Trommelbremse warten/reinigen

Diskutiere Trommelbremse warten/reinigen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, wollte jetzt vor dem Reifenwechsel (ich weiß etwas spät *ulk* ) auch mal meine Bremsen ein wenig "warten". Hinten sind ja...

  1. #1 Merdian, 23.04.2013
    Merdian

    Merdian Elchfan

    Dabei seit:
    09.08.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A140 (W168)
    Hallo,

    wollte jetzt vor dem Reifenwechsel (ich weiß etwas spät *ulk* ) auch mal meine Bremsen ein wenig "warten".
    Hinten sind ja Trommelbremsen... http://www.smart-forum.de/modules.php?op=modload&name=Forum&file=viewtopic&topic=106088&forum=19
    Hier habe ich gelesen man soll das Gehäuse abnehmen, alles absaugen und Kupferpaste an die Gewinde der Schrauben bzw. an irgendeine Auflagefläche schmieren? Woanders habe ich gelesen Schrauben nicht einschmieren und auch geht die Meinung um, nicht mich Druckluft auszupusten, da man den Dreck sonst noch tiefer reinpresst... Was sind eure Erfahrungen/Empfehlungen?
    Darf man in dem Innenleben eigentlich auch mit Bremsreiniger rangehen?

    Mein nächstes Problem ist, dass das Gehäuse total verrostet ist. Auch vorne bei den Scheibenbremsen. Kann ich da einfach mit einer Stahldrahtbürste alles mal reinigen? Muss man das Gehäuse danach noch mit einem andren Mittel behandeln?

    Gruß
    David
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Trommelbremse warten/reinigen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thei

    thei Guest

    Hi,

    Ohne dir nahe treten zu wollen, hast du überhaupt schonmal eine offene Trommelbremse gesehen, bzw. kennst du dich mit den Bremsen überhaupt aus? Die Dinger sind halt die Lebensversicherung für dich und auch von anderen! Wenn du da keine Ahnung hast, dann lass es lieber so wie es ist oder geh in eine ordentliche Werkstatt! ;-)

    Wenn du die Trommel runter hast erwartet dich nämlich das hier:

    [​IMG]

    Ansonsten würde ich sagen Trommelbremse zerlegen und den Staub raus saugen (ist auch für die eigene Gesundheit besser, als den Dreck raus zu blasen), anschließend würde ich den Nachsteller von der Trommel zerlegen, reinigen und anschließend das Gewinde dünn mit Kupferpaste einschmieren.

    Trommelbremse wieder zusammenbauen und ordentlich einstellen, dann würde ich genauso mit dem Seillängenausgleich (Unterboden) verfahren, also zerlegen, reinigen, dünn Kupferpaste drauf, neu einstellen!

    Die Vorderen bremsen würde ich ebenfalls zerlegen! Also Sattel abbauen (Schlauch dran lassen!!!) und sicher aufhängen, dann Beläge raus und die Bremszange abbauen.

    Bremszange zerlegen (Federbleche raus) und ordentlich mit Drahtbürste und / oder Feile sauber machen (auch die Federbleche!) und die Auflageflächen unter den Federblech dünn mit Kupferpaste schmieren. Auf das Federblech kommt keine Kupferpaste! Die Führungsbolzen wo der Sattel verschraubt wird auf leichtgängigkeit prüfen, ansonsten auch leicht mit Kupferpaste schmieren! (raus ziehen!)

    Zum Schluss den Sattel noch säubern und evtl. ein paar Tropfen Bremsflüssigkeit zwischen Staubschutzmanschette und Kolben mit einer kleinen Spritze (ohne Nadel) spritzen, Auflagefläche am Kolben und Auflagefläche für die Beläge noch leicht einfetten, fertig!

    Beim Zusammenbau auf die richtigen Drehmomente achten und Schraubensicherung (nicht Hochfest!) oder neue Schrauben verwenden!

    Drehmomente:

    Schrauben Bremszange: 115NM
    Schrauben Bremssattel: 30 NM
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich würde sagen, sei glücklich, dass du ein Fahrzeug mit Trommelbremse hast, welche keine Wartung nötig hat und fast kein Verschleiß.
    Im Normalfall hält diese praktisch "Lebenslang".

    Lass die Finger weg, solange es keine Probleme gibt!

    gruss
     
  5. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    832
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Hinten gibt es , wie beschrieben nur selten Wartungsbedarf, da die Trommel erst bei +200kkm in die Grenze kommt.
    Was mir allerdings sehr wichtig ist, ist die Sauberkeit des Radanlagespiegels. Der kann mithilfe einer Drahtstubbel auf einer Flex nämlich schön sauber entrostet werden. Dasselbe an der Vorderachse und auch beim Scheibenwechsel an der Nabe. Warum das?
    Der Dreck und der Rost an den Anlageflächen sorgen für einen Planschlag der alten und neuen Scheiben auch der Trommeln, weils die verzieht.... nach 150km... Rubbeln frei Haus.
    Regards
    Rei97
     
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Trommelbremse warten/reinigen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trommelbremse reinigen

    ,
  2. Trommelbremse warten

    ,
  3. trommelbremse wartung

    ,
  4. trommelbremsen reinigen gefahr,
  5. trommelbremse schmieren,
  6. trommelbremsen reinigen,
  7. trommelbremse auto reinigen,
  8. trommelbremsen schmieren,
  9. trommelbremsen reinigen kosten,
  10. trommelbremse reinigen kosten,
  11. trommelbremse reinigen anleitung,
  12. trommelbremsenwarten,
  13. tromelbremse warten,
  14. trommelbremse fahrrad wartung,
  15. Trommelbremse fahrrad warten,
  16. trommelbremse fahrrad fetten?,
  17. trommelbremsen auseinanderbauen,
  18. trommelbremse fahrrad reinigen,
  19. trommelbremse selbst reinigen,
  20. trommelbremse Reinigung,
  21. trommelbremse schmieren auto,
  22. was muss man bei trommelbremsen reinigen beachten,
  23. trommelbremsen fetten,
  24. Trommel Remsen reinigen,
  25. trommelbremse reinigen innen
Die Seite wird geladen...

Trommelbremse warten/reinigen - Ähnliche Themen

  1. W 168, große Feder Trommelbremse

    W 168, große Feder Trommelbremse: Hallo Gemeinde, ich benötige die große Feder von der Trommelbremse W 168, A 140 (11/98) .Habe in der Rep. Anleitung von MB "nichts" dazu gefunden....
  2. Trommelbremse Schraube fest

    Trommelbremse Schraube fest: Hi Leute! Bei unserem Elch schleift die Bremse hinten links. Ich muss sie öffnen um zu sehen was los ist. Wenn das Rad unten ist ist aber schluss...
  3. A140 Bremsbacken der Trommelbremse tauschen

    A140 Bremsbacken der Trommelbremse tauschen: Hallo Ich hab mich heute mal ans Tauschen der Bremsbacken gemacht, voererst nur mal die linke Seite. Bei den neuen Backen habe ich keine...
  4. Trommelbremse Hinten wohl verkeilt

    Trommelbremse Hinten wohl verkeilt: nabend heute hats mich auch mal wieder erwischt, grad von der arbeit zuhaus angekommen ziehe den handbremshebel es macht "klack" und auf der...
  5. Nachstellspindel der Trommelbremsen gesucht

    Nachstellspindel der Trommelbremsen gesucht: Hallo zusammen, bei der A-Klasse meiner Frau haben sich nach über 325.000 km die Bremsbeläge der Trommelbremse gelöst und sich verkeilt. Da ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden