Verbrauch 25 Liter am Stand

Diskutiere Verbrauch 25 Liter am Stand im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo in die Runde, Habe heute meinen A160 45 Minuten laufen gelassen da er aufgrund der Quarantäne bei uns schon fast 2 Wochen steht. Ist es...

  1. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    Hallo in die Runde,

    Habe heute meinen A160 45 Minuten laufen gelassen da er aufgrund der Quarantäne bei uns schon fast 2 Wochen steht. Ist es normal das dabei fast 25 Liter Verbraucht werden? Das kann doch nicht stimmen.
    IMG_20200404_170939.jpg
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Verbrauch 25 Liter am Stand. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    338
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 183.000km, noch weiger als Serie

    Ist es normal das dabei fast 25 Liter Verbraucht werden?


    Nein, das ist nicht normal. Da müsste eigentlich "unendlich" stehen!
    Wenn du ihn auch nur 1 Jahr lang im Stand laufen lässt, verbraucht er bestimmt 10.000l auf NULL Km.

    Also tu deinem Auto was Gutes und fahr in eine weit entfernt liegende Apotheke (ich glaube das darf man) um den Verbrauch wieder zu normalisieren.
    Gruß
    RENE
     
    Hochsitzer, stuermi, Fischi und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 Hochsitzer, 05.04.2020
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Nu weis er aber möglicherweise immer noch nicht, warum das Auto laut Anzeige 25 Liter verbraucht.
    Ein Hinweis auf die Einheit hinter den Zahlen hätte in vielleicht drauf gebracht.
    ;)
     
  5. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    338
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 183.000km, noch weiger als Serie
    Tolle Aufgabe für dich!
    Versuch du mal, ihn mit
    2 Buchstaben oder Zeichen aufzuklären.
    G
    R
     
  6. #5 Hochsitzer, 05.04.2020
    Hochsitzer

    Hochsitzer Elchfan

    Dabei seit:
    12.03.2015
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    242
    Ort:
    EN- Kreis
    Ausstattung:
    Radio: Command 2.5, der Rest fast komplett
    Marke/Modell:
    B200 CDI
    Wieso mit 2 Buchstaben ooder Zeichen?
    ?(
     
  7. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    617
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    https://tanken.de/spritverbrauch-im-leerlauf/

    "Häufig wird nicht beachtet, dass auch im Leerlauf Sprit verbraucht wird, so kann man in etwa einen Verbrauch von 0,5 Liter bis 1 Liter pro Stunde ermitteln, wenn der Motor läuft und das Auto nicht fährt."

    "Genaue Angaben über den Verbrauch im Leerlauf finden sie auch im Boardcomputer des Autos, wenn sie über einen verfügen, stellen sie ihn einfach von dem Durchschnittsverbrauch in Litern auf 100 km (l/100k) um auf den aktuellen Momentanverbrauch angegeben in Litern pro Stunde (l/h)."

    https://www.wissen.de/irrtum-der-technik-benzinverbrauch

    "Drei Minuten im Leerlauf verbrauchen ebenso viel Benzin wie ein Kilometer Fahrstrecke bei 50 Stundenkilometern."
     
    Hochsitzer und Heisenberg gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 05.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    10.091
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Auch das sind nur Theorie Werte!
     
    Hochsitzer und ea-yxz gefällt das.
  9. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    617
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Theorie und Praxis sind eins wie Leib und Seele, und wie Seele und Leib liegen sie großenteils miteinander in Streit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
     
    Passauf02, Hochsitzer und Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 05.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    10.091
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Wohl dem der "Glaubt" eine Seele zu haben.
    Ich behaupte von mir selber keine Seele zu haben!
    Meinen Leib kann ich anfassen, Messen, Riechen, Fühlen, Hören, Sehen ..... von daher nie Streit ;-)
     
    ea-yxz gefällt das.
  11. #10 de_vmni, 14.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2020
    de_vmni

    de_vmni Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    26xxx
    Ausstattung:
    Autotronic; Audio 5; MB-Nachgerüstet: Tempomat, Lederlenkrad; Selber Nachgerüstet: Sitzheizung, Tagfahrlicht, Chrom Tür Pinne, LED Innenbeleuchtung, Einparksensorik (Vorne), Audio 50 APS, Exterieur Licht & Sicht, Fußraum Leuchten und anderer Krims Krams
    Marke/Modell:
    B-Klasse B200 (T245; Ez.: 2007; Km.: 30 tsd.; Motor M266 E20)
    Normalerweise verbraucht n Motor um einen Liter pro Stunde. Manche mehr, manche weniger.

    Weil du aber den Wagen nicht bewegst, er aber verbraucht, ergibt sich daraus ein unendlich hoher Verbrauch im Verhältnis zur zurückgelegten Strecke (0 km).
    Weil Mercedes im Stand aber nicht auf l/h umschaltet, steigt die Verbrauchsanzeige für l/100km halt (bis ins Unendliche).

    Theoretisch lässt sich auch dein Verbrauch für l/h ausrechnen.

    43 min = 0,72h (Industriestunde)
    0,72h / 24,5l = 0,0293877551 l pro Industrieminute * 50 = 1,47l/h
    (* 50 weil eine Industrie Minute = 0,02 Industrie Stunden sind)
    (also 0,02 * 50 = 1)

    Also eine Stunde laufen lassen verbraucht 1,47 Liter.
    Ich hoffe da ist jzt kein Rechen oder Gedankenfehler drinnen.

    Grüße

    PS: Kalten Motor (warm) laufen lassen ist schädlich für den Motor und die Umwelt.
    Die Phase, in der der Motorverschleiß erhöht ist verlängert sich beim Warmlaufen lassen unnötig lange.
    Der Katalysator wird ebenso wenig freigebrannt, weil dazu die benötigte hohe Abgastemperatur fehlt.
    Solange der Motor (genauer die Abgase) kalt ist, erzielt der Katalysator nicht die gewünschte Wirkung und kann die Abgase daher nicht richtig nachbehandeln. Folge ist ein erhöhter Schadstoff Ausstoß.
    Das Getriebe wird ohne Bewegung auch nicht warm.

    Eine etwas ausgiebigere Fahrt mit sanften Warmfahren und vllt. dannach eine Vollgas Fahrt wenn der Motor heiß ist, bringt etwas. Das im Stand laufen lassen ist nur schädlich.
     
    Reneel, Schrott-Gott, Dali und einer weiteren Person gefällt das.
  12. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    @de_vmni Danke für die Info. Fahren war leider aufgrund der Corona Quarantäne nicht möglich und ich dachte mir ich lass ihn mal laufen wenn der Wagen schon fast 2 Wochen in der Garage steht. Danke jedenfalls euch allen für den input!
     
    de_vmni gefällt das.
  13. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    855
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Hast Du Strom in der Garasch oder in der Nähe (bis zu 100m gibts Kabeltrommeln) des Wagens?
    Ein Ctech wirkt dann Wunder.
    Leer tuckern ist eh Unsinn, weil die Lima dann nicht ausreichend Strom liefert.
    Regards
    Rei97
     
    Heisenberg, Hochsitzer, Reneel und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 15.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    10.091
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Ich denke eher das er den Wagen zwischendurch nur Laufen lässt, da er sich sonnst Kaputt steht!?
    Ein Auto will Bewegt werden, vom Stehen wird es nicht besser :huh:

    Für die Batterie ist allerdings ein
    Das Beste ....

