Automatikfahrer, die schonmal mit Getriebeproblemen und der Bekannten Anzeige im Kombiinstrument Bekanntschaft gemacht haben.

    Nachdem mein A190L im Februar zum 70000er Service (Swiss Integral; 10 Jahre gratis Service oder 100000km) einrücken musste, gab es obendrauf noch eine Spurvermessung und zwei neue Bremsscheiben hinten für lumpige 1600,-CHF.
    Auf die Frage ob die Scheiben vergoldet oder rhodiniert seien kam als trockene Antwort "in dem Fall wären es 10000,-CHF".
    Scheinbar gibt es also auch noch diese Luxusversion als Option.
    Vor zwei Wochen, während eines Staus und damit verbundenem Stop-and-go-Verkehr erschien zum erstenmal ein Rupfen beim Anfahren.
    Wenn der Wagen erstmal rollte, gab es keine Probleme oberhalb des ersten Ganges.
    Diese Symptome traten während der Fahrt etwa 4 mal auf.
    Letzte Woche passierte dies dann schon ständig und zum ersten Mal erschien das allseits bekannte "F" im Display.
    Da mein Wagen beim Erwerb im Jahr 2011 eine Neuwagengarantie für ein Jahr enthielt und ich diese auch letztes Jahr verlängert hatte, gab es keinen Grund zur Beunruhigung.
    Schnell einen Termin beim gleichen freundlichen MB-Händler vereinbart und letzten Dienstag durfte man sein Auto erstmals von unten auf der Hebebühne bewundern.
    Das Auslesen des Fehlerspeichers ergab eine "Gebrochene Lamellenkupplung K1".
    Als regelmässiger Leser des Forums keine echte Überraschung, denn das vom japanischen Zulieferer Aisin gelieferte Getriebe ist zwar kompakt, aber auch störanfällig und nicht besonders für hohe Drehmomente ausgelegt.
    Die Diagnose wurde der Versicherung mitgeteilt und nach kurzer Zeit gab es ein "go" zur Reparatur.
    Man kann nur wärmstens empfehlen, einen gebrauchten Elch mit Garantie zu kaufen, denn gerade hier in der Schweiz werden Reparaturen bei einem Stundensatz von 185,-CHF plus 8% Märchensteuer schnell exorbitant teuer.
    Die Revision kostet etwa 5000.-, ein neues Getriebe sogar 8000.-CHF.
    Also wurde eine Totalrevision vorgenommen die auch fotografisch für die Versicherung als Nachweis festgehalten werden musste.
    Bei der Lamellenkupplung ist der verbogene und eingerissene Ring an der Vorderseite zu erkennen, während die Rückseite noch recht intakt ausschaut.

    Ein interessanter Einblick in die verborgenen Welten des geliebten Elches sozusagen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hoffentlich kommen die Bilder mit rüber.
    Bei Bedarf gibt es weitere Aufnahmen!
    Wer etwas mehr über die Technik erfahren möchte, schaue bitte hier:
    http://www.aclassinfo.co.uk/mypage.59a.htm

    und hier (Bauteil 21 auf Seite 5 ist die defekte Kupplung):

    http://www.aclassinfo.co.uk/Auto trans Info 722.7_Teil1.pdf

    Viele Grüsse aus dem (Noch-)Steuerflüchtlingsparadies.

    Meccanoman
     
    Schrott-Gott, CarClean, taurus und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 28.04.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. #3 Vaneo freund, 28.04.2013
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Wurde noch an anderen Bauteilen ein Verschleiß festgestellt und was ausgetauscht?
     
  5. Falk

    Falk Guest

    was hat eine versicherung damit zu tun ? (aus unwissenheit und neugier gefragt)

    grüße
     
  6. #5 w168012002, 29.04.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    wer lesen kann ist im Vorteil *ironie*

    steht doch oben, die bezahlen den ganzen Spaß
     
  7. #6 Meccanoman, 29.04.2013
    Meccanoman

    Meccanoman Elchfan

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Verkaufsingenieur
    Ort:
    Aarau/ Schweiz
    Marke/Modell:
    A190 L Elegance
    Guten Abend Falk und Vaneofreund,

    zu euren Fragen lässt sich folgendes sagen. In der Ölwanne des Getriebes befanden sich eine grosse Anzahl Metallspäne. Das Getriebe wurde daher komplett zerlegt, gewaschen und auf weitere Beschädigungen kontrolliert.
    Soweit mir bekannt war es in erster Linie die Lamellenkupplung K1 die hier den Geist aufgegeben hat.
    Weitere Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hier nochmal die Motor-/Getriebeeinheit getrennt vom Fahrwerksträger. Zu erkennen ist auch die Lenkanlage unten auf dem Fahrwerkshalter:

    [​IMG]

    Die Frage nach der Versicherung lässt sich mit einem zusätzlich zum Occasionskauf abgeschlossenen Vertrag beantworten. Es handelt sich hier nicht um die klassische Voll- oder Teilkaskoversicherung die bei Unfällen aufkommt, sondern um eine Absicherung bei etwaigen Schäden, die durch alltäglichen Gebrauch entstehen können (wie z.B. im vorliegenden Fall).
    Der Vertrag verlängert sich nach einem Jahr und kostet etwa 400-600CHF p.a. je nach Leistungsumfang.
    Bei mir ist es die 5-Sterneversion welche alles abdeckt.
    Gemessen am jetzigen Schadensumfang sicherlich eine gute Investition. Ich denke, sowas ähnliches gibt es auch im grossen Nordkanton.

    Viele Grüsse

    Meccanoman
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Meccanoman, 09.05.2013
    Meccanoman

    Meccanoman Elchfan

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Verkaufsingenieur
    Ort:
    Aarau/ Schweiz
    Marke/Modell:
    A190 L Elegance
    Hallo Elchfans,

    Nachdem ich am vorletzten Montag, den 29.04. meinen Elch nach umfangreicher Getrieberevision gegen 18:00 Uhr abholen wollte, rief schon am Vormittag der freundliche MB-Werkstattleiter an und teilte mir mit deutlich bedrückter Stimme mit, dass bei der Überholung auch ein defektes Hydrauliksteuergerät sowie ein Riss im Ölkühler festgestellt wurden.
    Das Steuergerät würde weitere 2800CHF und der Ölkühler nochmals 1100CHF plus Einbau kosten.
    Man hätte aber bereits eine Schadensmeldung an die Versicherung geschickt.
    Wie bereits anfangs erwähnt sollte die Getrieberevision 4500CHF kosten.
    Jeder aufmerksame Leser kann sich jetzt natürlich sofort denken wie es weitergeht: die Versicherung erhält zuerst eine Schadensmeldung über 4500CHF und eine Woche später eine weitere über denselben Betrag.
    Also wurde flugs ein Sachverständiger auf den Weg in die Werkstatt gesandt um der Sache auf den Grund zu gehen.
    Immerhin erreicht die Gesamtreparatur mit über 9000CHF (also etwa 7500EUR) so langsam aber sicher den Restwert des Fahrzeugs.
    Der Werkstattleiter konnte aber anhand umfangreicher Dokumentation nachweisen, dass die Reparatur tatsächlich derart umfangreich war.
    Allerdings wurde der gerissene Ölkühler als Separatschaden gewertet, sodass der Eigenanteil letztendlich 2x 100CHF ausmacht.
    Die Abholung wurde auf den 8. Mai verschoben, da ich zwischendurch noch 5 Tage nach Madrid musste.
    Gestern bei der Rückfahrt lief soweit wieder alles problemlos. Und der Wagen wurde noch vorher für lau gewaschen (lauwarm?).
    Die Werkstatt hat also beim jetzigen Sachstand zweimal alles richtig gemacht, nämlich bei der Reparatur und beim Nachweis, dass die aufgelisteten Kosten tatsächlich durch die Versicherung zu tragen wären.
    Zweie Anekdoten gibt es noch.
    Auf die Frage beim Verkäufer desselben Händlers (der aber nichts von der Reparatur wusste) für wieviel er meinen Elch beim Erwerb einer neuen B-Klasse in Zahlung nehmen würde hiess es lapidar: 6500CHF.
    Gestern flatterte noch die Verlängerung meiner Garantie in den Briefkasten. Bis zum 27.05.2014 ein weiteres Jahr volle Garantie für 467 Stutz. Irgendwie war ich beruhigt.

