Und wieder einmal Batterieausfall ....

Diskutiere Und wieder einmal Batterieausfall .... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Unser W168 macht nun wiedermal auf sich Aufmerksam indem die Batterie wieder runter ist. Wir haben den Wagen nun seit 2001 (als Neuwagen...

  1. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Hallo
    Unser W168 macht nun wiedermal auf sich Aufmerksam indem die Batterie wieder runter ist. Wir haben den Wagen nun seit 2001 (als Neuwagen damals zugelegt) und ich kenne kaum ein Jahr indem wir ohne Sorge um das anspringen des Wagens gebangt haben. Schon im ersten Jahr ging das los. Nun aller 2-3 Jahre spätestens kommt der erste Ausfall, aufladen hilft dann kurz nun nach ner Woche wieder runter.
    Nun hatte ich letztes Jahr 2012, nachdem eine Varta 63ah Blue Dynamic nach 2 Jahren schwächelte eine Banner Power Bull mit 70ah geholt, in der Hoffnung nun endlich mal 5 Jahre Ruhe zu haben. Denkste! Vor 1 Woche nun war die Batterie runter. Aufgeladen, heute wieder fast kaum an bekommen.
    Wenn ich die Batterie auflade hat sie 12,3v, starte ich gehts auf 14,3v hoch. Die Lichtmaschine sollte doch daher o.k. sein ?? Heute hatte die Batterie noch um die 11. 8v und läd gerade wieder. :( ...ach und oft fallen die Battien dann aus, wenn man vorher gefahren ist.

    Mittlerweile habe ich es so satt aller 2 Jahre ne neue Batterie kaufen zu müssen. Was ist da los. Ich kenne Leute die haben 7 Jahre ihre Batterie im Auto und die geht immer noch.
    Lichtmaschine sollte ja ok sein. Gibt es trtzdem eine Anleitung wie man mal die Kohlen selber erneuern kann, vorsorglich halt ? Wie könnte ich rausfinden ob es heimliche Verbraucher gibt oder was der Grund für das Batterieisterben sein könnte ?? Da ist was faul, dass kann nicht normal sein da der Elch bisher 5-6 Batterien gefressen hat.

    Ich danke für Tips. Überlege mir nun aus Verzweiflung eine teure AGM Start Stop Batterie zu holen in der Erwartung endlich mal 5 Jahre Ruhe zu haben (ja, solange soll hoffentlich auch der Elch noch durchhalten ;) )

    Gruß


    P.S. Wir haben seit anbeginn eine Webasto Standheizung drinnen, diese aber in den letzten Jahren kaum genutzt. Das schliesse ich daher auch mal aus.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Ist doch wunderbar, hast ja noch Garantie und bekommst kostenlosen Ersatz, der dann hoffentlich 5 Jahre hält. Ist halt nur mit ein bischen Arbeit verbunden, wenn man die Hin- und Rückfahrt zum Laden und den Wechsel als "Arbeit" bezeichnen darf.

    Kriechströme: Das findet selten eine Werkstatt und man selbst oft nur durch Zufall heraus!

    Beispiel: VW Passat mit zwei Jahren gekauft und im 3. Jahr bis zum ersten TÜV DREI mal liegen geblieben (ein mal in lebensgefährlicher Situation), es war die schwächelnde Kennzeichenbeleuchtung, die dem TÜV-Prüfer auffiel. War innen total verrottet und verrostet und hat ständig Strom gezogen; wie das technisch möglich ist, weiß ich nicht.
    Habe auch schon mal von einem defekten Schalter für die Heckscheibenheizung gehört.
    Viel Spass bei der Fehlersuche!
    G
    RENE
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wie sieht denn dein Fahrprofil aus?
    Viel Kurzstrecke?

    Einen heimlichen Verbraucher findet man durch nachmessen.
    Strommmesser ab ins Auto, das Messgerät zwischen Anschlusskabel und Batterie hängen, dann das Fahrzeug abschließen und ein paar Minuten warten (es dauert etwas, bis die letzten Steuergeräte abgeschaltet sind. Dann sollte der Strom die 40mA nicht übersteigen.

    gruss
     
  5. #4 Big_Boss, 16.11.2013
    Big_Boss

    Big_Boss Guest

    Hey,

    Meine Voltanzeige sagt auch 14,4V bei laufendem Motor, von daher sollte die Lichtmaschine in Ordnung sein.

    Ich bin zwar kein Elektro Experte aber versuch doch mal mit einem Messgerät den Ruhestrom zu messen. Dazu musst du deinem Elch aber vorgaukeln, dass alle Türen zu und das Auto abgeschlossen ist, sonst gehen nicht alle Steuergeräte etc. in den Stand-Bye Modus... Dann den Ruhestrom prüfen. Der wird in deinem Fall zu hoch sein und dann mal alle Sicherungen ausstecken.. Vllt geht es dann auf einmal runter Evtl. hast du ja ein Zubehör Radio oder so verbaut, das den Strom zieht...

    Ein Versuch wär es doch wert :)

    Gruß Julian

    Ps: Es hilft dir zwar nicht weiter aber selbst über die von dir sieben genannten Jahre kann mein Elch nur müde lächeln.. Meine Batterie ist noch immer die erste aus dem Jahr 2002... ;)
     
  6. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Hallo Falk,
    mir ging es mit meinem W168 fast genauso. Ich will auch keine Tips geben, weil es alles sein kann und Du einige Tips hier schon bekommst. Ich möchte nur, dass Du weißt, sowas kommt nicht nur, bei Deinem Elch vor. Und normal fand ich das auch nicht!
    Allerdings war bei mir auch jedesmal, zumindest eine Tiefstentladung der Batterie dabei. Naja und wenn die Bakterie einmal ein Ding weg hat, ist sie schon vorgeschädigt. Dann Winter, Kälte und wenig gefahren - so stand ich auch ab und zu da und die Trödelkiste sprang nicht an, dafür hat die Karre auch in 14 Jahren - 4 Batterien gefressen.
    Nur eins, nachgerüstete preiswerte Autoradios, nuckeln auch ständig kräftig an der Batterie (Speichererhalt), ich habe bei so einen Teil schon 120mA gemessen.
     
  7. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Ok, dann werde ich eure Tips mit dem Ruhestrom messen morgen ausprobieren. Mal schauen wieviel dann an mA gemessen wird. Reicht es das Messgerät direkt an die Batteriepole anzuschliessen ? Das hatte ich nicht ganz verstanden.

    Und ja mit der Garantie das könnte noch klappen.Ich suche gerade die Rechnung und ich denke ich müsste noch so nen halbes Jahr von den 2 Jahren haben. Hatte die aber über Versand geordert. Das wird dann schon blöd mit dem Versand.

    Es heisst ja überall Banner Power Bull ist die beste weit und breit (ADAC Tests usw.) und ich hatte eigentlich nicht gedacht dass das mal Thema wird (zudem auch die größte die man Platzmäßig rein bekommt).
     
  8. thei

    thei Guest

    Hallo Falk,

    Die Kohlen der LiMa zu erneuern ist relativ einfach! Allerdings muss dazu die LiMa ausgebaut werden! Es ist also eine Bühne bzw. Grube und der Spezial Schlüssel erforderlich. Der neue Regler inklusive Kohlen (Teilenummer A0031544506) kostet ~ 120€ beim Freundlichen. Aber wieviel KM hat dein Elch runter? Meine LiMa hatte ja 190t km runter und hatte wenn auch nur knapp noch genug Kohle drauf. ;-)

    Wenn´s die Kohlen sind, muss die LiMa ausgebaut werden. Also erstmal Batterie abklemmen! Dann der Riemen runter und den Klima-Kompressor sicher aufhängen, die ziemlich kurzen Kabel der LiMa abschließen, dann die LiMa nach unten rausnehmen, dann kannst du den Deckel entfernen und dann sieht man schon den Regler, einbau in umgekehrte Reihenfolge.

    Ansonsten wie schon geschrieben wurde, mit dem Multimeter ins Auto, alle Türen zu, alle Verbraucher aus, Türen mit der Fernbedienung verriegeln, etwas warten, dann Multimeter zwischen Minuspol der Batterie und dem Massekabel geschaltet und ablesen wieviel Ampare momentan gezogen werden, wenn mehr als der Ruhestrom von 40mA, dann geht's los. Und zwar musst du jetzt wirklich jede Sicherung einzeln ziehen und sehen ob sich was am Multimeter tut, wenn du dann eine Sicherung erwischt hast, wo sich der Ruhestrom verkleinert, ist wohl der betreffende Verbraucher defekt. Hier gibt´s noch eine schöne Anleitung als pdf.

    Vielleicht ist auch beim Radio Zündungsplus und Dauerplus vertauscht? Oder die Massebänder vergammelt? Sind ja auch so heiße Kandidaten!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Hallo thei

    Ohje, na die Lima bekomme ich selber nicht aus dem Elch. Die Kohlen könnte ich dann wechseln. Die Lima hat ca. 100tkm runter. Sollte dann erstmal nicht das Thema sein. Habe jetzt auch mal während der Fahrt gemessen und war immer so 13.5-14v.

    Das Radio geht komplett über die erste Zündschlüsselstellung an / aus. Sollte somit ok sein ?

    Danke für die Mess-Tips. Dann mache ich mich morgen auf die Suche.

    Das Fahrprofil ist eigentlich ok. So 20-30km am Stück im Durchschnitt. Mal auch 50-80km oder auch mal nur um die Ecke einkaufen.
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nein, es ist immer mit Spannung versorgt, in so fern kann es auch Strom ziehen.

    Da das Problem von Anfang an besteht, würde ich einen Verschleiß der Kohlen der Lima ausschließen.

    Sag doch bitte trotzdem noch mal ein paar Worte zu deinem Fahrprofil. Wenn die Batterie einfach mehr abgeben muss, als sie bekommt, ist sie irgendwann tiefentladen und damit bekommt sie einen weg und ist hinüber.

    Zum Messen:
    Genau, du musst das Kabel des einen Pol lösen (welchen ist egal) und die beiden Messspitzen des Multimeters an den Pol bzw. das Kabel halten. Und dann wie gesagt mehrere Minuten warten (ich würde min. 5 Minuten warten ... schau auf die Uhr, sonst bist du nicht sicher). Davor bitte auf jeden Fall zuschließen.
    Dabei übrigens keine Angst, 12V darf man anfassen, ohne dass irgendwas passiert ;).
    (nur nicht das schwarze Kabel auf das angeschlossene rote Kabel legen)

    gruss
     
  11. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Ah ok, also das Messgerät muss in Reihe richtig mit rein, nicht nur an die Pole dran. Verstanden.

    Fahrprofil hatte ich drüber schon etwas erwähnt. Der Elch wird täglich 2x 20km bewegt. Auch mal ne "längere" Tour von 50-60km pro Woche aber auch oft nur mal um die Ecke einkaufen 3-5km. Deswegen hatte ich mir vor 2 Jahren auch ein Ladegerät zugelegt, dass ich mehrfach im Jahr drangehangen habe. Dies hatte jedoch kaum was nachzuladen. Deshalb habe ich das dann das letzte halbe Jahr vernachlässigt, weil das nachladen eben immer unauffällig kurz war.

    Hab gerade die Rechnung gefunden und hab noch 2 Monate (puhh) und es ist sogar eine 74ah. Mit den vorherigen kleineren um die 60ah war das aber eben auch so.
     
  12. #11 Doc.4matic, 16.11.2013
    Doc.4matic

    Doc.4matic Elchfan

    Dabei seit:
    08.09.2013
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    NU
    Marke/Modell:
    Mercedes ML320(W163), SLK230(R170), C240Tee(W202),2 mal A190(W168), Sprinter 4x4(W906)
    Nabend

    Auch das org. Radio kann die Batterie mit der Zeit leer machen. Hatte ich bei zwei AUDIO10 Geräten.
    Das geht solange gut wie Du jeden Tag fährst aber auch dann trägt die Batterie Schäden davon weil die sind nicht für solchen permanenten, höheren Entladungen ausgelegt.
    Du hast einen Verbraucher der in Ruhe zuviel "zieht".
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was steht denn auf dem Tacho an Kilometern?

    gruss
     
  14. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Der Elch insgesamt 125tkm. Lima wurde nach 2 Jahren bei 25tkm ausgetauscht. Ist also die zweite und seit 100tkm. War damals nen Lagerschaden (heulen)
     
  15. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Habe gerade den Ruhestromverbrauch gemessen und leider keine Auffälligkeiten feststellen können. Wenn die Türe noch auf und nicht abgeschlossen, sind es 21mA. Nach dem abschliessen gehts dann sofort nur noch auf 0.1mA runter. Ist so wenig normal ?
     
  16. #15 Mr. Bean, 17.11.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=45947&pageNo=3

    Batterie / Generator (Lichtmaschine (LiMa))

    [​IMG]

    ->

    [​IMG]


    Du schließt das Amperemeter also in Reihe an. Logisch: Du möchtest ja den Strom messen. Wegen dem erforderlichen Messbereichs musst du das Amperemeter erst einmal brücken. Der Strom wäre sonst zu hoch bzw. der erforderliche Strom könnte nicht fließen. Nach einiger Zeit entfernst du dann die Kurzschlussbrücke des Amperemeters. Nun siehst du den Ruhestrom. Da es nur ein paar mA sind musst du den mA Bereich nehmen!



    ----------------------------------------------



    Dann hast du es ja richtig angeschlossen. 100µA sind nicht besonders viel. Das entlädt die Batterie nicht.


    ----------------------------------------------


    13,5V wären schon zu wenig.

    Wann hast du die denn gemessen? Im Stand? Aber auch hier regelt die Lima auf 14V aus.

    Genau nach dem Starten sollte die Lima noch nicht arbeiten. JHier siehst du die Ruhespannung nach dem Starten. Aus wieviel V bricht die denn zusammen bzw. Was zeigt das Multimeter genau nach dem Start an?

    Nach 3 regelt die Lima langsam hoch. Dann erreicht sie nach ca. 5s die Endspannung. Die sollte min. 14V betragen.
     
  17. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    hallo mr. bean. ich bin so wie jupp es beschrieben hat, vorgegangen. massepolschelle komplett abgeklemmt und dann das messgerät auf 200ma eingestellt und dazwischengeklemmt (zw. pol und kabel).

    ...hätte es gerne beim ab und anklemmen irgendwie überbrückt aber war mir dann zu fummelig. dann muss ich halt nachher esp radio und standheizung wieder anlernen
     
  18. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Ich bin jetzt nicht der Elch-Elektrikkenner, aber 0,1mA - Betonung liegt auf Milliampere, da scheint was nicht zu stimmen, denn das erscheint mir etwas sehr wenig. Dafür das allemöglichen Elektroniken, in Lauerstellung liegen, sollte der Stromverbrauch etwas höher sein. Die Zentralverriegelung, das Radio, der Bordcomputer - alles wartet, auf ein Signal, auch wenn das alles fast runtergefahren ist, aber eben nur fast.
    0,1A = 100mA, okay - das wäre glaubhaft und mit dieser Stromentnahme, ist eine Batterie - die nicht geladen wird und bei kalten Temperaturen arbeitet, innerhalb von 3 - 5 Wochen leer. Und das würde ich auch nicht unbedingt als annormal empfinden. Okay, bei Dir geht es schneller, was ebenfalls nicht normal ist, dafür fährst Du täglich zuviel. Aber 0,1mA - nee = das kann nicht sein. Aber ich bin kein Fachmann, kenne mich nur etwas mit Ströme und Elektronik, im Allgemeinen aus.

    PS: Zu dieser Überbrückung, die Mr. Bean ansprach - er meinte es nicht wegen dem Neuanlernen, Deiner Bordelektronik, das wird ihm egal sein, ob Du das kannst. :rolleyes: Er meinte es zum Schutz für das Messgerät, da - wenn Du den Stromkreis schließt, in der ersten Sekunde, so richtig viel davon fließt. Das kann die Feinsicherung, des Messgerätes - je nach Typ, sofort zerstören, wenn nicht sogtar noch mehr. Meistens haben Messgeräte, einen großen und einen kleinen Strommesskreis und der kleinere hält keinen hohen Strom aus = min. Sicherung defekt.
     
  19. #18 Mr. Bean, 17.11.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Er schreibt 0,1mA. Das sind 100µA. Also 0,0001A


    1A sind 1000mA oder 1000000µA
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    @zuendi: ja das war halt auch mein gedanke ( so wenig ? )aber bei offener türe sinds 20ma, beim abschliessen um die 200ma und dann gehts so weit runter auf 0.1 auf der anzeige.
     
  22. #20 Mr. Bean, 17.11.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
     
Thema: Und wieder einmal Batterieausfall ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sprinter batterie leer

    ,
  2. a 170 cdi sicherung nach der lichtmaschine