    Nachtrag:
    Nö ... nicht wirklich Wissenschaftlich bewiesen! [im Gegenteil] Denk mal an die ganzen Notstromaggregate .... diese Laufen alle "Warm" bevor sie ihre Leistung abgeben (Kupplung) an die Generatoren, es sei den sie sind am Heizungskreislauf mit Angeschlossen [Krankenhäuser zb.]. (Also nicht die Baumarkt Teile) Auch Schiffs Diesel brauchen eine Vorlaufzeit (Warmlauf) bevor sie ihre Leistung abgeben können ....
    Beim Automatik auch ein Klares Nö! Alleine durch den Wandler der die Pumpe mit Antreibt wird reichlich Energie in Wärme umgewandelt. Beim Schalter ... OK! Da hast du recht *thumbup*
    Ein Warmlaufen des Motors wurde in den 80er oder 90er von den Grünen verpönt! .... und jeder ist auf den Karren aufgesprungen. Einen Kalten Motor gleich zu Belasten führt zu mehr Defekten!
    (Öl nicht Warm, Fließfähigkeit, Druckfestigkeit beim Öl) Öl ist das Blut in den Adern eine Motors :D und sie sind leider keine Kaltblüter ;-)
     
    de_vmni, stuermi und Schrott-Gott gefällt das.
  15. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    Strom habe ich natürlich in der Garage aber was meinst du mit Ctech? Lass meinen Wagen auch im Sommer so 1-2 Minuten laufen bevor ich die Fahrt beginne. Einfach drauf los fahren vorallem im Winter mache ich nicht.
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  16. #15 Schrott-Gott, 15.04.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    3.066
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    Heisenberg gefällt das.
  17. #16 Heisenberg, 15.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    10.091
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Meine Stehen in der [Beheizten] Garage, aber ich mach das auch so! Seit Jahren ..... Greta am Arsch, und Grüne erst Recht!
     
    Schrott-Gott, de_vmni, stuermi und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    Das sowieso, brauche keine Grünen und die Greta erst recht nicht. In Ungarn denke ich wird das vermutlich eh egal sein was hinten raus kommt.
     
    de_vmni, Heisenberg und stuermi gefällt das.
  19. #18 Heisenberg, 15.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    10.091
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Nein!
    Das nicht gerade, aber man kann ja bunte Zettel an die entsprechenden Stellen Kleben :whistling:
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 de_vmni, 16.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2020
    de_vmni

    de_vmni Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2019
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    178
    Ort:
    26xxx
    Ausstattung:
    Autotronic; Audio 5; MB-Nachgerüstet: Tempomat, Lederlenkrad; Selber Nachgerüstet: Sitzheizung, Tagfahrlicht, Chrom Tür Pinne, LED Innenbeleuchtung, Einparksensorik (Vorne), Audio 50 APS, Exterieur Licht & Sicht, Fußraum Leuchten und anderer Krims Krams
    Marke/Modell:
    B-Klasse B200 (T245; Ez.: 2007; Km.: 30 tsd.; Motor M266 E20)
    Das Automatik Argument klingt plausibel *thumbup*
    Der Wandler müsste demzufolge ja sogar noch wärmer werden, weil er das gesamte Drehmoment in Wärme statt in Bewegung umwandelt.
    Da hast recht.

    Irgendwie überrascht du mich aber gerade trotzdem etwas.
    Aber der Notstromaggregat hinkt doch etwas.

    Notstromagregate müssen einige Zeit laufen, bis sie belastet werden können, damit sich
    a) die Drehzahl einpendelt
    b) der Spannungswandler einschwingt
    c) und wie du selber sagst: Hohe Last schädlich ist bei kaltem Motor.

    Schiffsdiesel (sofern wir von Schwerölmotoren sprechen), benötigen nicht nur eine Vorlaufzeit, sondern dürfen garnicht kalt werden.
    Das hat den Grund, dass bspw. das Schweröl, sofern es kalt wird, verklumpt und so die Kraftstoffleitungen verstopft. Darauffolgend
    wäre eine Reinigung notwendig. Daher werden die Tanks permanent beheizt.
    Sofern er gestartet wird, muss auch eine gewisse Zeit auf das Erreichen der Nenndrehzahl (wie beim Notstromaggregat) gewartet werden.

    Es ist einfach eine andere Klasse von Motoren.
    Aber zum PKW Motor:

    Während und einen Augenblick nach dem Start läuft der Motor (nahezu) ungeschmiert. Logisch, die Ölpumpe hat ja noch keinen Druck aufgebaut.
    Das ist auch der Grund warum man nach Motorstart nicht sofort losfahren soll, sondern den Motor ein paar Sekunden erst laufen lassen soll.
    Daher ist das hier:
    Auch nicht doof, sondern gut für den Motor. Wenn die Wartezeit auch höher als notwendig ist.

