W169 Unerklärliches Abregeln durch ESP

Diskutiere Unerklärliches Abregeln durch ESP im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Guten Abend, Nach meiner Odyssey mit der quietschenden Riemenscheibe, stehe ich nun vor einer neuen Herausforderung meines Elches: Kurz zur...

  1. #1 Flacher-Erich, 28.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Guten Abend,
    Nach meiner Odyssey mit der quietschenden Riemenscheibe, stehe ich nun vor einer neuen Herausforderung meines Elches:

    Kurz zur Vorgeschichte:
    Letzte Woche habe ich Winterreifen aufgezogen.
    Am nächsten Tag fing mein Elch plötzlich, besonders in links-Kurven, an, durch das ESP(Gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen im Display) abzuregeln. Darauf hin wurde mit Stardiag ausgelesen und als besondere Fehler kamen Folgende Fehler raus:
    Code 9016 Der Schalter S9/1 (Bremslichtschalter) liefert einen unplausiblen Wert.
    Code 90B2 Fehler im Bauteil G1/7 (Zusatzbatterie) (Der Innenwiderstand ist zu hoch.)


    Daraufhin habe ich die Zusatzbatterie und den Bremslichtschalter erneuert.
    Trotzdem war das Problem noch da.
    Erneutes Auslesen hat ergeben, dass Bremslichtschalter und Zusatzbatterie Fehler nicht mehr vorhanden sind.

    Weitere Tiefenscans haben Folgendes ergeben:

    WhatsApp Image 2020-10-28 at 20.45.26.jpeg WhatsApp Image 2020-10-28 at 20.45.25 (1).jpeg

    Außerdem wurde der Querbeschleunigungssensor auf Funktion überprüft, sowie der Lenkwinkeleinschlag auf Gleichmäßigkeit getestet.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Gibt es irgendwo eine Sicherung die kaputt sein könnte und somit eine Spannungsversorgung der Förderpumpe verhindert?.

    Oder hat irgendjemand eine Idee oder schon ähnliches erlebt?

    Gruß Flacher-Erich
     
  2. Anzeige

  3. #2 Seelenfischer, 28.10.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Ich überlege gerade, ob es da einen Zusammenhang geben könnte. Du schreibst, das Problem trat erst mit Aufziehen der Winterreifen auf... - komische Sache.
     
  4. #3 Flacher-Erich, 28.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Diese Vermutung bestand zunächst auch.

    Eventuelles Versagen eines ABS/Radsensors kommt ja auch gelegentlich in Verbindung beim Radwechsel vor.
    Ebenso Radlagerdefekt.

    Allerdings keine SENSORFEHLER abgelegt. VA Radlager wurden vor 3 Jahren erneuert. Insgesamt kein Spiel oder Reiben/Schaben hörbar. Ein Stetoskop wurde allerdings noch nicht eingesetzt.

    Gruß FE
     
    Heisenberg, Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    3.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen Reifenwechsel und ESP-Fehler. Das ist wohl eher Zufall.

    Die Rückförderpumpe bekommt keine Spannung. Ich würde da als erstes die entsprechende Sicherung prüfen und wenn sie i.O. ist, das Relais für das ESP prüfen oder besser gleich vorsichtshalber wechseln.

    Klaus
     
    Seelenfischer gefällt das.
  6. #5 Schrott-Gott, 29.10.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.533
    Zustimmungen:
    3.389
    -
    Ich hatte das schon mal beim Fiesta ... da war Dreck/Rost am Sensor bzw. Zahnkranz - an einem Rad.
    Nach dem Reinigen (u.a.mit einem Dampfreiniger und Pressluft) war alles wieder okay.
    (Auch Kupferpaste in dem Bereich kann störend sein)
    -
    https://www.adac.de/_mmm/pdf/So funktioniert ESP_23688.pdf
    -
    https://www.kfztech.de/kfztechnik/sicherheit/ESP.htm
    -
     
    Seelenfischer gefällt das.
  7. #6 Flacher-Erich, 29.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Gude.

    Das werde ich mal durchchecken.

    @Schrott-Gott
    Den Dreck/Rost werde ich werde ich mir auch mal näher betrachten. Vielleicht ist da ja (auch) was.

    Gruß Flacher-Erich
     
    Seelenfischer, Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 doko, 29.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2020
    doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    3.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin Schrottgott,
    hast du die Fehlermeldungen gelesen ? Ein Radsensor taucht da nicht auf.

    Hier die Erklärung zu P0685:
    https://vermin-club.org/p0685-obd-i...ngezeigt,6 Volt bei eingeschaltetem Schlüssel.

    Den Link wollte ich heute morgen schon setzen. Aber ich mußte arbeiten, damit ich auch während des Lockdown noch genügend Geld habe.

    Klaus
     
    Schrott-Gott, Seelenfischer und Heisenberg gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 29.10.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.483
    Zustimmungen:
    11.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Bei einem "Lockdown" kann man doch gar kein Geld ausgeben *kratz*
     
    doko und Seelenfischer gefällt das.
  10. #9 Schrott-Gott, 29.10.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.533
    Zustimmungen:
    3.389
    -
    Bei mir war das ESP aus - nur Fehler-Anzeige im Cockpit.
    Mehr weiß ich nicht mehr -
    und es war ein Fiesta IV.

    Ob das OBD beim W169 da zu unterscheiden weiß, kann ich nicht sagen - nur dass es genau nach dem Radwechsel kam, bei dem ich etwas an der Trommel mit dem Farbigenkeks rumgeschruppt hatte.
     
    Seelenfischer gefällt das.
  11. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    3.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Ich schon.

    Online Ersatzteilbestellungen werden auch im Lockdown ausgeliefert und müßen bezahlt werden. Nur gut, das ich zum schrauben mein Grundstück nicht verlassen muß.

    Klaus
     
    Heisenberg, Seelenfischer und Schrott-Gott gefällt das.
  12. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    3.230
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Kann es. Das funktioniert sogar schon beim W168. Das Steuergerät " verrät " auch welcher Sensor nicht arbeitet ( vorn links, hinten rechts und so ).

    Klaus
     
    Heisenberg, Seelenfischer und Schrott-Gott gefällt das.
  13. #12 Hochsitzer, 30.10.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.10.2020
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Guck mal den Stand der Bremsflüssigkeit nach- ich hatte das Problem früher auch mal.
    Bei recht abgenutzen Bremsbelägen und damit recht niederigem Stand der Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter kam es vor, das der Sensor dort keine Bremsflüssigkeit ertasten konnte und diesen Fehler ausgab.
    Bremsflüssigkeit nachgefüllt- Problem beseitigt.
    (Beim anschließenden Belagwechsel drauf achten das der Behälter nicht überläuft...)
     
    Schrott-Gott, Seelenfischer und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 Christian Martens, 30.10.2020
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    Bremswasser - alles klar B-)

    Wie schon geschrieben wurde, kein Wasser sondern (höchstens) die vorgeschriebene Bremsflüssigkeit DOT 4 (oder kompatibel) einfüllen.

    Allerdings ist bei einem ordnungsgemäß gewarteten Fahrzeug ein Nachfüllen nie notwendig. Der Flüssigkeitsspiegel im Vorratsbehälter sinkt in dem Maße, wie die Bremsbeläge abnutzen und die Bremskolben weiter ausfahren. Erneuert man nun die Bremsbeläge, muss jeder Bremskolben wieder in seine Ausgangslage zurückgeschoben werden und dabei verdrängt er genau die Menge Bremsflüssigkeit zurück in den Vorratsbehälter, die bis dato nachgelaufen war.

    Soll heißen: Wenn man zwischendurch Bremsflüssigkeit nachfüllt, muss man beim Wechseln der Klötze wieder Bremsflüssigkeit absaugen (nicht mit dem Mund, das ist giftig!) und ordnungsgemäß entsorgen.

    bis denn,
    Christian

    p.s. bei meinem jüngst gekauften Elch sind alle Klötze (und Scheiben) zu 70% verschlissen - aber der Vorratsbehälter ist bis oben mit frischer / klarer Suppe gefüllt 8|
    So präpariert man Fahrzeuge zum Verkauf, nein, eigentlich nicht...
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  15. #14 Heisenberg, 30.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.483
    Zustimmungen:
    11.536
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Bei einem Ordnungsgemäß gewartetem Fahrzeug gehört diese "Flüssigkeit" Spätestens alle drei (3) Jahre erneuert!
    DSC01733.JPG

    Sowas sollte man immer im Regal haben.
    Bremsflüssigkeit ist mitunter wichtiger wie Motoröl.
     

    Anhänge:

    ea-yxz, Hochsitzer, Seelenfischer und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #15 Christian Martens, 30.10.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2020
    Christian Martens

    Christian Martens Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2020
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    145
    Ort:
    26954 Nordenham
    Ausstattung:
    Avantgarde, handgerissen, Regensensor, Powärmer
    Marke/Modell:
    A160 Lang MoPf 06/2001
    korrekt und: spätestens alle drei Jahre.
    ich meine mich zu erinnern, dass Mercedes den Wechsel alle zwei Jahre vorschreibt...

    Trotzdem sollte zwischendurch "nicht einfach mal" nachgefüllt werden. :D

    bis denn,
    Christian
     
    Heisenberg und Seelenfischer gefällt das.
  17. #16 Flacher-Erich, 30.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Guten Abend.

    Aktueller Stand:

    Heute Abend sind alle Sicherungen, welche laut Sicherungskastenbelegung mit dem ESP zusammenhängen können
    (9, 15, 19, 25, 30 und die große 70) mit einem Messgerät im ein und ausgebauten Zustand geprüft worden. Hier gab es keine Fehler.
    Allerdings ist nicht klar, welche(s) Relais (und wo) überprüft werden kann/soll.

    Morgen werden die Räder demontiert und dort noch mal nach Verunreinigungen/Beschädigungen geschaut.

    Gruß FE
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  18. #17 Hochsitzer, 30.10.2020
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    249
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Bremsflüsssigkeit nicht kontrolliert?


    Mach Sachen !
    ;-(
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  19. #18 Flacher-Erich, 31.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Nach der Bremsflüssigkeit haben wir heute noch nicht geschaut. Da aber vor einem halben Jahr die Bremse auf der VA komplett erneuert und die Flüssigkeit getauscht wurde, haben wir dieses bisher außer Acht gelassen.

    Zur Kontrolle wird das aber morgen auch noch „abgearbeitet“.

    Gruß FE
     
    Seelenfischer und Schrott-Gott gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flacher-Erich, 31.10.2020
    Flacher-Erich

    Flacher-Erich Elchfan

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    40
    Ort:
    Schöffengrund
    Ausstattung:
    Ez. 09/2010 Elegance, manuelle Schaltung, FSE, SH, eFh vorne, Licht und Sichtpaket
    Marke/Modell:
    W169 / W639 / Smart 451
    Gude.

    nach einem schönen „Basteltag“ sind wir der Ursache ein Stück näher gekommen.

    Nach jeder Veränderung wurde eine Überprüfung durchgeführt.

    1. Bremsflüssigkeit überprüft = Stand über Max / angepasst, aber keine Veränderung des Problems

    2. alle Radsensoren ausgebaut = HA Sensoren ca. 1-2 mm Schmiere drauf / gereinigt, aber keine Veränderung

    3. Sommerräder montiert / Problem des Eingreifens/Regelns weg. Lediglich Beschleunigungsabschaltung bei sehr schneller Kurvenfahrt - aber kein ESP Eingriff

    Sommerräder 195/55R16
    Winterräder 185/65R15

    Meines Wissens nach für den 169 von MB freigegeben.

    Beide Kombinationen wurden seit 2016 problemlos gefahren.

    Da die Sommerräder „Straffer“ sind, kann somit auch die Kurvenfahrt wesentlich schneller durchgeführt werden.

    Bei den WR ist die „kritische Lage“ bei Eingriff des ESP gefühlt noch weit entfernt.

    Aufgrund dessen vermute ich den Quer/Beschleunigungssensor als Störenfried. Eventuell arbeitet dieser nicht mehr richtig, Oder liege ich da falsch?

    Im Vergleich zu den vorherigen Jahren wurde dieses Jahr in eine Kompletterneuerung des Fahrwerks (Federn/Dämpfer/Domlager/Koppelstangen/Querlenker und Spurstangen) investiert.

    Die Frage lautet nun: Warum spinnt der Elch jetzt rum?

    Da 2 nagelneue Winterreifen aufgezogen wurden, kommt eine Umstellung auf eine andere Radgröße jetzt eher nicht in Frage.

    Gruß Flacher-Erich
     
    Schrott-Gott und Seelenfischer gefällt das.
  22. #20 Seelenfischer, 31.10.2020
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    811
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Das klingt für mich logisch. Nachdem Du so viele Fehlerquellen ausgeschlossen hast, würde ich den Sensor mal auslesen lassen bzw. auf Verdacht wechseln.
     
Thema:

Unerklärliches Abregeln durch ESP

Die Seite wird geladen...

Unerklärliches Abregeln durch ESP - Ähnliche Themen

  1. W169 Unerklärliche Geräusche bei Merces A Klasse 170 A

    Unerklärliche Geräusche bei Merces A Klasse 170 A: [font='&quot']Wir besitzen einen Mercedes A-Klasse ( A 170) Baujahr 2006 ( Kilometerstand 56000) zugelassen am 18.12.2007, Kombilimousine,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden