Thermostat wechseln

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von elchiee, 18.01.2012.

  1. #1 elchiee, 18.01.2012
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Ich habe mich schon durch einige Beiträge durchgelesen, konnte aber keine Anleitung finden, wie man den Thermostaten wechselt.

    Zum Ablassen des Wassers habe ich die vordere Unterbodenverkleidung abgeschraubt, die Ablassschraube sehe ich, aber um einen Schlauch anzuschließen wird es eng. Muss dazu die Frontschürze abgebaut werden?
    Und an den Thermostaten komme ich auch schwer, kann mann da etwas zur Seite schieben, damit man mehr Platz hat? Wie bekomme ich die Schellen ab, sehe solche zum ersten Mal.

    Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 miata2412, 18.01.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Habe mir auch grade einen neuen bestellt.

    So wie ich mir das angeschaut habe musst halt bisschen fummeln um die Schrauben zu lösen.

    Schelle klemme ich immer mit einer kleinen Wasserpumpenzange zusammen.
    http://www.ace-technik.de/dokumente/artikel/FotoGross/705670.jpg


    Kühlwasser versuche ich einfach mit einem Kübel aufzufangen.

    Aber ich lese hier mal sehr gespannt mit.
     
  4. thei

    thei Guest

    Hi,

    Also man muss KEINE unterbodenverkleidung abbauen! Man hat 2 Ablassschrauben, eine direkt unten am Kühler auf der Beifahrerseite, da kann man auch einen passenden Schlauch aufschieben. Die andere ist am Motorblock ziemlich gut versteckt, wenn ich mich richtig erinnere dann zwischen Krümmer und Antriebswelle. Zum ablassen natürlich den Ausgleichsbehälter öffnen.

    Ich hab das Wasser zum wieder Verwenden auch in einen Eimer aufgefangen und anschließend (gefiltert!) wieder eingefüllt.

    Die beiden Schläuche, sowie das Kabel vom Temperaturfühler abklemmen, die 3 Torxschrauben vom Thermostat lösen (auf die länge der Schrauben achten!), altes Thermostat ab heben, Dichtfläche ordentlich reinigen, neuen Thermostat drauf und schrauben (sofern möglich) wieder mit 9NM festziehen.

    Schläuche und Kabel wieder dran. Wasser langsam wieder einfüllen, nicht wundern, es bleibt erst mal Wasser übrig (ist ja noch Luft im System wo verdrängt werden muss). Deckel zu, Heizung (Temperatur) auf volle Pulle, Motor starten und warm laufen lassen, bzw. eine Runde um den Block drehen, nach ca. 5km sollte dann die Kühlwassermangel Lampe aufleuchten, also wieder ab nach Hause, Motor abstellen und den Rest (dabei langsam und VORSICHTIG den Deckel vom Ausgleichsbehälter öffnen) einfüllen, bzw. ergänzen.
     
    eXtremeTK, viragoo und schnudel6 gefällt das.
  5. #4 elchiee, 19.01.2012
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Also bei mir MUSSTE die Unterbodenverkleidung ab, denn die verdeckt bei mir die Ablassschraube. Ich meine die rote Ablassschraube, die unten am Kühler auf der Beifahrerseite liegt. Vielleicht ist das nur beim Diesel so?


    Das größte Problem war es die Schellen abzubekommen. Die vordere war eine Schraubschelle, da war es leicht, aber die anderen beiden waren Federbandschellen. Dort mit einer Rohrzange anzusetzen hat lange gedauert :D
    Zudem war die hintere Schelle noch nach unten gedreht, sodass ich gar nicht dran kam. Deshalb habe ich davor die 3 Torxschrauben gelöst, den Thermostaten samt letztem Schlauch umgedreht und konnte auch diese Schelle lösen.

    Damit es in Zukunft leichter von der Hand geht habe ich jetzt an allen 3 Schläuchen Schraubschellen aus dem Baumarkt benutzt und so befestigt, dass man leicht dran kommt.

    Temperatur schwankt jetzt zwischen 84-87°C (davor max. 70°C) und es wird deutlich wärmer im Innenraum.
     
    schnudel6 und viragoo gefällt das.
  6. #5 miata2412, 19.01.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Gratuliere!
    Ich habe es heute auch getan. Klappte alles ganz gut. Mit den Schellen hatte ich kein so großes Problem. Vermutlich bin ich es aber auch gewohnt hier und da mal paar böse Worte zu fluchen :-).
    Viel eher hatte ich nur Torx-Nussen und eine viel zu große Ratsche. Kam so nicht ran. Hab dann die Nuß genommen und mir nen großen Imbus zurecht gefeilt. So kam ich dann an alle 3 Schrauben ran.
    Achja, die Motorunterverkleidung hat nur der Diesel. Ich such noch eine für meinen Benziner...also wer eine über hat...

    Aber eine Frage: Wo ließt Du die Kühlwassertemp ab??? Kann das meiner auch??? *dooffrag*
     
  7. #6 elchiee, 20.01.2012
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Wahrscheinlich hast du eine kurze Zange gehabt. Ich habe eine ganz kurze Ratsche, ca. 10cm, deswegen waren bei mir die Torx Schrauben das kleinere Problem.

    Für die Kühlwassertemperatur habe ich mir vor einiger Zeit ein Bluetooth OBD2 Adapter gekauft.
    http://www.ebay.de/itm/OBD2-OBD-ELM...ktrogeräte&hash=item256b8c5423#ht_4522wt_1159
    Und eine App fürs Handy für 3,50€.
    Damit kann ich dann alles auf meinem Handy(Android) auslesen. Temperatur, Fehler, Verbrauch, Drehzahl und einiges mehr.
     
  8. #7 miata2412, 20.01.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Aha, sehr interessant!

    Aber MB steht da nicht aufgelistet.

    Steckt man das einfach in den Diagnosestecker und das funzt in einem alten W168?

    Und Fehlerauslesen geht auch?
     
  9. #8 elchiee, 20.01.2012
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Ich habe genau das gleiche und bei mir funktioniert es. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass es beim Diesel ab 2001 und beim Benziner ab 1999 geht.

    Das wird einfach am Diagnosestecker eingesteckt, App am Handy starten, Zündung ein und innerhalb von 10-20 Sekunden steht die Verbindung.
    Fehler auslesen und löschen geht auch, konnte es aber noch nicht testen, da ich momentan keine Fehler habe.

    Dieses App ist bei mir installiert:
    https://market.android.com/details?id=org.prowl.torque

    Mit der kostenlosen Version hatte ich ab und zu Verbindungsprobleme.
     
  10. #9 miata2412, 20.01.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    och meno... meiner ist Bj 97...:-(
     
  11. #10 Merlin0815, 24.02.2012
    Merlin0815

    Merlin0815 Elchfan

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schichtführer Pulverbeschichtung
    Ort:
    Vechta
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Moin, nachdem ich hier mitgelesen habe, habe ich mir einen OBD-Scanner zugelegt. Ich wollte auch mal wissen, was die Wassertemperatur sagt. Mein Arbeitsweg ist 60 Km lang, das Wasser wird aber nur knapp über 60° warm. Also wird das Thermostat auch wohl hin sein. Bei Ebay sind die alle mit dem Gehäuse, ist das normal? Ich kannte bisher nur die Thermostate, die man in das Gehäuse einbauen musste.
    Wird Dichtmittel benötigt oder reicht dieser Gummiring?
     
  12. #11 miata2412, 24.02.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Eindeutig, Dein Thermostat ist hin.

    Gibt soviel ich weiß nur welche komplett mit Gehäuse. Hatte mich auch gewundert...Ein Twingo zb hats aber auch so.

    Bei mir war aber neuer Dichtring dabei bzw schon dran. Die reicht. Er war auch aus Ebay.

    Wasser ablassen, Abschrauben, neuer Thermostat dran, Wasser wieder rein und fertig.
     
