Verbrauch von Mercedes-Benz B-Klasse (W245) Fahrzeugen

Diskutiere Verbrauch von Mercedes-Benz B-Klasse (W245) Fahrzeugen im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo. Ich habe bisher noch nichts in diesem Forum darüber gefunden: Der Durchschnittsverbrauch der W245 B-Klasse von Mercedes-Benz Heute habe...

  1. #1 Arvenius, 17.06.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo.

    Ich habe bisher noch nichts in diesem Forum darüber gefunden: Der Durchschnittsverbrauch der W245 B-Klasse von Mercedes-Benz

    Heute habe ich den Wert für mein Fahrzeug ermittelt, den man über eine Strecke-Volltanken Beziehung bekommt.

    Ergebnis
    Fahrzeug: B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 77.600 km
    Fahrten: mehrere 10km Strecken, einige 40km Strecken, ab und zu 60km und mehrere Kurzfahrten.
    Außentemperaturen: etwa 15-20 Grad, in der Sonne sehr heiss (50°C)
    Anzeige: 6.3 l/100 km nach gefahrenen ~800 km (Anzeige)
    Ermittelt: 5.8 l/100 km (46,48l getankt, 800 km gefahren)
    Diesel Preis (Frk., Geant/Casino): 1.388 Euro/l

    Dies ist zunächst eine erste Abschätzung, zumal ich noch nicht auf die Marke der Dieselmenge in der Anzeige gekommen bin, von der ich ausgegangen bin. Ich muss noch in etwa 50 km fahren, denke ich. Ich werde die Werte gegebenenfalls korrigieren. Der Wert kann sich nur noch verbessern.
    Ich denke, dass mein Ergebnis recht gut ist, meine B-Klasse verbraucht 'relativ' wenig. Wie sieht es mit anderen aus?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Elchfan577, 17.06.2013
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Such doch mal bei www.spritmonitor.de nach dem B180 CDI, dort bekommst du einen guten Überblick.
     
  4. #3 Arvenius, 17.06.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke für den Link! - Hier ist es doch mehr direkt ... im Elchforum ... .
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn dich das interessiert, dann kann ich nur empfehlen, wirklich sauber zu protokollieren (z.B. über www.spritmonitor.de ... kann aber auch ein Blatt Papier sein). Ansonsten fängt man früher oder später an, sich selbst in die Tasche zu lügen, einfach weil es zum Bauchgefühl wird.

    Der nachgerechnete Wert wird sich wahrscheinlich eher verschlechtern.
    Kann natürlich sein, dass der Bordcomputer einen halben Liter zu viel im Mittel anzeigt, ist aber eher unwahrscheinlich. Bei A-/B-Klasse geht gerne mal je nach Standposition an der Tankstelle etwas mehr oder weniger in den Tank rein. Das verfälscht den errechneten Wert, wobei die Quittung natürlich bei der nächsten Tankfüllung kommt, sprich das wieder korrigiert.
    Um die Abweichung halbwegs gut bestimmen zu können, hilft aber nur eine saubere Dokumentation.

    gruss
     
  6. #5 Mr. Bean, 18.06.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    903
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf

    Macht auch absolut keinen Sinn!

    Du kannst gene nach "Verbrauch" suchen. Da wirst du schnell feststellen was ich meine.

    Jeder fährt anders und in einer anderen Umgebung. Was soll dennalso bei einer solchen Befragung hier im Forum herauskommen. Ein Verbrauch zwischen 5 und 10 Litern?


    bei Spritmonitor kannst du zumindest die halbwegs realen Verbräuche abschätzen. Die Angaben von Hersteller sind auch ganz gut, wenn du sie mal 1,3 bis 1,5 multiplizierst ...
     
  7. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    827
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Zu Zeiten, als beim Daimler die Tanks noch aufrecht hinter dem Fondsitz lagen, war Tanken keine Kunst. Voll, war voll.
    Spätestens bei Kombis und kombiähnlichen Tanks waren es flache Schmetterlinge unter dem Ladeboden.
    Da begann das Verbrauchsdebakel, was für viele Eigner schlecht nachzuvollziehen war. Mal war der Verbrauch traumhaft , mal desaströs. Wie oben schonmal angeklungen, spielt dabei die Tanke mit ihren Neigungswinkeln eine Rolle. Verständlich, daß die Eigner der Tanke den Ablauf des Regenwassers zur Entwässerung und nicht in die Pampa wollen. Das kann man gut beobachten. Wenn ich das sehe und weiß, und auch darf, stelle ich den Karren immer mit der Tanköffnung nach oben.
    Das mache ich bewusst so, seitdem ich nur zur happy hour tanken gehe, dann möglichst voll und ein paar Kanister Diesel dazu.
    Dann stimmen die ltr/100km bei jedem Tankvorgang auch gut mit der Fahrweise zusammen. Einen A170CDI kann man z.B. zwischen 3,5 und 7,5 ltr/100km realistisch bewegen.( Solobetrieb)
    Regards
    Rei97
     
  8. #7 Arvenius, 30.11.2013
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Na dann werde ich dieses Thema mal wieder beleben, trotz harscher Kritik ... . *spock*

    Also, ab Mitte Mai habe ich jedes mal den Verbrauch gemessen, möglichst präzise über eine Messung des Tankvolumens und der gesamten Laufstrecke pro Tankfüllung (bis zur Meldung 'Tankreserve'). Hier sind die Werte, inklusive des ermittelten Fehlers (Fall 1):

    (5,8 +- 0.2) l/100 km
    (5,9 +- 0.2) l/100 km
    (5,8 +- 0.2) l/100 km
    (5,9 +- 0.2) l/100 km

    Fahrweise: ~60% Land (Strecken von à 55 km), ~10% Autobahn, ~30% Stadt. Diese Werte wurden bei recht warmen Temperaturen erreicht (> 25°C).

    Im Urlaub (August, T > 30°C) sind wir sehr viel flaches Land abgefahren und hatten einen Spitzenverbrauch von (5.5 +- 0.2) l/100 km.

    Hier 2 Werte, wo mehr 'Stadt' gefahren wurde (Fall 2):

    (6,6 +- 0.2) l/100 km
    (6,4 +- 0.2) l/100 km
    (6,4 +- 0.2) l/100 km


    Okay, so weit so gut. Wir haben jetzt auch recht kalte Temperaturen, -2°C < T< 10°C. Der Verbrauch ist jetzt unglaublich hoch für Fall 2, wegen wahrscheinlich der Kurzstrecken, wo der Motos noch kalt ist: um die 7.4 l/100 km! Wenn ich das Auto warm und weite Strecken fahre, komme ich wieder auf die alten Werte von oben. Ganz übel ist die Situation, wo man die Kiste startet und gleich in einem Stau landet. Ich hatte bereits 10 l/100 km angezeigt bekommen (Die Anzeige stimmt mit den ermittelten Werten relativ gut überein.)

    Ich nehme mal an, dass der erhöhte Verbrauch bei insbesondere -2°C < T < 10°C und kaltem Motor ganz normal ist, oder?
     
  9. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Thomas

    Thomas Elchfan

    Dabei seit:
    18.07.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    29
    Ausstattung:
    Sportpaket, Automatik, PTS, Standheizung, Licht & Sichtpaket, Audio 20
    Marke/Modell:
    W245 B200 CDI
    Hallo,

    das ist normal. Ist bei Meinem nicht anders, bei Temperaturen unter 10 Grad und zähem Verkehr mit vielen "sinnvollen" Ampelschaltungen in der Stadt habe ich auch gern mal um 7,5 Liter Verbrauch.
    Also keine Sorge, da ist Alles in Ordnung mit Deinem Wagen.
    >>Hier<< kannst Du ja mal meinen Verbrauch ansehen, dann hast Du einen Vergleich (allerdings wird mein Wagen im Winter kaum genutzt, wenn Salz auf den Straßen ist bleibt er in der Garage...).

    Gruß Thomas
     
  11. #9 Mr. Bean, 01.12.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    903
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Momentan-Verbrauch bei kaltem Motot ist weitaus höher als die 10 Liter. Beim Starten leigt er mal locker bei 20 ... 30 Liter ;)

    Je wärmer er dann wird desto weiter fält der Momentanverbrauch.
     
Thema: Verbrauch von Mercedes-Benz B-Klasse (W245) Fahrzeugen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w245 verbrauch

    ,
  2. w245 verbrauch senken

    ,
  3. w245 benziner verbrauch

    ,
  4. mercedes b klasse w245 verbrauch,
  5. MercedesBenz b200 w245 bj.2009 benzin verbraucht test,
  6. MercedesBenz b200 w245 benzin startet nach zweite mal,
  7. b180 w245 durchschnitzsverbrauch bei 130Kmh,
  8. w245 benzin verbrauch,
  9. Verbrauch w245,
  10. b 180 cdi verbrauch zu hoch,
  11. b 180 w245 verbrauch,
  12. w245 benzinverbrauch,
  13. spritverbrauch B180,
  14. b klasse W 245 200 cdi hoher spritverbrauch,
  15. w245 b200 benzin,
  16. benzinverbrauch einstellen w245 b200 automatik,
  17. mercedes b200 w245 benzyn verbraucht zu viel sprit,
  18. Mercedes B 180 w245 verbrauch,
  19. b200 w245 verbrauch autobahn,
  20. b200 benzin w245 verbrauch,
  21. b-klasse w 245 verbrauch,
  22. w245 mercedes forum,
  23. benzinverbrauch mb w245,
  24. verbruach w245,
  25. Kurzstreckenverbrauch B200
Die Seite wird geladen...

Verbrauch von Mercedes-Benz B-Klasse (W245) Fahrzeugen - Ähnliche Themen

  1. Verbrauch 25 Liter am Stand

    Verbrauch 25 Liter am Stand: Hallo in die Runde, Habe heute meinen A160 45 Minuten laufen gelassen da er aufgrund der Quarantäne bei uns schon fast 2 Wochen steht. Ist es...
  2. Höher Diesel Verbrauch im Winter

    Höher Diesel Verbrauch im Winter: Hallo Zusammen, ich merke seit dem es kalt geworden ist, ist der Dieselverbrauch mein A 170 / 90 PS Bj 2004 stark gestiegen. ich könnte folgende...
  3. Loch im Endschalldämpfer = mehr Verbrauch?

    Loch im Endschalldämpfer = mehr Verbrauch?: Wir haben schon länger ein "Loch" im Endschalldämpfer (40mm lang, 0,9mm breit). Da ich nur ein elektroden Schweißgerät habe würde ich noch mehr...
  4. Hoher verbrauch und zeitgleich weniger Leistung

    Hoher verbrauch und zeitgleich weniger Leistung: Hallo liebe forumsleut. Ich würde über den Wagen meiner Frau sprechen. W169 A170 Bj2006 Benziner Automatik 212000km auf dem Zähler. Das Problem...
  5. A160 Benzin Verbrauch

    A160 Benzin Verbrauch: Gerade bei Spritmonitor gesehen: die meisten brauchen um 7,5 Liter. Ich frage mich wie das geht, da müsste ich maximal 120 auf der Autobahn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden