W168 Unser Horror-Jahresanfang mit unserem Elch

Diskutiere Unser Horror-Jahresanfang mit unserem Elch im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Dann will ich mal heute auch wieder von unserem "kleinen Schatz" berichten und wie es "uns" mit ihm ergangen ist ... "Eigentlich" lief er sehr...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 famstoll, 05.04.2010
    famstoll

    famstoll Elchfan

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    's Schwabenländle
    Marke/Modell:
    W 168
    Dann will ich mal heute auch wieder von unserem "kleinen Schatz" berichten und wie es "uns" mit ihm ergangen ist ... "Eigentlich" lief er sehr gut, bis ... aber wie gesagt "eigentlich"

    Anfang Februar sind wir abends noch eben einkaufen gefahren, sind nur 7 km von Haustür zu Haustür. Auf der Fahrt dahin hört sich unser kleiner Schatz schon "komisch" an ... für mich hörte er sich an wie ein Traktor und ich meinte, "Schlaggeräusche" zu hören. Hab meinen Mann darauf angesprochen, aber der zuckte nur mit den Schultern. Ok, bei uns waren die Strassen noch sehr vereist, da kann es ja auch schon mal sein, dass man wegen der aufgebrochenen Eisschollen ...

    Wir also zum einkaufen und dann wieder heim. Auf der Fahrt dann plötzlich ein lautes "rrrrruuuumms" von vorne. Wir beide haben uns angesehen... Was war das? Nun gut, die Kontrolllampen zeigen nix an, also fahren wir weiter, bis daheim sinds ca. noch 1-2 km.

    Daheim angekommen, Einkäufe ausgeräumt und Auto in die Garage.

    Am nächsten Tag holt mein Mann das Auto aus der Garage und lässt ihn auf dem Hof kurz im Standgas stehen / laufen. Weil ich neben dem Auto stehe fällt mir auf, dass der Motor irgendwie "unruhig" läuft. Mein Mann verabschiedet sich und fährt los zur Arbeit.

    Kurze Zeit später simst er mir, er hätte gerade den Abschlepper angerufen, er würde mit dem Auto ca. 3 km hinter'm Ortsschild stehen und das Auto bewege sich nicht mehr von der Stelle.

    Hier wieder: KEINE der vielen tollen Kontrolllampen hat angezeigt.

    Der Abschlepper hat ihn dann in die Werkstatt gebracht *schluchz*.

    Das Ende der Geschichte und vorläufiges Ende von unserem "Muckel":
    Es war kein Öl mehr drauf, der Motor war also "trocken".
    Ja, und wo und wann hat die Ölstands-Kontrollleuchte angezeigt?
    Hat sie gar nicht...
    Dabei hätte sie seit Tagen DAUERLEUCHTEN müssen, wenn der Ölstand so niedrig war bzw. zuletzt eben gar nichts mehr drin gewesen ist.
    Wir haben nämlich IMMER eine Flasche Öl im Kofferraum, für den Fall der Fälle.

    Der Motor hatte schon Löcher und Risse - das war das "schlagen" was ich gehört hatte, nur war es eben kein "schlagen", sondern das schiessen der Löcher...

    Nun ist es auch nicht so, dass die Kontrollleuchten defekt gewesen wären, denn bei jedem Starten des Autos/Motors haben sämtliche Kontrolllampen immer schön aufgeleuchtet - und sind dann auch gleich wieder ausgegangen, so wie es eben sein soll.

    Glücklicherweise konnten wir kurzfristig einen ATM bekommen, der auch noch günstig war... *puh*



    Jetzt, knappe 6-8 Wochen später nun die nächste "Krankheit":
    Unser kleiner süsser Schatz hält das Standgas nicht bzw. geht bei wenig Gasgeben auch dementsprechend aus. Ist im Strassenverkehr nicht so prickelnd, an Ampeln oder wenn man langsam an eine Kreuzung o. ä. heranfahren / rollen muss etc.

    Haben wir natürlich gleich wieder unsere Werkstatt bemüht.
    Hingefahren und unseren kranken Muckel vorgezeigt.
    Leider hat sich der Fehler dort nicht (mehr) gezeigt, obwohl die Tage zuvor der Fehler jedes Mal vorhanden war...

    Nun ja, wir warten ab, mit welchen Überraschungen unser kleiner Muckel uns noch beglückt ...

    Ich liebe dieses Auto, aber er macht es uns momentan nicht wirklich leicht ... *knuddeltrotzdemmalunserenElchi*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 05.04.2010
    General

    General Guest

    *kratz* Sensor defekt, ohne Sensor keine Anzeige?
    Was ist es denn überhaupt für einer? CDI, Benziner?!
    Ölstand sollte man regelmäßig kontrollieren und wie schaut es mit den Inspektionen aus?
    Zu wenig Öl sollte einem schon auffallen, ich persönlich kontrolliere das Öl alle 4 Wochen, allerdings nen CDI beim Benziner würde ich den Intervall wohl länger halten. ;)

    Standgas aus?
    hmm da hatten die jetzt bei den Autodoktoren nen Golf 2 der im kalten und warmen Zustand sich mit dem Standgas unterschiedlich verhält.
    Kalt = Motor läuft normal
    Warm = Motor geht aus

    oder eben so geregelt das er dann beim warm auch anbleibt, sofern aber abgekühlt ist die Drehzahl viel zu hoch!
    Haben diverse Stellen kontrolliert bis dann festgestellt wurde das nen Kabelbruch vorhanden war.
    Da sollte man also erstmal den Fehler näher eindämmen.
     
  4. #3 Special_K, 05.04.2010
    Special_K

    Special_K Elchfan

    Dabei seit:
    17.03.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Marke/Modell:
    in spe A170 CDI
    Ähmmm
    Wenn mein Auto komische Geräusche macht fahr ich damit nicht einfach weiter.
    Wenn ich den Fehler selbst nicht finde beauftrage ich eine Werkstatt damit.

    Kontrollleuchten oder Sensoren können auch mal kaputt gehen.
    Ölstand kontrollieren gehört ebenso wie Reifendruck-Kontrolle, Wischwasserkontrolle, Kühlwasserkontrolle und Bremsflüssigkeitskontrolle zu den Dingen die man selbst immer gut durchführen kann und von Zeit zu Zeit auch selbst durchführen sollte.

    Das ist schnell mal geschehen wenn der Wagen getankt wird.
    Das hätte wohl auch den 1. Motor retten können.

    MfG
    Special_K

    Btw.
    Das ist nur ein Auto. Ich verstehe nie wie man einem Auto Kosenamen geben kann.
     
  5. #4 famstoll, 05.04.2010
    famstoll

    famstoll Elchfan

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    's Schwabenländle
    Marke/Modell:
    W 168
    Unser Muckel ist ein A 160, Elegance, Benziner.


    Wenn die Sensoren defekt sein sollten, warum leuchten sie dann beim Motorstart sämtlichst auf???

    Natürlich kontrollieren wir... allerdings nicht bei jedem Tanken. Die Intervalle waren bei uns etwas länger.

    ist nicht unser 1. Auto, wir fahren beide schon seit etwas mehr als 20 Jahren.... also "etwas" mehr dürft ihr uns schon "zutrauen" ;)
     
  6. #5 General, 05.04.2010
    General

    General Guest

    Baujahr? Kilometer? *kratz*

    Benziner der Öl braucht hmm klingt sehr komisch
     
  7. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    Die Frage ist wann war die letzte Inspektion und der letzte Ölwechsel..wieviel km hat das Auto ? Hab auch einen A 160 und ich muss nie Öl nachfüllen..deswegen wundert mich das hier soviel ÖL einfach verschwindet..muss aber sagen das ich immer vollsynthesichses ÖL fahre das nicht oder kaum verdampft wie die billigen Mineralöle...wäre auch interessant was für eine Öl-Sorte verwendet wurde..
     
  8. #7 General, 05.04.2010
    General

    General Guest

    Genau das ist auch die Erfahrung von unseren 3 Benzinern zu Haus,
    kein Ölverbrauch, mein CDI braucht da schon etwas, kann auch gern auf 15.000km mal 1 Liter sein.
    Allerdings das alles einfach so "verschwindet" ist doch sehr suspekt.
     
  9. #8 allgäu-blitz, 05.04.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    das Ganze passt so richtig zum Elch. Da den Humor nicht zu verlieren, Hut ab. Man könnte meinen in Rastatt ist eine Baumschule und kein Autobauer am Werk. Wo ist denn das ganze Öl hin? Wir reden hier immerhin von 3-4 Litern.
     
  10. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    @allgäu-blitz im forum sollte man schon etwas sachlich sein..den das ist ein einzelfall..und ein motor säuft nicht 5 liter öl von heue auf morgen..wie hier schon berichtet wurde..verbraucht der a 160 praktisch kein öl zwischen den inspektionen oder nur minimal..das ist der normalfall....man sollte erst den besitzer antworten lassen wann die letze inspektion war und wann der letzte ölwechsel...und was für ein öl verwendet wurde...ohne öl wird jeder motor kaputt gehen egal ob rolls roye ,ferrari oder oder.............
     
  11. #10 allgäu-blitz, 05.04.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    Jungs, der Meinung bin ich auch. Der Themenstarter war vermutlich in der Werkstatt seines Vertrauens und hat dort den Ölwechsel machen lassen. Es stellt sich mir trotzdem die Frage wo das Motoröl hin ist, und warum keine Warnlampe gebrannt hat. Ist denn alles nur so verdrahtet, daß die AU bestanden wird? Ich will hier auch keinen Streit anzetteln, wundere mich halt, daß der Motor zu Schrott gefahren wurde.
     
  12. #11 cryonix, 05.04.2010
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Es ist jetzt eh müssig, sich Gedanken über die Ursachen zu machen.

    Ich halte das aber für einen möglichen, typischen Fall von zugefrorener KGE.
    Und da gibt es Abhilfen bzw. Änderungsmöglichkeiten, damit sowas nicht nochmal passiert.
     
  13. #12 allgäu-blitz, 05.04.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    was ist denn an Schaden (neuer Motor) entstanden?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. high_t

    high_t Elchfan

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so nebenbei:
    Wenn mal ein Pleul kein Bock mehr hat und sich ein Fenster baut,
    bleibt nicht viel Öl im Motor, Kann ich mitreden: gab' ein Ruck,
    Kontrollen an, Motor aus und auuuuuuuusrollen lassen.
     
  16. #14 Hayaman, 08.04.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    hier würde ich erstmal bei der Drossleklappe nachschauen ob sie nicht versifft ist. schlauch ab, in 5 min sauber gemacht, Problem gelöst ;D
     
Thema:

Unser Horror-Jahresanfang mit unserem Elch

Die Seite wird geladen...

Unser Horror-Jahresanfang mit unserem Elch - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch

    Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch: Guten Morgen, ich bin neu hier, und seit Freitag stolze Besitzerin einer A169 edition 10 A Klasse von 10/2008. Beim Durchschauen der...
  2. 20. Geburtstag des Elchs!

    20. Geburtstag des Elchs!: Am 30. März 1997, also genau vor 20 Jahren wurde der W168 auf dem Genfer Salon präsentiert. Insgesamt wurden über 8 Jahre lang ca. 1,2 Millionen...
  3. Elch hat gebrannt

    Elch hat gebrannt: Hallo gestern abend hat mein Elch gebrannt , im Motorraum links Etwa so eine halbe Stunde nach dem Abstellen fing er wohl Feuer Jetzt ist der...
  4. Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung

    Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung: Hallo liebe Elchfreunde, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen - ich bin Daniel, 28 Jahre alt und fahre seit kurzem einen A...
  5. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.