W169 Unterschied beim Fahren 180CDI / 200CDI

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von muc80, 10.08.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. muc80

    muc80 Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170
    Hallo,
    ist von euch schon mal jemand sowohl den 180CDI als auch den 200CDI im Vergleich gefahren?
    Ich kenne nur den 180CDI, der leistungsmässig mit meinem 170er ziemlich identisch ist (nur vom Verbrauch her natürlich deutlich besser ;))
    Bringt der 200CDI einen deutlichen Gewinn? Wie sieht es mit der Lautstärke aus, ggf leiser?
    Und lässt sich der 200CDI schaltfauler fahren (hat ja angeblich einen variablen Turbolader)

    Gruß
    muc80
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Ich hatte vor einigen Wochen die möglichkeit, den 200 CDI
    Autotronik für einen Tag ausgiebig zu testen !
    Da ich jetzt einen 180 CDI Autotronik habe, kann ich
    nur subjektiv urteilen.
    Ich habe die Mehrleistung gegenüber meinen kaum verspürt.
    Was das Fahren in unteren Drehzahlen betraff, das regelt ja
    die Autotronik, selbst durch erzwungenes manuels schalten
    bei 80 km/h im 6 Gang, brummten beide gleich ;)
    Da ja der Hubraum identisch ist, ist subjektiv nur eine
    Mehrleistung im oberen Drehzahlbereich zu verspüren.
    Mehr Endgeschwindigkeit und sicher einige 0, xx Sekunden,
    wo ein Überholvorgang schneller vonstatten geht beim
    200 CDI.

    Innenraumgeräusch, da hab ich keinen Unterschied festgestellt.

    Aufgrund in verbindung mit Autotronik, hatte ich mich deswegen
    für den 180 CDI entschieden, der Deutliche Aufpreis für den 200 CDI
    Motor bei indentischer Auststattung lohnt sich nicht.

    Da jeder individuell empfindet, ist es besser, Du versuchst beide
    Motorisierungen selber zu "Erfahren" !
    Wenn man auf das technische Datenblatt schaut, wo der 200 CDI
    ja deutlich mehr Leistung zu Papier bringt, empfinde ich diese
    Mehrleistung im normalen Alltagsgebrauch nicht.

    Abgesehen vom Wirtschaftlichen Aspekt.... ;)
     
  4. #3 matty61, 10.08.2006
    matty61

    matty61 Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da schreibe ich mal meine subjektive Meinung. Fahre einen A 200 CDI und finde ihn im Beschleunigen und Überholvorgang einfach besser. Als ich den A 180 CDI als Leihwagen für 2 Tage gefahren bin hatte da (für mich) doch sehr viel gefehlt...

    Wie mein Vorschreiber schon berichtet hat, versuche es selbst..

    MfG
     
  5. #4 Mr. Bonk, 10.08.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    ... und halt mehr max. Drehmoment (50 Nm), das auch "länger" zur Verfügung steht (bis 3000 U/min). ;)

    Vergessen sollte man aber auch nicht die spürbar hörere Versicherungseinstufung des A-200 CDi

    A180 CDI
    Haftpflicht 15
    Teilkasko 17
    Vollkasko 17

    A200 CDI
    Haftpflicht 18
    Teilkasko 21
    Vollkasko 19

    (Werte vom Anfang des Jahres). ;)
     
  6. muc80

    muc80 Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170
    Die Mehrkosten bei identischer Ausstattung (Avantgarde würde ich in jedem Fall auch beim 180er haben wollen) belaufen sich für mich auf exakt 24 EUR Fixkosten + ggf. Mehrverbrauch des 200CDI, da ich WA bin und den Wagen jeweils nur für ein Jahr als Firmenwagen nutze.
    Wenn ich noch einen etwas höheren Verbrauch des 200CDI (sagen wir 10 EUR pro Monat mehr) einkalkuliere ist die Frage also: 12x 34 EUR = 408 EUR mehr für ein Jahr 200CDI statt 180CDI fahren: Bringts das, oder von dem Geld lieber z.B. eine Digicam kaufen?
    (manche Sachen lassen sich so schön vereinfachen, ich hätte Politiker werden sollen ;-))

    Gruß
    muc80
     
  7. #6 Micha1976, 10.08.2006
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Der 200 cdi ist im oberen Geschwindigkeitsbereich bedeutend stärker als
    der 180er.
    Damit meine ich, so ab 120 km/h macht sich die stärkere Leistung richtig
    bemerkbar.
    Bis zur Geschwindigkeit von 120 km/h merkt man im Alltag wenig Unterschiede.
    Solltest du keinen Wert auf Autobahnsprints und Endgeschwindigkeit legen,
    reicht der 180er voll aus.

    Micha

    P.S. Für die eingsparten 408 Euro geh lieber mal deine Freundin ausführen !
     
  8. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Mal abgesehen von der Versicherung und Steuer...
    Ein 180 CDi läßt sich warscheinlich besser wieder
    verkaufen, eben, der Gebrauchtwagenkäufer zieht
    auch Wirtschaftlichkeit in betracht....

    Aber als Limo neu kostet der 180 CDI 24302 Euro brutto !
    Der 200 CDI dagegen 26390 Euro !
    Beides als Avantgarde !
    Da sind 2088 Euro Unterschied !
    Dafür bekomme ich ne Premium Digital Spiegel Reflex Kamera ;D

    Okay, ob bei Dir als WA der Unterschied kleiner ist,
    weiß ich nicht, stand der Preise von 13.02.2006 !
    Auch, ob Ausstattungsbereinigt der 200 CDI noch was mehr
    hat, was es beim 180 CDi nicht zu haben ist *kratz*
    Aufgefallen ist mir auf jeden Fall nichts, bis auf den stärkeren
    Motor.

    Es soll schon eine neue Preisliste geben ! Ob da der 200er CDI
    billiger geworden ist *kratz*

    Und ich denk, Du wirst in der Ellenlangen Preisliste sicherlich
    noch die ein oder Andere Option hinzu nehmen ;)

    Der eventuelle Mehrverbrauch ist allein maßgebend im
    verhalten Deines Gasfuss ;D
    0,5 Liter im Durchschnitt müßte man sicher einkalkulieren.
     
  9. muc80

    muc80 Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170
    Die Dame ist schon "vertraglich" an mich gebunden, von daher kann ich die 408 EUR für anderes verplanen ;) ;D
    Ausserdem kommt das Auto ja insbesondere besagter Dame zugute... so schliesst sich der Kreis.


    @caessy:

    Als WA bekomme ich den Wagen ohne Kapitaleinsatz, d.h. ich zahle einfach eine monatliche Rate (1,15% vom Listenpreis pro Monat), da ist alles inclusive und das wars.
    D.h. Wiederverkauf, Versicherung, alles wurscht. Bloss tanken und versteuern muss ich das Auto noch.
    Wenn du die 2088 EUR * 0,0115 rechnest, kommst du exakt auf die 24 EUR pro Monat, die ich in meinem letzten Beitrag erwähnt habe.

    Optionen werde ich nicht so viele nehmen, da ich das Auto eh nur ein jahr fahre, dann kriege ich ein neues. Halt das absolut notwendige (für meine Geldbörse ;)) plus Avantgarde (für die Nachbarn ;D) plus das kleine Navi (...für die Dame ;D ;D).

    Aber wenn ich jetzt so Revue passieren lassen denke ich ich belass es beim 180er. zum Einkaufen und gelegentlichen 100 - 150 km Touren wirds genau das richtige sein. Vielleicht gönn ich mir noch die Autotronic, das macht vielleicht mehr Sinn als der grosse Motor.

    Vielen Dank
    muc80
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ganz ehrlich: So richtig viel falsch machen kannst du bei der Jahreswagenmiete eh nicht. Wenn dir am Ende etwas nicht passt, dann bist du das Auto eh bald wieder los.
    Mein Tipp daher: Lass den bauch sprechen und in einem Jahr bist du schlauer ohne einen schmerzhaften Fehler gemacht zu haben ;).

    gruss
     
  11. #10 Jessica, 10.08.2006
    Jessica

    Jessica Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    W176 A180 CDI DCT AMG-Line
    Ich fand den A200CDI unangenehmer als den A180CDI. Der war wesentlich lauter und nicht unbedingt schneller.. auf der Autobahn war ich aber nicht.
    ABER: Der 200er CDI war´n ehemaliges Fahrschulauto, von daher weiß ich nicht, wie sich ein "normaler" 200er CDI anfühlt.
     
  12. #11 Mr. Bonk, 10.08.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Und in diesen Bereichen nehmen sich die beide Motoren mehr oder weniger nix. Steuer ist sowieso exakt gleich und Tanken wird auch nicht deutlich mehr sein.

    Also bei der Konstellation und "winzigen" 24,- Euro Aufpreis pro Monat für einen A200 CDi müßte ich nicht lange überlegen... ;D ;) *beppbepp*
     
  13. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. muc80

    muc80 Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170
    Naja, wenns nur nach winzigen Aufpreisen geht - eine E-Klasse 220 CDI kostet auch bloss ca. 70-80 EUR mehr als eine A200CDI.

    Aber die Spirale des "mehr und mehr" habe ich schon durch, die Daimler-WA Regelungen verlocken nur zu sehr dazu.

    Habe vorhin noch einen Probefahrttermin im A200CDI (Autotronic)ausgemacht, dauert aber noch 2 Wochen. Mal sehen.

    Gruß
    muc80
     
  15. Vmatz

    Vmatz Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rechtsanwalt
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Pannenbedingt (Keilriemenriss samt Spannrollen) bzw. reparaturbedingt (Injektoren) konnte ich Anfang dieses Jahres einen A 200 CDI und einen A 180 CDI mit Schaltgetriebe jeweils über ca. 500 km fahren.

    Meine Eindrücke waren:
    Während ich vom 180er den Eindruck eines gut im Futter stehenden oder leicht getunten A 170 CDI hatte, kam mir der 200er vor wie aus einer anderen Welt. Mit dem 180er kam ich bei Hochbeschleunigen nach einer Autobahnbaustelle von 80 auf 120 im 5. Gang an einer Steigung nicht an einem Sprinter vorbei *mecker* *mecker*. Mein A 170 CDI konnte das an der gleichen Stelle ein paar tage später zumindest subjektiv nicht schlechter. Der 200er ist zawr auch kein Rennwagen. Mit ihm fühlt man sich aber auch zwischen den Autobahn-Bigstars à la E-Klasse oder Audi A6 auf der linken Spur nicht deplaziert. Er hat einfach die Extraportion Bums, die den Spass am Fahren bringt *daumen* ;D *daumen*.


    Allerdings hat sich der 200er auf der Autobahn, da ich wegen der Panne unter Zeitdruck stand, laut Display über 10 l/100km (mit Winterreifen) hinter die Binde gekippt. Auf der Rückfahrt ging der Verbrauch dann auf unter 8 l/100 km runter.
    Der A 180 CDI verbrauchte auf anderer Strecke bei ökonoischer Fahrweise nur knapp über 5 Lite, ebenfalls mit Winterreifen.

    Mein Fazit:
    Der A 180 CDI reicht im Normalfall aus, für die Autobahn würde ich in jedem Fall den A 200 CDI nehmen. Mein nächster wird wahrscheinlich ein B 180 CDI werden, wenn mich meine Freundin weiterhin so schwanger und heiratswillig anschaut.

    Gruß


    Matthias
     
Thema:

Unterschied beim Fahren 180CDI / 200CDI

Die Seite wird geladen...

Unterschied beim Fahren 180CDI / 200CDI - Ähnliche Themen

  1. Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Neuer Versuch, Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Leider kann der alte Beitrag weder bearbeitet noch gelöscht werden bzw. ich kann es nicht. Daher ein neuer Versuch, diesmal mit dem ganzen Text....
  2. Lenkstockschalter beim W168 umgehen

    Lenkstockschalter beim W168 umgehen: Hi, habe seit gestern das Problem, dass die Frontscheibe nicht mehr nass wird. Hinten geht es, Pumpe ist also leider i.O. Habe eine Lampe an den...
  3. Was taugt die Automatik beim W169 ?

    Was taugt die Automatik beim W169 ?: Hallo Ich überlege einen gebrauchten W169 zu kaufen, mit Automatik. Aktuell habe ich einen A180CDI im Augemit 60TKM. Beim W168 ist das ja ein sehr...
  4. Motor springt beim Abschnallen an

    Motor springt beim Abschnallen an: Hallo, sinnloserweise geht meine Start/Stop-Automatik nicht, wenn man nicht angeschnallt ist. Das schärfste ist, wenn man sich abschnallt...
  5. SRS Problem beim Vaneo

    SRS Problem beim Vaneo: Hi @ all, ich habe ein Problem mit SRS. Diagnose: Kurzschluss am Pluspol. Anfangs : war es das Airbag Steuergerät - ausgetauscht - ok...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.