  13. #12 Merlin0815, 25.02.2012
    Merlin0815

    Merlin0815 Elchfan

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Schichtführer Pulverbeschichtung
    Ort:
    Vechta
    Ausstattung:
    Classic
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Na, dann werde ich mir mal ein Thermostat bestellen. Hab mich schon geärgert, das ich nicht vor dem Winter die Temperatur ausgelesen hab. Naja, besser spät als nie. :-)
     
  14. #13 BlackElk, 25.02.2012
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Bei ca. 30 Euro für das Teil (incl. Dichtung und fertig montiertem Temperaturfühler, ist alles komplett) beim Freundlichen frage ich mich, ob man das unbedingt bei Ebay kaufen muß.

    Der eigentliche Thermostat ist fest im Gehäuse verbaut (die Teile des Gehäuses wurden offensichtlich nach Einsetzen des Thermostates miteinander verklebt).
    Ich habe meinen demontierten mal aufgesägt, um mir das Innere genau anzusehen.

    Er war auch eindeutig defekt, mit dem Mund kann man in den Anschluß des großen Kreislaufes blasen und hört die Luft durchströmen, also das Ventil zum Kühler ist undicht.
     
  15. #14 Mike-HH, 13.04.2012
    Mike-HH

    Mike-HH Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadmin
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A140
    Moin Moin

    Da habe ich doch mal eine Frage bezüglich meines Problems. Ist bei euch durch die zu gerige Temperatur auch die Sekundärluftpumpe z.B. an Ampeln immer wieder angesprungen? Dann würde ich mir den Kauf eines solchen Auslese-Sensors sparen und einfach mal auf Verdacht das Thermostat wechseln. So hoch sind die Kosten ja nicht...



    Mike
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. thei

    thei Guest

    Hi,

    Kann durchaus möglich sein, ich die Sekundär Luftpumpe geht ja eigentlich nur bei "kalten" Motor an. Die Temperatur wird, soviel ich weiß, natürlich über das Kühlwasser ermittelt.
     
  18. #16 Mike-HH, 13.04.2012
    Mike-HH

    Mike-HH Elchfan

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadmin
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A140
    Moin Thai

    Ich werde dann wohl auf "Verdacht" einfach mal das Thermostat wechseln...

    Danke

    Mike
     
Thema: Thermostat wechseln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 thermostat

    ,
  2. heizungsanlage thermostat mercedes w168

    ,
  3. mercedes a160 was kostet thermistatwechsel

    ,
  4. a 160 w168 thermostat,
  5. w245 termostat wecheln,
  6. a klasse kühler thermostat,
  7. wo ist der mercedes w168 termostat,
  8. w245 thermostat wechseln,
  9. w245 thermostat
Die Seite wird geladen...

Thermostat wechseln - Ähnliche Themen

  1. MB100 Garantie bei Thermostat defekt

    MB100 Garantie bei Thermostat defekt: Hallo zusammen, bei meiner B Klasse leuchtet seit Mittwoch abend die Motorleuchte. Daher bin ich Donnerstag umgehend zur MB Werkstatt. Nach...
  2. Falscher Thermostat?

    Falscher Thermostat?: Hallo Forum, vor kurzem habe ich bei meinem A180CDI BJ2006 den Thermostat getauscht. Früher war die Temperaturanzeige immer knapp über 80°C,...
  3. Steuerkette wechseln

    Steuerkette wechseln: Hallo Elchfahrer! Habe vorgestern einen neuen Kettenspanner ohne Probleme eingebaut. Leider ist dieses Wup wup wup geräusch immer noch. Gibt es in...
  4. Federn HA wechseln

    Federn HA wechseln: Hallo zusammen, wegen Federbruch (darf ja wohl noch 300 000 km mal vorkommen ;-) ) muss ich mittelfristig die Federn wechseln. Jetzt ist die...
  5. Glühbirne wechseln, bin ich zu blöd?

    Glühbirne wechseln, bin ich zu blöd?: Bei meinem Mopf ist die Birne fürs linke Abblendlicht durchgebrannt. Kein Problem eigentlich, Wasserbehälter ausm Weg, Deckel ab,...