totaler Motorschaden bei 103.320 km !!!!

Diskutiere totaler Motorschaden bei 103.320 km !!!! im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W169 Tuning & Veredelung; Liebe Elchfans, das schlimmste was für uns überhaupt vorstellbar ist, ist mir tatsächlich passiert! ;-( Ich habe gestern meinen A200 Turbo,...

  1. #1 TURBOELCH, 25.04.2013
    TURBOELCH

    TURBOELCH Guest

    Liebe Elchfans, das schlimmste was für uns überhaupt vorstellbar ist, ist mir tatsächlich passiert! ;-(


    Ich habe gestern meinen A200 Turbo, Aut., Bj. 09/2006, mit 103.320 km, wegen Problemen mit dem Turbolader zum Freundlichen gestellt. Tags darauf erhalte ich von der Werkstätte die Antwort, dass die Techniker ins Fahrzeug einstiegen, das Diagnosegerät anschlossen um eine Probefahrt zu machen, den Motor starteten, und bei den ersten Metern noch im Rückwärtsgang der Motor förmlich zeriss! Ergebnis: Pleuelstange eines Zylinder angeblich gebrochen und Loch im Motorblock! Schadensumme ca. 19.800 EUR, was den Zeitwert meines Elchs um ca. das doppelte übersteigt. Die Werkstätte hat dies bereits samt Videoaufzeichnung vom Werksgelände und Diagnoseaufzeichnung belegt, und meinen natürlich, dass hier ein Vorschaden vorhanden sein musste, die Kosten gehen zu meinen Lasten.

    Frage an Euch: HOW THE FUCK IS THIS POSSIBLE??? Wie kann das passieren?

    Kurz zur Vorgeschichte:
    - Ich habe den Elch bei einem MB Händler mit 55.000 km im Spetember 2011 gekauft.
    Seviceheft wurde bis jetzt weiter eingehalten.
    - Im Dezember 2011 wurde von der Wiener Firma POWERTEC ein Chiptuning mit ca. 15% Leistungssteigerung im unteren Drehzahlbereich bei 2000-2500 U/min und danach im oberen Drehzahlbereich bei 4000 U/min eingespielt. Das Tuning war ein langsamer Prozess mit Anpassung auf mein Fahrverhalten. Das gesamte Tuning mit Veränderung der jeweiligen Motorkennlinien ist dokumentiert.
    - Im Jänner 2013 fing der Turbolader an auszusetzen, die MKL leuchtete auf, Motorelektronik regelte ab auf max. 100 km/h. Nach demn erneuten Starten war der Fehler wieder weg, MKL leuchtete noch ungefähr bis zum 10. mal Starten. Dieses Szenario wiederholte sich regelmäßig, insbesondero wenn das Auto kalt war. Auffällig war ein extrem starker Schub im unteren Drehzahlbereich bei kaltem Motor!
    - Darauf hin bin ich in meine MB Werkstätte und es wurde folgender Fehler abgespeichert: Turboüberdruck: Sofort wurde das MSG mit einem Update versehen (Tuning gelöscht) und der Turboüberdrucksensor getauscht?! Jetzt solle alles in Ordnung sein!
    - 200 km später genau das gleich wieder! Dazu kam mit der Zeit ein Ruckelndes Motors, so das ich das Auto ganz abstellen musste weil er sonst nicht mehr damit aufhörte. Außerdem kam ein lautes Pfeifen des Turbos im Notprogramm dazu, ganz eigenartig....
    - Vorgestern bringe ich das Auto dann wieder zu meiner Werkstätte, vorher noch kurz Ruckeln, weil kalt, nach ca. 10 km alles ok, keine MKL und stelle das Auto beim Freundlichen ab.
    - Den Rest habe ich oben schon geschrieben...

    Kurz gesagt: ich bin am Verzweifeln und zweifle auch an der Qualität dieses Motors !!!

    WAS SOLL ICH JETZT TUN??? ;-(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CP-1015, 25.04.2013
    CP-1015

    CP-1015 Elchfan

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    34
    Wenn der Zeitwert nur die Hälfte der Schadenssumme ausmacht, Ersatz kaufen (hat dann wahrscheinlich auch eine geringere Laufleistung).
    Den alten Elch samt Motorschaden verkaufen.
     
  4. #3 Robiwan, 25.04.2013
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Scheinbar hat das Tuning einen mechanischen Schaden verursacht, der ja durchs Zurücksetzen des MSG nicht wieder weg geht. Das ganze aber auf die Qualität des Motors zu schieben ist aber schon grenzwertig. Der Motor samt Anbauteile wurden nun mal außerhalb ihres Spezifikation betrieben, was zu Lasten der Lebensdauer geht. Wenn die Teile mal locker eine Mehrbelastung von +15% bzw. 29PS einfach so vertragen würden, warum liefert Mercedes in dann nicht gleich so aus?
     
  5. #4 TURBOELCH, 25.04.2013
    TURBOELCH

    TURBOELCH Guest

    Wenn eine Kurbelwelle für 350 Nm ausgelegt ist, kann ich mir kaum vorstellen, dass eine zeitweise Belastung von 400 Nm sie zerbrechen lässt. Sämtliche Motoren haben Reserven, sogar MB will diesen Vorfall vom Tuning getrennt sehen, was mir aber kaum weiter hilft.
     
  6. #5 Robiwan, 25.04.2013
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Ich versteh dich schon. Reserven hin oder her (die werden beim aktuellen Sparwahn eh klein gehalten), aber jede _Überlastung_ lässt das Material exponentiell schneller altern. Was mit 350Nm Dauerbelastung vielleicht 300.000km hält kann dann eben bei zeitweiligen Überforderungen von 400NM schon nach 150.000km eingehen. Dass MB den Vorfall getrennt vom Tuning sieht freut mich dich *thumbup* .
     
  7. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Ist ein typischer Schaden für gechipte Turbomotore! Nicht die absoluten Werte der Leistungssteigerung sind das Problem, sondern der Weg der zu ihrer Erreichung gewählt wird. Seriöses Turbotuning erfordert sehr viel mehr als einen Laptop, ein wenig mechanische Optimierung gehört schon noch dazu. Leider gibt es Motore die es überleben und solche die darunter leiden ....... der Elch-Turbo gehört scheinbar dazu...
     
  8. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Ich habe auch einen Turbo und frage mich, wieso man den noch tunen muss?
    Ich komme noch nicht mal dazu, den so richtig auszufahren - wo denn auch?
    Nun zum Thema:
    MB wird zu recht jegliche Kulanz verweigern.
    Wende dich doch mal an den Tuner.

    Das ist ja wohl der Hammer: ....und zweifle auch an der Qualität dieses Motors !!!
    Wenn Hamilton oder Rosberg das sagen würden, hätte ich Verständnis.
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Erst einmal draus lernen aus meiner Sicht.
    Lass keine Bastelbude Motortuning machen!

    Wie das alles sein kann? Schwer aus der Ferne zu sagen, aber ich würde vermuten, der Turbo hat sich zerlegt und hat gewisse Teile in den Motor gefeuert. Das wird wohl vom Motortuning herkommen.
    Und nein, die Reserven sind heutzutage eben nicht mehr so groß, dass man pfuschen kann ohne Ende (wer weiß schon genau, was die Bastelbude genau verspfuscht hat?)

    Was "Mercedes" angeblich drüber denkt, ist relativ egal, solange sie keine Kosten übernehmen. Ich denke "Mercedes" ist hier auch eher die Einzelmeinung eines Angestellten, der für seine Aussage null Verantwortung übernimmt.

    Was mich dann aber doch wundert ist die angebliche Schadenshöhe. Was braucht es mehr als einen Tauschmotor mit Turbo? Klar ist das nicht billig bei Mercedes, aber mit der Hälfte der genannten Kosten sollte das allemal drin sein. Beruht diese Summe auf einem Kostenvoranschlag oder was das auch nur so eine "Parole"?

    gruss
     
  10. #9 TURBOELCH, 25.04.2013
    TURBOELCH

    TURBOELCH Guest

    ...dazu kann ich nur sagen: Was da wirklich genau passiert ist, wird morgen ein Sachverständiger klären, denn ich will es auch wissen.
    Das Tuning wurde nicht wirklich bei einer Bastelbude gemacht, sondern von POWERTEC ( www.powertec.at ), die haben mehrere Filialen in Österreich. Es wurde dabei auch ein Luftfilter von K&N eingesetzt ansonsten sind mir keine mechanischen Änderungen inErinnerung. Da ich selbst 3 Fahrzeuge dort getunt habe, und noch viele andere aus meinem Bekanntenkreis dort zufriedene Kunden seit Jahren sind und auch Tuning bis hin zum Umbau der gesamten Abgasanlage, des Motors und Turboladers fachgerecht durchgeführt wird. Natürlich war mein erster Anruf beim Tuner, nur leider ist meine Garantie dort nur 1 Jahr gültig, da ich sie nicht verängert habe, der Schaden tratt aber 18 Monate nach dem Tuning auf....

    AMG und andere MB Tuner holen ein wesentlich höheres Drehmoment aus dem gleich Motor heraus, sind jetzt alle anderen Bastelbuden? Ist POWERTEC aus Deiner Sicht nicht empfehlenswert?
     
  11. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    "AMG und andere MB Tuner holen ein wesentlich höheres Drehmoment aus dem gleich Motor heraus"

    Nun, dann kann die Qualität des Motors ja nicht in Zweifel gestellt werden. Außer, diese Firmen machen es anders.
    Gibt es überhaupt ein AMG Tuning für einen Elch Turbomotor?
     
  12. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Unsere ca. ersten 10 Autos - ja ich weiß ihr lacht darüber- hatten 15 bzw. 18PS (FIAT 500), die haben uns in Europa überall hingebracht, wo wir hin wollten.
    Gleiches gilt für die nachfolgenden ca 10 R4 mit 21 bzw. 28PS.
    Einziges Ärgernis: die Gefahr zwischen zwei LKWs zermatscht zu werden.

    PS Tuning ...FEHLANZEIGE!

    Gruß

    RENE
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Oh, das ist gut. Interessieren tut mich das natürlich auch ;). Bitte poste das Ergebnis, am besten das Gutachten an sich.
    Worüber ich nur staune ist, dass du das machen lässt. Hast offensichtlich zu viel Geld trotz des Schadens. Denn unter dem Strich ist es schön zu wissen, woran es lag, aber auch klar ist wer die Rechnung bekommt ;). Und das bist du ;) (egal wie das Ergebnis aussieht).

    Unter dem Strich sind sie alle Bastelbuden. Selbst Brabus ist eine diesbezüglich. Die Stückzahlen und die Preise zu denen sie verkaufen ... da kann nichts anderes bei rum kommen.
    Klar kann es gut gehen, aber es hängt eben immer von Einzelumständen ab, ob es das tut.

    AMG ... nein.
    "MB Tuner" ... ja.

    AMG macht nicht nur ein bischen Software, sondern auch richtig Hardware und kostet je nach Fahrzeug aus dem Bauch 20.000-50.000€ an Mehrpreis bei Stückzahlen, wo powertec z.B. daran denken würden, sie haben einen sechser im Lotto gezogen.
    Das sollte einem zu denken geben.

    gruss
     
  14. #13 Landgraf, 25.04.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Kurbelwelle ungleich Pleuel!

    400Nm für so einen kleinen Motor ist schon enorm und es hat einen Grund warum man "nur" 193 PS aus dem M266.980 geholt hat.

    20.000 EURO ist mehr als das Doppelte? Warum ist dein Turbo den weit unter 10.000 EURO wert? Ist der so alt oder hat so wenig Ausstattung?

    Mein Beileid (ernsthaft), aber wenn der Motor getunt wurde (warum eigentlich, ist doch schnell genug?), dann kann man jetzt schlecht am Motor an sich zweifeln. Das ist genauso sinnfrei wie die vielen Gas-Yogis hier...

    Sternengruß.
     
  15. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    255
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Also:
    Leider ist bei einem derartigen Anstieg des Drehmomentes nicht nur der Motor selbst in Gefahr, sondern der ganze Triebstrang.
    Da hätte sich genauso das Getriebe, Diff und Wellen zerlegen können.
    Dass hier der Motor die Grätsche gemacht hat ist eine Folge des Tunings.
    Der Rest ist halt zu bezahlen.
    Auto beginnt nun mal mit Au und endet mit o...
    Regards
    Rei97
     
  16. #15 Robiwan, 25.04.2013
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    86
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Jep... deswegen ist bei Autotronic-Modellen (wie auch der Threadstarter hat) bei 280Nm Schluss. Beim A 200 CDI Autom. wurde das Drehmoment gegenüber der hanrdgerissenen Version (300 Nm) um 20Nm gesenkt.
     
  17. #16 racemini73, 26.04.2013
    racemini73

    racemini73 Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    selbst und ständig
    Ort:
    Bärlin- C-Burg
    Marke/Modell:
    W168 Benzin, 160er Brabus A2, AKS, Komet-Grau
    Da Turbo-und Kompressormotoren am leichtesten zu tunen sind, sind sie natürlich auch schnelle Beute für Tuner. Einfach mal am Laptop den Ladedruck erhöhen, nen anderen Luftfilter drauf und gut ist....

    ABER: Mehr Ladedruck braucht mehr Kraftstoff, sonst wird die Verbrennung zu heiss. Es gab "Tuner" die haben einst den Fiat Uno Turbo so weit aufgeblasen, dass es Löcher in die Kolben gebrannt hatte.

    Zu deinem Fall, klingt es so, dass ein Tuner sich nur auf der Software-Seite mit einem Motor beschäftigt hat, der aufgrund seines technischen Standes schon recht ausgereizt war. Ähnlich wie dem alten Mini-Motor. Ein Eisenklotz aus den letzten Jahren der 1990.....

    Wenn ich deinen Bericht so lese, fällt mir ein Schadenshergang ein: die ersten Monate hält das Material noch einigermassen. Aber Verschleiss an Tuningmotoren ist um ein vielfaches Höher. Es beginnt beim Öl, dessen Scheerwirkung an die Grenzen gebracht werden. Die Verbrennung war sicher viel zu hoch, bei mir hatte es seinerzeit die Ventilsitze verbrannt.
    Weiterhin beginnt auf Grund der hohen Temperaturen der Ölfilm zu reissen. Selbst wenn Du weiterhin noch fahren kannst, ist der Motor jetzt schon hin. Meine Prognose für den Pleuelbruch: Riefen im Zylinder weil Ölfilm gerissen, Kolbenfresser/Klemmer und dann Bruch.

    Vernünftige "Bastelbuden" gleichen beim Tuning alle Komponenten aufeinander ab. D.h. grössere Einspritzdüsen, eventuell sogar eine verstärkte Kopfdichtung. Ölkühler bzw. grösseren Ölkühler, Grösseren LLK, anderes Öl und beim Benziner auf jeden Fall SUPER+....

    Meine Erfahrungen sagen, das wichtigste beim Tuning ist, die gestiegenen Temperaturen in den Griff zu bekommen!

    Wenn AMG oder Brabus sich dann an die Motoren machen, ist der Preis natürlich aus zwei Gründen so hoch: erstens zahl ich den Namen und das jahrelange knowhow. Was aber wichtiger ist, ich zahle Qualität. Keiner der Namenhaften Edeltuner hat Lust, sich durch einen Fall wie deinem, den Ruf zu "versauen". Das heisst im Klartext, die pflücken jeden Motor auseinander, verstärken Lager, Pleuel, Dichtungen, bearbeiten Kolben, ändern die Abgasanlage und gleichen alle Komponente aufeinander ab. Das kostet eben, ist aber aben auch haltbar.
    Der Beweiss: ich fahre einen Brabus-A2, der in 2000 für 14.000DM umgebaut wurde. Nicht von mir, so viel Geld hätte ich damals nicht in eine A_klasse gesteckt. Aber die Gattin vom Erstbesitzer wollte es eben so.
    Mittlerweile hat der Wagen 238.000KM runter, verbraucht kein Öl, wird, sobald warm gefahren nicht geschont...

    Es tut mir leid für dich, ehrlich, der Turbo ist ein toller Wagen. Aber ich denke für 4500-5500 bekommt man den auch wieder fit. Klar ist der Rumpf hin, aber nen gebrauchten Motor zu bekommen, sollte keine Schwierigkeit sein. ebenso nen Turbo. Der rest der Anbeiteile ist ja noch gut.

    gruss
    tom
     
  18. #17 TURBOELCH, 27.04.2013
    TURBOELCH

    TURBOELCH Guest

    Ja so siehts aus, meine MB-Werkstätte hat mir jetzt einen Ersatzmotor für € 3.800,-- /50.000km inkl. Turbo und Einbau angeboten wo ich natürlich zugestimmt habe. Das mit dem Tuning werde ich mit Sicherheit in Zukunft sein lassen.... :-P Mein Elch soll dann am Mittwoch wieder fahrbereit sein.... FREU!!! B-)
     
  19. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Bei einer Grundleistung des Turbomotors von 193 PS erschließt sich mir die Notwendigkeit eines Tunings nicht ?( . Zumal in ganz Europa Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Landstraßen wie auf Autobahnen die Regel sind. Da reichen doch die 193 PS weitaus. Der Motor meines serienmäßigen 200ers ist zwar für 2 Liter Hubraum etwas schwächlich (ich wünschte mir da die 163 PS meines vorherigen C200K herbei), aber für den normalen Fahrbetrieb völlig ausreichend. Sogar der Benzinverbrauch hält sich einigermaßen in Grenzen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Landgraf, 27.04.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Das klingt doch nach einem "Happy-End"... freut mich dass dein TURBO-Elch weiterleben darf, das sind die seltensten Motoren in der BR 169.

    Sternengruß.
     
  22. Sara

    Sara Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2013
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A180/W169 SLK200/R171
    Hallo,

    da schließe ich mich Landgraf an :rolleyes:

    Und falls das ein Trost ist, Meine vergangenen Firmenwagen Opel Zafira ,Skoda Oktavia 2,VW Golf 6 haben mit Ihren aufgeladenen Motoren alle nur knapp die 100 000 km überschritten. :cursing:
    Nach den Motortotalschäden auf der Autobahn wurden die Fahrzeuge immer von der Leasing nach Osteuropa verkauft ;(
    Deshalb kaufe ich privat nur Benziner die in sehr hoher Stückzahl gebaut wurden. Und immer erst ab der ersten Modelpflege *thumbup*

    lg Sara und schönes WE
     
Thema: totaler Motorschaden bei 103.320 km !!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mb 200 turbo motorschaden

    ,
  2. b200 w246 ladedruck

    ,
  3. Mercedes W205 Motor Kette Ventil Problem Schaden

    ,
  4. w205 Motorschaden,
  5. mercedes w176 motorschaden,
  6. wie bekommt man schnell einen motorschaden b klasse,
  7. W176 motorschaden
Die Seite wird geladen...

totaler Motorschaden bei 103.320 km !!!! - Ähnliche Themen

  1. Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km?

    Schaltgetriebe Ölwechsel nach 200.000 Km?: Ich war letzte Woche mal wieder bei der Inspektion (also mein Auto). Alles wie es soll, so freut es den Besitzer. Ich frage mich allerdings, ob...
  2. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
  3. 2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.

    2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.: Hallo Elchfans. Bin Doppelelchbesitzer (A+B) und habe mit meinem W169 A-Klasse ein seltsames Problem mit der Tankanzeige. Nach Ausbau des...
  4. Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone

    Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone: Hallo Freunde, unser 170 CDI bj 11/1999 132000 kmh hat ein nerviges Problem. Bei "30 kmh ohne Last" gerade Strecke bleibt er im 3. Gang u....
  5. A 160,Typ 168er, Bauj. 06/2000, 140.000 km springt nicht an

    A 160,Typ 168er, Bauj. 06/2000, 140.000 km springt nicht an: Hallo Elchfans, bin neu hier, kein Schrauber mit großem Background zum A 160. Liebe meinen A 160, er muss halt fahren. Seit 2004 habe ich ihn und...