W168 tuningbremsscheiben aber welche?

Diskutiere tuningbremsscheiben aber welche? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; hy, wollte mal fragen welche bremsscheiben und beläge ihr so empfelen könnt, weil meine irgendwie ungleichmäßig sind. (d.h.: das es sich beim...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 HMBauer, 19.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    hy,

    wollte mal fragen welche bremsscheiben und beläge ihr so empfelen könnt, weil meine irgendwie ungleichmäßig sind. (d.h.: das es sich beim bremsen so anfühlt als wenn die beläge mal mehr und mal weniger haftung haben oder die scheiben an einer stelle dicker sind ) und dann ruckelt es immer (mal mehr mal weniger) beim bremsen.

    - oder liegt es vielleicht garnicht an den scheiben oder belägen sondern an was anderem?

    was meint ihr dazu? und was habt ihr zu welchen preisen verbaut?


    P.S.: meine scheiben sind nicht blau oder so und das phänomen besteht schon seit nem halben jahr (gut 15.000km) hab immer gedacht das bremst sich wieder gerade *kratz*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 elchtuner, 19.10.2006
    elchtuner

    elchtuner Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2005
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    VW Polo 6R
    hallo,
    habe schon vieles darüber hier gehört von Green Stuff Belägen, Brembo und Zimmermann Sportbremsscheiben. Es gibt da gelochte oder geschlitzte Bremsscheiben.
    Hast du schon mal die Suche benutzt? Peter hatte mal hier über seine Bremsscheibe / Bremsklotz Kombination berichtet an seinem Ex-Elch.

    Aber soweit ich weiß sind die Größen und Dicken der Scheiben bei diesen Modellen immer gleich.
    Man müßte, wenn man größere haben möchte die kompletten Bremssättel umbauen und dann kannst du auch nur noch mit mind. 16 oder gar 17 Zöllern herumfahren.

    mfg elchtuner
     
  4. #3 HMBauer, 19.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    na die größe ist schon ok nur die jetzigen bremsen ungelichmäßig

    - so als wenn ich nen tattrigen habe.

    darum würde mich mal interressiern was ihr so meint ob es wirklich an den scheiben oder vielleicht an was anderem liegt.

    und was ihr so für gelochte oder geschlitze scheiben bezahlt habt
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Klingt nach den Scheiben. Bis sich so was wieder wegbremst dauert es recht lange.

    Wie lange sind die jetzigen Bremsscheiben denn schon drauf?

    gruss
     
  6. pacini

    pacini Elchfan

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Call-Boy
    Ort:
    Zollernalbkreis
    Marke/Modell:
    170 CDI / 2001
    HAllo,

    pulsierende Bremse - wenn die Scheiben nicht verzogen sind, ist vermutlich der HBZ ( Haupt-Brems-Zylinder ) defekt - am besten checken lassen !!

    Wenn`s um die Bremsanlage geht, sollte einem das Geld nicht zu schade sein !!

    Gruß Pacini
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Dieses ungleichmäßige Rubbeln kann davon kommen, dass bei heißer Scheibe einwenig Klotzmaterial an der Scheibe hängengeblieben ist. Bis sich das wieder runter bremst, vergehen etliche tausend KM.

    Ich habe mir im März die ATE PowerDiscs drauf gemacht, weil die ne umlaufende Nut haben. Da kann sich kein Schmutz und auch keine Steinchen mehr zwischen Belag und Scheibe festsetzen (Ursache für die meisten Riefen in den Scheiben), weil die Nut das beim normalen Bremsen einfach freiräumt. Außerdem soll so Wasser schneller verschwinden -- wer's glaubt...

    Für die beiden PowerDiscs für vorne hab ich 80 Euro insgesamt bezahlt, normale Bremsscheiben von ATE hätten mich knapp 70 Euro gekostet -- so wenig hab ich noch nie für ein Tuning bezahlt ;)

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. #7 HMBauer, 20.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    hy,

    also ich denke nicht das es belag ist weil man den doch sehen müßte oder?

    ich tippe eher darauf das ich nach m bremsen (Bremsen heiß) irgendwie durch ne fütze gefahren bin und die scheiben sich dann zu schnell abgekühlt haben und so verzogen sind?

    - oder kann es auch an den trommeln hinten liegen?
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie cooper schon andeutete ist verziehen der Scheiben, grade wie du es beschreibst, eher ein Märchen.
    Dieser Effekt, der sich wie verziehen anfühlt, kommt in aller Regel daher, dass man eine starke Bremsung ausführt (z.B. Autobahnausfahrt) und dann direkt danach mit einer sehr heißen Bremse auf dieser stehen bleibt (z.B. an der direkt folgenden Kreuzung oder vor dem Toliettenhäuschen). Dadurch diffundiert Bremsbelagmaterial in die Scheibe und die Scheibe wird an dieser Stelle dicker. Und schon gibt es diesen rubbelden Effekt.

    gruss
     
  10. Ken

    Ken Elchfan

    Dabei seit:
    30.12.2004
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    17
    Marke/Modell:
    W168.032
    ich hab bei mir zimmermann bremsscheiben (gelocht) mit großem durchmesser drauf..(ist mittlerweise scho das 2 paar) kann ich nur empfehlen ..also mit serie kann man nich vergleichen ..bremst echt geil!!! ;D ;D...weiss jez aber nich ob du die auch auf 170 machen kannst da 276 durchmesser

    Preis 130 € Paar
     
  11. #10 Mr. Bonk, 20.10.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    >>Hier<< auch noch einmal eine alte Diskussion zum Thema Zimmermann! ;)
     
  12. #11 HMBauer, 21.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    hmmm...

    wenn ich nun material von meinen bremsbelägen auf der scheibe habe sollte ich das sehen? und ist das schlimm?

    - oder kann das ruckeln auch von den trommeln hinten kommen?


    vielleicht auch interressant: hab beim stärkeren bremsen immer ein leichtes flattern in der lenkung (aber nur leicht) ich denke mal das kommt von den bremsen *kratz*
     
  13. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Du siehst das vielleicht, wenn du die Scheiben runter hast und sie ganz genau gegen das Licht betrachtest. Irgend welche deutlichen Flecken oder so, dass da ein schwarzer Abdruck von den Bremskötzen zurückbleiben würde, hast du nicht.

    Ein Weg, dieses ungleichmäßige Rubbeln loszuwerden ist, die Bremsscheiben abzudrehen. Aufgrund der geringen Verschleißgrenze der Scheiben rate ich aber davon ab -- bei den paar Euro für neue Scheiben und dem Geld, das du für's runterbauen, abdrehen und wieder montieren bezahlst, lohnt sich das IMHO nicht. Ich bin da halt "faul", wenn ich da sowieso schon mal dran bin, gibt's auch gleich neue Scheiben, dann hab ich wieder Ruhe.

    Viele Grüße, Mirko
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Theoretisch ja, praktisch halte ich dies für sehr unwahrscheinlich.

    gruss
     
  15. #14 HMBauer, 22.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    hmm...

    - wemm das aber nicht gefährlich ist dann lass ich die noch bis zur nächsten durchsicht drauf (ca.: 5.000km) und dann mal gucken.

    - sagt mir dochmal n paar anbieter von gelochten und geschlitzten scheiben.
    (die beläge können ja bleiben oder?)
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus,

    gefährlich ist das, so lange du es kaum spürst, denke ich nicht. Wenn es allerdings anfängt, heftiger im Lenkrad zu vibrieren, solltest du sie runter tun -- ich würd mich dann auf glatter Straße nicht drauf verlassen wollen, dass das ESP und BAS das noch ausgleichen können. Weil im schlimmsten Fall spielst du Brummkreisel.

    Was die Scheiben angeht -- die kriegst du überall, ob Brembo, ATE oder sonst was. Und ja, du kannst so wie ich die Original-Beläge benutzen, sobei es aber auch spezielle Sportbremsbeläge gibt. Ich hab meine Scheiben übrigens von Autoteile Apel, die versenden auch.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. #16 HMBauer, 23.10.2006
    HMBauer

    HMBauer Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Prenzlau
    Marke/Modell:
    C 220 CDI Sport ed.
    ich glaube dann solte ich die teile vielleicht doch lieber zur glatten jahreszeit wechseln.
    kann ich das allein oder ist das schwieriger?
     
  18. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... dummerweise hab ich keine Fotos gemacht bei meinem Scheibenwechsel (die Kamera wäre auch im strömenden Regen ersoffen), deshalb gibt's kein DIY bei mir.

    Du kannst das auch allein, solltest dir aber evtl. eine helfende Hand dazu holen. Achtung, besorg dir unbedingt vorher noch die beiden Halteschrauben für die Scheibenbremsen, die sind nach dem Losedrehen sicher nicht mehr zu gebrauchen.

    Erst nimmst du das Rad auf einer Seite runter und schlägst die Vorderräder nach links ein, wenn du die rechte Scheibe wechselst, und nach rechts für die linke Scheibe. So kommst du besser an die Bremssättel ran und brauchst dich nicht mit ihnen rumzuärgern.

    Dann schraubst du die Bremszange lose und befestigst sie mit etwas Bindedraht oder einem langen Kabelbinder an der Federung -- andernfalls riskierst du, dass dir später der komplette Sattel runterfällt und die Bremsleitung beschädigt. Ist die Zange befestigt, schraubst du den Bremssattel mit den zwei ich glaube 20er Schrauben lose und nimmst den kompletten Sattel ab. Der sollte nun, ohne den Bremsschlauch zu belasten, mit der Bremszange am Federbein hängen.

    Jetzt musst du nur noch die Halteschraube der Scheibe lösen -- dazu brauchst du unbedingt einen guten, hochwertigen und exakt passenden Torx. Am besten kaufst du das Torx-Bit anhand der Ersatzschrauben im Baumarkt, nimm keinen Billigkram -- weil passt das Torx-Bit nicht 100%tig, drehst du genau wie ich die Schraube rund und musst sie komplett ausbohren. Das sind mehrere Stunden Arbeit und erfordern u.U. spezielles Reparaturwerkzeug.

    Sind die Halteschrauben runter, ziehst du die Bremsscheibe einfach herunter und setzt die neue drauf -- saubermachen mit Bremsenreiniger nicht vergessen. Den Bremssattel und die Bremszange verschraubst du mit den neuen Halteschrauben wieder drauf -- am besten natürlich nachdem du die Beläge gewechselt hast.

    Viele Grüße, Mirko
     
  19. #18 RealJogi, 22.10.2007
    RealJogi

    RealJogi Elchfan

    Dabei seit:
    02.12.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Kerpen
    Marke/Modell:
    A190 blau W168
    Hast du bei den Zommermann Scheiben auch diesses dddddrrrrrddd Geräusch beim Bremsen ??
    MFG
    J
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 22.10.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    ATE PowerDisc

    [​IMG][​IMG]

    http://www.conti-online.com/generat...emein/news/news_2007_10_15_naesseschreck.html

    http://www.conti-online.com/generat...igh_performance/20_powerdisc/pd_index_de.html

    24.0322-0168.1:

    Bremsscheibe Power Disc
    Verpackungseinheit: 1
    Menge pro Verpackungseinheit: 2
    Gebrauchsnummern: 522168
    Einbauort: Vorderachse
    ab Bj.: 05/1999
    Ø: 260 mm, Bremssch.Dicke: 22,0 mm, Mindestdicke: 19,4 mm, Bremsscheibenart: belüftet, Lochanzahl: 5, Bearbeitung: legiert/hochgekohlt, Ergänzungsartikel / Ergänzende Info 2: mit Schrauben
     
  22. #20 Peter P., 22.10.2007
    Peter P.

    Peter P. Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Marke/Modell:
    A160 CDI
    Hallo... ich wollte für meinen A160 CDI (BJ2000) auch gerne die ATE Power Disc haben - die gibt es aber laut Händler gar nicht für die A-Klasse. Was stimmt denn nun ?? Gibbet die nun oder doch net? *ulk*
     
Thema:

tuningbremsscheiben aber welche?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.