W168 Unser Elch in irischen Fluten

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Apraxas, 11.08.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Apraxas, 11.08.2008
    Apraxas

    Apraxas Elchfan

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Irland
    Marke/Modell:
    Vaneo 2001 1.7
    Hallo zusammen,

    obwohl wir jetzt ziemlich lange hier gestöbert haben sind wir noch nicht so wirklich schlau geworden weil nichts so richtig auf unser Problem passt.

    Im März haben wir uns hier in Irland unseren Elch W168 zugelegt. Das es viel regnet war uns ja klar aber am Samstag war das doch eine Spur zu heftig und für Irland war selbst das bei Weitem nicht mehr normal.

    Der Autobahnring um Dublin war wegen massiver Überschwemmung gesperrt und unser Umweg über die Backroutes war nicht wirklich besser. Mehrere Male mussten wir durch ziemlich tiefes (max war 50cm) Wasser fahren um durch die Seenlandschaften auf der Straße zu kommen..

    Fast zu Hause angekommen hat die Servolenkung angefangen zu ruckeln. Als wir heute zur Arbeit gefahren sind, hat die Servolenkung noch zu 95% funktioniert (Fahrtweg zur Arbeit 16km). Auf der Heimfahrt ist sie dann kurz nach der Zündung komplett ausgefallen. :-/ :-/

    Nachdem wir hier gesehen haben, dass der Elektroverteiler ziemlich weit unten sitzt nehmen wir an das es an zuviel Wasser in der Elektronik liegt. Da wir uns aber nicht sicher sind, würden wir uns gerne eure Meinung einholen. Ist das "nur" ein Problem der Elektronik oder haben wir die ganze Pumpe "vernichtet"?

    Ein Kollege hat mit gesagt wir sollen es mit Kontaktspray versuchen? Kann das wirklich was bringen?

    Wären überaus dankbar wenn ihr uns hier ein paar Ratschläge/Infos hättet, bevor ich hier in eine irische Werkstatt fahre.

    Viele Grüsse von der Insel,
    apraxas
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gompf

    gompf Elchfan

    Dabei seit:
    02.11.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A140 VorMOPF
    Nabend und schönen Gruß nach Irland!
    Ich bin zwar kein Profi, wage aber trotzdem mal eine Antwort:
    Wenn du die Leistungselektronik direkt an der Pumpe meinst sieht es leider schlecht aus, die gibt es nicht einzeln und ist (bisher) nicht zu reparieren. Vorsicht mit wiederaufgearbeiteten Gebrauchtteilen:
    Servopumpe "aus dem Internet"

    Gruß,
    gompf
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Bitte erst mal den Elch stilllegen, bis er wieder trockengelegt ist. Nicht dass du dir noch mehr zerstörst.

    Erstes Problem: Die Lichtmaschine. Der Elch ist ja nun wirklich kein Hochbeiner, und bei den von dir beschriebenen Pegelständen ist die Lichtmaschine incl. Regler und allem komplett abgesoffen. Die muss zumindest vermessen werden, ob sie noch die richtige Spannung liefert und auch bei Last funktioniert. Wenn nicht, kann das schon die Ursache für deine Probleme mit der Servolenkung sein. Eigentlich sollte man sie ausbauen, aufmachen und komplett säubern und trocken legen. Angesichts der Kosten würde ich aber erst mal gucken, ob man die nicht erstmal weiterfahren kann.

    Danach kommt gleich die Servopumpe. Ausbauen, aufmachen, und gucken, was von der Elektronik noch übrig ist.

    Hast du schon den Batteriekasten trockengelegt? Nicht dass da die Suppe noch schwimmt und deine Sicherungen jetzt Freilauf haben...

    Ganz im Ernst: Preise Neptun, dass dir bei der Bugwelle kein Wasser in den Ansaugtrakt gelangt ist! Sonst hättest du jetzt einen kompletten Motorschaden. Bei solchem Hochwasser darf man wirklich nicht mehr fahren, Auto ausmachen und abschleppen lassen, bevor man es komplett zugrunde richtet.

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema:

Unser Elch in irischen Fluten

Die Seite wird geladen...

Unser Elch in irischen Fluten - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.