Vergilbte Scheinwerfer aufpolieren für einen klaren Blick

Diskutiere Vergilbte Scheinwerfer aufpolieren für einen klaren Blick im Allgemeines Werkstattforum Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Ich hatte diese Tage das Glück an zwei Scheinwerfer zu kommen, die einen sehr Blinden Eindruck machen. Mit denen kommt man so nicht mehr durch den...

  1. #1 CarClean, 17.12.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    Ich hatte diese Tage das Glück an zwei Scheinwerfer zu kommen, die einen sehr Blinden Eindruck machen. Mit denen kommt man so nicht mehr durch den TÜV und daher hat der Fahrzeughalter zwei neue verbaut.


    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]


    Wie ihr sehen könnt, ist das nicht mehr Verkehrssicher!


    Somit kann ich nun schön testen, wie man diese wieder besser fit bekommt. Zum einen wähle ich nur das reine polieren und zu anderen das anschleifen mittels Schleifvlies/ Schleifpapier (2500er).
    Aber als erstes wurde ein Testspot abgeklebt um zu zeigen was nach wenigen Minuten mit der richtigen kombination von Produkten möglich ist. Desweiteren will ich auch sehen ob man mit milden Produkten wie der Riwax 06 sehr gut vorwärts kommt!

    [​IMG]
    [​IMG]

    Nach einer ausgiebigen Runde sah es schon einmal nicht schlecht aus

    [​IMG]
    [​IMG]


    Im weiteren verlauf habe ich die Kombination doch noch in Richtig schärfer gewechselt, da ich mal sehen möchte was mehr an Power (Menzerna) auf dem Scheinwerfer bewegen kann. Und es ging wirklich noch was.
    Für das Finish gingen noch viele Runden mit der Riwax daruf, bevor das folgende Bild zu stande kam 8o

    [​IMG]
    [​IMG]

    So kann sich das ganze wieder sehen lassen und auch der TÜV hätte dazu keine einwände in punkto Sicherheit ;)



    Und nun zur zweiten Methode und dem etwas schlimmeren Scheinwerfer :huh:

    [​IMG]


    Dieser wurde nun mit dem Schleifvlies von 3M behandelt

    [​IMG]
    [​IMG]


    Sieht auf den ersten Blick richtig heftig aus :whistling: 8| . Aber nach einer Runde mit härteren Kombinationen der Produkte gab es die Entwarnung :rolleyes:

    [​IMG]
    [​IMG]

    Und auch hier waren viele Runden notwendig bevor das Bild entstand 8o

    [​IMG]


    Mein Fazit zu der ganzen Aktion ist, ich schaffe von Anfang an lieber mit der Poliermaschine als das ganze an zu schleifen und hinterher die Spuren zu beseitigen.
    Und für all diejenigen die die gleichen Sorgen haben, es ist nicht schwer wenn man etwas Zeit/ Geduld und Geschick mit bringt ;)
     
    backfisch, glitzi, T-hai und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Arvenius, 09.11.2015
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo liebe Leute.

    Ich greife das Thema hier mal auf, zumal ich meine Scheinwerfer nächstes Jahr höchstwahrscheinlich bearbeiten muss und ich daher einige Fragen auch zum Schleifen habe.

    Bei meinen Scheinwerfern geht mit der Zeit so eine Folie ab, die dummerweise auch noch abbricht und die nackte Oberfläche des Plastikkörpers frei legt. Schaut Euch mal bitte die Fotos an. Die nackte, von der Folie befreite Oberfläche ist an einigen Stellen recht rau, und irgendwie sieht das alles nicht so schön aus.

    Fragen

    1. Soll ich die ganze Folie abnehmen und wie oben beschrieben die Oberfläche polieren? Oder reicht es, irgendeine Folie wieder drauf zu kleben?
    2. Wie bekomme ich die alte Folie, die zum größten Teil noch gut drauf sitzt eigentlich ab?
    3. Zum polieren: kann man das auch per Hand machen? Ich habe nämlich nicht die Möglichkeit, eine Maschine zu benutzen. Als Schleifmittel hätte ich 3000er, 2000er und 800er Papier, und so was wie die Schleifpaste von Sonax und den Ultimate Compound von Meguiars. Das sollte reichen, oder?

    Danke fuer ein paar Kommentare.


    PS: CarClean, Deine Arbeit sieht sehr gut aus und motiviert!

    EDIT: Die Fotos zeigen die teilweise abgegangene Folie, welche zu diesem Zeitpunkt noch dran war. Mittlerweile ist diese an allen Stellen 'abgebrochen': Ich habe es soeben getestet, die bricht wirklich ab.
     

    Anhänge:

  4. #3 Arvenius, 10.08.2016
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo liebe Leute.

    Nun endlich ist Urlaub und nun endlich hatte ich auch mal Zeit, hier auf Sardinien die Scheinwerfer zu schleifen und zu polieren. Der Grund war, dass diese Schutzfolie auf den Oberflächen der Scheinwerfer immer mehr abgegangen ist und die Scheinwerfer aufgrund der rauen Oberflächen wirklich blind aussahen (siehe Foto 1).
    Also, das Resultat ist umwerfend, meine Scheinwerfer sehen jetzt wie neu aus! Des weiteren: die Arbeit hat echt viel, viel Spaß gemacht ... um so mehr ein Grund, Euch meine positiven Erfahrungen und die einzelnen Vorgänge der Arbeit zu schildern.

    Hier zunächst ein paar allgemeine Hinweise:
    • Viel Zeit mitbringen. Pro Scheinwerfer in etwa 2 bis 3 Stunden veranschlagen.
    • Die Arbeit kann JEDER machen, auch diejenigen, die Angst davor haben. Bitte aber erst die notwendigen Materialien (siehe unten) besorgen.
    • Bei jedem Durchgang viel Wasser aus einer Sprühflasche benutzen und den Scheinwerfer immer mal wieder reinigen. Sichtproben von nah und fern durchführen.
    • Nach jedem Durchgang (nach Absprühen mit Wasser und anschließendem Trocknen der Scheinwerfer) vielleicht ein paar Fotos von den Scheinwerfern machen. Man kann so den Werdegang nachvollziehen, und eventuell mal seinen Familienmitgliedern und Freunden zeigen, was man denn so tolles macht.
    • Ich kann es mir dieses Mal nicht verkneifen, zumal ich das für jede Art von Arbeit wirklich wichtig finde. Achtung, hier kommt es: Alleine arbeiten, weitere Personen vermeiden => Nutzloses Quatschen, Herumlungern, gar körperliche Aktivitäten oder andere ähnliche Einflüsse anderer Personen können das Arbeiten erschweren und das Ergebnis extrem negativ beeinflussen.

