Tragfähigkeit der hutablage halterungen

Diskutiere Tragfähigkeit der hutablage halterungen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi. meine hutablage ist starr und mit 2 stiften in den seitenverkleidungen des kofferraum befestigt. weiss irgendjemand ob die löcher in den...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 thebecks, 10.09.2005
    thebecks

    thebecks Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hi.
    meine hutablage ist starr und mit 2 stiften in den seitenverkleidungen des kofferraum befestigt.
    weiss irgendjemand ob die löcher in den seitenverkleidungenauch noch durch einen rahmen oder ähnliches gehalten werden oder nur im kunststoff sind.....bzw. wieviel halten die wohl aus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Nun, die Schwachstelle sind weniger die beiden Federbolzen, mit denen die Hutablage einfach nur in der Plastik-Seitenverkleidung sitzt, sondern die beiden Seile mit den Kugelpfannen an der Heckklappe.

    Ich weiß ja nun nicht, was du mit deiner Hutablage vor hast -- aber wie der Name schon sagt, ist das nicht zum Transport von größeren Mengen Munition, Gold oder Taucherausrüstungen geeignet.

    Wie viel das aushält, weiß ich nicht (und ich glaube auch nicht, dass das irgend wo spezifiziert ist). Ich kann dir aber sagen, dass die Seitenverkleidung die Hutablage hält und es da keinerlei "Verankerungen" gibt -- weil für alte Hüte braucht es die auch nicht.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 thebecks, 11.09.2005
    thebecks

    thebecks Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    ich wollte da eigentlich ne total neue ablage rein machen....mit musik und so......ja ich weiss ich bin im falschen forum.
    jedenfass wird die ablage dann vorraussichtlich 30 kg schwer....und da ich keine todesfalle zusammenbasteln will wär es nur gut gewesen wenn die löcher nicht nur im plastik gewesen wären......jetzt muss ich mir was anderes ausdenken....
    trotzdem danke..
     
  5. #4 thebecks, 11.09.2005
    thebecks

    thebecks Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    mir ist grade aufgefallen dass an den seiten, etwas tiefer zwischen den seitenverkleidungen und der rückenlehne der bank noch eine halteschlaufe ist....zur ladungssicherung oder so.
    weiss irgendjemand wieviel die aushalten?
     
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    so lange du die Rücksitze drin lässt, wird bei einem Unfall nichts passieren -- dann stützt sich die Hutablage gegen die Sitze ab. Sie kann auch nicht nach oben heraus, selbst wenn die seitlichen Bolzen brechen, weil sie von der Oberkante der Sitze und der Heckklappe eingeklemmt wird -- das setzt natürlich voraus, dass du die Grundform der Hutablage beibehältst bzw. eine Original-Hutablage verwendest.

    Allerdings halte ich 30 Kilo für entschieden zu viel Gewicht für die seitlichen Vertiefungen. Das kannst du aber verstärken, indem du z.B. eine Metallaufnahme dahinter bastelst -- für die Montage brauchst du lediglich die Seitenverkleidung herauszunehmen und kommst dann von unten heran (Anleitung zum Ausbau: http://www.mirko-doelle.de/?pagename=Elch-Stromkabel). Dann musst du aber auch was an den Federbolzen der Original-Hutablage was machen, die halten IMHO auch keine 30 Kilo aus.

    Apropos 30 Kilo -- was um Himmels Willen willst du da montieren? Die Endstufe doch hoffentlich nicht, die kommt in den Zwischenboden im Kofferraum. Und 2-6 Boxen (so fürchterlich viel Platz ist da ja nun auch nicht) bringen doch keine 30 Kilo zusammen.

    Was die beiden Schlaufen angeht: Sie haben zwei Funktionen. Einmal dienen sie als Befestigungspunkt für das optionale Gepäcknetz, zum anderen verhindern sie bei einem Auffahrunfall, dass die Rücksitze nach hinten umklappen -- deshalb hast du auch an den Rücksitz-Lehnen passende Haken, die sich dann in den Schlaufen verfangen würden. Von daher sind das gute Verankerungspunkte (auch wenn es laut MB nicht zulässig ist, dort etwas anderes zu befestigen als das Gepäcknetz). Weitere Festpunkte sind die vier Zurrschlaufen im Kofferraum-Boden, daran wird z.B. der Innenraum-Fahrradträger befestigt. Die halten auch eine ganze Menge aus.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. #6 thebecks, 11.09.2005
    thebecks

    thebecks Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    danke erstmal.
    das mit der anleitung ist ja echt cool....thx

    ich wollte die orginal form der ablage beibehalten aber die orginal ablage hällt das nicht aus. ich wollte ne schicke holzplatte nehmen und da mal nen ordentlichen bums reinsetzen.......also 1 oder 2 dicke bässe.....hochtöner und mitteltöner......die endstufen wollte ich natürlich nicht dran machen....die kommen eine etage tiefer.....

    also bass ca 10 kg
    hochtöner 8 kg
    mitteltöner weiss noch nicht
    +kabel
    +holzplatte
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    ich bin ja nicht der Hifi-Experte -- aber rumpelt das nicht, wenn da die Hutablage vom Bass hin und her hüpft? Die Hutablage ist ja zumindest im Original nur vorne befestigt, hinten liegt sie lose auf den Gummis auf. Ich könnte mir vorstellen, dass das ziemlich scheppert, weil sie halt nur lose aufliegt und du keinen wirklich geschlossenen Raum für den Bass hast.

    Dass ein Bass mit den kleinen Abmessungen (mehr als 30cm Durchmesser geht ja nicht) so fürchterlich schwer ist, hätt ich auch nicht gedacht. Klar, wenn du die Ablage noch aus dicker MDF machst, kommt da einiges an Gewicht zusammen.

    Wenn es dir auf ein bischen Arbeit nicht ankommt, könntest du vielleicht folgendes versuchen: Bau die Seitenverkleidung ab und bohr die Vertiefungen aus, in denen normalerweise die Hutablage sitzt. Von hinten in Richtung Karosserie könntest du dann eine Mutter einschweißen, mit entsprechend stabilen Winkeln natürlich. Dann könntest du die Hutablage von unten mit dicken Schrauben befestigen -- und hättest sogar die Möglichkeit, später wieder die Original-Hutablage einzusetzen, wenn du den Elch verkaufen solltest. Das Problem, dass die Hutablage hinten nur auf der Plastik-Heckklappe aufliegt, müsstest du ggf noch anderweitig lösen.

    Und dir natürlich überlegen, wie du noch an den Kofferraum rankommst -- die beiden Befestigungspunkte an der Heckklappe für die Seile kannst du getrost vergessen, die halten das Gewicht keinesfalls. Auch müsstest du die beiden gefederten Blenden an den hinteren Kanten nachbilden, wenn sich die Hutablage anheben lassen soll. Das einfachste wäre natürlich, die Hutablage einfach unbeweglich zu befestigen -- dann ist aber das Ein- und Ausladen ziemlich umständlich.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. #8 thebecks, 11.09.2005
    thebecks

    thebecks Elchfan

    Dabei seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbau Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    das ist schon klar dass man das ganze so bauen muss dass die nicht hiten rumhüpfen und scheppern kann.....ausserdem werden die kanten gut abgepolstert und abgedichtet.....die ablage so zu konstruieren dass sie automatisch wie die orginale ablage mit hoch geht wäre zwar machbar.....aber auf grund des gewichtes etwas kompliziert.....müsste ja dann wie bei der heckklappe nochmal mit gasdruckfedern angehoben werden.....aber das einladen stellt für mich zumindest kein problem dar wenn die klappe unten ist....
    später soll da sowieso nur noch ein bier kasten rein passen.....das geht ;-)
     
Thema:

Tragfähigkeit der hutablage halterungen

Die Seite wird geladen...

Tragfähigkeit der hutablage halterungen - Ähnliche Themen

  1. Scheibenwischerwasser auf Hutablage

    Scheibenwischerwasser auf Hutablage: Hi, es sind die kleinen Dinge, die zeigen, das mein A 140 in das Alter gekommen ist. So, bei mir läuft im Bereich der Presskupplung des...
  2. W168 A140 wie Kraftstofffilter aus der Halterung bekommen?

    W168 A140 wie Kraftstofffilter aus der Halterung bekommen?: Hallo zusammen, bin grad dabei den Kraftstofffilter zu wechseln bzw. dort komme ich gerade ins stocken. Wie bekomme ich den Filter aus dem...
  3. Hutablage W168

    Hutablage W168: Hallo zusammen, ich habe einen Elch Typ 168 Modell A190, Ausführung Elegance mit Baujahr 2003. Beim Gebracht-Kauf fehlte - warum auch immer - die...
  4. Halterung des Abblendlichts beim Scheinwerfer Mopf fehlt

    Halterung des Abblendlichts beim Scheinwerfer Mopf fehlt: Hallo Leute, habe zwar grad die Suche genutzt, aber nicht das passende für mein Problem gefunden. Habe einen BJ 2002er W168 140er gebraucht...
  5. W168 Hutablage

    Hutablage: Moin Ihr Lieben, Suche eine Hutablage für A140 (W168). Gerne per Abholung aus dem Großraum Hamburg;Nördl.Niedersachsen und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.