W168 Verwirrung beim Thema Motoröl (A210 Evo)

Diskutiere Verwirrung beim Thema Motoröl (A210 Evo) im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo zusammen, ich habe vorher einen A140 gehabt und mich null informiert welches Öl drin ist und was beim Ölwechseln reingetan wurde... jetzt...

  1. #1 cityhunter, 03.09.2021
    cityhunter

    cityhunter Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Ausstattung:
    LPG, Sitzheizung, Freisprechanlage, Touch-Radio mit DVD-Player von JVC (kein Android, kein Navi)
    Marke/Modell:
    kurzer A210 von 2002, unter 200.000 KM gelaufen
    Hallo zusammen,

    ich habe vorher einen A140 gehabt und mich null informiert welches Öl drin ist und was beim Ölwechseln reingetan wurde... jetzt habe ich einen A210 und habe mich angefangen zu informieren, und bin mir ziemlich unsicher was als nächstes rein soll.

    Soweit ich verstanden habe, sind nur MB 229.1 und MB 229.3 zugelassen. Meine erste Frage ist, was passiert wenn man MB 229.5 reinkippt?

    Zum Beispiel hat das Mobil 1 FS 0W-40 die MB-Freigabe 229.3 und MB-Freigabe 229.5. Diese neue Version des Mobil 1 0W-40 soll aber nicht so gut sein... das Petronas Syntium 7000 mit 0W-40 hat einen besseren Ruf, aber nur MB-Freigabe 229.5 ... ist dies ungeeignet wegen der Additive, etc?

    Mich interessieren diese Öle vor allem wegen der "selbstreinigenden Eigenschaften" die diese haben sollen.

    Andererseits, fahre ich auf LPG und ich glaube leider etwas die Hydrostößel zu vernehmen (klingt etwas wie ein Diesel, ist nicht sehr laut, aber vernehmbar) - da wird in der Regel (in diesem Forum) eher dickeres Öl empfohlen. Jemand hier empfiehl gar "Oldtimer-Öl" mit 20W-50. Jemand anderes ein 10W-60 ... schon recht spezielle Öle, ich weiß. Wobei ich fahre meinen Elch nie kalt, von daher wäre das in der Hinsicht für mich kein Problem.

    Leider war in meinem Elch gar kein Serviceheft dabei, auch kein Handbuch (ich weiß, nicht gerade ideal...) Jemand schrieb hier aber im Forum:

    Ich habe gerade mal im Serviceheft meines Elchs A140 geschaut. Auf Seite 25 ist eine Grafik, wo folgende Öle aufgeführt sind:

    0W-30, 5W-30, 0W-40, 5W-40, 5W-50, 10W-30, 10W-40, 10W-50, 10W-60, 15W-40, 15W-50, 20W-40, 20W-50

    Viele dieser Viskositäten sind nicht einmal aufgelistet in 229.1 / 229.3

    Nochmal zusammenfassend:

    - sollte man wirklich ausschließlich 229.1 und 229.3 Öle verwenden? (da ich ein 20 Jahre altes Auto mit LPG fahre ohne Serviceheft, ist mit Garantie etc. ohnehin nichts)
    - ist irgendein Öl besonders zu empfehlen aufgrund von LPG?
    - ist eher dickeres Öl empfehlenswert wenn sich die Hydrostößel anfangen bemerkbar zu machen?

    Danke!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 03.09.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Das ist leider ein Irrglaube, nur Vermarktungs Strategie!
    Selbstreinigung! Wo soll den der Dreck Landen? natürlich wie immer in der Ölwanne, wie bei jedem Öl.

    Ein etwas dickeres Öl (eine stufe mehr als empfohlen) ist nie verkehrt, Je Wärmer das öl desto Dünnflüssiger wird es und baut an Druck ab, daher ist auch der Öl Druck bei kalten Motoren höher wie bei einem warmen oder gar Heißen Motor.
    Benziner oder LPG werden besonders schnell Warm daher kann ein Dickeres öl nicht schaden, gerade wegen den Hydros und Kettenspanner.

    Über die Marken kann man sich Streiten, wegen Öl wurden bereits Kriege geführt, viel wichtiger ist das auch der Mini Filter gewechselt wird ... und einer von Guter Qualität verbaut wird. z.B. Mann oder SCT ..., FEBI etc. kein Billigmist.
     
  4. #3 cityhunter, 03.09.2021
    cityhunter

    cityhunter Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Ausstattung:
    LPG, Sitzheizung, Freisprechanlage, Touch-Radio mit DVD-Player von JVC (kein Android, kein Navi)
    Marke/Modell:
    kurzer A210 von 2002, unter 200.000 KM gelaufen
    Danke für die schnelle Rückmeldung!

    Wie man sieht, bei mir war die Vermarktungsstrategie erfolgreich... :-[

    An der Luft? Haha okay, macht schon Sinn was du schreibst.

    Okay, dann werde ich das mit dem 0W40 wohl lassen... aber wie dick soll man gehen? Vor allem steht der Herbst vor der Tür, es wird also kälter... und, muss es wirklich ein Öl mit MB-Freigabe sein? Ist das "nice to have" oder "must have"?

    Kenne mich mit den Marken leider nicht so aus, habe kein Problem dafür auch Geld in die Hand zu nehmen, sind ja ohnehin oft nur 3-5€ mehr... Wobei ein BOSCH z.B. günstiger ist als ein Filter von MAPCO, die ich persönlich jetzt nicht kenne. Und FEBI hat Innendurchmesser von 18mm, während MANN und viele andere 22mm Innendurchmesser haben... will sagen, ist auch nicht super simpel da durchzublicken. :huh:

    Will jetzt keinen neuen Thread für aufmachen: Habe jetzt ein Video gefunden wo jemand den A210 Motor-Sound teilt und es klingt doch recht ähnlich wie meiner. Vielleicht stimmt mit den Hydros doch alles und es ist normal? Oder wie würdest du (und andere) diesen Sound bewerten?



    Wobei meiner hat beim Kaltstart am Anfang ein leises aber vernehmbares "rascheln" von sich gibt. Und es klingt ein klein wenig, aber nicht sehr wesentlich, "dieseliger" bei mir.
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 03.09.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Das wird dir bestimmt unser @doko noch beantworten, der macht seit Jahren A-Klasse Benziner und hat dort die beste Erfahrung *thumbup*
    Für Diesel kannst du mich fragen :D
     
  6. #5 Heisenberg, 03.09.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Bei Motoren sollte man den Empfehlungen des Herstellers eigentlich vertrauen, aber das mit Freigaben ist eine andere Geschichte.
    Wenn es die Empfehlung
    hat, kannst du es nutzen. Mannol öl Serie ist Empfehlenswert!
    Gute Öle, schonen den Geldbeutel, und verursachen zumindest beim Diesel wenig bis keine Ablagerungen.
     
  7. #6 cityhunter, 03.09.2021
    cityhunter

    cityhunter Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Ausstattung:
    LPG, Sitzheizung, Freisprechanlage, Touch-Radio mit DVD-Player von JVC (kein Android, kein Navi)
    Marke/Modell:
    kurzer A210 von 2002, unter 200.000 KM gelaufen
    Ich misstraue nicht der Empfehlung von MB, aber wenn ich mir die Lobeshymnen auf z.B. Petronas Syntium 7000 oder Castol Edge Supercar 10W-60 so durchlese, würde ich am liebsten was von in meinen Elch kippen :D

    Aber okay, wird wohl ein möglichst dickflüssiges mit MB-Freigabe 229.3 sein, will da auch keine Experimente starten, den Wagen habe ich erst seit kurzem :rolleyes:
     
  8. #7 Heisenberg, 03.09.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Öl ist Öl, auf die Spezifikation und den Wechsel Intervall kommt es an, ist wie bei Schuhen .... alle schützen deine Füße nur die Größe muss passen.
    Schuhe von Adidas lassen sich aber alleine durch den Markennamen besser Verkaufen als welche von der Deichmann Hausmarke.
    Wobei die Deichmann Hausmarken Schuhe meist länger halten.

    Aber wenn du dich mit Ölen befassen möchtest: https://oil-club.de/
    Hier werden teilweise echte Kriege geführt ;-)
     
  9. #8 doko, 03.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2021
    doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3.734
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,
    nimmt das Mannol 5W40 Elite mit MB 229.5 . Das Öl funktioniert bestens in den A-Klassen mit Benzinmotor. Ich habe es jahrelang in meinem damaligen A190 verwendet, völlig problemlos.

    Lass dich nicht durch die alten Freigaben ( 229.1 u. 229.3 ) verwirren, die Freigabe 229.5 gab es zur Bauzeit des W168 noch nicht. Das Mannol Öl ist abwärtskompatibel zu 229.1 u. 3 . Damit machst du nichts verkehrt.

    Link zum Motoröl: 5 Liter Original MANNOL Elite 5W-40 API SN/CF Motoröl Engine Oil Öl | eBay

    Es ist ein gerne verbreiteter Irrglaube, das man mit dickerem Öl Hydrostößel " reparieren " kann. Es funktioniert einfach nicht, es dämpft aller höchstens die Klickergeräusche. Wichtig ist, das das Öl beim Kaltstart schnell zu den Lagerstellen kommt ( deshalb 5W ) und bei höheren Temperaturen eine gewisse Dickflüssigkeit ( 40 ) behält.

    Außerdem ist wichtig, das der hydraulische Kettenspanner , wie vom Konstrukteur geplant, gut mit dem Motoröl zusammen arbeiten kann.

    Das wichtigste ist bei dem ganzen Ölkram, das es regelmäßig gewechselt wird. Entweder einmal im Jahr ( egal wieviele Kilometer es gelaufen hat ) oder alle 15 tkm, je, was zuerst eintrifft. Und unbedingt den Ölfilter mit tauschen.

    Hier ein Reparaturbericht ( mit Bildern ) von mir, wenn der Filter zu lange im Motor bleibt:
    W168 - Nockenwellenlagerschaden repariert (elchfans.de)

    Klaus
     
    cityhunter, Christian Martens und Heisenberg gefällt das.
  10. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 cityhunter, 07.09.2021
    cityhunter

    cityhunter Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2021
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    Ausstattung:
    LPG, Sitzheizung, Freisprechanlage, Touch-Radio mit DVD-Player von JVC (kein Android, kein Navi)
    Marke/Modell:
    kurzer A210 von 2002, unter 200.000 KM gelaufen
    Wie viele Menschen sind in diesen Kriegen denn gestorben? :D

    Auf jeden Fall faszinierendes Forum, krass wie "wissenschaftlich" die die Öle analyisieren...

    Ich hatte dieses Öl bereits im Einkaufswagen, und sowas von günstig, gerade bei Amazon für ca. 22€ für 5 Liter! Aber habe mich dann etwas im Oil Club umgeschaut, und da werden so die Lobeshymnen auf das Rowe Hightec Synth RS 5W-40 gesungen, das ich mir den "kleinen Bruder" mit MB-Freigabe 229.3 geholt habe, dass Rowe Hightec Synth RSi SAE 5W-40. Bin mal gespannt. Das Mannol werde ich aber auch mal ausprobieren. *thumbup*

    Gilt dies nur für das Mannol oder kann man sagen, dass die meisten 229.5 Öle abwärtskompatibel sind?

    OK, das macht Sinn!

    Ich werde das Öl in Kürze wechseln, und davor eine Motorspülung machen (die von QM). Manche machen es wohl vor jedem Ölwechsel... mal schauen!
     
  12. #10 Heisenberg, 08.09.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Mannol Motor Flush 9900 (Amazon) genau nach Anleitung.

    Sollte für die meisten Namhaften Hersteller gültig sein.
     
Thema:

Verwirrung beim Thema Motoröl (A210 Evo)

Die Seite wird geladen...

Verwirrung beim Thema Motoröl (A210 Evo) - Ähnliche Themen

  1. W176 Inspektion; welches Öl ? (Verwirrung wegen Kennzeichnung)

    Inspektion; welches Öl ? (Verwirrung wegen Kennzeichnung): Hallo Zusammen, ich heiße Marcel und komme aus Köln; fahre eine a Klasse 180 urban und die B1 inspektion steht jetzt an. Der nette Herr von...
  2. W168 Rahmen Aussenspiegel und DB Verwirrung

    Rahmen Aussenspiegel und DB Verwirrung: Hallo, leider muß ich den Rahmen meines Beifahrerspiegels ersetzen. Und hier bzw. bei Db fängt die Verwirrung an. - Fahrzeug ist ein W168 EZ'03...
  3. Englische Filme und verwirrendes "Linksfahren"

    Englische Filme und verwirrendes "Linksfahren": Per zufall bin ich auf eine moeglichkeit gestossen in englischen filmen endlich den "rechtsverkehr" einzufuehren. einfach mit einem "etwas"...
  4. W169 Handyschalen-Verwirrung

    Handyschalen-Verwirrung: Hallo! Ich möchte mir für das Nokia 6210i eine Handyschale kaufen. Die A-KLasse ist mit einer Bluetooth Schnittstelle ausgerüstet und wohl auch...
  5. W168 Schneeketten + Elch + Östereich = Verwirrung

    Schneeketten + Elch + Östereich = Verwirrung: Hallo ihr habe man ne kurze Frage zur Antriebsschlupfreglung mit Schneeketten! Habe nämlich vor in den Tag vom 21.12 - 23.12 nach Östereich zu...