W168 Verbesserung Standardausrüstung - Kaufberatung

Diskutiere Verbesserung Standardausrüstung - Kaufberatung im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo, seit Anfang Oktober bin ich ein sehr stolzer Besitzer einer A-Klasse (A170L, Bj. 2003). Es ist noch eine Original MB Audio 10 verbaut....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hallo,

    seit Anfang Oktober bin ich ein sehr stolzer Besitzer einer A-Klasse (A170L, Bj. 2003). Es ist noch eine Original MB Audio 10 verbaut.

    Ich überlege mir, ob ich das Radio und die Front-LS tauschen soll. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass nach ein paar Einstellungen am Radio (Bass auf +5), die Musik annehmbar klingt. Ich denke aber, dass mit besseren LS und eventuell einem neuen Radio mehr rauszuholen sein müsste.... einen direkten Vergleich habe ich ja nicht, bilde mir aber ein, im Vgl. zur Zimmeranlage (Marantz Receiver, KEF Boxen) doch einige Details der Musik zu vermissen. In allzugroße Ausgaben möchte ich mich nicht stürzen, ein Sub oder ein extra Verstärker sind mir aus Platz- und Geldgründen zuviel... Außerdem möchte ich wenig umbauen, einerseits aus Faulheit, andrerseits aus Werterhaltungsgründen des PKWs...

    Ideal wäre für mich: Boxen, eventuell Radio (+CD), austauschen, fertig. Installierte Kabel weiterverwenden, gut ist (an Kabelklang glaube ich nicht, oder ist der Querschnitt der Standardkabel so winzig?).

    Also, mal ein paar Fragen, die für mich noch offen sind:

    1) Mit was erreiche ich die meiste Klangverbesserung (Details, eventuell, als zweite Priorität, ein "satter", "trockener" Bass (soweit das mit 16er Boxen möglich ist). Radio? LS? Dämmung? Nur mit allem zusammen?

    2) Das Dämmen mit Bitumenmatten wird als sehr wichtig beschrieben. Wieviel "Klang" geht verloren, wenn ich auf eine Dämmung verzichte? Eigentlich dürfte ja nur der Bass betroffen sein, Mitten und Höhen nicht?

    Grund: Was ist, wenn mal an den Scheiben was repariert werden muss? Die ganzen Matten wieder rausreissen? Gibt sicher eine Sauerei und verteuert die Reparatur.
    Bei den "High-End" Umbauten, die ich hier im Forum gesehen habe, macht es sicherlich Sinn zu dämmen, aber ich will nur ein bisschen mehr Qualität beim Musikhören...

    3) Ich habe hier interessante Einbauoptionen am Armaturenbrett gesehen. Wie aufwendig ist es, die Formen hinzubekommen? Ein Breitbänder (Visaton? Tangband?) in einem kleinen, geschlossenen Gehäuse wäre sicherlich nicht schlecht. Gibt es Möglichkeiten, das "Gehäuse" irgendwo anfertigen zu lassen?

    4) Bei der Lage der LS im Fußraum, wie sinnvoll wären Koax-Systeme?

    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir etwas weiterhelfen könntet, die Suche und FAQ habe ich gelesen, diese Fragen blieben aber noch offen.

    Danke und Gruß
    Alex
     
  2. Anzeige

  3. Rascal

    Rascal Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    A 170 cdi L
    Meine Erfahrungen zu deinen Fragen bei meinen bisherigen Änderungen waren die Folgenden:

    Zu Deiner Frage 1)
    Ich hatte ein "Audio 5" verbaut. Habe dann die Serientröten gegen "Focal K2 Power" getauscht und die Hochtöner auf die Spiegeldreiecke gesetzt. Das war für meine Ohren eine deutliche Verbesserung. Von der Platzierung der Hochtöner auf dem Armaturenbrett habe ich wegen zu hohen Aufwands und eingeschränkter bastlerischer Begabung abgesehen - auch wenn es wahrscheinlich besser klingen würde. Dann habe ich das "Audio 5" gegen ein "APS 30" getauscht. Auch das war eine Verbesserung, aber eine geringere. Die umgekehrte Erfahrung (anderes Radio mit Serientröten) kann ich Dir leider nicht bieten.

    Zu Deiner Frage 2)
    Ich habe beim Einbau der Lautsprecher auch meine Türen gedämmt (sowohl die Tür selbst als auch die Türverkleidung), einfach deshalb, weil es mir durchaus logisch erschien, dass aus diesem "Schweizer Käse" von Tür kein ordentlicher Klang kommen kann. Meine Boxen zu Hause haben ja auch nur eine Öffnung für das Bassreflexrohr und sonst keine weiteren. Die Türverkleidung habe ich schon allein deshalb gedämmt, weil sie bereits vorher knarzende Geräusche von sich gab. Nach dem Dämmen war dann Ruhe. Weiter glaube ich nicht, dass die Reparatur der Scheiben sehr viel mehr Aufwand bedeutet. Die Bitumenmatten sind von den Öffnungen m. E. auch recht schnell wieder entfernt. Man braucht ja nur die großen Öffnungen, und nicht alle.

    Zu Deiner Frage 4)
    Vom Koax-Einbau rate ich Dir ab. momentan befinden sich deine Hochtöner im oberen Bereich der Tür - zwar nicht wirklich optimal, weil sie so etwa auf Deine Knie gerichtet sind, aber immerhin. Wenn Du jetzt Koax in die Öffnung der 16er Tief-/Mitteltöner verbaust, hast Du im Bereich Deiner Füße sicher einen tollen Klang, aber eben nicht im Bereich Deiner Ohren. Meine Empfehlung ist ein Zweiwege-System - das es auch schon für wenig Geld gibt - und den Hochtöner mindestens auf das Spiegeldreieck , besser auf das Armaturenbrett. Aber Armaturenbrett heißt halt wieder Bastelarbeit bezüglich der Kabelverlegung von der Tür zum Armaturenbrett.
     
  4. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hallo Rascal,

    danke für Deine ausführliche Antwort!

    Ja, die Spiegeldreiecklösung wäre wohl einfacher.. die bastlerische Begabung + Geduld dürfte bei mir auch ein limitierender Faktor sein, außerdem kann ich Kunststoff nicht ausstehen, daraus besteht aber leider alles bei der A-Klasse innen...
    Ist Dein System dieses http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=113135 ?
    Das ist ja einiges hochwertiger als die SerienLS...

    Angedacht hatte ich die AUDIO SYSTEM MX 165 PLUS oder die Focal 165-A1.
    Als Radio das Pioneer DEH-2900MP oder Pioneer DEH-2900MPB.

    Ja, irgendwie leuchtet mir die Dämmungsgeschichte auch ein, beim Lautsprecherselbstbau daheim achte ich ja auch höllisch darauf, keinen ungewollten Luftaustritt zu haben - mit den Boxen geh ich aber dann auch nicht auf die Strasse und zu Reparaturen. Wieviel Aufwand (zeitlich) hattest Du denn?

    Hmm, Koax wäre schön, aber dann müsste ich wohl anwinkeln, das will ich auch gar nicht...
     
  5. #4 Elchfan577, 28.10.2007
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    auch ein neues gutes Nicht-MB-Radio bringt in Verbindung mit den Serientröten eine Verbesserung.

    Aber Vorsicht: Falls Du eine MB-FSE hast, die funktioniert nur mit dem MB-Radio.
     
  6. Rascal

    Rascal Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlsruhe
    Marke/Modell:
    A 170 cdi L
    Hallo AlexW

    Nein,... ganz so viel habe ich nicht ausgegeben. Ich habe die hier:
    http://www.caraudio-versand.de/shop.pl?action=art&id=113133
    Die waren etwas günstiger, sind aber klanglich trotzdem ganz ordentlich.

    Tja, ...... wieviel Zeit habe ich eigentlich gebraucht. *kratz*
    Das ging meine ich relativ schnell. Da ich für den Lausprechereinbau sowieso Türverkleidungen usw. abnehmen mußte.
    Pro Tür würde ich max. 15 Minuten nur für das Anbringen der Bitumenmatten veranschlagen, für das Anbringen auf der Türverkleidung und für die Dämmatten aus Schaumstoff vielleicht noch einmal max. 20 Minuten pro Türverkleidung. So gaaaanz grob.

    Und noch ein Tip: wenn Du die Türverkleidungen abnimmst...kauf Dir schon einmal ein paar Clipse extra bei Mercedes. (sind Cent-Artikel). Denn Dir werden jede Wette ein paar davon kaputt gehen.
     
  7. #6 Mr. Bean, 28.10.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Schau doch mal in diesem Link ganz unten:

    Passt das Radio in w168 und anderes

    Dort findest du Tipps und vorschläge zum Thema.


    Zum Thema Zeit:

    Ganz so schnell wie oben angegeben geht das nicht. Es dauert aber auch keine Tage ...

    Nimm dir einen Tag Zeit und arbeite ohne Druck. Das Zerlegen des Wagens, esonders wenn man es zu ersten mal macht, dauert schon etwas. Es macht aber Spaß. Viele Infos findest dui ja in dem oberen Link. Falls du Fragen haben solltest, kannst du sie hier stellen. Hier wird dir garantiert geholfen. Sogar telefonisch, wenn es gar nicht anders geht ;)


    Die Kabel kannst du liegen lassen. Kabelvoodoo wird hier eigentlich icht betrieben ;D

    Wenn du die Hochtöner in das Spiegeldreieck setzt, wird es mit höchster Warscheinlichkeit dazu führen, das du die Hochtöner aus dem Klangeschehen heraushören kannst. Dies liegt darn, das sie Zeitlich viel zu früh kommen. Der Schall der Baßmitteltöner benötigt ja fast die doppelte Zeit bis zum Ohr. Deshalb ist die Armaturenbrettmontage so viel besser. Auf jeden Fall mußt du die Hochtöner vom Pegel her absenken, Da durch den viel näheren Wg zum Ohr auch der Pegel höher ist.

    Überigens ist die Montage der Hochtöner auf dem Armaturenbrett auch kein Akt. Festschrauben muß man die Hochtöner nicht. Meine z.B. habe ich mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Ich könnte sie Rückstandsfrei wieder entfernen. Und halten tun sie so schon ein paar Jahre ;)
     
  8. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hallo,

    danke für die Infos!

    Also, nochmals, dass ich es richtig verstanden habe:

    1) LS von 65-100 Euro / Paar können schon zu Klanggewinnen gegenüber den Standard-LS führen. Kann jemand die Klangveränderungen beschreiben? Mehr Details? besserer Bass? Mehr Druck oder tiefer? weniger Verzerrungen?

    2) Dämmung unvermeidlich

    Vorgehen?
    Also, ich müsste für vorne etwa 8-10 Matten Artikel-Nr.: 854676 - 62 von Conrad rechnen. Ist selbstklebend, schwer, wurde ja von Mr. Bean empfohlen. Den Site-Bag aussparen, das habe ich gesehen, sonst irgendwas zu beachten?

    Die Canton würden mir preismäßig passen, alternativ die AUDIO SYSTEM MX 165 PLUS, die würden mehr kosten.... hier Empfehlungen?

    Wie sind die Kabel bei Armaturenmontage verlegt?
    Einfach von der Seite oben an den A-Säulen (sichtbar) verlegt? Ich habe einen MOPF-Elch, ich meine gelesen zu haben, dass bei Vor-MOPF die Verlegung unter der Armatur einfacher war...

    Apropos, doppelseitiges Klebeband: Ist das rückstandsfrei zu entfernen? Ich wollte für meine Sonnenbrille ein Etui mit ebendiesem auf das Armaturenbrett kleben, um besser dran zu kommen. Mein Vater meinte, das hinterliesse Spuren im Kunststoff der Armatur... Richtig?
     
  9. *V6*

    *V6* Elchfan

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Leitender Angsetellter
    Ort:
    Nähe BIT / TR
    Marke/Modell:
    W168 A210
    Guten Morgen,

    Ein Klanggewinn, ähnlich dem von Dir beschriebenen, wirst Du mti Sicherheit bekommen - erwarte aber bitte keine "Wunder".
    Wenn der Einbau von Dir sauber ( Dämmung ist echt wichtig ) durchgeführt ist und auch die LS in den Türen auf stabile + dichte Adapter ( kein Plastik ! ) gesetzt werden hast Du auch ne Menge mehr Spaß am Musik hören - an deine Marantz-Anlage zuhause wird es nicht rankommen, aber das ist Dir ja sicherlich bewusst.

    Weniger Verzerrungeen wird es geben ( wenn du damit mehr Pegel meinst ? ) wenn du einen kleinen Verstärker einsetzt. Auch neue Marken-Radios können ein Frontsystem nur unzureichend "antreiben"- aber für den Moment würde ich darüber erstmal nicht nachdenken.

    Ja ! ( ich empfehle Alubutyl-Matten...sind je nach Ausführung leichter und trotzdem stabiler als Bitumen, bzw. auch besser ohne Heißluftför anzubringen. )

    Wichtig ist es, dass Du die großen Öffnungen am Innenblech verschließt. ( beim Fensterhebermotor und diverse andere. ) Ich habe dort aus stabilem Edelstahldraht und besagten Butylmatten eine Abdeckung gebaut und mit wiederum besagten Butyl eingeklebt. Der Servicedienst muß also nur diese "Blenden" raustrennen ( Teppichmesser ) um am z.B. Fensterheber zu arbeiten.

