Tipps für Hundebox gesucht

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Anton108, 02.03.2013.

  1. #1 Anton108, 02.03.2013
    Anton108

    Anton108 Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160 Modelljahr 2010
    Hallo,

    ich habe seit zwei Wochen einen Welpen (Eurasier, der Hund wird ungefähr so groß wie ein Labrador).

    Jetzt bin ich auf der Suche nach einer sicheren Transportlösung für den Hund. Ich denke an eine Alu-Hundebox.
    Könnt Ihr mir eine Box empfehlen, die auf die Rückbank oder in den Kofferraum meiner A-Klasse passt (169, Modell 2011)?

    Hat vielleicht jemand von Euch eine Box zu verkaufen?

    Oder hat jemand einen anderen Tipp, wie man einen Hund in der Größe am sichersten (für Mensch und Hund) transportiert?
    Ich tendiere zu einer Alubox, allerdings stört mich etwas, dass sie wahrscheinlich die Sicht nach Hinten behindern wird. Deswegen habe ich als Alternative auch schon über ein Trenngitter nachgedacht.

    Grüße aus dem Rheinland und vorab vielen Dank für Tipss

    Anton
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NewElk

    NewElk Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nähe München
    Marke/Modell:
    A180CDI, Elegance, Autotronic,110.000 Km
    Hallo,
    ich habe das so gelöst wie auf dem Bild ersichtlich.
    Die teilbare Rückbank habe ich umgelegt, so dass die Box eben
    aufliegt. So kann man hinten noch eine Person mitnehmen und
    hat auch noch a bisserl Stauraum im Kofferraum.
    Grüsse Hans
     

    Anhänge:

    Anton108 gefällt das.
  4. #3 Anton108, 04.03.2013
    Anton108

    Anton108 Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160 Modelljahr 2010
    Danke für den Tipp, werde mal überlegen, ob das bei mir passt. Sieht auf jeden Fall nach einer sehr sicheren Lösung aus.
     
  5. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    @ NewElk: Ist das eine angefertigte Maß-Box oder ein Standard-Teil? Welcher Hersteller ist das?

    Scheint so eine ganz clevere Lösung zu sein für größere Hunde. Alles was auf die Rückbank kommt scheidet imho ab einer gewissen Größe des Hundes aus (Labby-Größe zähle ich dazu), weil der Ein-, und Ausstieg für den Hund eher untauglich ist. Die Maß-Boxen (z.B. Firma Schmidt und andere, ab ca. 250 Euro) für den Kofferraum sind ok, aber auch da wird es ab einer bestimmten Größe des Hundes schon recht eng. Alles an Standardboxen für den Kofferraum taugt nichts, weil durch die schräge Rückbanklehne und die eher kleine Grundfläche zuviel Raum verschenkt wird; Dackel oder Pudel passt schon noch in die mögliche Box-Größe, Labby und Ähnliche nicht mehr.
    Man muß sich natürlich überlegen wie oft man den Kofferraum benötigt; wenn das recht häufig der Fall ist (wie in meinem Fall) muß die Box entweder sehr schnell entnehmbar sein (was bei Paßformboxen teilweise eng werden kann) oder man weicht auf Hundegitter (Travall für 119 Euro, Simpel-Universal-Gitter sind Schrott weil die mangels Verankerung nicht halten) und Kofferraumauskleidung (Kleimetall Starliner, um 140 Euro) aus. Dann aber bitte den Hund zusätzlich mittels Geschirr und Leine (an einer der Zurrösen festgemacht) sichern, damit der Vierbeiner nicht bei öffnender Heckklappe ungehindert losstürmen kann.

    Grüßle
     
  6. NewElk

    NewElk Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nähe München
    Marke/Modell:
    A180CDI, Elegance, Autotronic,110.000 Km
    Hallo,
    die Box war vorher privat als Doppelbox maßgertigt für einen Espace. Nach Kauf des Elchs habe ich sie dann "halbiert" :-) weil sie von den Maßen ziemlich genau in den A180 reingepasste. Ich habe einen Schäferhündin (59 cm) und sie hat locker Platz in der Box. Bei einem größeren Rüden wäre sicher eine andere Lösung nötig.
    Grüsse Hans
     
  7. #6 Anton108, 04.03.2013
    Anton108

    Anton108 Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160 Modelljahr 2010
    @Elchle, danke, das Hundegitter ist auch eine gute Alternative und das von Travall scheint ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu haben.

    Weiß jemand, ob sonst noch ein Hundegitter von einer anderen Marke für den W 169 zu empfehlen ist?
     
  8. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Leider gibt es ausser dem Travall kein passgenauen Gitter, alle anderen Anbieter liefern Standardware die zumeist gegen den Dachhimmel verspannt oder nur an den Kopfstützen befestigt wird. Wenn´s den Hund da reinschlägt knicken die DInger weg wie nix, die gegen den Dachhimmel verspannten Gitter beschädigen diesen auch noch bei sachgemäßer Anwendung.

    Hier mal zum Thema Boxen, was ich so für mich schon rausgesucht hatte:

    Teuer, da Sonderfertigung für A-Klasse:

    http://www.hundebox-transportbox.de/Hundebox-Hundeboxen-Mercedes-A-Klasse-C169-Aluminium

    Etwas günstiger, da nicht ausschließlich für die A-Klasse konzipiert:

    http://www.ebay.de/itm/Hundetranspo...des-A-Klasse-168-169-/190637267428#vi-content
    http://www.ebay-shop.alpuna.de/Tier...pen/Mercedes/A-Klasse/W169/A-Klasse_W169.html

    Und noch ein alter Beitrag hier aus dem Forum mit einer Standard-Kiste:
    http://www.elchfans.de/forum_a-klas...tID=485551&highlight=hundebox+w169#post485551

    Momentan verwende ich im Alltag noch eine Eigenbau-Gitterlösung (endlos stabil, aber brüllhäßlich), für Sonderfälle eine Schmidt-Box aus einem 5-er BMW Kombi, die in der Breite perfekt passt, aber das Umlegen der Rückbank erfordert. Über kurz oder lang muß ich das ändern, habe mich aber noch nicht entschieden welchen Weg ich gehe. Vielleicht bau ich mir eine Kiste in Anlehung an NewElks Version, die mir vor Allem wegen der Praxistauglichkeit im Alltag mit 3. freiem Sitzplatz und Restkofferraum eigentlich sehr gut gefällt. Da meine Hundedame mit Schulterhöhe 60 Cm, aber nur 24 Kilo eher zierlich ist, dürfte das eigentlich perfekt sein....

    Ach ja, hier noch die Schmidt-Boxen:

    http://www.hundeboxen.de/downloads/pdf45.pdf
     
    Anton108 und Schrott-Gott gefällt das.
  9. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Ein Gitter schützt nur den Fahrer vor dem Geschoss Hund, aber nicht den Hund.
    Dann müsstest du ihm noch ein Geschirr anlegen, was ja eigentlich auch Vorschrift ist.
    Da ich mit meinem Hund (Dalmi) keine weiten Strecken fahre, ist er sicherer zwischen Rücksitzlehnen und Heckklappe aufgehoben.
    Bei einem ausgewachsenen Eurasier wird das aber eng.
     
  10. #9 Schrott-Gott, 04.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    774
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Ich hatte früher Neufundländer-Münsterländer-Mischlinge. Im Passat-Kombi hinter den hinteren Sitzen, abgesperrt mit einem Trenngitter.
    Bei einer starken Not-Bremsung (kein Aufprall !!) hat es einen Hund (ca. 50 kg) nach vorn gehauen:
    Sitzlehnenverriegelung aufgebogen - Trenngitter einfach weg gedrückt wie Papier - er rutschte über die Rückseite des schräg nach vorn oben geklappten Rücksitzes in Richtung Frontscheibe, schon fast neben mir - mit einem Arm habe ich versucht den Hund zu halten - Bremse losgelassen und zwischen den vor mir stehenden Fahrzeugen durch auf die Seite - dann langsam angehalten - niemand dabei getroffen oder verletzt (Nur Glück!!).

    Danach habe ich die hinteren Sitze in aufrechter Stellung festgeschweißt an 2 dicken 1" "Schwarz"-Rohren, die ich an Boden und seitlichem Himmel (Auslauf der C-Säulen) angeschweißt hatte (Ähnlich Überroll-Käfig).
    Dazwischen waagerecht 3/4 " Rohre, die ich alle dick mit Rohrisolations-Schaumstoff (vom Kältemonteur) geschützt habe und mit Gaffa-Tape mehrfach umwickelt.

    Natürlich gab es nach dieser Aktion keinerlei gefährliche Situationen mehr ...
    -
    Die Box von NewElk sieht massiv aus - jedoch, wie ist die im Auto befestigt?
    Saust die Box evtl. mit Hund bei einem Aufprall nach vorn?
    Sind die dünnen Röhrchen evtl. auch bei nur leichten Kollisionen oder gar (Voll-)Bremsungen gefährlich für den Hund und können unnötige Verletzungen verursachen?
    -
    Die nur vernieteten Verbindungen halte ich nicht für ausreichend stabil (alpuna), besser gefällt mir die Heyermann-Box mit Nieten und Klebung und anderen Features.
    Man könnte die vorderen Rohre evtl. entschärfen mit Rohr-Isolierung und Gaffa-Tape .
    Die Schmidt-Homepage:
    http://www.hundeboxen.de
     
    Anton108 gefällt das.
  11. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Deswegen zusätzlich zum Gitter immer stabiles Geschirr und den Hund sichern....hatte ich aber schon in Beitrag 4 geschrieben! Eine zu grosse Box birgt übrigens auch enorme Risiken, ist der Hund nachhaltig in Bewegung zerreissts die Seitenwände der Boxen. Einen vollkommenen Schutz für den Hund wird es eh nicht geben, spätestens beim Heckaufprall hilft dem Hund im Kofferraum nichts mehr :(
     
  12. #11 Anton108, 05.03.2013
    Anton108

    Anton108 Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160 Modelljahr 2010
    Besten Dank für die ganzen Tipps. Das erspart mir viel Recherchearbeit!


    Bei mir wird es jetzt wahrscheinlich auf das Trenngitter von Travall plus Gurt hinauslaufen.

    @Schrott-Gott: Dein Bericht klingt ja schrecklich. Das war hoffentlich nicht das Trenngitter von Travall, das so schnell nachgegeben hat.

    Jetzt habe ich mir noch überlegt, ob ich hinten die Scheiben etwas abdunkle oder Rollos benutze, wenn der Hund mal im Auto warten muss, damit er etwas von der Außenwelt abgeschirmt wird. Im Moment nutze ich für den Welpen eine faltbare Box im Kofferraum (d. h. er bekommt kaum was mit von der Fahrt) und er ist immer ganz ruhig. Zudem hat mir ein Bekannter erzählt, dass sein Hund, wenn er im Auto wartet, häufig von Passaten geärgert wird (es wird an die Scheibe geklopft etc.), d.h. der Hund kommt gar nicht richtig zur Ruhe.

    Hat jemand sowas schon mal gemacht (hintere Fenster für den Hund etwas abgeschirmt). Kann man Folien auf die Scheiben kleben, damit Passanten nicht in das Auto reinschauen können? Muss das überhaupt sein oder sind die Hunde auch bei einem Trenngitter ruhig und werden nicht von Passanten belästigt (wenn mal im Auto gewartet werden muss).
     
  13. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Neben der festen Verklebung von Folien (von der ich persönlich nichts halte) gibt es folgende Lösungen:

    http://www.climair.de/shop/index.php/cat/c33474_A-Klasse--5-door--2004-.html
    Diese Teile habe ich vor einiger Zeit in ein Kundenauto montiert (Golf4 Variant); sehr einfache Erstmontage, von außen recht blickdicht, Sicht nach draussen tagsüber gut, nachts eingschränkt (was aber in der Natur der Sache liegt). In Art und Beschaffenheit den originalen Sonnenschutzteilen von MB sehr ähnlich (hatte die Originale seinerzeit im W168), aber hier auch mit dem kleinen Dreiecksfenster und bei Bedarf sehr schnell rauszunehmen. Hintere Seitenscheiben können uneingeschränkt geöffnet werden!

    http://www.solarplexius.de/
    Montage ist im Video auf der Page gut beschrieben; die Teile sind günstiger, aber nur braun getönt zu bekommen (passt bei meiner Blaukeilverglasung eher suboptimal). Ausserdem ist ein Öffnen der hinteren Scheiben nicht mehr möglich.

    http://www.privacyshades.co.uk/manufacturers/pdf/MB-ACLS-5-B.pdf
    Die dritte Möglichkeit, letztlich gleiches Prinzip wie beim Sonniboy. Die geteilte Heckscheibenblende stört nach Erfahrungsberichten von Bekannten (genutzt in einem BMW 5er Touring) weniger als man vermuten möchte. Die Sets sind günstiger als Sonniboy, es gibt allerdings keinen deutschen Importeur, also Direktbeschaffung aus der Schweiz (ungünstig da keine EU, es sei denn man wohnt grenznah) oder Eigenimport aus England. In anderen Foren hat es auch schon Sammelbestellungen gegeben, dabei gibt es wohl auch die Chance auf Preisnachlässe bei ausreichender Stückzahl. Wird sich insgesamt wohl nur lohnen, wenn es wirklich deutlich unter Sonniboy-Preisen bleibt....

    Ach ja, Original gibt es auch noch was:

    http://www.ebay.de/itm/Orig-Mercede...165011576?pt=DE_Autoteile&hash=item3f22b1b678
    Rollo hin, Rollo her, letztlich imho zu teuer dafür, daß es nur die Seitenscheiben sind.

    Grüßle
     
    Anton108 gefällt das.
  14. NewElk

    NewElk Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Nähe München
    Marke/Modell:
    A180CDI, Elegance, Autotronic,110.000 Km
    Hallo nochmal,
    daran habe ich auch schon gedacht und die Box noch mit einem Gurt gesichert. Die Röhren sind veschweisst, aber ich weiss nicht was bei einem starken Aufprall von hinten passieren würde :( ...und werde es hoffentlich auch nie erfahren. Eine Bekannte aus dem Hundeverein hatte vor kurzer Zeit diesen Gau. Autobahnstau und ziemlich heftiger Auffahrunfall. Sie hatte einen Astra mit Schäferhund in der Box hinten. Das Auto knapp am Totalschaden vorbei, die Hundebox war etwas zerknautscht und ausser Form, aber Hund war völlig ok. Aber ich denke es kommt halt immer auf den Einzelfall an: Geschwindigkeit, Auftreffwinkel usw. usw. Ich glaube aber schon, dass so ein Käfig immer noch besser ist, als ein Trenngitter.
    Ach ja, ich habe mir die Solarplexius für die Heckscheibe und die kleinen Dreiecksscheiben gegen die Sonne zugelegt und bin ganz zufrieden damit.
    Grüsse Hans
     
    Anton108 gefällt das.
  15. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Ich habe es professionell beim Scheibendoktor machen lassen, Kosten ca. 180 Euro.
    Rein sehen kann man kaum, aber ich kann gut raus sehen, auch im Dunkeln.
    Außerdem ein perfekter Sonnenschutz.
     

    Anhänge:

    • 2.gif
      2.gif
      Dateigröße:
      121,5 KB
      Aufrufe:
      51
    Anton108 gefällt das.
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Anton108, 05.03.2013
    Anton108

    Anton108 Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160 Modelljahr 2010
    Dann werde ich auch mal bei einem "Scheibendoktor" bei mir in der Stadt nachfragen und mir auch als Alternative die "Sonnenschutzgitter" anschauen.

    Noch mal besten Dank an Euch alle für die guten und ausführlichen Tipps!!

    Ich denke, mit dem Trenngitter und dem Sonnenschutz ist mein Hund dann auch gut im Auto untergebracht ;)
     
  18. #16 Schrott-Gott, 06.03.2013
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    774
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Solange Du ihn im Sommer niemals drin lässt, wenn Du länger weg gehst. Hunde leiden sehr schnell unter "stehender Hitze", weil sie keine Schweißdrüsen haben (außer an den Pfoten). Deshalb auch das "Hecheln" (Verdunstungskälte auf der Zunge kühlt den ganzen Körper), das aber nur funktioniert, wenn genug "Spucke" = Wasser da ist.
    Ebenso wichtig, dass der Hund nicht nur mal zum Pi.... und Sch..... kurz raus gelassen wird, bei längeren Fahrten (Jetzt mach mal!!).
    Ein Hund braucht Bewegung = Laufen, um sich "Lösen" zu können.
    Abgsehen davon, dass das ganz schnell zur Tierquälerei wird, von der Du aber nichts mitkriegst, weil der Hund nicht "jammert", kriegst Du die Folgen in einigen Jahren zu spüren mit Nierenversagen und Herzkrankheiten, die zu einem großen Teil auf falsche Haltung = zu seltenen und zu kurzen Auslauf zurück zu führen sind (Harn- und Kotverhalten mit den entsprechenden Vergiftungserscheinungen).
    Das erzählt Dir aber kaum ein Züchter, weil die enorme Zeit, die eine hundegerechte Haltung erfordert, kaum jemand aufbringen mag (Sooo hatte ich mir das aber nicht vorgestellt! Ich soll am Anfang 10 bis 2o mal täglich mit ihm raus?? Sind sie verrückt, der Händler/Züchter hat gesagt, drei mal reicht!!)
    Bei Bedarf PN, dann können wir telefonieren, wenn Du magst und das Dein erster Hund ist.
     
Thema: Tipps für Hundebox gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hundebox für a-klasse w169

    ,
  2. hundebox mercedes a klasse

    ,
  3. welche hundetransportbox passt in a-klasse

    ,
  4. hundebox für mercedes a klasse,
  5. hundebox fur mb a180,
  6. hundebox a klasse
Die Seite wird geladen...

Tipps für Hundebox gesucht - Ähnliche Themen

  1. Abschliessbarer Tankverschluß gesucht

    Abschliessbarer Tankverschluß gesucht: Hallo Kann mir jemand sagen ob es für den W168 Benziner einen abschliessbaren Tankdeckel gibt ? Hab bei MB nachgefragt und im internet gesucht...
  2. Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM

    Anleitung gesucht Ausbau Mittelkonsole für Reinigung GEM: Hallo liebes Forum, in meinem Vaneo 1.7 CDI Automatik 2002 ruckelt die Schaltung. Die Diagnose bei Mercedes ergab ein defektes...
  3. W168 Trenngitter gesucht

    Trenngitter gesucht: Da wir nun doch den Elch mehr für Ausflüge mit Hund nutzen als gedacht, suche ich das passende Trenngitter. Also das, welches hinter die...
  4. Unerfahrener Elch-Besitzer braucht Tipps

    Unerfahrener Elch-Besitzer braucht Tipps: Hallo werte Elch-Gemeinde, meine Familie und ich sind in der Situation, dass wir einen Elch mit folgenden Daten vererbt bekommen haben: A140 BJ...
  5. Gesucht: Autohifi-Werkstatt im Raum München / Süden von München

    Gesucht: Autohifi-Werkstatt im Raum München / Süden von München: Weiss vielleicht jemand zufällig eine empfehlenswerte Autohifi-Werkstatt aus dem Raum München oder Süden von München zum Austausch der original...