    Viele Grüsse

    Meccanoman
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. tds

    tds Elchfan

    Dabei seit:
    12.09.2012
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    157
    Beruf:
    Architekturfotograf
    Ort:
    Ottersberg
    Ausstattung:
    Classic, Blaupunktradio mit CD, Garmin Navi, Hamsterkäfig
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 04/1999 Schaltgetriebe
    Ich kann nur sagen: Gratulation! Du warst sehr clever mit der Versicherung, und Du hast gleichzeitig viel Pech gehabt. Wenigstens ist Dir der finanzielle Totalschaden erspart geblieben.

    Und ich drücke allen Elch-Fahrern beide Daumen (auch mir...), dass sie nie mit derartigen Problemen konfrontiert werden. *thumbup* :!:
     
  11. #9 Meccanoman, 10.05.2013
    Meccanoman

    Meccanoman Elchfan

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Verkaufsingenieur
    Ort:
    Aarau/ Schweiz
    Marke/Modell:
    A190 L Elegance
    Hallo tds,

    Ich vergass noch zu erwähnen das laut Auskunft der Werkstatt seit einigen Jahren verstärkte Lamellenkupplungen bei Revisionen/ Reparaturen eingebaut werden und daher ein Lamellenkupplungsbruch nicht mehr auftreten sollte.
    Schäden dieser Art seien auch immer bei der LK 1 aufgetreten da hier die grössten Drehmomente beim Anfahren auftreten.
    Auf die Grossreparatur gibt MB hier zwei Jahre Garantie. Aber vielleicht gibt nächstesmal ja was ganz Anderes den Geist auf (Motor, Klima?).

    Viele Grüsse

    Meccanoman
     
Thema: Teure Totalrevision Automatik nach "F" im Display/ mit Bildern!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. automatikgetriebe a klasse zerlegt

Die Seite wird geladen...

Teure Totalrevision Automatik nach "F" im Display/ mit Bildern!! - Ähnliche Themen

  1. Anlasserprobleme beim 1.9er Automatik

    Anlasserprobleme beim 1.9er Automatik: Hallo zusammen, ich hab da mal ein paar Fragen an die Weisen hier . Bin Neubesitzer eines W414 von 2003/4 mit 1,9er Benziner und Automatik....
  2. W169 automatisches Licht

    W169 automatisches Licht: Hallo. Ich habe ein Problem mit dem auto Licht. Es geht nicht mehr aus. Mein erster Gedanke war der Sensor im Rückspiegel. Also hab ich den...
  3. A168 Automatik Getriebe 1 Gang

    A168 Automatik Getriebe 1 Gang: Hallo liebe @ user..... Ich fahre einen a160 , bj ende 98 mit einer Laufleistung von gerademal 85tkm ,, folgendes Problem hat mein Auto........
  4. Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen

    Tip: Automatik-Getriebe Reiniger nutzen: Hier sollte eigentlich der Link stehen; ich erhielt aber eine Meldung, daß ich erst 10 Beiträge brauche um dies zu ermöglichen - merkwürdige Sache...
  5. Automatik

    Automatik: Ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem Elch und will eigentlich keine Automatik, da diese doch sehr anfällig sein soll, doch gibt es einige...