W168 Tieferlegung A 170 CDI Elegance Lang JA/NEIN ??

Diskutiere Tieferlegung A 170 CDI Elegance Lang JA/NEIN ?? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hey Hey... habe vor paar monaten auf meinen Elch neue felgen drauf gemacht! nun sieht er um einiges bulliger aus wie mit den standart elegance...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Baywatchpaddy, 08.09.2009
    Baywatchpaddy

    Baywatchpaddy Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuginnenausstatter
    Ort:
    Neuweiler ( CW )
    Marke/Modell:
    C 200 CDI Bj.2010
    Hey Hey...

    habe vor paar monaten auf meinen Elch neue felgen drauf gemacht!
    nun sieht er um einiges bulliger aus wie mit den standart elegance felgen!

    Noch besser würde es sicherlich aussehen wen ich nun noch andere federn rein
    machen würde, so das der abstand von reifen zu radhaus kleiner wird!

    die frage ist: ist das fahrverhalten um einiges besser?
    das fahrwerk ist meiner meinung nach jetzt schon hart!
    ist es danach knüppelhart? xD

    außerdem habe ich eine anhängerkupplung!
    wen er tiefer ist und ich fahr mit beladenem anhänger,
    könnte es dan sein das die reifen im radhaus streifen?

    hier noch ein bildchen wie er jetzt ist!!!
    ---> http://www.elchfans.de/fahrerdatenbank/fahrerdatenbank_pics/elchfan_74301248011000.jpg

    wer kennt sich aus?
    freu mich auf eure antworten!

    gruß paddy =)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Der Abstand im Radhaus wird nicht durch eine Tieferlegung kleiner, sondern durch größere Felgen/Reifen Kombination.

    gruss
     
  4. #3 derjoseph, 09.09.2009
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    tiefer legen, also ein geringerer federweg geht immer zu lasten des fahrkomfort.
    auch wenn das auto vermeintlich besser auf der strasse klebt, du huppelst über jede unebenheit drüber und wirst dich früher oder später darüber ärgern.
    lass deinen elch so wie er jetzt ist, der sieht doch gut aus mit den rädern.

    .
     
  5. #4 Baywatchpaddy, 09.09.2009
    Baywatchpaddy

    Baywatchpaddy Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuginnenausstatter
    Ort:
    Neuweiler ( CW )
    Marke/Modell:
    C 200 CDI Bj.2010
    Echt?
    ich dachte die feder ziehen das auto weiter runter,
    den der schwerpunkt wird ja auch anderst!

    ????

    hier mal ein beispiel!!!!


    Pro-Kit
    Performance Fahrwerksfedern





    Unser Top-Seller schlechthin.

    Die erste Wahl von Motorsportfans auf der ganzen Welt.



    • Top-Performance Handling

    • Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts um bis zu 40 mm

    • Progressive Federungscharakteristik

    • Optimale Fahrqualität

    • Komponente des Eibach Pro-Systems
     
  6. #5 Mr. Bean, 09.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich kan dir meine Federn und die Radreifenkombi in Verbindung mit den Originaldämpfern und den Spurverbreiterungen empfehlen.

    Der Wagen liegt sehr ruhig und hat richtig Komfort. Das hoppelt nichts. Das Fahrverhalten ist selbst bei über 200km/h absolut sicher. Er liegt da immer noch satt auf der Straße. Die Hände bleiben trocken ;)

    Allerdings setzt er ohne Federwegbegrenzung hinten auf: Felgen- und Reifenliste W168 , siehe lila Elch ganz oben.

    Meinen Elch findest du hier: http://www.elchfans.de/fahrerdatenbank/a-klasse_detailansicht.php?aklasse=98
     
  7. #6 derjoseph, 09.09.2009
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    mag ja alles sein.
    aber trotzdem wird das fahrwerk bei einer tieferlegung - na sagen wir mal straffer - und auf schlechten strassen, z.b. kopfsteinpflaster hat man damit wenig vergnügen.
    auf landstrasse und autobahn hingegen glaube ich gern das das auto gut liegt so wie von dir beschrieben.


    .
     
  8. #7 Mr. Bean, 09.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Sagen wir mal so: Ich habe schon Leute fahren lassen, die mir versichert haben, noch nie in so einem konfortablen Elch gesessen zu haben. Ach im Vergleichzu nicht tiefergelegten ...

    Ich habe allerdings keine Ahnung, wie die Originalfedern in meinem Elch mit den restlichen Komponnenten arbeiten.

    Die Spurverbreiteruingen machen den Elch weicher, der Hebelweg für die Kräfte ist ja länger.

    Als nächstes sind die Reifen recht konfortabel beim Abrollen bzw. die Federung ist recht gut.


    Als letztes kann ich den Konfort mit verschiedenen Autos vergleichen, da ich öfters mal einen Leihwagen oder einen anderen Firmenwagen fahre.

    Als letztes bin ich schon des Öfteren Kolonne hinter anderen tiefergelegten Forums Elchen gefahren und durfte deren Hüpfen bewundern. Meiner leigt dagegen, wie ich schon sagte, wie ein Brett. Der Hüpft nicht.

    Die Federn sind progressiv gewickelt. In der Ruhestellung sind sie eher weich. Erst zum Ende des Federweges werden sie rapide härter.

    Gegen das Querwanken bei einseitigen Unebenheiten hilft das alles nichts. Das macht er sehr stark bemessene Querstabi. Um das zu verhindern müßte der weniger Kräfte aufweisen.

    Natürlich gibt es für Kopfsteinpflaster konfortablere Autos. Niederqueerschittsreifen sind da keine Hilfe. Hier ist der Reifen an besten, der am meisten federn kann, also die weichesten Flanken und die höchsten Flanken aufweist. Und wenn es geht nicht allzuviel Luftdruck aufweist. Auch rel. weiche Schwingungsdämpfer sind hier von Vorteil. Denn je härter ein Dämpfer, desto mehr Stöße läßt er durch. Aber auch hier ist mein Elch nicht sooo schlecht.

    Die Eibachs sollen übrigens die Federn sein, die Mercedes bei seinem Sportfahrwerk auch verwendet.


    Schade das du rund 400km weit weg wohnst. Denn sonst könntest du ihn ja mal probefahren!
     
  9. ramski

    ramski Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    wien
    Marke/Modell:
    w168 170 cdi
    ich würde ihn so lassen,wie er ist tiefer legen schaut vielleicht gut aus, aber dann musst bei jedem hügel acht geben, ich hab einen 170 cdi lang und muß bei einigen ausfahrten schon acht geben,weil sonst die verkleidung unten streift, und das geräusch erschreckt mich jedes mal wieder.
    ich würde bei mir eher ca 3 bis 5 cm höhere federn reingeben,aber die gibts nicht wirklich ,wahrscheinlich weil dann die gefahr eher besteht, das mein elch früher kippt.
     
  10. #9 Baywatchpaddy, 10.09.2009
    Baywatchpaddy

    Baywatchpaddy Elchfan

    Dabei seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fahrzeuginnenausstatter
    Ort:
    Neuweiler ( CW )
    Marke/Modell:
    C 200 CDI Bj.2010
    was??? wiso streift der bei dir?
    ich hab auch nen A 170 CDI LANG ...
    und bei mir war das noch nie der fall!!!!!
     
  11. #10 SvenGOE, 10.09.2009
    SvenGOE

    SvenGOE Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Eleg. Aut.
    Hallo,

    .... na weil der Elch schon mit dem Serienfahrwerk nicht gerade viel Bodenfreiheit im vorderen Bereich hat. Ist aber nicht soo problematisch, da er ja meist zuerst mit den dafür angebrachten Kunststoffschienen aufsetzt.

    Beste Grüße
     
  12. ramski

    ramski Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    wien
    Marke/Modell:
    w168 170 cdi
    wenn ich bei eingen ausfahrten zu schnell rausfahre ,streift die plastikabdeckung unterm motorraum an einer stelle immer ,deshalb fahre ich bei den ausfahrten eher langsam.
     
  13. #12 Mr. Bean, 10.09.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Mein Elch hat noch niemals aufgesetzt!
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. ramski

    ramski Elchfan

    Dabei seit:
    08.02.2009
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    wien
    Marke/Modell:
    w168 170 cdi
    na vielleicht brauche ich vorne mal neue federn?
    werde es beim nächsten service mal anschaun lassen und da es eh ein großes service ist sind die sicher auch drin.
     
  16. #14 Forthright, 10.09.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    Dann liegt dies aber an der Straße und nicht am Elch ... vermute mal, dass die Straßen Spurrinnen vom Abbremsen im Fahrbahnbelag hat o.ä. *kratz*

    Hatte selbst nen 168er Elch mit Bodenfreiheit unter Vorderachse von ca. 80 mm (mit 205/45R16), d.h. VA 50 mm tiefer (KW-Fwk) ... Aufsetzer gab es nur bei den genannten Spurrinnen, die zumeist vor Ampeln oder spät anbremsbaren Ausfahrten vorhanden sind ... und die mussten schon ausgeprägt sein

    Ansonsten Null Problem ... eher schon mit herumliegenden Gegenständen auf der Fahrbahn :-X

    Einziges Manko beim starken tieferlegen ist das Gehwegparken mit hohen Bordsteinen, da ist Feingefühl notwendig, zuweit drauf und schon kratzt es am Unterboden ... auffahren am besten nur rückwärts oder an den Bordsteinabsenkungen ... am allerbesten gleich woanders eben parken *thumbup*

    Mein jetziger ist dank Eibach/Bilstein ca. 30 mm tiefer, strafferes Fahrwerk und besseres Fahrgefühl, da bei Unebenheiten in schnellen Kurve (Querfugen, Brückenwiderlager usw.) kein Aufschaukeln des Hecks mehr möglich ist, sowie minimal schlechterer Fahrkomfort ... somit ein tragbarer Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort
     
Thema: Tieferlegung A 170 CDI Elegance Lang JA/NEIN ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 strafferes fahrwerk

Die Seite wird geladen...

Tieferlegung A 170 CDI Elegance Lang JA/NEIN ?? - Ähnliche Themen

  1. EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002)

    EPC Kontrolle und Motor geht aus (170 CDI, Mopf 2002): Die Forensuche hat mir leider nicht weiter geholfen, daher neuer Thread. Nachdem die Lima ihren Dienst versagt hat und für den TÜV noch ein paar...
  2. W168 A 170 CDI Automatik classic - Teilespender

    A 170 CDI Automatik classic - Teilespender: Hallo, mein bisher immer treuer Begleiter hat die HU nicht bestanden. Da ich im Sommer nach Berlin (Umwelt-Zone) ziehe, wäre ohnehin eine...
  3. W168 A Klasse Automatik gegen Lancia Ypsilon

    A Klasse Automatik gegen Lancia Ypsilon: Wir fahren seit 2007 als Zweitwagen einen Lancia Ypsilon. Wegen unserem Alter (über 60)und diversen Beschwerden wollten wir ihn nun jedoch gegen...
  4. A 150 Bj 2007 Motorkontrollleuchte Orange leuchtet ab und zu

    A 150 Bj 2007 Motorkontrollleuchte Orange leuchtet ab und zu: Hallo Leute ich habe seit kurzem ein Problem mit meinem kleinen A 150 Bj 2007 mit knapp 105000km also keine Laufleistung !!Seit kurzem geht die...
  5. A-Klasse fährt nicht mehr

    A-Klasse fährt nicht mehr: Schönen guten Morgen! Ich hätte folgendes Problem und würde gerne eventuell Ratschläge bzw. Tipps bei der Problemanalyse willkommen heißen! Mein...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.