    Noch sind wir uns ja einig, Kalter Motor + Last = Ungesund.
    Aber warum nun nicht weiter ohne Last, warmlaufen lassen?

    Der Motorblock hat im kalten Zustand nicht die Abmessungen, die er im warmen Zustand hat.
    So hat bspw. Gußeisen einen Temperaturausdehnungskoeffizienten (heiliger Bimbam ist das ein langes Wort) von 10 * 10^-6 Kelvin.
    Man stelle sich also ein 10cm langes Stück aus dem Motorblock Material bei 20° vor.
    10cm x (1+(10 * 10^-6) x (20° - 90°))
    Wird dieses nun auf 90° (Betriebstemperatur) aufgewärmt, ist es plötzlich 9,993cm lang.

    So varrieren auch die Toleranzen innerhalb des Motors zwischen Warm und Kalt.
    Das klingt nicht nach viel, kann aber den Unterschied zwischen Öl kommt durch die Ölabstreifdichtung (und wird verbrannt = Ölverbrauch) und das Öl wird gut abgestriffen machen. Aus dem gleichen Grund findet sich im Öl von Motoren die viel Kurzstrecke fahren,
    auch oft viel Kondenswasser im Öl. Ebenso schleifen sich die Zylinderwände ggf. stärker ab, weil ein Motor vom Hersteller von
    den Toleranzen und Abmessungen her, immer auf den möglichst verschleißarmen Lauf im warmen Zustand ausgelegt wird.

    Und da wäre (wegen den Toleranzen) der zweite Punkt: Möglicherweise unverbrannter Kraftstoff und Kondenswasser lagern sich im Öl an,
    und werden nicht ordentlich verbrannt. Je länger sich der Motor also in der Kaltlaufphase befindet, desto mehr lagert sich ein.
    Folgt hinterher eine ausgiebige Fahrt, verdampft/verbrennt das natürlich. Aber ist das Auto sowieso ein Kurzstreckenfahrzeug,
    wirds nur mehr.

    Widersprüchlich aber richtig ist ja deine Angabe zur Ölviskosität.
    Kaltes Öl fließt zäher und schmiert somit schlechter. Es hört sich allerdings irgendwie so an als würdest du es für
    Blödsinn halten, sagst dann aber selber "Motoren sind keine Kaltblüter" - also nehm ich an, das liest sich jzt nur blöd.

    Und der Schadstoff Ausstoß ist (beim klassichen Katalysator) aber nunmal auch erhöt:

    Zur Auslösung der chemischen Reaktionen benötigt der Kat aber auch eine Mindesttemperatur, die sogenannte Anspringtemperatur. Um eine 50% Konvertierungsrate zu erreichen, muss die Temperatur des Kats bereits 250 bis 280°C erreicht haben. Diese Temperatur erreicht der Kat ca. 30 - 90 s nach dem Kaltstart. Deshalb wird der Katalysator möglichst nahe am Ansaugrohr verbaut. Gealterte Kats springen erst bei höheren Temperaturen an. Der beste Arbeitsbereich liegt in etwa zwischen 400 und 800°C.
    Hat der Motor aber garkeine Last, benötigt er natürlich noch länger um die entsprechende Abgastemperatur zu ereichen.

    Was also tun, wenn man den Motor nicht augeschaltet lassen will (Kein Verschleiß) :D
    Bei Kalten Motor: Lange Kaltlaufen ist ungesund, Hohe Last (wie du auch sagst) tödlich.
    Daher wollte ich eigentlich nur darauf, dass das beste ist - den Motor einige Zeit (paar Sek, besser vllt 20? - bis der
    Öldruck sicher aufgebaut ist und die Schmierung steht) nicht zu belasten, und dannach mit geringer Last los fahren.