    Denk auch dran die Türverkleidung zu dämmen und eventuell sogar schon das Außenblech ruhigzustellen. Da Du ja eventuell ein "Upgrade" vorhast ist die Arbeit dann eben schon gemacht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Das ist natürlich eine Top-Lösung - bedarf aber einer kundigen Hand und natürlich entsprechender "Zuspieler" und Regelmöglichkeiten...ist finanziell aufwendig, da es alles individuelle Einzelanfertigungen sind - würde ich an deiner Stelle auch erstmal in den Bereich "Upgrade" schieben....

    Links und rechts jeweils die Platikabdeckungen entfernen ( eine Schraube und Metallclipse /-Bügelchen Dichtgumme anheben ) und schon kannst Du die Kabel recht einfach verlegen.


    Gruß Thomas
     
  10. #9 Mr. Bean, 29.10.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das ist für den Elch das optimale. Beispiele findest du hier:

    Viele Infos zum Thema Hifi im Auto

    [​IMG]

    Dieser Einbau geht im Elch durch die Wanne vor der Scheibe sehr gut.

    Du mußt dann aber die Trennung aktiv am Verstärker machen. Trennfrequenz bei ca. 300Hz. Als Baß kannst du dann einen Lautsprecher wäjlen, der im Türvolumen einen guten Baß macht. Mitten muß er ja nicht mehr übertragen. Diese Lösung erfordert nur ein wenig mehr Materialaufwand. Der Tangband ist ja sehr günstig. Und bei Visaton gibt es auch das eine oder andere Chassis, das man verbauen könnte. Wenn du mit GFK arbeiten magst, solltest du dich da heranwagen. Für mal eben einbauen und gut ist das aber bei weitem nichts.

    Zum Baß: Die allermeisten Systeme sind nicht sehr kräftig im Baß abgestimmt. Der Baß kommt rel. dünn. Das leigt natürlich an den Parameteren der Systeme. Unter 80 ... 100Hz kommt da nicht viel.

    Diesem System: Front-System mit sattem Baß wurde damals ein satter Baß bescheinigt. Kannst dir ja mal überlegen. Das System gibt es auch sehr günstig bei Reichelt.

    Zu den Adaptern: Benutze die Originalhalter. Die billigen Nachrüstlösungen sind für den Müll. Rotgußringe sind auf der wackeligen Tür, bei der ja das Innenblech immer schwingt, mehr Voodoo. Hier wird, wenn sie kiloschwer sind, die Resonanzfrequewnz etwas nach unten geschoben. Mehr aber auch nicht. Wenn du die Tür innen richtig ruhig haben möchtest, so mußt du entweder die Türverkleidung bzw. das Türinnenblech innen mit GFK versteifen oder eine neue Türverkleidung aus Holz machen. Das Bitumen verhindert aber zumindest etwas, das sich der rückseitige Schlldruck, der Bässe direkt durch die Tür aufmacht, dem Schadruck der Vorderseite phasengedreht den Gar aus zu machen.



    Die Cantons, besonders die QS, klingen sehr transparanet und offen. Ohne irdendwelchen Mulm im Grundtonbereich. Satten, tiefen Baß machen sie aber auch nicht ...
     
  11. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten! Jetzt habe ich was zu überlegen.... ;-) und das Geschriebene verdauen.
    Also, die Armatur-Selbst-Gieß-Version ist mir wohl zuviel im Moment... schade, Selbstbau wäre spassig, aber so gut bin ich dann auch nicht...

    Pegel ist mir nicht wichtig, bei Tempo 150 will ich noch was hören, mehr nicht.... Verzerrungen waren wirklich auf mangelhafte Abbildungstreue der Lautsprecher bezogen. Dass meine Heimanlage nicht mit ca. 200-250 Euro nachzubauen ist, war mir klar ;-). Schade.... vor allem der 45cm Würfel mit dem Mivoc AW3000 fehlt - der spielt trocken und musikalisch mit...

    Ich überlege mir das Ganze mal und schaue mir die Türverkleidung mal an. Was ich allerdings bald kaufen werde ist ein CD-Tuner, heute fiel mir bei einer CD mit mehr als 20 Titeln auf, dass das Radio spinnt - die Titel werden beim Springen zwischen den Titeln irgendwo in der Mitte angefangen....

    Was haltet Ihr von den oben genannten Pioneers (Pioneer DEH-2900MP)? Annehmbar für einen Einsteiger?

    Clipse für die Türverkleidung sind übrigens schon auf der Einkaufsliste vermerkt ;-)

    EDIT:
    Achso, noch eines: Ist es eigentlich möglich, die LS in eine kleine Box zu bauen - sie also in eine kleine geschlossene Box setzen: Also in die original Einbauöffnung die LS und hinten direkt mit MDF und Bitumenmatte abzudichten?
    Sie hätten dann nicht soviel Volumen, wieviel würde das den Bass beschneiden?
     
  12. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    audio 10... hatte ich auch, bei älteren original-cds wars annehmbar, bei neueren mit kopierschutz hats das von dir beschriebene verhalten gezeigt und bei selbstgebrannten ging nur ein dunkelblauer rohling bei dem ich die ersten drei tracks per skip anwählen konnte, danach musste ich die cd durchhören (hören am stück war kein problem, nur track wechseln ging nicht..)
    hab dann auch das radio gewechselt....
     
  13. #12 Mr. Bean, 30.10.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich habe den drin:

    http://elchfans.de/wbb2/thread.php?threadid=7476&threadview=0&hilight=33hz&hilightuser=0&page=2


    http://elchfans.de/wbb2/thread.php?threadid=7476&sid=&hilight=33hz


    Unter 300Hz geht wohl gar nichts mehr. Im Grundtonbereich hättest du einen tierischen Peak durch den exorbitanten Q-Faktor.

    Fazit: Vergess es. Das geht nicht. Selbst Hochpaßgefiltert wohl kaum machbar. Das Volumen ist viel zu klein!


    Warum denn nicht die oben genannten Chassis. Die klingen gut und sind günstig ???
     
  14. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hi, mit dem Pioneer meine ich einen CD-Tuner, kein Chassis. Subwoofer ist im Moment nicht drin, zuviel Aufwand (extra Verstärker...). Sorry, hatte ich mißverständlich geschrieben.
     
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Mr. Bean, 30.10.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    ok, ich hatte nicht nachgesehen,was sich hinter der Bezeichnung versteckt :-/
     
  17. AlexW

    AlexW Elchfan

    Dabei seit:
    28.10.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberschwaben
    Marke/Modell:
    A170L
    Hallo,

    ist ja kein Problem, Du hilfst ja sonst spitze und musst ja nicht alles wissen und nachschlagen! Vielen Dank nochmals, auch allen anderen. Also, ich habe jetzt das Pioneer Radio bei Amazon bestellt und hoffe, dass es morgen eintrifft.
    Dann schaue ich mal, wann ich Zeit und Lust habe, die Seitenverkleidung abzumachen, um mir das Ganze mal selber anzuschauen...
    Danke auch für die Tips im Forum mit den Nagelfeilen, ging ohne Probleme, ich war gestern noch bei ATU, der sehr nette (!!) Mitarbeiter hätte mir mit 2 Werkzeugen unentgeltlich zu helfen versucht, aber wie ich inzwischen weiss, waren die zu kurz.....
    mal schauen, wie das neue Radio klingt...
     
Thema: Verbesserung Standardausrüstung - Kaufberatung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse w169 tür dämmen innenblech außenblech

Die Seite wird geladen...

Verbesserung Standardausrüstung - Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Glühmittel Scheinwerfer+Nebler

    Kaufberatung Glühmittel Scheinwerfer+Nebler: Hi. die Originalen Lämpchen werden immer dunkler, die Nacht bricht schon gegen 17 Uhr ein, die zerkratze Frontscheibe erfüllt den zwecke des...
  2. Kaufberatung A-Klasse 160 - Elegance Bj. 1999

    Kaufberatung A-Klasse 160 - Elegance Bj. 1999: Hallo Elchfans, überlege gerade mir eine A-Klasse zu kaufen: Infos zum Auto: MY: 1999-12-23 (laut VIN) VIN: WDB1680331J***** KM: 145.500...
  3. Kaufberatung AHK

    Kaufberatung AHK: Ich suche schon eine Weile nach einer AHK für meinen Elch und bin auf folgendes gestoßen:...
  4. Kaufberatung

    Kaufberatung: Hallo Forum, bin gerade auf ein verlockendes Angebot gestoßen. Kommt mir ein wenig billig vor. Meint ihr ich sollte die Finger von lassen?...
  5. W169 Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006

    Kaufberatung A200 Turbo, BJ 2006: Guten Tag, ich könnte für 4.500 Euro einen A200 Turbo (Baujahr 2006) mit 125.000km und Automatikgetriebe kaufen. Das Scheckheft ist gepflegt bis...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden