Unterschied Kurvenverhalten von Federn/ Gewinde

Dieses Thema im Forum "W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk" wurde erstellt von Sonic84, 26.06.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Sonic84, 26.06.2008
    Sonic84

    Sonic84 Elchfan

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Marburg
    Marke/Modell:
    A 160 Avantgarde
    Habe zur Zeit Tieferlegungsfedern von Weitec drin, welche meinen Wagen um ca. 40cm tiefer legen. Soweit, so gut.

    Was mich allerdings sehr stört ist das Aufschaukeln des Wagens in Kurven. Das hat sich zwar durch die Tieferlegungsfedern stark verbessert im Vergleich zu den Serienfedern, ist mir aber immer noch viel zu extrem.

    Dieses Verhalten des Wagens ist ja A-Klasse typisch. Wie aber sieht es aus, wenn ich statt der Tieferlegungsfedern ein Gewindefahrwerk einbaue? Kippt die A-Klasse dann immer noch so stark in Kurven?
    Hat da jemand Erfahrung? :)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hallo,

    ob das Fahrwerk ein Gewindefahrwerk ist spielt keine Rolle.
    Die richtige Abstimmung des Fahrwerk muss möglich sein. Druck- und Zugstufe einstallbar sein - am besten im High- und Lowspeedbereich.
    Nen Sportler machst du aus dem Elch aber trotzdem nie, da an der HA ein einfachen Längslenker verbaut ist, wodurch seitliche Neigungskrafte nur sehr schlecht durch eine andere Fahrwerkeinstellung kompensiert werden können. (Belastung geht extrem auf die Lager, deshalb auch diese "Elchkrankheit").

    Wenn du auf ein komplettes Sportfahrwerk wechselst, dann wird das Fahrverhalten aber in jedem Fall "besser".

    Gruß
    Über
     
  4. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Die Firma Eibach bietet einen Sportstabilisator für die A-Klasse an (Anti-Roll Kit). Ich denke da kann man gerade beim Thema Aufschaukeln noch etwas verbessern.

    Mit dem Gewindefahrwerk verstellst du nur über den einstellbaren Federteller die Bodenfreiheit des Wagens und somit auch das Wankzentrum des Wagens.

    Wie Über schon geschrieben hat macht auch ein Dämpfer mit einstellbarer Zug- und Druckstufe Sinn. Allerdings greift beim Aufschaukeln eher der Low Speedbereich. Daher sollte dieser auch einstellbar sein wenn du das optimieren möchtest.

    Gruß Beni
     
  5. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Ne Einfache Zug- und Druckstufeneinstellbarkeit würde schon langen, da so der Lowspeedbereich in jedem Fall eingestellt würde, nur die sep. Highspeedeinstellung würde fehlen - was für nen PERFEKTES Fahrwerk zwar notwendig wäre aber im Alltagsgebrauch nicht wirklich notwendig ist. Wüsste auch nicht welches Fahrwerk für den Elch angeboten würde... .

    Das Antirollkit wollte ich auch erst ansprechen, jedoch macht dies in meinen Augen null Sinn, da der Stabilisator beim 168 schon nen rechten Klopper ist und das "Problem" mit der HA bleiben würde. Das Fahrverhalten würde ziemlich unausgeglichen werden, bzw. die Lager der HA-Schwingen würden wahrscheinlich alle 30 tkm übern Teich gehen.

    Anti-Roll-Kit:
    (Quelle: Eibach HP)

    [​IMG]


    Mit dem tiefern Schwerpunt bei maximaler Heraubsenkung eines Gewindefahrwerks hast du recht, jedoch kann diese Fahrhöhe auch mit entspr. Tieferlegung OHNE Gewindeverstellbarkeit erreicht werden.

    Da das Radhaus aber immer die Grenze nach oben vorgibt, rate ich was das Fahrverhalten angeht von "zu heftiger" Tieferlegung ab, da ein ausreichender Federweg für eine gescheite Strassenlage unumgänglich ist. Schließlich fahren wir nicht ausschließlich auf perfekter Fahrbahn einer Rennstrecke.


    Gruß
    Über
     
  6. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    92
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Hi!

    Wie schon gesagt wurde, es muss nicht zwangsläufig ein Gewindefahrwerk sein. Das bietet ja ansich nur die Möglichkeit, die Tieferlegung selbst einzustellen.

    Ich fahre schon seit einiger Zeit mit dem BRABUS Sportfahrwerk und muss sagen, dass sich der Umbau wirklich gelohnt hat. Das Kurvenverhalten hat sich wesentlich verbessert, wenn auch der Komfort - besonders auf unebener Fahrbahn - etwas nachgelassen hat. Würde nie wieder einen Elch mit Serienfahrwerk fahren wollen.

    mfg,
    moose
     
  7. #6 thueringer, 27.06.2008
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    wenn du einen stärkeren HA-Stabi suchst, versuch mal den vom Vaneo (W414), der hat die absolut gleichen Masse, ist im Durchmesser aber stärker, und die inneren Schraubenlöcher sind größer. Dann gabs noch einen Stabi, der war nur 1mm stärker, als der normale .. weiss ich nicht, ob der zum Sportfahrwerk (A210) gehörte.

    Gruss
     
  8. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    ich rate dringend davon ab, den stabi nur an einer achse härter zu machen.
    damit ändert man das fahrverhalten!! das auto kann dann ins übersteuern geraten, was für einen fahrer der dies nicht gewohnt ist eher unbeherrschbar ist.
     
  9. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf

    *daumen* *daumen* Vollkommen richtig *daumen*

    @thueringer

    du hast meinen Post glaube ich falsch verstanden, die Stabis des 168 sind vollkommen i.O. wenn nicht sogar ziemlich "fett", nur der Rest des Fahrwerk ist von Werk aus grütze ;) :-X

    Gruß
    Über
     
  10. #9 Tsunami, 30.06.2008
    Tsunami

    Tsunami Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2005
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    ZZZZ EX: A 170 CDI
    Bei nem Gewinde ist die Lage der Feder etwas verändert. Bei Tieferlegungsfedern wird der Federweg verkürzt. Bei dem Kw Gewinde was ich habe, wird die untere Auflagefläche auf dem Dämpfer auch weiter unten angesetzt. Mit Sicherheit ein kleiner, aber feiner Unterschied.
     
  11. Viper

    Viper Elchfan

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Karlsruhe
    Marke/Modell:
    W168 A160 alias CERBEROS, S211 E280 Sportpaket
    Zu Tieferlegungsfedern sollte man ab einer bestimmten Tieferlegungsrate auch Dämpfer verbauen die dafür ausgelegt sind. Die Originalen können nicht mehr richtig arbeiten wenn das Auto zu tief ist, hier empfiehlt es sich zum Beispiel auf Dämpfer von Koni oder Bilstein zu wechseln.

    Es sind Welten im Fahrgefühl und lohnt sich auf jeden Fall.
     
  12. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Von der Sache her vollkommen richtig *daumen* aber es gibt auch komplette Sportfahrwerke OHNE Gewindeverstellung, daher der Einwand, dass die Verstellbarkeit erst einmal keine Rolle spielt. *daumen*

    Sprich Vergleich eines fertig eingestellten Fahrwerk (mit und ohne Höhenverstellung), da auch das Gewindefahrwerk endliche (sinnvolle) Verstellmöglichkeiten bietet und der Radkasten den maximalen Federweg, auch bei einer Verstellmöglichkeit vorgibt und dieser je tiefer das Fz liegt zwar kleiner wird jodoch endlich grösser bei einer höheren Einstellung (Feder- und Dämpferlänge sind ja feste Grössen)
    Wenn das Fahrwerk also immer tiefer eingestellt wird, dann muss irgendwann der Federweg reduziert werden, was den selben Effekt hätte wie eine Tieferlegung "nur" mit Federn.

    Bei einer Tieferlegung von ca 25mm sollte es jedoch möglich sein, den kompletten Federweg zu "erhalten" was bei einer "NurFedern"-Tieferlegung nicht mehr möglich ist.


    Gruß
    Über
     
  13. #12 Mr. Jiggy, 02.07.2008
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Hab das Wankproblem auch mit den Weitec Federn, die sind einfach zu hart für seriendämpfer.
    Das Brabusfahrwerk is auf jeden top, besteht ja aus bilstein b8 sprint dämpfern sowie eibach federn. Ich überlege noch, ob ich zu meinen federn noch b8 kaufe oder direkt auf kw gewinde gehe. das antiroll-kit werde ich mir auf jeden fall auch noch zulegen.

    Ich denke mal, mit der verbindung kw gewinde variante 2 (das teurere von beiden) und antiroll-kit wird es mit dem wnken endlich zu ende sein, da 45mm tieferlegung plus härterer stabi einfach kein wanken mehr zulässt.

    Achso zu der Aufhängung hinten, die ist zwar relativ anfällig wegen der lager, vom fahrverhalten und kurvensicherheit aber weitaus besser als normale starre achse wie bei astra g oder passat, da der w168 eine einzelradaüfhängung mit verbindung durch stabi hat.

    Hier sieht man, wie viel mein elch mit 3 leuten und den weitec federn + original dämpfern + omp domstrebe aufem ring zur seite kippt (ich finde, es sieht nicht so viel aus, wies sich im auto anfühlt):

    http://www.file-upload.net/view-951738/5.jpg.html

    PS.: Am Snoopy am Spiegel sieht man, dass das fast die max. konstante kurvenneigung ist.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Mr. Bean, 12.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Was genau meisnt du eigentlich mit "Aufschaukeln des Wagens in Kurven" ?



    [​IMG]


    Man sollte bedenken, das durch die sehr hohe Sitzposition der Weg, den der Fahrer on einer Seite zur anderen Seite bei einer Wankbewegung zurücklegt, viel größer ist als bei einem Wagen mit niedriger Sitzposition. Somit empfindet man die gleiche Winkeländerung im Elch als viel größer.
     
  16. #14 Sonic84, 30.07.2008
    Sonic84

    Sonic84 Elchfan

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Marburg
    Marke/Modell:
    A 160 Avantgarde
    Danke euch allen für die informativen Antworten.
    Werde mich zu einem späteren Zeitpunkt nochmal mit der Thematik auseinandersetzen. ;)
     
Thema:

Unterschied Kurvenverhalten von Federn/ Gewinde

Die Seite wird geladen...

Unterschied Kurvenverhalten von Federn/ Gewinde - Ähnliche Themen

  1. Federn HA wechseln

    Federn HA wechseln: Hallo zusammen, wegen Federbruch (darf ja wohl noch 300 000 km mal vorkommen ;-) ) muss ich mittelfristig die Federn wechseln. Jetzt ist die...
  2. Komisches knattern vorne links im Bereich der Feder, wenn das Lenkrad bewegt wird

    Komisches knattern vorne links im Bereich der Feder, wenn das Lenkrad bewegt wird: Guten Abend, mein Elch macht vorne links ein komisches knatter Geräusch wenn ich das Lenkrad bewege. Es kommt definitiv aus dem Bereich der...
  3. Schublade unter dem Fahrersitz, unterschiede zwischen Mopf und vorMopf?

    Schublade unter dem Fahrersitz, unterschiede zwischen Mopf und vorMopf?: Hallo! Ich habe zwar die Suche schon gequält, die hier wirklich gut ist und mir schon oft helfen konnte, aber hier werde ich nicht so recht...
  4. Unterschied 2005 Bj A/B/C ersatzteile

    Unterschied 2005 Bj A/B/C ersatzteile: Hallo bin neu hier, wollte mal fragen ob es preisliche unterschiede gibt bei den ersatzteilen oder die der gleichen Produktlinie angehören? Habe...
  5. Eibach Pro-Kit Federn falsch eingebaut?

    Eibach Pro-Kit Federn falsch eingebaut?: Hallo, ich fahre einen A200 aus 2005 und habe letzte Woche die Eibach Pro-Kit Federn, die hier ja von einigen gefahren und gelobt werden,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.