    Schlussendlich denke ich, gibt es vllt aber auch keine 100% richtige Antwort.
    Alles (jede Art von Betrieb) verschleißt den Motor, nur ausgeschaltet, reibt sich nichts.
    Aber das sind die Gründe für mich, den Motor nicht warmlaufen zu lassen.
    Wenn du das für dich anders handhabst, ist das auch nicht falsch - im Gegenteil - vielleicht kannst du ja noch
    Gründe darlegen weshalb meine Variante "Starten - Warten - mit geringer Last warmfahren" vllt. doch nicht gut ist.
    Einer in meinem Freundeskreis regelt das auch so. Warmlaufen lassen und gut ist. Es sind vllt auch zwei verschiedene
    Philosophien :D:rolleyes:
    Und natürlich gibt es keinen Defekt der sich explizit auf lange Kaltläufe zurückführen lässt. Aber es ist wie rauchen.
    Niemand stirbt am rauchen, aber rauchen fördert andere Krankheiten / Häufiger und langer Kaltlauf fördert andere Schäden. Nicht ohne Grund gibt es gewisse Indikatoren an dem man sagen kann: "Ui der Motor ist aber oft nicht warm geworden - Kurzstreckenfahrzeug".

    Und die Umweltpolizei wollte ich auch nicht spielen :D Nur drauf hinweisen.
    Mein Motor rödelt auch schonmal paar mal pro Woche bis zu 40 min (warm) im Leerlauf, ohne Last, beim stehen.
    Einmal damit ihm nicht kalt wird, und einmal damit mir nicht kalt wird.
    Und ja, mich störts nich dass ich in der Zeit unnötig Abgase raus puste :love:

    Ich hoffe du verstehst das nicht als Klugscheißerei - sondern als sachliche Unterhaltung oder Darstellung meiner Ansicht :!:

    Viele Grüße
     
    Schrott-Gott, stuermi, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  22. Dali

    Dali Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Innsbruck,Tirol,Österreich
    Ausstattung:
    Blue-Efficiency A160,Baujahr 2011,Schwarz Metallic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz A-Klasse W169
    Danke für die tolle und ausführliche Erklärung! Ich denke es wird schon seinen Grund haben,meine Start/Stop Funktion arbeitet auch nur wenn der Motor warm ist. War bei meinen alten Wagen (BMW) auch nicht anders.
     
    Schrott-Gott, Heisenberg und de_vmni gefällt das.
Thema:

Verbrauch 25 Liter am Stand

Die Seite wird geladen...

Verbrauch 25 Liter am Stand - Ähnliche Themen

  1. Automatikgetrieb und Verbrauch

    Automatikgetrieb und Verbrauch: Habe mir einen Jahreswagen Bj. 7/2018 w246/Benzin mit Automatik gekauft. Vorher bin ich 12 Jahre einen 180er CDI Automatik gefahren. Der hat...
  2. Cdi 180 8.8 Liter verbrauch?

    Cdi 180 8.8 Liter verbrauch?: Hallo Elchfans! Mein 180er verbraucht in letzter Zeit zu viel Diesel! Zwischen ca. 7.7 und jetzt bei der letzten Dankfüĺlung 8,8 Liter, sonst...
  3. W169 Verbrauch 14 Liter im A200 - ist das normal ??

    Verbrauch 14 Liter im A200 - ist das normal ??: Könnt ihr es glauben? Unser Elch (A200, Benziner, 136PS, BJ 2005, 33Tkm) hat auf den letzten 355km (alles Stadt) genau 50 Liter verbraucht. Das...
  4. W168 Erhöte Drehzahl und 10 Liter Verbrauch

    Erhöte Drehzahl und 10 Liter Verbrauch: Hallo zusammen, jetzt wo die Geschichte mit dem Drehgeschwindigkeitssensor fast geklärt ist habe ich noch ein Problem. Durch o.g. Problem bin ich...
  5. Verbrauch 5,9 Liter bei CDI 170

    Verbrauch 5,9 Liter bei CDI 170: Unglaublicher Verbrauch von 5,9 L bei CDI 170. Ich wollte nicht glauben, dass man bei Vaneo die vom Hersteller angegebenen Werte erreichen kann....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden