W168 Unfallgutachten: Wie verhalten?!

Diskutiere Unfallgutachten: Wie verhalten?! im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo! Leider hat unser Elch das Kräftemessen mit einem LKW verloren und ist stehend (bzw.parkend) K.O. gegangen -> Fahrertür aufgeschlitzt,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Terminator, 21.12.2008
    Terminator

    Terminator Elchfan

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Leider hat unser Elch das Kräftemessen mit einem LKW verloren und ist stehend (bzw.parkend) K.O. gegangen -> Fahrertür aufgeschlitzt, Spiegel kaputt.

    Der freundliche MB-Bastler kommt im Kostenvoranschlag auf satte 3020 EUR Reparaturkosten (je ca. 1500,- für Reparatur und Lackierung), der durch die gegnerische Versicherung geschickte Gutachter nur auf 1620,-.

    Die Teilekosten (neue Tür, neuen Spiegel, diverse Kleinteile) sind wenig verwunderlich nahezu idenitsch, nur die Arbeitskosten sind extrem unterschiedlich hoch kalkuliert.

    Beispielsweise kommen die MB-Jungs auf 67AW zu insgesamt 656,30€ netto, der Gutachter auf 57AW zu 361€. Bei der Lackierung unterscheiden sich die Kosten noch drastischer.

    Nicht nur, dass also die Kosten pro AW bei MB sehr viel höher liegen, als der Gutachter annimmt, nein, die MB-Jungs meinen, auch deutlich länger zu brauchen...

    Das einzige, was ich verstehe ist, dass der Gutachter nur die Lackierung der Tür berechnet, MB will auch noch die hintere Tür und den Kotflügel lackieren, die aber nicht direkt betroffen sind.

    Klar, dass die Versicherung darauf bestehen wird, nur die Kosten des Gutachters zu erstatten, wofür ich aber bei der Mercedes-Werkstatt das Auto nicht repariert bekommen werde.

    Kennt jemand grob die Rechtslage? Muss ich mir eine derartige Billgwerkstatt suchen, die das so schnell für so wenig Geld erledigt oder bekomme ich die Kosten einer Markenwerkstatt erstattet?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 21.12.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    http://www.rp-online.de/public/arti...en-zaehlen-Kosten-fuer-Vertragswerkstatt.html



    http://www.kfz-gutachter-schade.de/pageID_6111709.html

    http://www.unfallgutachten24.de/Unfallgutachten/haftpflichtgutachten.html

    http://www.bvsk.de/unfall/fragen.php



     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Es gibt eine ganz einfache Lösung des Problems:

    Du bringst deinen Elch in die Mercedes-Werkstatt deines Vertrauens, oder auch zur Niederlassung, wohin auch immer du meinst, gut aufgehoben zu sein.

    Und dann schlägst du vor, dass du den Schaden an die Werkstatt abtrittst. Weil die kümmern sich dann um alles -- ggf. noch ein Gutachten, die Reparatur und allen Ärger mit der Versicherung. Du holst nur noch dein Auto ab und bist wieder glücklich.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 Elchvater, 21.12.2008
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Terminator

    Es gibt das sogenannte Porsche Urteil ( BGH )

    bei einen schaden am Elch 3 600 Euro wollte die Versicherung, das ich den Elch in eine Mazda Werkstatt bringe und hat da wir nach Gutachten abrechneten Abzüge bei den AW - Lohn gemacht.

    Mein Anwalt hat denen das sogenannte Porsche Urteil vom BGH unter der Nase gehalten und auch da wollten die noch nicht zahlen.
    Der Anwalt hat Klage eingereicht und schon haben sie sofort nach Klageeinreichung bezahlt.



    Dann mach dich mal da schlau:

    http://www.unfall-recht.de/
    http://www.captain-huk.de/
    und Google nach Porsche Urteil BGH

    @ Mirko
    und wenn die Versicherung nicht alles zahlt hat er erstmal die A - Karte, denn die Werkstatt hält sich immer an den Aufraggeber.


    Grüße
    Dietmar
     
  6. #5 Wuppertaler, 21.12.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Fachwerkstatt nach Deiner Wahl - also auch MERCEDES - ist Legal und muss vom Unfallgegner akzeptiert werden.

    *kratz*Besitzt Du eine Rechtschutzversicherung ?
    Falls Ja => der RA regelt das alles in Deinem Sinne ;)

    Falls Nein => Schadensabtrettung mit Ausschluss von Eigenbeteiligung erteilen. ( Ohne Ausschluss kann sich die Werkstatt zur Not noch Geld von Dir holen ........ )

    Alternativ kannst Du selbstverständlich einen Gutachter Deines Vertrauens ( Deine Mercedes Werkstatt kennt schon die richtigen Gutachter ) mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragen. Dieses Gutachten muss die gegnerische Versicherung auch bezahlen.

    Gruss Uli
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Mr. Bean, 21.12.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    http://www.gutachter-weiss.de/infoseiten/informationenurteilssammlung/fiktiveabrechnung/index.html

     
  9. #7 Terminator, 21.12.2008
    Terminator

    Terminator Elchfan

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal. Werde also den Wagen in die Werkstatt bringen, damit die sich um alles kümmern.

    Gruß,
    Stephan
     
Thema:

Unfallgutachten: Wie verhalten?!

Die Seite wird geladen...

Unfallgutachten: Wie verhalten?! - Ähnliche Themen

  1. Mageres Gemisch - Verhalten

    Mageres Gemisch - Verhalten: A 170 (AL999) Bj. 2008 Etwa zwischen 2200 und 2700 1/min triit beim Beschleunigen mit Teillast eine merkliche "Leistungsverweigerung" auf, was ich...
  2. Abgasgeruch im Innenraum - schon oft beschrieben, bei mir verhält es sich anders

    Abgasgeruch im Innenraum - schon oft beschrieben, bei mir verhält es sich anders: MOIN! Mein Elchi (170 CDI, Baujahr 2002, 110000 km) hat seit 3-4 Tagen folgendes Problemchen. Nach dem morgendlichen Kaltstart muss ich...
  3. Scheibenwischer kollidiert. Auf intervall merkwürdiges Verhalten.

    Scheibenwischer kollidiert. Auf intervall merkwürdiges Verhalten.: Hi, beim aktivieren der Wischer sind sie heute bei mir kollidiert. Haben sich verhakt. Den der Beifahrerseite hat's dann ausgehängt. Da ich...
  4. W168 A 140 Automatik - seltsames Verhalten

    A 140 Automatik - seltsames Verhalten: Hallo in die Runde, wir haben einen A 140 Automatik, BJ. 12/2001, 95000 km gelaufen. Seit ca. 4 Wochen hat er ein kleines Problem, dieses wird...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.