Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper

Diskutiere Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Guten Tag liebe Elchfahrer Folgendes Problem: Ich war gestern beim Tüv. Das Hauptproblem ist der Achskörper, also das sehr große Metallteil...

  1. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Guten Tag liebe Elchfahrer

    Folgendes Problem:

    Ich war gestern beim Tüv.

    Das Hauptproblem ist der Achskörper, also das sehr große Metallteil welches unter dem Motor ist und sowohl Motor als auch Karosse, Querlenker usw einfach alles miteinander verbindet.

    In diesem hat der Prüfer ein Loch in den Rost gestochen und somit komme ich nicht an die nächste Plakette.
    Schweißen darf man es auch nicht, und so kommen wir zum wechsel.
    Ich könnte mir beim Schrotti ein gar nicht ganz so rostiges Teil abschrauben, würde es dann selbst entrosten, mit Rostschutz versehen, damit es lange hält und einbauen wollen.
    Ich habe keine 2 linken Hände, also schrauben kann ich, aber für so ein großes/Wichtiges Teil fehlt mir Erfahrung.

    Ich habe schon viel gegooglt aber keine Anleitungen gefunden, meine bisherigen Infos sind:

    -Vermutlich alle Schrauben an dem Teil lösen.
    -Motor muss gehalten werden
    -Querlenker müssen ab
    -Servopumpe muss ab
    -Spur prüfen lassen
    -7 Stunden für den Wechsel
    Das wars leider schon.

    Die Vorraussetzungen:
    Ich könnte mir einen Motorkran ausleihen um damit am Schrotti W168 (mopf) das Teil auszubauen, allerdings nur mit mitgebrachten Wagenheber/Böcke/Rampen, OHNE Hebebühne. Wenn allerdings etwas an dem Schrotti kaputtgeht wäre es nicht so schlimm.

    Der Wechsel an meinem Elch( vor mopf) wäre mit Hebebühne und Motorkran möglich.

    Jetzt die Fragen:

    1. Passt das Teil von mopf an meinen vor-mopf?
    2. Kann mir jemand ne Anleitung geben oder detaillierte Tipps?
    Mir ist mein Elch viel Zeit wert, aber nicht viel Geld, es muss, wenn schon, alleine, bzw. mit Freunden gemacht werden.

    Mein Plan wäre:
    1.Motor an Kran hängen(woran genau, habe noch nie mit einem gearbeitet)
    2.Servopumpe Lösen
    3.Querlenker Lösen
    4.Alle Schrauben lösen, die ich finde und hoffen, dass das Teil einfach abgeht und mir der Motor nicht auf den Kopf fliegt.


    Wäre für eure Hilfe sehr dankbar, sonst heißt es bei mir wohl echt, weg mit dem Elch :/

    Habe euch im Anhang die Mängelliste hochgeladen, die Mängel lassen sich einteilen:

    -Die Meisten Mängel sind wegen weißer Blinker(Pingeliger Prüfer, ging die letzten 2 Tüvs durch)
    -Spiegel kriege ich hin(der ging ebenfalls den letzten Tüv durch)
    -Schalldämpfer kriege ich hin, das einfachste wäre es laut Prüfer, die Ummantelung zu entfernen, solange er dicht bleibt.
    -Bremsschlauch kriege ich neu montiert
    -Achskörper ist das beschriebene KO Problem
    -Achsaufhängung:
    2 Gummibuchsen müssen neu, das ist wohl eher das kleinere Problem, aber da würde ich im nachhinein auch eure Hilfe gebrauchen können.

    Danke im Vorraus!
     

    Anhänge:

    de_vmni und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    2.090
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  4. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Schwer ist es nicht, man denkt nur einfach nicht daran, wie auch immer, habe es jetzt in meinem Profil nachgetragen^^

    Den Thread habe ich schon gefunden, ist zwar cool zu sehen, dass du das Teil ausgebaut hast, aber wo du die Motortraverse eingehangen hast, was alles am Motorträger hängt, ob man irgendwas in spezieller Reihenfolge ausbauen muss, all das wird nicht beantwortet.
    Ich würde wohl immernoch einfach drauf los alle Schrauben unten entfernen, die ich finde, und hoffen, dass das Teil ab geht ohne irgendwas zu beschädigen, ist das so machbar?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 W168Nexus, 05.06.2019
    W168Nexus

    W168Nexus Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2018
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    260
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    W168, A140 BJ98
    Naja, du solltest schon ein bisschen gucken und nicht einfach alle Schrauben lösen und dann reißt du etwas ab. Ich hatte es ähnlich wie doko gemacht. Meiner war auch so hin, dass es damit gefährlich geworden wäre. Hatte ebenfalls einen guten gebrauchten von einem ölenden Diesel bekommen, weshalb der von oben sehr gut konserviert war :)
    Habe den bisschen entrostet, ordentlich Hohlraumkonservierung rein geknallt und lackiert und Unterbodenschutz.

    Es bleibt am einfachsten ist es glaube ich, wenn du wirklich etwas hast, wo du den Motor aufhängen kannst und ohne Bühne oder Grube brauchst mit sowas eher nicht anfangen. Geht zwar im Zweifel, aber wird dann echt unangenehm.
     
    Bauamt und Schrott-Gott gefällt das.
  6. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    319
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Classic mit Automatik-Getriebe . . . . . . 3-1999 101Mm . . . . . Nächste HU 8- 2020 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Da es sich wohl um einen PreMopf handelt, sollte ein GETEILTER MOTORTRAEGER eingebaut sein. Und es ist wohl nur der linke Teil zu erneuern, dieser läßt sich problemlos(erfolgreich praktiziert in 8' 18 beim derzeitigen Elch) OHNE BUEHNE UND GRUBE austauschen:

    Fahrzeug an den vorderen Gummiabstützpunkten auf Böcke setzen
    Motor-Getriebe-Einheit am Getriebe mit z.B. Scherenwagenheber abstützen
    - dann kann der linke Teilträger abgeschraubt werden.

    Ein Wagenheber unterm Getriebe ist sehr hilfreich, um den Haltebolzen am Getriebelager hinten-links(liegt waagerecht quer zur Fahrtrichtung) wieder zu motieren - die Höhe des Getriebes ist dann einstellbar . . .

    Viel Erfolg!

    .
     
    Schrott-Gott, Bauamt, miraculix und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 05.06.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Evtl. Hilft das:
     

    Anhänge:

    de_vmni, Bauamt, Reneel und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Das mit dem geteilten Motorträger wäre ja ein Traum, bisher sah es jedoch aus wie ein Teil :/
    Morgen gehts auf ne Hebebühne, werde ein paar Bilder machen und schauen ob er wirklich geteilt ist.
    Problem nur, man findet so gut wie keine geteilten zum kaufen.
    Wie wäre der denn geteilt, in Links und Rechts, oder in sogar noch mehr teile?

    Die Anleitung ist schonmal nicht schlecht, aber deckt nur einen kleinen Teil der Infos ab, die ich bräuchte, danke trotzdem :D
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    2.090
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Man findet keine ?

    Hier ist einer: https://www.ebay.de/itm/Achstrager-...m3fc2d88a19:g:ycQAAOSwExtcv0j6&frcectupt=true

    Und hier: https://www.ebay.de/itm/Mercedes-Be...847075?hash=item3fc3daf7e3:g:vFgAAOSw9rBc77CI

    Und hier: https://www.ebay.de/itm/Mercedes-Be...m:W168&hash=item3b328ef761:g:ZScAAOSw3Qlc86BN

    Und hier: https://www.ebay.de/itm/Mercedes-A-...208301?hash=item3d8890fcad:g:h7sAAOSwXSdctDnz

    Wo ist das Problem ?

    Klaus
     
    Schrott-Gott und Andy1 gefällt das.
  10. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Woran erkennt man denn, dass die Teilbar sind?
    Und wo lassen die sich teilen?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 06.06.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.409
    Zustimmungen:
    5.740
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    An den Schrauben im vorderen Mittleren Bereich.
    Motorträger.jpg
     
    Schrott-Gott, doko und Bauamt gefällt das.
  12. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Ahhh, perfekt, danke!
    Ich werde morgen auf der Hebebühne überprüfen ob meiner ein Solcher ist, das wäre ja ein Traum!
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 allesmeins, 14.06.2019
    allesmeins

    allesmeins Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    102
    Ort:
    Niedernwöhren
    Ausstattung:
    A140, Benzin, Schaltung, Bj: 1999 "Elegance"
    Marke/Modell:
    W168
    Hallo Bauamt,
    ja er passt, hatte das gleiche Problem, da meinte mein TÜV-Prüfer, "oho dat wird nichts ..., der muss raus .."
    Also zu meinen freundlichen Schrotti, A140 Bj: 2002 - war schon der "Einteiler" drunter, 2h unterm Auto gelegen,
    und für 50 Euronen einen besseren Motorträger.
    Ab zum TÜV, Prüfer geschnappt, und nachgefragt, ob der gut ist, das wurde abgenickt.
    Also ab nach Hause, entrosten, Phosphorsäure druff, einwirken lassen, grundieren, lackieren, fertig.

    und dann mal flux ausgetauscht, restlichen mängel beseitigt, und Ergebnis -> 2 Jahre TÜV!

    -> https://www.elchfans.de/threads/motorabsenken-motorradheber-nehmen.52130/

    hab ich mal was zum absenken des Motor-/Getriebekomplex geschrieben! (musste ich 2x mal machen, 1x Motorträger tauschen und 2. Mal Getriebe reanimation!
     
    Bauamt, Heisenberg, doko und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Bauamt

    Bauamt Elchfan

    Dabei seit:
    03.08.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    9
    Marke/Modell:
    W168 A160 Benziner Bj 1998 186000km Schaltgetriebe
    Hi Leute!

    Lange habe ich überlegt, aber der Blick unters Auto sah nicht vielversprechend aus, der Motorträger hatte vorallem oben drauf abblätternden Rost und das war nicht der einzige Rost, falls ihr eurem Elch mal einen gefallen tun wollt, schaut mal unter die Plastikabdeckungen :/

    Ich habe mich jetzt, vorallem wegen dem Rost, aber auch wegen den 186kkm Laufleistung dazu entschieden den Elch abzumelden.
    Wenn da mal der Kettenspanner nichtmehr will, oder die Zylinderkopfdichtung nichtmehr dichtet, ist dieser Wagen einfach zu schwierig zu reparieren.
    Bis der Tüv uns trennte war er jedoch top zuverlässig, und wäre er besser zu warten, ich würde ihn mir nochmal holen!

    Was ich allerdings allen ans Herz legen möchte, was ich leider nie gemacht habe:
    Kauft euch Unterbodenschutz Wachsspray!
    15€ im Jahr ausgeben und der Unterboden ist permanent geschützt!

    Ich habs leider zu spät gelernt, aber besser spät als nie :)

    Ich habe zum Glück schon länger einen Opel Astra F bei mir stehen, den ich bald zum Tüv schleppen werde, der wird vermutlich der Nachfolger, wenn auch leider ein in fast allen Punkten unterlegener.

    Am meisten hat mir am Elch der gerade Boden in Verbindung mit dem herausnehmbaren Beifahrersitz gefallen, hab mal gegooglt, aber ich finde kein anderes Auto im unteren Preisbereich in der Größe, der das bietet :/

    Das wars mit meinem Elch, ich danke euch allen für eure Hilfe, aber unsere Wege trennen sich nun.

    Achtet auf eure Unterböden und fahrt vorsichtig!
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
Thema:

Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper

Die Seite wird geladen...

Tüv will uns trennen | Rost am Motor- Achsträger Körper - Ähnliche Themen

  1. Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?

    Rost entfernen - Sandstrahlpistole Erfahrungen?: Hallo zusammen, ich würde gerne ein bisschen was an Rost entfernen. Für eine Rückstandslose Entfernung würde ich gerne Sandstrahlen. Da gibt es...
  2. A 200 Motor stirbt ab (in langsamen Kurven)

    A 200 Motor stirbt ab (in langsamen Kurven): Jetzt hab ich auch den Weg hierhergefunden. Habe ja schon so ziemlich alle Foren nach dem absterbenden Motor abgeklappert.. Nichts dergleichen...
  3. A klasse ging Während der Fahrt aus, Motor dreht aber.

    A klasse ging Während der Fahrt aus, Motor dreht aber.: Hallo, nach verzweifelter Suche und Foren, bin ich immernoch nicht fündig geworden. Na dann mal zu mir. Bin Jonas 18 hab einen a140 Baujahr 99...
  4. Suche Achsträger (vorne) W168 I 0710-362

    Suche Achsträger (vorne) W168 I 0710-362: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Achsträger (vorne) für den A140 W168 I 0710-362 (Zustand: gut; keine Durchrostung, Flugrost ok)?...
  5. Während der Fahrt geht der Motor aus und die Kontrollleuchten an

    Während der Fahrt geht der Motor aus und die Kontrollleuchten an: Bei meinem W168 Baujahr 2000 stirbt während der Fahrt der Motor ab. Alle Kontrolllampen sind an. Nach einiger Zeit springt er wieder an und fährt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden