Thermostat wechseln beim Diesel? (A180)

Diskutiere Thermostat wechseln beim Diesel? (A180) im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Leute, natürlich hat man bei einem 10 Jahre alten Auto auch ein Problem: Schön betriebswarm wird meiner neuer Elch leider nie, auch nicht...

  1. #1 Fairy84, 03.05.2015
    Fairy84

    Fairy84 Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Mainz
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 A180 CDI von 2004
    Hallo Leute,

    natürlich hat man bei einem 10 Jahre alten Auto auch ein Problem: Schön betriebswarm wird meiner neuer Elch leider nie, auch nicht nach 1 Stunde Autobahn, maximal 50°C also Thermostat kaputt. Habe schon eins besorgt für schlappe 15 €.
    Wie immer bei einer A-Klasse ist der Einbau das Problem und ich finde leider gar keine Anleitung oder Bilder, auf denen das irgendwer beim Diesel schonmal gemacht hat. (sollte doch gleich sein beim A160,A180 und A200 CDI, das Teil ist ja auch identisch).
    Was muss ab und gibt es dazu eine einigermaßen gute Anleitung. (Werkzeug, Platz und Ruhe sind bei uns vorhanden)

    Danke und schönen Sonntag
    Sophie

    PS: Ist es noch schlimmer als beim A160 beim W168? 8o
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ihringer, 03.05.2015
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    ähm, Auf der AB oder Landstraße wird der 180 CDI immer "kälter", als in
    der Rush hour im Stätischen....
    Beim Wechsel brauchste auch einen Dichtring für den Tempraturfühler.....
     
    Fairy84 gefällt das.
  4. #3 cryonix, 03.05.2015
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Ohne eine solche Zange dauert es gefühlt 1,5 Stunden länger und Hände sowie Unterarme sehen anschliessend so aus, als hättes Du gerade mit einem Puma gekämpft. Ist für entspanntes Arbeiten in der absolut unzugänglichen Ecke also ein absolutes Muss. Kann man sich sicher auch irgendwo ausborgen

    Und damit der Frostschutz nicht im Erdreich versickert, sollte man schon zuvor bis auf ZK-Niveau Kühlwasser ablassen. Und nicht wiederverwenden. Wobei sich dann auch gleich die Frage stellt, wie lange die alte Pampe da drinne ist. Bei 10 Jahren und mehr würde ich einen Kompletttausch dringend empfehlen.

    Temperaturfühler war bei meinen beiden getauschten Therostatblöcken bereits vormontiert.
     
    Fairy84 gefällt das.
  5. #4 Fairy84, 24.05.2015
    Fairy84

    Fairy84 Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Mainz
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 A180 CDI von 2004
    Hallo Leute,

    wir haben das gestern gemacht und ich kann nur sagen - :-X *doll* ich sage besser nichts dazu.
    Die Anleitungen sind echt seltsam, man soll den Luftfilterkasten abbauen und dann das Thermostat raus. Von wegen, der Luftfilterkasten muss natürlich weg aber zu sehen ist das Thermostat dann noch lange nicht, sieht dann lediglich so aus:

    [​IMG]
    Dann haben wir dieses Ding weggeschraubt, das unter der Geräuschkapselung sitzt, sieht aus wie eine Mischeinrichtung. Außerdem noch das dicke Rohr von der Ladeluftansaugung oder was auch immer weggebaut, dass in dieses Mischergehäuse mündet.
    Dann konnte man das Thermostat sehen und recht angenehm wechseln. Zeit bis dahin locker 3 Stunden, wenn man es noch nie gemacht hat. Weder das alte, noch das neue Thermostat haben einen Anschluss für einen Temperaturfühler, woher diese Info kommt wissen wir auch nicht. Das alte Thermostat war noch das erste mit der 0415 am Ende und das neue war das "ersetzte" mit der 0515-Teilenummer am Ende.

    Idealerweise kann man an 2 Glühkerzen gut rankommen, wenn das Thermostat weg ist und optimal war, dass die defekte Glühkerze von mir die 2. war! Da diese gut raus ging, haben wir gleich die erste noch mit ersetzt, erstaunlich wie einfach die raus gingen. Glühkerze 3 und 4 sind unmöglich zu erreichen.

    Danach neues Thermostat rein, Zeitdauer bis dahin 4 Stunden.

    Dann das:

    [​IMG]

    (Thermostat schwarz mitte/rechts noch knapp im Bild)

    So sah es in dem Teil aus, dass ich eben Mischer genannt habe, wo das Ladeluftrohr rein mündete. In dem Zwischenstück zwischen Ladeluftrohr sitzt eine Klappe, die sah nicht besser aus. So eine immense Menge Russ kann nicht gut sein, wir haben das alles entfernt und weggesaugt, zumindest so gut es eben ging. Der Querschnitt von dem Mischerding war höchstens noch zu 25% frei. Jetzt dürften es wieder 90% sein.

    Einbau in umgekehrter Reihenfolge mit sofort sichtbarem und hörbarem Erfolg, die Vorglühlampe geht jetzt aus und bleibt nach dem Anspringen auch aus und das Auto läuft wesentlich leiser. Bereits nach kurzer Probefahrt nur um die Ecke geht die Temperatur selbst im Stand rauf:

    [​IMG]

    Und das, obwohl wir noch zu faul waren die Unterbodenverkleidung dran zu machen, die sicherlich Geräuschdämmende Wirkung hat und das Auto ebenfalls ein Stück weit thermisch isoliert. 5 Minuten später geht der Zeiger sogar auf die 80° und ein klein bisschen weiter drüber, denke so 85°. Es ist also Unsinn, dass Diesel nicht warm werden sollen oder nie warm geworden sind! Hätte mich auch gewundert, auch ein Dieselmotor hat eine Betriebstemperatur um die 85°C, nicht 50°C wie bei mir.

    Wie auch immer, die Aktion dauert für Leute, die es noch nie gemacht haben 6 Stunden, wenn wir es heute nochmal machen müssten trotzdem 4 Stunden. Alleine solltet ihr es auch nicht probieren, alleine schon wegen der Motivation ist es besser man ist zu dritt so wie wir gestern. Spaß hat es trotz allem gemacht, vor allem weil das Endergebnis stimmte.

    Dass diese Aktion bei Daimler bei deren Stundensätzen mit Glühkerzen und Thermostat 800 € kostet ist zwar sauteuer aber halt normal, die schaffen es garantiert auch nicht in 2 Stunden, das ist unmöglich. Der Preis in freien Werkstätten von ca. 500 € ist ebenfalls gerechtfertigt.

    So, schöne Pfingsten,

    Eure Sophie

    PS: Ohne diese Schlauchschellenzange braucht man echt gar nicht erst anzufangen... danke für den Tipp! *thumbup*
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Thermostat wechseln beim Diesel? (A180)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 thermostat wechseln

    ,
  2. w169 thermostat wechseln anleitung

    ,
  3. mercedes a klasse w169 thermostat wechseln

    ,
  4. w169 thermostat,
  5. glühkerzen wechseln w169 200cdi,
  6. a klasse w169 wo finde ich die drosselklappe,
  7. a 180 cdi glühkerzen wechseln anleitung,
  8. a 180 cdi thermostat wechseln,
  9. mercedes 169 termostat,
  10. mercedes a 180 cdi glühkerzen wechseln anleitung,
  11. thermostat für mercedes automatic 180 diesel baujahr 2005 a klasse,
  12. w245 thermostat tauschen,
  13. Thermostat w169 200 cdi,
  14. thermostat mercedes b klasse,
  15. w169 thermostat wechsel,
  16. wo liegt das thermostat a klasse w169,
  17. wymiana termostatu a180cdi,
  18. wymiana termostati w169 cdi,
  19. 180 cdi aklasse w169 abgasdrucksensor wo ist der,
  20. 180 cdi aklasse w169 abgasdrucksensor,
  21. wo sitzt der temperaturfühler beim mb 180 cdi,
  22. a150 w169 thermostat wechseln anleitung,
  23. w169,
  24. YouTube Mercedes W169 Thermostat wechseln,
  25. youtube mercedes A180 cdi Tehrmostat wechsel
Die Seite wird geladen...

Thermostat wechseln beim Diesel? (A180) - Ähnliche Themen

  1. Schleifgeräusch beim Starten

    Schleifgeräusch beim Starten: Hallo! Ich habe vor einigen Wochen den Anlasser gewechselt, lief problemlos. Starten war wieder ein Gedicht. Jetzt macht er seit zwei Wochen beim...
  2. W169 / A150 Kühler wechseln wie geht es ? erfahrungen?

    W169 / A150 Kühler wechseln wie geht es ? erfahrungen?: Hallo ihr Lieben Wer hat schon einmaö nen Wasserkühler gewechselt und weiss wie es geht ? vielleicht ne kleine anleitung ? Muss die ganze vordere...
  3. Ölverlust beim Turbolader?

    Ölverlust beim Turbolader?: Musste meinen Klima Condenser ausbauen da ich gas verliere und meine Klima nicht funktioniert. Als ich alles ausgebaut habe (Kuehler, Ventilator...
  4. Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.

    Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.: Hallo liebe Leut, ich hoffe mir kann jemand helfen! Alsoooo.... Ich habe mir vor gut 2 Monaten nen A190 mit 150.000km und Schaltgetriebe gekauft....
  5. Autotronic ruckeln beim Beschleunigen

    Autotronic ruckeln beim Beschleunigen: Hallo Ich hab einen W169 A200 CDI BJ. 05.2005 mit knapp 147tkm gelaufen. Nun hab ich immer öfter das problem dass auf der Autobahn beim...