    Hier die verwendeten Materialien (siehe Foto 8):
    • 800er, 1500er und 3000er Schleifpapier von Petzoldt's (siehe bsp. hier).
    • Sonax Schleifpaste (siehe bsp. hier)
    • Meguiar's Ultimate Compound (siehe bsp. hier)
    • Meguiar's Deep Crystal Carnauba Wax (siehe bsp. hier)
    des weiteren:
    • Abdeck-Klebeband (siehe bsp. hier)
    • Eine Sprühflasche mit Wasser (siehe bsp. hier) + 2 Liter Wasser in Reserve
    • 4 Mikrofasertücher, jeweils für die Schleifpapiere, Schleifpaste, den Ultimate Compound und für das Wax
    • 3 Polierpads (siehe bsp. hier) für die Schleifpaste, den Ultimate Compund und für das Wax
    • Papiertuchrolle
    • Mülltüte zum sofortigen Entsorgen von Müll
    • Eine Sitzfläche
    • 1 Wasserflasche zum trinken, denn die Arbeit strengt an! Eventuell etwas zu Essen.
    Die Arbeit selbst, zusammengefasst in einzelnen logischen Schritten:
    1. ~10 Minuten - Das Auto mit Wasser aus einem Kärcher absprühen. Es sollten nämlich keine losen Teilchen (bsp. Sand) während der Arbeit durch bsp. Wind rumfliegen, die eventuell unter das Schleifpapier oder ins Pad eindringen. Das bringt nämlich schöne große Kratzer auf der Oberfläche des Scheinwerfers, was wir nicht wollen!
    2. ~10 Minuten - Den Zustand der Oberflächen erfassen. Bei mir ist diese Schutzfolie mit der Zeit abgegangen, so dass die Scheinwerfer wirklich hässlich aussahen (siehe Foto 1). Stark beanspruchte Stellen fürs Schleifen merken.
    3. ~20 Minuten – Den Autolack um die Scheinwerfer herum mit dem Abdeck-Klebeband abkleben => Wir wollen ja nicht bsp. mit unserem Schleifpapier auf den schönen Lack rumwischen. - Anfangs fand ich dieses Abdeck-Klebeband (Link) schrecklich, zumal es sich mit Wasser ab und zu ablöste. Im Nachhinein finde ich es trotzdem gut, denn es ging, ohne Kratzer im Autolack zu erzeugen, sehr gut vom Lack ab.
    4. ~20 Minuten - Achtung, das ist der übelste Schritt, der fast zu Herzversagen führen könnte: Mit viel Wasser und mit dem 800er Schleifpapier den Scheinwerfer abschleifen, so dass der Scheinwerfer wirklich homogen blind aussieht (Ergebnis: Foto 2)! Das ¼ Hand-große Schleifpapier sollte IMMER auf einem Wasserfilm und nass sein. Den Schritt mind. 3x durchführen: … schleifen, danach mit Wasser reinigen und abtrocknen, prüfen … 3x
      Bei diesem Schritt sollten alle unerwünschten Verunreinigungen (Gelbschimmer) und groben Kratzer entfernt werden. Gelbschimmer: Am Anfang ist das Wasser wirklich gelb, was dann mit der Zeit weniger wird => der Gelbschimmer wird beseitigt.
    5. ~20 Minuten - Jetzt kann es nur noch besser werden, und dies ist wirklich der Fall und macht Freude: Mit viel Wasser und mit dem 1500er Schleifpapier den Scheinwerfer abschleifen (Ergebnis: Foto 3). Das ¼ Hand-große Schleifpapier sollte IMMER auf einem Wasserfilm und nass sein. Den Schritt mind. 3x durchführen: … schleifen, danach mit Wasser reinigen und abtrocknen, prüfen … 3x. Darauf achten, das die Oberfläche wirklich homogen matt aussieht!
    6. ~30 Minuten - Hier schlagt das Herz schon schneller, denn das Interrieur des Scheinwerfers zeigt sich mehr und mehr: Mit viel Wasser und mit dem 3000er Schleifpapier den Scheinwerfer abschleifen (Ergebnis: Foto 4). Für mich war dies mit der wichtigste Schritt, denn man kann kleine Fehler noch ausmerzen und: Durch Nachlassen des Fingerdruckes auf das Schleifpapier, kann man effektiv die Rauigkeit der Oberfläche vermindern: im 1ten Durchgang fest polieren, im 2ten weniger fest und im 3ten Durchgang nur das Schleifpapier gleiten lassen. Gerade mit dem 3000er Papier empfiehlt es sich, immer Sichtproben durchzuführen! Das Ergebnis sollte schon sehr, sehr gut sein (siehe Foto 4)!
    7. ~20 Minuten - Jetzt macht es wirklich Spaß und alle Bedenken verblassen: Auf einem Pad und der Schleifpaste die Oberfläche des Scheinwerfers polieren, in mindestens 3 Schritten. Gleich beim ersten Schritt sieht man den enormen Zuwachs der Transparenz. Das Endergebnis sollte schon extrem sehr gut aussehen (siehe Foto 5).
    8. ~20 Minuten – Der WOW-Effekt und das OHNE-WORTE-STARREN auf den Scheinwerfer: Auf einem Pad und dem Ultimate Compound die Oberfläche des Scheinwerfers polieren, in mindestens 3 Schritten. Hier gibt es nochmals eine deutliche Verbesserung (siehe Foto 6). Der ohne-Worte Schritt.
    9. ~5 Minuten – Schnell versiegeln, durch aufbringen von Wax (siehe Foto 7).


    So, das war's!


    Hier noch ein paar abschließende Kommentare:
    • Man kann natürlich auch andere Körnungen der Schleifpapiere nehmen, es müssen nicht unbedingt 800er, 1500er und 3000er sein. Mein Gefühl ist, dass zum Schluss mind. ein 3000er Papier benutzt werden sollte.
    • Die Polierpaste und das Ultimate können natürlich durch andere, äquivalente Produkte ersetzt werden.
    • Einige Leute Lackieren die Scheinwerfer noch mit einem Klarlack, der den Kunststoff auch vor UV Licht schützt. Das erspare ich mir zunächst und warte erst einmal ab. Sollten die Scheinwerfer wieder matt werden, poliere ich sie und lackiere sie auch.


    Schöne Grüße von der Insel!
     

    Anhänge:

    Tellursilber, Gast010 und Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 backfisch, 10.08.2016
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    *thumbup* Klasse Beitrag

    Wie alt ist deine B Klasse ... hast Du eine Garage oder parkst Du oft draussen ?

    Find das erschreckend wie da die Folie abgeht ...

    ciao Meinhard
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  6. #5 Arvenius, 10.08.2016
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke Dir!

    Meine B Klasse ist 8 Jahre alt, und ja, das Auto steht immer draußen im Freien.

    Ich nehme mal an, dass dieser Kärcher vom Wasch-Center die Folie beschädigt hat. Ich wusste das damals nicht, dass es da eine Folie gibt. Einmal an einer Stelle aufgebrochen, geht die Folie mit der Zeit immer mehr ab, aufgrund von Sonneneinstrahlung, nassem Wetter und dergleichen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 Gast010, 15.08.2016
    Gast010

    Gast010 Guest

    Super Anleitung und she schön geworden. Steht nem Neuen in Nichts nach. *thumbup**thumbup*
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. Lutzer

    Lutzer Elchfan

    Dabei seit:
    26.05.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    Mercedes A Klasse
    Klingt ja super interessant
     
  9. #8 Arvenius, 30.10.2016
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke, Gast010 und Lutzer.

    Die Scheinwerfer sehen immer noch so aus wie am Tag vor etwa 2 Monaten (Auto ist zur Zeit recht dreckig). Nächste Woche werde ich das Auto waschen und davon berichten, ob es wirklich so ist.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 luxus_auf_vier_raedern, 21.11.2016
    luxus_auf_vier_raedern

    luxus_auf_vier_raedern Elchfan

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Oh da hat aber jemand echt richtig saubere Arbeit geleistet. Hut ab!
     
    Arvenius gefällt das.
  12. #10 Arvenius, 23.11.2016
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    34
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 120 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Yoh (!), danke! - Die Scheinwerfer sehen immer noch gut aus, ich muss sie jetzt mal wirklich mal 'untersuchen'. Demnächst steht eine Wäsche an, ich werde dann mal ein paar Fotos schießen. To be continued ...
     
Thema: Vergilbte Scheinwerfer aufpolieren für einen klaren Blick
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 scheinwerfer vergilbt

Die Seite wird geladen...

Vergilbte Scheinwerfer aufpolieren für einen klaren Blick - Ähnliche Themen

  1. Böser blick w169 face lift 2005

    Böser blick w169 face lift 2005: Hallo Habe gerade meinen ersten a150 gekauft bj 2005 facelift gibt es da eigentlich nen bösen blick zu kaufen ? [ATTACH]
  2. Scheinwerfer enteisen

    Scheinwerfer enteisen: wie bekommt man am besten das Eis von den Frontscheinwerfern, darf man die abkratzen oder zerkratzt man damit die Kunststoffscheibe? Enteiserspray?
  3. Scheinwerfer W168 gesucht

    Scheinwerfer W168 gesucht: Suche für kleines Geld, Frontscheinwerfer für meinen W168 Bj. 9/97. Würde mich freuen, wenn jemand welche Zuhause rumliegen hätte und für max. 40€...
  4. W168 A-Klasse W168 Mopf Klarglas Scheinwerfer rechts 35€

    A-Klasse W168 Mopf Klarglas Scheinwerfer rechts 35€: hier zu finden *elch* https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/a-klasse-w168-mopf-klarglas-scheinwerfer-rechts/447287245-223-8433
  5. Halterung des Abblendlichts beim Scheinwerfer Mopf fehlt

    Halterung des Abblendlichts beim Scheinwerfer Mopf fehlt: Hallo Leute, habe zwar grad die Suche genutzt, aber nicht das passende für mein Problem gefunden. Habe einen BJ 2002er W168 140er gebraucht...