Thermostatwechsel - Schlauchschelle

Diskutiere Thermostatwechsel - Schlauchschelle im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich sitze hier langsam aber sicher ziemlich genervt von dieser A-Schüssel. Habe versucht, den Thermostat zu wechseln, weil er nicht mehr...

  1. #1 Discuslike, 28.01.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    Hallo,

    ich sitze hier langsam aber sicher ziemlich genervt von dieser A-Schüssel.
    Habe versucht, den Thermostat zu wechseln, weil er nicht mehr richtig warm wird. Laut Anleitung soll das relativ einfach gehen.
    In der Theorie ist es auch nicht so schwer, dank Mercedes Ingenieurskunst allerdings in meinem Fall scheinbar unmöglich.
    Grund: Ich kriege die Schlauchschelle vom zweiten (dünneren) Schlauch nicht ab. Der Verschluss ist hinten. Das ist die click-clack Version, also ohne Schraube (geiz ist geil). Jegliche Dreh- und Aushebelversuche sind vergebens. Man kommt nicht dran. Und ohne den Schlauch zu lösen, kommt man natürlich wie immer bei dem Auto nicht an den nächsten Schritt, nämlich die Schraube. Daher würde es auch nix bringen, den Schlauch abzuschneiden. Man kommt ja nicht an die Schraube.

    Für heute habe ich genervt die Haube zugehauen, keine Geduld mehr. Vielleicht hat ja irgendjemand eine schlaue Idee?
    Ansonsten muss eben der alte Thermostat drin bleiben. Auf max Heizung kann mans jedenfalls aushalten.

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cryonix, 28.01.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
  4. thei

    thei Guest

    Hi,

    Das problem kenn ich leider zu genüge, wir benutzen für unsere Wohnmobile übrigens auch diese "Klick-Klack" Schellen, eigentlich heißen die "Mubea" bzw. Federband Schellen oder von mir auch "Muh" Schellen genannt... 8o

    Was du brauchst ist das:

    http://www.ebay.de/itm/SWV-Schlauch...85?pt=Spezielle_Werkzeuge&hash=item2c610255b1

    Mit 69€ natürlich relativ teuer für einmal benutzen. Aber glaub mir, ich hab genau die selbe und aufgrund der flexibilität zu schätzen gelernt. ;-) Ich hab die Zange aber auch schon öfter gebraucht.

    Auf der Arbeit haben wir leider nur die "normalen" Zangen, also starr...

    Edit: cryonix war schneller und billiger! :D
     
  5. #4 w168012002, 28.01.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Vor Beginn der Arbeiten schauen ob man all das notwendige Werkzeug parat hat.... *ironie*

    Ich habe die selbe tolle Aktion hinter mir, habe aber nach "in Augenscheinnahme" der Gesamtsituation gleich den "Löffel geschmissen" und die Arbeit doch lieber meinen Schrauber des Vertrauens machen lassen.

    Der meinte erst "gar kein Problem" dafür hat er "eine Bowdenzugzange". edit: das Ding heisst korrekt "Schlauchklemmenzange", Betätigung mittels Bowdenzug wie beim Fahrrad

    Aber dann kam alles anderst: Sein supertolles Werkzeug ging dabei irgendwie kaputt und er musste erst Ersatz bestellen..... (der ist aber Kfz-Meister und verwendet kein Billig-Werkzeug...)

    jetzt ist da eine Schraubschelle verbaut *thumbup*
     
  6. #5 Discuslike, 28.01.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    Oha!
    Dann muss ich mir sowas wohl besorgen. Hoffentlich bringt es auch was. Kann gut sein, dass ich die Schelle durch diverse Gewaltversuche auch schon ein bisserl verbogen habe.
    Ne andere Lösung gibts wohl nicht.

    So sieht das übrigens aus bei mir. Erstaunlich, auf den Bildern sieht das immer so nach massig Platz aus. Die Realität ist aber leider eine ganz andere.
     

    Anhänge:

  7. #6 backfisch, 28.01.2013
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Man kann besagte Zange kaufen ...
    oder eine banale Wasserpumpenzange nehmen .. OK ist etwas kniffelig aber machbar

    gruss Meinhard
     
  8. #7 Martin K, 28.01.2013
    Martin K

    Martin K Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Ettlingen
    Marke/Modell:
    V168, Benzin
    Alternative zum teuren Werkzeug:

    Wenn genügend Platz sein sollte (hat's bestimmt *doll*) : die beschi... beschriebene Schelle vorsichtig aufdrehmeln (natürlich ohne den Schlauch zu beschädigen) und eine Schraubschelle verbauen!
     
  9. #8 Nitrocraft, 28.01.2013
    Nitrocraft

    Nitrocraft Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    27
    Na na. Mal nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Wenn Du die teure Zange kaufst, hättest Du die Reparatur auch gleich in der Werkstatt machen lassen können. Der Einspareffekt ist dann futscht.

    Es geht definitiv auch ohne Spezialwerkzeug. Habe es letztes Jahr im Januar auch gemacht, ohne Spezialwerkzeug.

    Sprüh die Schelle mit WD40 ein. Versuch sie vielleicht etwas anzuheben damit das Zeug auch unter die Schelle gelangt. In den meisten Fällen lässt sie sich dann irgendwann nach vorne drehen. Dann kommste auch mit ner Zange dran.
     
  10. #9 w168012002, 29.01.2013
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    sehr kreative Lösungen: Wasserpumpenzange oder WD40 (ersetzt ja den ganzen Werkzeugkasten) *ironie*

    aber beim A170 CDI ist es wesentlich enger, da geht nur die "Spezialzange"

    Der Freundliche wollte für den Einbau (mit Kühlflüssigkeitswechsel, aber ohne Teile, die hatte ich schon vorher dort gekauft) so ca. 120 € netto *pfff*
     
  11. #10 elchiee, 29.01.2013
    elchiee

    elchiee Elchfan

    Dabei seit:
    23.10.2011
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    -Elegance -Schaltgetriebe
    Marke/Modell:
    A170 CDI Langversion
    Ich hab es auch ohne Spezialwerkzeug gemacht, aber es war kein Vergnüngen!

    Schelle erstmal in die richtige Richtung drehen hilft auf jeden Fall und Zangen in verschiedenen Größen :D
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Discuslike, 30.01.2013
    Discuslike

    Discuslike Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2012
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    75
    Marke/Modell:
    W168 - A140 BJ2000 - Pre-Mopf - Schalter - Original - 159tkm
    So, nach erneuten 3 Stunden Arbeit hab ich's jetzt endlich geschafft und der neue Thermostat ist drin.
    Die Schelle habe ich wie ein Vorredner schrieb (Danke!) mit Schmiermittel eingesprüht und dann mit Wasserpumpenzange gedreht, unter höchster Anstrengung, versteht sich.
    Dann haben mich die Schrauben noch sehr viel Zeit gekostet. Vielleicht habt ihr da ja anderes / besseres Werkzeug, aber mit meinem Basiswerkzeug war das eine ganz schöne Arbeit, weil wenig Platz, null Sicht, je nach Schraube mal die Ratsche, mal den Hebelstift verwendet. Puh.
    Und weil's so ewig gedauert hat, hab ich die alte Schelle wieder verbaut. Jetzt ist sie ja richtig herum. :D


    Kurze Probefahrt und er heizt richtig gut, allerdings bei +11° schwer zu beurteilen...aber bald kommt ja der Winter wieder, dann werden wir sehen. Für's erste bin ich zufrieden. Möchte mich für die Tipps bedanken, die Spezialzange (21€) hatte ich in der Zwischenzeit auch schon bestellt, vielleicht kann ich sie ja irgendwann mal gebrauchen.


    Dummerweise war mir am anderen Tag noch ein kleiner Schraubendrehereinsatz irgendwo vorne rechts (Fahrerseite) in den Motorraum geflogen. Habe ewig (!) nach ihm gesucht, auch mit dem Metallstab (extra gekauft), aber ich kann ihn nicht wiederfinden. Rausgefallen ist er auch nicht. Naja, was soll ich machen.


    Dann hätte ich noch eine ganz andere Frage, mein Vater hatte den Elch letzte Woche ausgeliehen und offensichtlich hat er *was auch immer* angestellt, jedenfalls ist in der Mittelkonsole die Plastikkappe für die elektr. Spiegelverstellung rausgefallen. Weiß jemand, wie man die da wieder drauf bekommt? Ich habe es probiert, aber da hält nichts, rastet nichts ein.


    Nochmal Danke.
     
  14. thei

    thei Guest

    Hi,

    Der Einsatz könnte evtl. auf der innenverkleidung vom vorderen Kotflügel liegen! Da verschwinden zumindest meistens meine Einsätze! ;-)
     
Thema:

Thermostatwechsel - Schlauchschelle

Die Seite wird geladen...

Thermostatwechsel - Schlauchschelle - Ähnliche Themen

  1. W245/B200: Thermostattausch/Thermostatwechsel

    W245/B200: Thermostattausch/Thermostatwechsel: Guten Abend, jetzt das nächste Problem: Die Temperatur bleibt beim Fahren auf ca. 55-60 Grad, nur im Stehen erreicht sie mal 80 Grad, weil dann...