.. und weiter gehts: Motor geht während der Fahrtaus, Batterie tot.

Diskutiere .. und weiter gehts: Motor geht während der Fahrtaus, Batterie tot. im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Endlich mal was Neues: Benz geht während der Fahrt aus. Anlasser auch tot (man hörts leise klicken). Ich kenne es ja schon, dass Batterien sterben...

  1. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Endlich mal was Neues: Benz geht während der Fahrt aus. Anlasser auch tot (man hörts leise klicken).
    Ich kenne es ja schon, dass Batterien sterben - aber während der Fahrt?
    Dann wäre vielleicht die nächste Vermutung: Lichtmaschine tot.
    Stimmt ihr da zu?
    Und wenn ja: machbar für Selbstschrauber?

    Danke schon mal für Eure Ideen .. :(
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Homer_MCSM, 02.09.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Ich würde mich wundern, wenn die Batterie während der fahrt stirbt...und auch sollte dann der Motor nicht ausgehen, oder?

    Bei defekter Lima müsste eigentlich das Batteriesymbol im KI an sein, oder?
     
  4. #3 13thfloor, 02.09.2014
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
    Ich tippe mal auf Kurbelwellenpositionsgeber.
     
  5. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Dann sollte der Anlasser dennoch drehen, der Sensor gibt ja nur Werte, wenn sich die Welle auch dreht.
    Hab ich so im Kopf, als der Sensor bei meinem Vater ausgefallen ist.


    Mehr Infos wären nicht schlecht, gestern Abend stand da auch noch andere Dinge, im bezug darauf, dass der Beitrag 5 mal editiert wurde.
    Da Stand was mit einem Problem des Kombihebels meine ich.


    Geht der Elch gar nicht mehr an, auch wenn er etwas gestanden hat?
    In welchem Zustand genau ist der Motor ausgegangen, während der Fahrt oder im Stillstand?
    Welcher Motor ist verbaut, Benzin oder Diesel?
    Welches Getriebe ist verbaut, Autotronic oder Handschalter?
    Wie alt ist der Elch?

    Werden im KI Störungen angezeigt? Mal durchblättern.
    Wurden vor kurzem irgendwelche Reperaturen durchgeführt?


    Greetz
    Base
     
  6. #5 13thfloor, 02.09.2014
    13thfloor

    13thfloor Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2014
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    37
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169, A180 CDI
    Richtig. Das sollte den Anlasser eigentlich nicht jucken aber es könnte ja sein, dass Kurbelwellenpositionsgeber und Magnetschalter vom Starter einen weg haben.

    Du sagst es.
     
  7. #6 Mr. Bean, 02.09.2014
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  8. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Danke für euer Engagement;
    Ich hab editiert, weil die Informationen nur aus zweiter Hand waren (meine Tochter);
    also:
    Historie vor 7 Tagen: Luftfilter & Zündkerzen gewechselt, dabei Marderbiss an Lambdasondenkabel behoben; Steuergerät Ventilator (wegoxidiert) geöffnet, neu angelötet, an trockenen Ort evakuiert. 4 Tage einwandfreier Betrieb, allerdings zeitweise OBDII-Meldung 00F6, hier im Forum definiert als: "Plausibilitätsfehler zwischen Saugrohrdrucksensor (B28) und dem Stellglied Drosselklappe (M16/6)". Fahrverhalten jedoch einwandfrei;
    Gestern: Fahrt 50km zu Freunden ohne Befund; Rückfahrt; zunächst nix auffälliges, mitten während der Fahrt geht jedoch ohne Vorwarnung Motor aus. Keine Zündung mehr. Anlassen macht nur *klick*; Warnblinkleuchten gehen noch ne Weile und fallen dann auch aus.
    So habe ich ihn nach Hause transportiert bekommen. Die Vermutung wegen dem Schalter kam vom ADACler, der ähnliches bemerkt haben will; ich konnte es zuhause nicht replizieren; Gerade lade ich noch Akku.

    sooooo....
     
  9. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    OK, Batterie 10 Minuten geladen; springt wieder an, aber ruckelt extrem;
    Ausgelesen:
    Gespeicherte Fehler:
    P0171 Antriebsstrang zu mager

    Ungespeichert, latent:
    00F6 unbekannt
    00F8 unbekannt
    0089 suction control valve stuck
    0042 Antrieb, Heater Control Circuit (Bank 1 Sensor 3)
    0037 Antrieb Heater Control Circuit low (Bank 1 Sensor 2)
    0055Antrieb, Heater Control Circuit (Bank 2 Sensor 3)
    0056 Antrieb, Heater Control Circuit (Bank 2 Sensor 3) etc ....

    also da geht elektronisch was grundsätzlich schief -
    ich habe doch gar keine 2 Bänke?

    P0089 -> Kraftstoffregler 1 beeinträchtigte Funktion?
    Haben sich alle Fehler incl. Marderbiss verabredet, um die Kiste nicht über 200.000 km kommen zu lassen?!?

    Bevor ich die Panik bekomme: wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein ungewarteter Kraftstofffilter sowas verursacht? (Alter ca. 4 Jahre)
    Nach einem Streifzug durchs Forum erscheint mir das nicht so abwegig; E10, aber eher unübliche Charakteristik: ich fahre nur in der AUfwärmphase mit Benzin, ansonsten mit Gas. Ausnahme: die letzten 3 Tage (nur Benzin wegen Neukalibrierung der Langzeitanpassung wg. neuern Zündkerzen / Luftfilter für spätere Anpassung der Gassteuerung)

    Hört sich das plausibel an?
    Wenn ja wäre die Frage: Bekomme ich den Bezinflter selbst gewechselt? (es geht hier weniger um die Kosten, eher ums aufwändige Abschleppen)
     
  10. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    13
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Die Wahrscheinlichkeit ist seeeehr gering, wenn du nicht gerade wöchentlich an einer Osteuropäischen-Billigtankstelle tankst. Ich habe meinen Kraftstofffilter (Diesel) zuletzt nach etwa 120.000km gewechselt. Optischer Unterschied zwischen altem und neuem Filter hielt sich in Grenzen. Und ja, den Filter bekommst du alleine gewechselt. Sind nur 4 Schlauchklemmen, die gelöst werden müssen. Außerdem brauchst du ein kleines Gefäß (ca. 300ml), um den überschüssigen Kraftstoff aufzufangen.

    Nun zur Batterie. Hast du evtl. in letzter Zeit die Batterie abgeklemmt gehabt? Ich hatte letztens ein ähnliches Problem mit meinem Motorrad. Habe die Batteire eingebaut, die Schrauben allerdings nicht fest genug angezogen. Bin ca. 100 Meter über einen Schotterweg gefahren, dabei hat sich eine Polklemme gelöst ----> Motor ging schlagartig aus.
     
  11. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    P0089 Fuel Pressure Regulator 1 Performance

    Würde ich mal als zu wenig Druck im auf dem Kraftstoffsystem.

    Ich vermute mal eher, dass die Batterie nicht geladen wird, wenn der Motor ohne vorheriges laden der Batterie gar nichts tut.
    Durch die Unterspannung funktioniert so einiges nicht mehr, aber die restlichen Fehlercodes würden ganz gut dazu passen.
    Wobei es für Unterspannung auch einen eigenen Fehlercode gibt.

    Kannst du die Batteriespannung bei laufendem Motor mal messen?


    Noch dazu, soweit ich das noch aus dem Forum in Erinnerung habe, ist der Motor nicht Gasfest und sollte eigentlich nicht umgerüstet werden.
    Wie lange ist die Gasanlage schon drin?


    Greetz
    Base
     
  12. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Formel 1 Technik Inside *teufel*
    Nach Motorschaden Umrüstung auf gehärtete Ventile / Ventilsitze. Schnurrt seit 100.000 km.
    Deshalb hänge ich auch so an dem Kerlchen, is was besonderes.

    Laufender Motor grad schwierig, auf 2 Töpfen; Umschaltung auf Gas erstmal deaktiviert wegen absolut schiefer Anpassung, da kann grad nix gehen (selbst wenn ich damit den Benzindruck-Einspritzfehler hervorragend eingrenzen könnte, so mit Ersatzsystem ^^ ) .. aber: rubbish in, rubbish out... .das arme Wägelchen tut sich da schon arg schwer, wenn laufend 2 Zylinder abgeschaltet werden; Gas schaltet halt von Haus aus erst später zu, da sind die Zylinder bereits deaktiviert.
    Soll ich trotzdem?
     
  13. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    166
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Besser erstmal nicht, soviel Ahnung hab ich davon nicht.
    Wo liegt die Batteriespannung den jetzt?

    Greetz
    Base
     
  14. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    So - grad probiert: "laufender Motor" grad nicht möglich; war kurz mal ruckelnd da, reagiert nicht auf Gasgeben und geht wieder aus, grad springt er gar nicht an; Die Batterie mag schwach sein, aber sackte gestern möglicherweise wegen Anlass-Versuchen unter die kritische Grenze. Momentan bedient sie den Anlasser wieder einwandfrei. Das kann ein Irrweg gewesen sein.
    Beim (ergebnislosen) Gasgeben hats mal vorne gepfiffen, also nicht wie das Quietschen eines Keilriemens, eher wie ne Flöte.


    Edith: noch ein Befund: Batteriespannung 11,8V;
     
  15. #14 flockmann, 02.09.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Besteht die Möglichkeit dass der Marder noch woanders geknabbert hat als nur an Deiner Lambdasonde?
    Schon mal an der Motorrückseite den Klopfsensor begutachtet (besser gesagt die elektrische Leitung dahin)?
    Nur mal so eine Überlegung.....
    Grüsse vom F.
     
  16. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Ja klar, die Möglichkeit besteht immer.
    Meine Gaselektronik meckert zum Beispiel, dass ihr die Spannung zum zuschalten nicht reicht;
    Torque meldet: 12,8V, bricht beim Anlassen auf 11,2V zusammen - würde das so ziemlich alles erklären?

    Lichtmaschinenfehlermeldung habe ich keine; Kann eine tote Batterie das alles verursachen, selbst während der Fahrt?
    Das wäre ja das wenigste.... aber bevor ich da jetzt kaufe, wäre etwas Sicherheit ganz beruhigend.
     
  17. #16 ihringer, 03.09.2014
    ihringer

    ihringer Guest

    Das plötzliche "ausgehen" spricht dagegen vermute ich mal.
    Jeder Boschdienst kann Dir die Batterie prüfen und Protokoll ausdrucken.
    Wahrscheinlich kann das ATU und andere auch....

    Ich weiß nur, sobald die Batterie zu schwach ist, werden Fehlermeldungen
    provoziert wo eigentlich keine Fehler vorhanden sind. So zumindest an unserem
    Elch, wo der Boschdienst beim Versuch wegen Fehlerauslesen und löschen mir bescheid gab,
    das es dafür eine neue Batterie braucht, die eingebaute sei zu schwach.
    Die war zu dem Zeitpunkt 8 Jahre alt, hat also den Zenit der üblichen Lebensdauer
    locker überschritten gehabt.
     
  18. #17 Homer_MCSM, 03.09.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    702
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Die Batterie ist doch eh quasi halbtot, sprich, du müsstest sie eh wechseln. Ich würde da mal ansetzen und dem Kleinen eine frische Batterie gönnen. Danach Fehlerspeicher löschen und schauen, was sich dort dann wieder ansammelt, dann kann man ja anhand dessen weitersehen.

    So wäre mal mein Ansatz der Problemlösung :-)
     
  19. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    1,5 Jahre :(
    Aber Du hast recht - ich kann mal eben Nachbars Batterie probieren, als Ausschlusskriterium.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 flockmann, 03.09.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Wenn keine anderen Fehler bezüglich Unterspannung in den Steuergeräten abgespeichert wurden ist die Batterie nicht Dein Hauptproblem.....Und sofern diese nicht gleich 2-3 Zellenschlüsse hat ist sie auch nicht die Ursache für das Motorausgehen während der Fahrt. Die Steuergeräte funktionieren immerhin noch ganz passabel bis ca 8,5 Volt....(Stromfressende Arbeiten kann die dann aber nicht mehr antreiben...aber was brauchts schon zum Motorlauf....die Benzinpumpe ist da wohl der Hauptfresser...und wenn die PUmpe mal angelaufen ist ists ja auch nur noch halb so schlimm). Ich würde mal die Batterie richtig laden, den Fehlerspeicher versuchenzu löschen...wobei ich nicht wirklich davon ausgehe dass das Wunder bewirkt...Und mich dann mal um die Sichtprüfung des kompletten Motorraums kümmern... Was sagen denn die anderen Steuergeräte?
    Grüsse vom F.
     
  22. sopho

    sopho Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    2
    Alle Fehler, die mein ELM mit Torque (App android) auslesen kann, hab ich berichtet; keine zusätzlichen Meldungen.
    Batteriespannung wie berichtet 12,8V am Steuergerät (sagt Torque), geht auf 11.2V beim Anlassen runter, Wagen springt gar nicht an (wobei der Anlasser durchaus kraftvoll durchzieht);
    Keine weiteren gespeicherten Fehler. Fehler sind aktuell alle gelöscht.
    Von unten komme ich grad nicht ran, von oben sieht alles unauffällig aus im Motor.
    Während er vorgestern wenigstens noch auf 1-3 Töpfen nach dem Anlassen rumpelte (das war die Reihe der Fehlermeldungen), springt er nun gar nicht mehr an. Aber das wenigstens ohne Fehlermeldung :huh:
    Ich hab auch mal versucht, die Gasanlage in den Notbetrieb zu schalten, um Spritversorgung auszuschließen (Start mit Gas anstelle Benzin); Da meckerte das Gassteuergerät, es wolle wegen zu niedriger Spannung (11,xV beim Anlassen) nicht aktiv werden. Der Weg steht mir also nicht offen. Sprit dürfte allerdings nicht ds Problem sein, es riecht nach unverbranntem.
    Wie sieht es denn mit so Deppenfehlern aus wie: Zündkerze zu weit eingeschraubt, Kontakte zusammengeklatscht, Kurzschluss über Zündkerze -> (unberichteter) Spannungszusammenbruch im Zündsystem? Gibts sowas?
     
Thema: .. und weiter gehts: Motor geht während der Fahrtaus, Batterie tot.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. torque app loggen während der fahrt

Die Seite wird geladen...

.. und weiter gehts: Motor geht während der Fahrtaus, Batterie tot. - Ähnliche Themen

  1. W168-98er geht beim fahren aus

    W168-98er geht beim fahren aus: Hallo zusammen, Mein A140 Benziner Schaltgetriebe geht beim fahren aus seit 1 Monat festgestellt Aber ging erst gestern das 2mal wieder aus die...
  2. Rückfahrlampe geht nicht.

    Rückfahrlampe geht nicht.: Schalter ware defekt. Neuer Schalter eingebaut und Finger Hand hat gelitten. Ein 22 er Rohrsteckschlüssel gekürzt und dann den alten...
  3. Motorgeräusche beim warmen Motor

    Motorgeräusche beim warmen Motor: Hallo Elchgemeinde unsere A Klasse 140 Benziner mit 123000 km macht seit kurzem komische Geräusche! Aber auch nur wenn er warmgelaufen ist !...
  4. Ich stehe im dunkel oder wie geht das Innenlicht an?

    Ich stehe im dunkel oder wie geht das Innenlicht an?: Nabend zusammen Bitte wundert Euch nicht über meine Frage! Sie ist mir eigentlich selber "Unangenehm" aber was solls, wer nicht Fragt........ ....
  5. Motor geht nicht aus trotz abgezogenem Zündschlüssel.

    Motor geht nicht aus trotz abgezogenem Zündschlüssel.: Hallo, wir hatten an unserer A Klasse Bj 2006 heute ein phänomen. Der Motor lief trotz abgezogenem Schlüssel weiter. Nach abwürgen des Motors...