Türinnenöffner geht nicht selbständig zurück, Lösung hier.

Diskutiere Türinnenöffner geht nicht selbständig zurück, Lösung hier. im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, heute habe ich mal ein nerviges Problem bei meiner A-Klasse repariert. Die beiden hinteren Türöffner innen gingen nicht mehr selbst in...

  1. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    heute habe ich mal ein nerviges Problem bei meiner A-Klasse repariert. Die beiden hinteren Türöffner innen gingen nicht mehr selbst in ihre " Schließposition " zurück. Dadurch rastet die Tür beim Schießen nicht ein und man muß den Öffnergriff erst in die Schließposition drücken damit es funktioniert. Absolut nervig .
    Ich habe dieses Problem noch nirgends gelesen. Habe ich es allein ?

    Wahrscheinlich ist der Bowdenzug oder das Türschloss oder beides schwergängig. Da die Türschlösser schweineteuer sind und der Aus- und Einbau sehr aufwängig ist habe ich mir eine andere Lösung ausgedacht.

    Ich habe die Türverkleidung abgebaut. Erst die Fensterkurbel mit einen Schraubenzieher auf der Rückseite entriegelt und abgenommen ( Kurbelposition merken, ca. rechts auf 11 Uhr und links auf 1 Uhr ). Dann den Zuziehgriff abgeschraubt, vorher die Kappen oben und unten vorsichtig ausklippsen, dann die beiden Torxschrauben rausdrehen. Nun die Clips der Türpappe mit einem Plastikhebel lösen ( geht teilweise schwer ) und die Pappe etwas nach oben schieben, dann abnehmen, aber noch nicht zu weit. Jetzt den Verriegelungsknopf entriegeln und runterziehen, dann den Bowdenzug am Öffnungsgriff ausklippsen und die Bowdenzugshülle an der weißen Verlängerung entriegeln und abnehmen. Schon hat man die Türverkleidung in der Hand,

    Nun den Bowdenzug einige Male bewegen. Man merkt schon, er wird etwas leichtgängiger. Das reicht aber noch nicht. Ich habe eine kleine Zusatzfeder innen an den Öffnergriff angebaut. Diese zieht den Griff wieder in die Schließposition zurück. Ich habe mir vor einiger Zeit ein Federnsortiment gekauft, da waren passende Längen drin. Das Biegen kann man mit einer kleinen " Telefonzange " selbst erledigen. Wichtig ist das kleine 1,5 mm Loch unterhalb den Bowdenzugs. In dieses Loch wird die Feder eingehängt. Das andere Ende kommt an den Hebel des Griffs.

    Wenn alles funktioniert kann die Tür wieder zusammengebaut werden.

    Ich habe einige Bilder zum besseren Verständnis angehängt. Leider ist hier im Forum die Bilderzahl auf 10 begrenzt. Die restlichen Bilder sind im zweiten Beitrag.
     

    Anhänge:

    großerKleiner, Schrott-Gott und backfisch gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Restliche Bilder.

    Gruß Klaus
     

    Anhänge:

    großerKleiner und Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 backfisch, 23.05.2016
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Etwas ähnliches hab ich letzten Winter an meiner alten A-Klasse festgestellt .

    Die Türgriffe aussen sind nicht mehr in die Ausgangsposition gegangen man musste den Griff andrücken ... hab es mit Öl probiert ... nix .
    Jetzt im Frühjahr war das "Problem " weg ??

    gruss Meinhard
     
  5. #4 Schrott-Gott, 25.05.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Gehört ins DIY !! Früher hat Mr.Bean so was gemacht ... Und heute ?
     
  6. #5 DerSimon, 25.05.2016
    DerSimon

    DerSimon Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Sehr gute Anleitung! Danke dafür! Ich hab auch immer mit einer Tür Probleme und werde das mal austesten!
     
  7. #6 Bombola, 28.05.2016
    Bombola

    Bombola Elchfan

    Dabei seit:
    24.05.2016
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Ausstattung:
    Classic Fun
    Marke/Modell:
    W168 A140
    Danke für die Anleitung und vor allem für den Hinweis, dass die Tür-Klipse sehr schwer zu entfernen sind, denn sonst hätte ich mich vielleicht nicht getraut, mit so brachialer Gewalt daranzugehen. Was den Türgriff betrifft, so sieht der bei mir etwas anders aus (ein durchgängiges Teil) und dabei musste ich sogar nur ganz unten mit den Fingern ansetzen und konnte den ohne Werkzeug losmachen.

    Bei mir war zum Glück nur der Haken raus, also einfach wieder in die Führung gesetzt, etwas Gleitspray drauf und wie neu das Ding. Es schnackt von selbst zurück, Türöffnen ist kein Problem mehr und gut zu wissen, dass man solche kleinen Nerv-Probleme selbst beheben kann.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Türinnenöffner geht nicht selbständig zurück, Lösung hier.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a klasse türgriff innen

    ,
  2. w169 türgriff innen links

    ,
  3. w169 Türgriff Innen links bowdenzug wechseln

    ,
  4. mercedes a klasse türöffner geht nicht
Die Seite wird geladen...

Türinnenöffner geht nicht selbständig zurück, Lösung hier. - Ähnliche Themen

  1. Kontrolleuchte Handbremse geht nicht mehr aus

    Kontrolleuchte Handbremse geht nicht mehr aus: Hallo in die Runde, bin eben erst beigetreten. Bei meinem A168 BJ 2003 geht die Kontrollleuchte der Handbremse nicht mehr aus. Der Warnton...
  2. W168 geht nach 1-2 Stunden einfach aus

    W168 geht nach 1-2 Stunden einfach aus: Hallo liebe Gemeinde. Ich frage einfach mal gerade heraus. Und zwar habe ich seit März 2019 einen W168 A140 und seit 2 Monaten geht er immer...
  3. Während der Fahrt geht der Motor aus und die Kontrollleuchten an

    Während der Fahrt geht der Motor aus und die Kontrollleuchten an: Bei meinem W168 Baujahr 2000 stirbt während der Fahrt der Motor ab. Alle Kontrolllampen sind an. Nach einiger Zeit springt er wieder an und fährt...
  4. Uhr geht falsch trotz Audio 50

    Uhr geht falsch trotz Audio 50: Bei mir war Batterie leer und ich musste neu laden Danach war die Uhr in Tache voll verkehrt Nach Anleitung soll man Zeit im Navi einstellen, das...
  5. W168 140: Motorkontrolleuchte geht ständig an

    W168 140: Motorkontrolleuchte geht ständig an: Hallo Zusammen, Ich habe ein Riesen Problem mit meinem Elch. Vielleicht habt ihr was ähnliches gehabt und könnt mir helfen. Ich fahre W168 140...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden