Verzweiflung seit Wochen Geräusch vorne links

Diskutiere Verzweiflung seit Wochen Geräusch vorne links im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo und guten Tag. Wir haben am 29.01.2014 einen 8 Jahre alten W168 gekauft. Laufleistung 73.000 Kilometer. Verkäufer: VW-Händler in Glinde....

  1. #1 Memphiselvis, 01.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    Hallo und guten Tag.

    Wir haben am 29.01.2014 einen 8 Jahre alten W168 gekauft. Laufleistung 73.000 Kilometer.
    Verkäufer: VW-Händler in Glinde. Gebrauchtwagen-Garantie: 1 Jahr.

    Problem: Seit Wochen habe ich beim Fahren nach ca. 15-30 Kilometer vorne links ein Geräusch, das sich anhört wie wenn man auf die
    Fahrbahnmarkierung fährt.
    Bei VW angerufen, ungeklärtes Motorengeräusch, "bitte Fahren Sie gleich zu MB, Kostenvoranschlag einreichen, auf Freigabe warten!"
    Prozedere ist ja okay,

    Ich fahre zu MB, der Meister setzt sich mit mir ins Auto. Natürlich war das Geräusch nicht zu hören. War auch zu kurz die Fahrt.
    Der gute Mann schaut sich meine Räder an, Winterreifen - meint, sind wohl ausgehärtet. Ich kaufe für 350 Euro neue Sommerreifen,
    weil die nämlich auch total alt waren.
    Fahre beim Reifenhändler vom Platz, fahre meine 20 Kilomter - das Geräusch ist wieder da. Nix Reifen!

    Ich wieder zu MB. Ein anderer Meister setzt sich it mir ins Auto. Ich war schlau, bin schon mit dem Geräusch aus Gelände gefahren.
    Der gute Mann hört es und schaut mich an und sagt: "Ja, ich höre es, kann es aber nicht zuordnen!" Okay.
    "Wenn es schlimmer wird, müssen Sie halt wieder kommen!"

    Es wird nicht schlimmer aber auch nicht besser. Merke dann eine Woche später, das das Geräusch weg geht bzw. sehr viel weniger
    wird, wenn ich bremse. Aha. Was Neues also.

    Ich fahre wieder zu MB, erzähle denen von meiner Neuigkeit und bekomme einen Termin für in drei (!!) Wochen.

    Nun war mein Auto also am Dienstag in der Werkstatt bei MB. Am Abend ruft mich der Meister an und sagt, sie gehen davon aus,
    das es die Bremsen sind. D.h. sie haben das Geräusch gehört, zur Erprobung "alte" Bremsklötze eingebaut, gefahren, Geräusch
    ist weg. Sagt er.
    Lt. Tacho sind sie tatsächlich knapp 100 Kilometer (Probe hin und her) gefahren.

    Ich weiß, das Bremsklötze nicht unbedingt in die Garantie fallen, weil Verschleiß. Aber, ich bin mir auch nicht sicher, ob das
    Geräusch nicht schon von Anfang des Kaufes an da war, weil wir am Anfang nur wenig gefahren sind.
    VW hält sich wegen der Bezahlung zurück und will mich auf kommenden Samstag vertrösten wegen der Klärung der Zahlug,
    "dann ist der zuständige MA wieder im Hause!"
    WAS wäre aber gewesen, wenn der gute Mann mit Gips 6 Wochen ausfällt? Ich dann ohne Auto.

    Ich habe den Wagen gestern abgeholt. Habe 247 Euro (für neue Bremsklötze) bezahlt und der Meister (renommierte Werkstatt!!!) drückt mir die
    Hand und sagt: "Also, das Geräusch ist wohl weg. Wenn nicht, ist es wohl das Radlager- und DAS wird teuer!"

    Radlager? Ich hatte ihn gebeten das zu prüfen!!!

    Nun komme ich grad von einer Probefahrt.
    Das Geräusch ist nach wie vor da, kommt immer wenn der Wagen warm wird, ca. 25-30 Kilomter. Unabhängig welche
    Geschwindigkeit.
    Es röhrt und brummt.
    Und nervt.

    Ich weiß, Ferndiagnosen gehen nicht.
    Aber...ich beginne langsam zu verzweifeln. Das Geräusch ist laut und nervt und wir wolle am 10.05. nach DK in den
    Urlaub, d.h. 500 Kilometer Fahrt.

    Danke für's Lesen, vielleicht fällt jemandem was ein?

    Memphiselvis
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Specialized, 01.05.2014
    Specialized

    Specialized Elchfan

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bensheim/Südhessen
    Marke/Modell:
    A 210 Evolution
    Hallo,

    ich würd mal sagen das die renommierte Werkstatt die Rechnung selbst zahlen muß, da die den Fehler nicht erkannt haben und eine Reparatur durchgeführt haben an Teilen die nichts mit dem Fehler/Defekt zu tun haben.

    Aber warum schickt VW Dich zu MB? Du hast nen Vertrag mit dem VW Händler und die Gebrauchtwagen Garantie läuft auch auf die, dann müssen die sich drum kümmern.

    Ich denke auch eher Radlager bzw. Antriebswelle.
    Tritt das Geräusch auf wenn der Wagen rollt, also ohne Gas zu geben oder auch unter "Last" wenn Du Gas gibst?

    Gruß
    Jonathan
     
  4. #3 Memphiselvis, 01.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    Also, die Rechnung bekommt MB morgen von mir um die Ohren gehauen.

    Ja, das Geräusch ist auch ohne Gasgeben da, nur wenn ich bremse wird es weniger.

    VW sagt immer: Fahren Sie bitte gleich zu MB, wir würden das auch so machen. So spare ich mir wohl einen Tag *rolleyes*

    Ich habe auch das Gefühl, als wenn der Wagen "atmet", d.h. saugt ein bisschen und lässt dann "los"...in einem schönen
    kontinuierlichen Rhythmus...nicht schlimm, aber MIR fällt es auf.
    Vielleicht hilft es bei der Ferndiagnose.

    Ach, und wenn der Wagen dann so 5-15 Minuten gestanden ist, braucht er wieder eine Weile bis "es" losgeht.

    Danke schon mal für deine schnelle Antwort!

    Memphiselvis
     
  5. #4 Specialized, 01.05.2014
    Specialized

    Specialized Elchfan

    Dabei seit:
    01.08.2005
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Bensheim/Südhessen
    Marke/Modell:
    A 210 Evolution
    Wenn es nicht direkt da ist, schließ ich die Antriebswelle aus. Weil wenn die Lager Spiel haben, brauchen die keine "Aufwärmphase"

    Sonst kann ich da nicht helfen, außer Du gehst zu einer anderen (MB) Werkstatt.

    Gruß
    Jonathan
     
  6. #5 Speedy_1304, 02.05.2014
    Speedy_1304

    Speedy_1304 Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    126
    Um das mal zusammenzufassen: Es wurden Bremsen und Reifen bereits gewechselt, ohne Änderung?
    Ich würde aus dem Stand heraus auch auf das Radlager tippen ...
    Wie sieht es mit dem Geräusch aus bei Lastwechsel (Gas geben/wegnehmen), ändert es sich dann? Und bei Kurvenfahrt, wie sieht es da aus? Bei Änderung der Motordrehzahl (also anderer Gang bei gleicher Geschwindigkeit)? Bei wechselnder Geschwindigkeit?
     
  7. #6 Memphiselvis, 02.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    hallo jonathan, hallo speedy.

    erstmal danke.

    das geräusch ist unabhängig von Geschwindigkeit oder kurvenfahrt.
    es ist auf einem mal da, mir fållt vorher auf, das es sich aufbaut. d.h.
    als wenn der wagen vorne links irgendwie gestoppt wird, unflüssig wird.
    und dann ist es da. laut und störend, brummig und durchgehend. wenn
    ich dann mal zwischendurch einkaufen gehe und wieder losfahre ist es erst
    nicht da und kommt dann wieder. d.h. vorne muss was warm werden.
    nur wenn ich bremse (verkehrsbedingt) ist es weniger bis weg.

    lg
    memphiselvis
     
  8. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    89
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hi,
    was sagt MB zu den Bremsscheiben? Alles noch im grünen Bereich?
    Sind diese schon bei der km Leistung gewechselt worden?

    Gruß Skubi
     
  9. #8 Memphiselvis, 02.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    hi skubi.

    nein, von den Bremsscheiben wurde nicht gesprochen.
    lt. rg haben sie "Bremssattel ausgrbaut, alles gereinigt, gangbar
    gemacht"
    er hat ja frisch tüv, hätte der die bremsen nicht beanstandet?
    wir haben den Wage n erst drei Monate.
    selbst die neuen klötze waren nicht nötig, die alten waren
    noch gut.
    verwunderlich immer noch, dasder Meister von MB das
    Geräusch nicht zuordnen kann.

    lg
    memphiselvis
     
  10. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    194
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Also:
    Mit dem Geräusch zur Werkstatt, dort das Auto auf die Hebebühne und mit laufendem Motor im Gang und frei drehenden Rädern warten, ob es wieder auftritt. Da kann man auch mal ein Rad anhalten und schauen ob es vom Diff kommt. Wenn es dabei nicht mehr auftritt, würde ich auch eher auf das Radlager tippen.
    Regards
    Rei97
     
  11. #10 Homer_MCSM, 02.05.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Ich würde auch in Richtung Radlager tippen, zumal das Geräusch unabhängig vom Lastzustand ist.

    Es scheint auch mit der Erwärmung eines Bauteils zusammenhängen, da das Geräusch im kalten zustand nicht auftaucht.
     
  12. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    89
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hi,
    zuerst ein Zitat:

    Ach, und wenn der Wagen dann so 5-15 Minuten gestanden ist, braucht er wieder eine Weile bis "es" losgeht.



    Können, bzw. kann ein Radlager in der kurzen Zeit so abkühlen? Ich weiß es nicht.


    Noch was zum TÜV: Die sehen auch nicht alles, es es kommt darauf an wo der Wagen seine Plakette bekommen hat. In einer Werkstatt, bei der der Prüfer vorbei kommt?
    In solchen Werkstätten kann man viel "ÜBERSEHEN".


    Ich würde auch so machen, den Wagen paar km bewegen bis dieses Geräusch auftaucht, dann den aufbocken und das Rad mit der Hand drehen.
    Da müsste man das Geräusch lokalisieren woher es kommt.


    Ich habe auf die Bremsscheibe(n) getippt, da diese sich relativ schnell abkühlen.


    Trotzdem viel Erfolg noch bei der Suche und Gruß


    Skubi
     
  13. #12 Peter54, 02.05.2014
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Meine Meinung - Eindeutig Radlager !
     
  14. #13 Hochstapler, 02.05.2014
    Hochstapler

    Hochstapler Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    31
    Beruf:
    Einzelhandelskaufmann
    Ort:
    Kronburg
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI
    drück ein neues Lager rein und gut.
     
  15. #14 Memphiselvis, 02.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    Guten Abend,

    so, A-Klasse die ....x-te.
    Nachdem ich dann heute morgen schön meine Kilometer gefahren bin, bis das Geräusch auftauchte, schnell zu MB,
    den Meister vom Stuhl geholt und mit mir nochmal los.
    Juhu, eindeutig laut und eindeutig da und eindeutig NICHT das Radlager. Er hat dann mit der Lenkung rumgemacht während langsamer
    Fahrt, die Gänge der Automatik rein- und rausgemacht und Gas gegeben...etc. Verflixt. Geräusche lokalisieren ist auch für den
    Fachmann nicht einfach.
    Wir zurück zu MB. Dort hat er sich mit einem Kollegen kurzgeschlossen und der meinte dann, er hatte mal sowas wegen falschem
    Öl im Automatikgertriebe. Es muss Daimler-Öl rein...ob wir...Ne ne, wir haben den ja erst seit 3 Monaten.
    Okay! Öl wurde gewechselt (nochmal 200 Euronen) und ich fuhr freudig los.
    Leider verloren.
    Der MA, der den Wechsel gemacht hatte, kam dann und erklärte mir, das an dem Getrieben "schon rumgemacht" wurde. Das Silikon zur
    Abdichtung war "nicht eingebaut, das hing da so rum".
    Aha.
    Getriebe oder Lenkung. Diese Fehlersuche kann aber erst nach unserem Urlaub erfolgen.
    Nun habe ich einen Termin am 2.6. für eine Woche (mit Ersatzwagen) und dann geht der Spaß in die 4. Runde.
    Am Mittwoch habe ich einen Termin beim Chef von dem VW-Händler, wo wir den Wagen gekauft haben.

    Ein neues Getriebe würde nämlich lt. MB ca. 5000 Euro kosten, der Wagen steht aber mit 5200 Euro in der DAT-Liste.
    Der VW-MA, den ich noch sprach, meinte, es gäbe da ja eine Tabelle...bis 75.000 übernimmt VW wegen der Garantie ja "nur" 70%.
    D.h. 1500 Euro müssten wir zahlen.
    MOMENT!
    Wir haben den Wagen erst drei Monate, die Garantie läuft ein Jahr. Ist es nicht so, das die ersten 6 Monate der Verkäufer haftet -
    und zu seinen Lasten geht, weil man davon ausgeht, das der Mangel schon vorher bestanden haben könnte.
    Daraufhin bekam ich dann den Termin beim Chef.... :cursing: :love:

    Bin ja mal gespannt...was der mir sagen wird.

    Lg
    Memphiselvis
     
  16. #15 Speedy_1304, 02.05.2014
    Speedy_1304

    Speedy_1304 Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    126
    Wenn dem wirklich so ist (also auch drehzahlunabhängig?), dann scheiden sich drehende Teile, inklusive der Lager, aus.
    Und es bleibt meiner Meinung nach nicht mehr wirklich viel übrig.

    Das würde ja dann, wenn es zutrifft, wieder auf die Bremse oder einen Reifen hinauslaufen.
    Aber da das Geräusch nicht geschwindigkeitsabhängig ist ???

    Die Automatik - würde ich auch eher ausschliessen, denn auch dort arbeitet eine Pumpe, die vom Motor angetrieben wird. Das Geräusch müsste sich also mit der Geschwindigkeit und/oder Drehzahl verändern.
    Bleibt eigentlich nur die Servolenkungspumpe oder die ABS-Pumpe übrig. Denn diese beiden werden, unabhängig vom Motor, elektrisch angetrieben. Und daher könnte auch durch aus das "Bremsgefühl" kommen: Durch die hohe Stromaufnahme.
    Aber ich denke ganz ehrlich, hier kommt man, ohne das Geräusch selbst hören zu können, nicht mehr weiter.
     
  17. #16 Homer_MCSM, 05.05.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Garantie und Gewährleistung sind zwei Paar Schuhe.

    Du hast (da du als Verbraucher bei einem Händler gekauft hast) mindestens ein Jahr Gewährleistung, unabhängig von einer Garantie. In den ersten 6 Monaten ist der Händler in der Beweispflicht, mach dir also keine Sorgen, die Gewährleistung hat keinen Selbstbehalt, dafür muss alleine der Händler gerade stehen.
     
  18. #17 Memphiselvis, 05.05.2014
    Memphiselvis

    Memphiselvis Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Ausstattung:
    Elegance, Automastik
    Huhu, danke nochmal für alle, die sich hier mit mir den Kopf zerbrochen haben...

    Noch eine Frage, wegen unseres bevorstehenden Urlaubs. Ich fahre ja ungern mit einem Wagen in den Urlaub (DK ca. 500 Kilometer)
    wo ich nicht weiß, wann das defekte Teil seinen Geist aufgibt. Oder eben morgens zum Ausflug in den Wagen steige und dann in
    den unendlichen Weiten des Jütlandes irgendwo stehe, wo ich evtl. keinen Handyempfang habe, um den ADAC zu rufen oder
    die kostenlose Hotline vom Mercedes-Service.

    Mein Wunsch wäre, ich könnte mich mit dem VW-Händler einigen, uns für die Zeit einen Ersatzwagen zukommen zu lassen.
    Oder?
    Ich würde den Kompromiss eingehen, die schon von mir bezahleten 1000 Euro für Reifen, Öl und Bremsen nicht nachzufordern.
    Dafür gibt es uns einen Wagen. Was den Vorteil hätte: er könnte sich zusammen mit MB 3 Wochen Zeit lassen, um den
    Defekt zu beheben.
    Für mich würde das auch weit weniger Stress und Anspannung bedeuten.
    Gibt es da nur Kulanz oder kann ich darauf auch bestehen?
    Wenn alle Stricke reißen, nehme ich mir selber eine Mietwagen (natürlich ohne jegliche Gerantie, das der uns sicher von A nach B bringt).
    Lg
    Memphiselvis
     
  19. #18 Homer_MCSM, 05.05.2014
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Eine sehr schwierige Frage, ich denke aber mal, dass du da maximal was über Kulanz erreichen kannst. Der Ansatz mit dem Nicht-weiterverfolgen ist ganz gut, dein Auto hat die Teile neu (was ihm mit Sicherheit nicht schadet), du für drei Wochen einen günstigen Mietwagen und die Werkstatt genügend Zeit zur Fehlerfindung und -beseitigung. Ob sich der Händler darauf einlässt, weiss ich natürlich auch nicht.

    Einen Versuch wäre es aber wert, einen Rechtsanspruch hast du aber nicht, maximal wird ein Ersatzfahrzeug über die Garantie bezahlt (siehe Garantiebedinungen, die können wir natürlich nicht einsehen, das kannst nur du), aber ob das dann für die gesamte Urlaubszeit der Fall sein wird, auch wenn u.U. nach 3 oder 4 Tagen der Fehler gefunden und dein Fahrzeug wieder fahrbereit ist, das wage ich doch sehr zu bezweifeln.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kröti

    Kröti Elchfan

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HH
    Marke/Modell:
    A Klasse W 169
    Kröti war mal Memphiselvis, hab meine Zugangsdaten vergessen und musste mich neu registrieren...

    Das Geräusch war übrigens der Wandler..mit dem musste dann auch die Steuereinheit neu gemacht werden.
    Dauer der Reparatur 14 Tage, da Steuereinheit nicht lieferbar.

    Wir waren mit einem teuren aber funktionierenden Leihwagen im Urlaub. Kosten dafür 1300 Euro. War's mir aber
    wert.

    Nun ist der Wagen wieder in der Werkstatt; wir haben ein neues Geräusch vorne links, wie ein Flirren ab 80km/h
    und im Display stand: ESP-defekt, bitte Werkstatt aufsuchen.
    Das passierte mir auf der A2 und automatisch wurde die Motorleistung auf 120 km/h gedrosselt. Was ein Spaß,
    vor allem beim Überholen.

    Der Querlenkungsbeschleunigersensor ist defekt, Kosten 1200 Euro. Davon sind wir mit Material (30% bei Garantie) mal
    wieder mit 250 Euro dabei.

    Der Wagen kostet mich den letzten Nerv. Ich steige ein und frage mich: was kommt als Nächstes?

    VW hat nun schon ingesamt 5.700 Euro bezahlt; ich selber 1.200 Euro plus die Kosten für die Leihwagen in
    der Reparaturzeit.

    Das Auto macht mir keinen Spaß mehr und der Verkäufer bei VW ist im Urlaub. Ich erwäge die Rückgabe, die Frage ist
    nur: was, wenn ich nochmal so ein Gerät bekomme, das nur kaputt ist.

    Wir haben den Wagen seit dem 29.1.2014 und er ist nicht EINMAL eine Woche lang durchgängig fahrbereit gewesen.

    Was für ein Ärger.

    Lg
    Kröti
     
  22. #20 Speedy_1304, 08.07.2014
    Speedy_1304

    Speedy_1304 Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    126
    Dann verstehe ich aber nicht, wie dieses Geräusch geschwindigkeits- und drehzahlunabhängig sein konnte? Der Wandler sitzt zwischen Motor und Getriebeeingang - da müsste ein Geräusch in jedem Fall drehzahlABhängig sein.

    Sehr bedauerlich ... Mercedes scheint seine Tradition beim Nachfolgemodell fortzusetzen ... :D
    Schwer, einen Rat zu geben. Solange Du noch Garantie hast, würde ich ihn behalten und mal sehen, vielleicht war es wirklich Zufall mit so vielen Defekten in so kurzer Zeit - wieviele Kilometer hast Du denn auf die Karre draufgefahren?
     
Thema:

Verzweiflung seit Wochen Geräusch vorne links

Die Seite wird geladen...

Verzweiflung seit Wochen Geräusch vorne links - Ähnliche Themen

  1. A140L macht hinten links geräusch

    A140L macht hinten links geräusch: Guten Tag, Danke erst einmal für die Hilfe bei vorherigen Beiträgen von mir. Diesmal habe ich das Problem, dass mein w168 hinten rechts während...
  2. Lamellendach rechts vorne undicht

    Lamellendach rechts vorne undicht: Hallo zusammen, an unserem Elch haben wir das Problem, dass die erste Lamelle rechts nicht mehr ganz schließt und nun Wasser reintropft. Die...
  3. Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln

    Zwei Probleme: Morgens Starten und Geräusche / Wackeln: Hallo. Vor ein paar Monaten habe ich einen A 168 gekauft, gebraucht von 1999, der Werkstattinhaber hatte den für sich selbst erneuert ("große...
  4. W168 Beifahrertür und Kotflügel vorne, Mondsilber

    Beifahrertür und Kotflügel vorne, Mondsilber: Hallo, ich suche die og. Teile in gutem Zustand. Mein Standort ist 21244 Nordheide, bei Hamburg. Sie sollten nicht allzu weit entfernt oder eben...
  5. Merkwürdiges Geräusch aus dem Motorraum ab ca. 70km/h

    Merkwürdiges Geräusch aus dem Motorraum ab ca. 70km/h: Hallo Levve Lütt, mir ist schon vor einigen Monaten ein leises Geräusch auf einer Autobahnfahrt aufgefallen. Es war ein leichtes, schwaches...