W168 Vibrationen in Rechtskurven

Diskutiere Vibrationen in Rechtskurven im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; hallo, zuerst mal ein paar daten zu meinem fehlkauf von vor ein paar jahren. A170CDI, EZ: 08.2002, ca. 98000 km seit ein paar tagen habe ich in...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 kamikazemike, 07.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hallo, zuerst mal ein paar daten zu meinem fehlkauf von vor ein paar jahren.
    A170CDI, EZ: 08.2002, ca. 98000 km

    seit ein paar tagen habe ich in rechtskurven ein starkes vibrieren im auto.
    das ganze ist aber erst ab ca 110 km/h reproduzierbar, darunter keine probleme.
    das lenkrad macht in diesem moment keine *ruckelbewegungen* (wie zb bei
    nicht gewuchteten rädern). gestern hatte ich den elch dann über ne grube
    gefahren und einmal begutachtet (spurtstangen ... etc. etc.). auch aufgebockt
    konnte man keine kaputten radlager oder ausgeschalgene lager feststellen.
    evtl kann mir ja irgendwer mal ein paar tips geben wo ich genau hinschauen soll.
    durch die boarsuche bin ich auf vieles gestossen, antriebswellen etc etc, aber
    irgendwie bin ich nicht schlau draus geworden.
    ich hoffe das dieses mal vielleicht was *kleines* defekt ist, denn ich habe diese
    kiste mitlerweile doppelt bezahlt (über einspritzanlage, turbo, wasserpumpe,
    fensterheber, wischwasseranlage, scheibenwischergestgänge samt motor.....)
    durch ständige reperaturen.

    cu kami
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Vielleicht die Antriebswelle?Was ist bei Linkskurven?Sonst irgendwelche Geräusche,Knacken oder so?
     
  4. #3 kamikazemike, 07.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    in linkskurven passiert nichts. ansonsten habe ich kein knacken etc
    (zumindest nicht bewusst wahrgenommen).
    kann ich das irgendwie feststellen ob die antriebswelle defekt ist?

    thx & cu kami
     
  5. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Du müßtest dann ein Spiel im Gelenk der Antriebswelle spüren wenn der Wagen auf der Bühne ist.Oder ist der Reifen selbst beschädigt,wenn du alle Gelenke der Vorderachse geprüft hast?!Bei 110 ist eigentlich so die Geschwindigkeit wo sich die Reifen bemerkbar machen,vielleicht ne Beuel in der Flanke durch Kantsteinfahren.
     
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ich tippe auf die Bremsen. Also schwergängiger sitzender Bremssattel oder ähnliches.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Könnte natürlich auch sein,wobei er das beim Bremsen merken sollte durch ungleiches ziehen.Auf jeden Fall nachgucken.
     
  8. #7 kamikazemike, 07.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hmm erwischt, den reifen habe ich nicht kontrolliert. werde ich morgen
    nachholen.

    die bremsen hmm, muss ich morgen mal die felge runtermachen und
    richtig hin zu sehen. allerdings frage ich mich warum das dann nur in
    rechtskurven sein soll und nur bei hoher geschwindigkeit ohne zu bremsen?

    die antriebswelle muss ich dann auch auf spiel kontrollieren.
    danke für die tips.
    cu kami
     
  9. tkarte

    tkarte Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Tornesch
    Marke/Modell:
    C320CDI S203
    Das mit der Bremse kannst du schon merken,wenn der Wagen auf der Bühne ist und die Räder frei drehen.Du drehst dann einfach mal an den Vorderrädern ob eine Seite schwerer dreht,dann sitzen die Bremsklötze in der Bremssattelführung fest oder zumindest schwergängig.Dann am besten auseinanderbauen und die Anlagestellen ordentlich reinigen und mit Bremsenpaste wieder einsetzen,wenn die Bremsklötze noch gut sind.
     
  10. #9 kamikazemike, 09.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hatte gestern keine zeit, aber jetzt das ergebnis :(
    reifen und bremsen sind in ordnung.
    aber die antriebswelle (fahrerseite) kann ich ca. 1mm
    (gefühlt) zwischen getriebe und radnabe hin und her
    bewegen..
    ich nehme an das das die vibrationen auslöst?
    wenn ja, hätte ich ein paar fragen dazu:
    1. wie teuer ist dieser spaß eigentlich wieder
    2. motor ablassen <- teure werkstatt..?

    cu kami
     
  11. #10 kamikazemike, 10.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    schieb ;D
    noch ne frage, müsste noch ein paar km fahren.
    geht dann noch mehr kaputt?

    cu kami
     
  12. #11 kamikazemike, 22.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    folgendes wurde jetzt festgestellt (beim 3. anlauf):
    fahrerseite, hinten, querlenker-lager (nach oben hin zum auto) hat spiel (defekt).
    jetzt wurde mir gesagt das man das lager zwar wechseln kann,
    aber aus erfahrung würde das keinen sinn machen. weil
    1. es ein größerer aufwand ist das lager zu wechseln und es
    2. aus erfahrung nicht lange her hält...?

    ich soll gleich den ganzen querlenker austauschen, 290 euronen plus steuer!

    kann evtl jemand was dazu sagen ob dem wirklich so ist, bzw.
    ob der querlenker wirklich so teuer ist?

    cu kami
     
  13. #12 kamikazemike, 24.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    hoffentlich artet das nicht in eine alleinunterhaltung aus *kratz*
    bei ebay habe ich jetzt einen reperatursatz für die hinterachse gefunden.
    für ~34 teuros (incl versand, darf ich den link hier posten?).
    ich denke dabei handelt es sich um das lager was dc nicht wechseln will,
    bzw aus dem *verkauf* herausgenommen hat und lieber den kompletten
    querlenker verkauft und verbaut.
    ich hoffe es hat jemand erfahrungen mit dem querlenker.?

    cu kami
     
  14. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Durchsuch' mal das Forum nach "Längslenker". Da hat schon mal jemand eine schöne Bilderserie von der Reparatur gepostet.

    Bei den ersten Modelljahren gab's da nen Konstruktionsfehler, die Gummidichtung des Lagers hielt nicht dicht, in der Folge rostete das Lager und bekam Spiel. Davon dürftest Du aber eigentlich nicht mehr betroffen sein, ab FIN-Endnr. 515390 wurde die Dichtung abgeändert. Bist Du sicher, dass das die Ursache ist? Ein ausgeschlagener Längslenker macht sich durch ein gelegentliches Klong-Geräusch beim Überfahren von Bodenunebenheiten bemerkbar, nicht durch Vibrieren bei Kurvenfahrt.

    Der Reparatursatz hat die Teilenummer A168 981 0518 und kostet netto ca. 27 EUR. Brauchst aber noch nen paar Kleinteile dazu. Kann ich bei Bedarf raussuchen.

    Bei mir ist das Lager auf der linken Seite aktuell auch hin, nach fast 9 Jahren. Ich hab noch die fehlerhaften Dichtungen ab Werk verbaut bekommen. Der Daimler lehnt natürlich jede Kulanz ab, nach 9 Jahren könne das Lager auch aus nem anderen Grund als der Dichtung hin sein:

    "Da isch d'Hebamm nemme schuld", so der Meister bei der örtlichen NL.
    Besser gesagt der Meischder. ;D

    Die meisten NL/VT pressen ein neues Lager in den bestehenden Längslenker ein. Das sind 5 AW, dafür sind die Teilekosten niedriger. Andererseits, bei der PWI (also direkt im Werk) hat man mir gesagt, dass dort grundsätzlich der gesamte Längslenker getauscht wird.

    Hab heute mit ner freien Werkstatt telefoniert, die aber auf Daimler spezialisiert ist. Der hat etwas mehr als 200 EUR angesetzt -- für den gesamten Längslenker tauschen. Schau mer mal.

    taurus
     
  15. #14 kamikazemike, 25.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    sicher bin ich mir nicht, aber ich werde hier mal anfagen da sich dc anscheinend sicher ist.
    danke für den tip mit dem längslenker :)
    bei den gefundenen threads wurde auch immer wieder von vibrationen gesprochen.
    das lässt mich hoffen :)
    ich habe mir den reparatursatz jetzt bestellt, da die teilenummer mit der von dir
    geschrieben übereinstimmt. sobald das zeugs ausgewechselt ist werde ich mich
    wieder rühren....

    danke & cu kami
     
  16. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Man kann das testen, indem man das Auto auf die Hebebühne fährt, das Hinterrad unten packt (also an dem Punkt, an dem es sonst auf der Straße steht), und es nach links und rechts drückt. Da müsste Spiel bemerkbar sein, meist auch ein Knackgeräusch.

    Bei mir wurden da auf der rechten Seite noch folgende Kleinteile verbaut (Preise netto von 2005):

    Code:
    A168 981 0518           REPARATURSATZ (Lager)             25,57
    A168 357 0148           HUELSE (gehört zum Lager)          1,05
    A168 357 0248           HUELSE (gehört zum Lager)          7,35
    A168 325 0084           BEILAGE (unter Feder)              1,77
    A168 326 0187           ANSCHLAG (unter Feder)             3,30
    A460 997 7082           SCHLAUCH (oben auf Feder ??)       8,09
    A115 987 0840           GUMMIPUFFER (am Längslenker)       0,40
    N910105 010009          SCHRAUBE (LL / Kurvenstabilisa.)   0,49
    N910113 012003          MUTTER (unten am Stoßdämpfer)      0,83
    A001 990 3850           MUTTER (??)                        2,46 [2 x 1,23]
    
    Damit kommt man netto auf 51,31 EUR, der komplette Längslenker (ohne benötigte Kleinteile) kostet netto ca. 90 EUR. Und wenn man das Lager einbaut, fallen eben wie gesagt nochmal 5 AW an, so dass also der preisliche Unterschied zum Einbau des gesamten Längslenkers nicht so groß ist, und man ist mit nem komplett neuen Längslenker ein bißchen mehr auf der sicheren Seite, dass das längerfristig dicht hält. Ein-/Ausbau des Längslenkers macht übrigens 17 AW, zzgl. Ein-/Ausbau des Laufrads. Das wär soweit kostenmäßig alles, was für diese Arbeit anfällt.

    taurus
     
  17. #16 kamikazemike, 25.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    jo, ich habe spiel am längslenker. das wurde mir bei dc ja gezeigt.
    allerdings wurde da immer von materialkosten von 290 euronen plus
    steuer gesprochen. deshalb ja auch die frage wegen der kosten und
    der gedanke an der reparatursatz um es selbst zu machen.
    naja jetzt habe ich schon bestellt, werde mir das mal ansehen. man
    lernt ja auch dabei :)

    cu kami
     
  18. #17 Heiko1983, 25.10.2007
    Heiko1983

    Heiko1983 Elchfan

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    NFZ-Motenentwicklung Mercedes Benz
    Ort:
    Stuttgart
    Marke/Modell:
    A180CDI BJ.2005
    Hy, also das Spiel in der Antriebswelle von ca 1mm ist schon normal, wenn die Antriebswelle defekt ist, reißt sie ab oder sie knackt. Habe noch keine Welle zurückbekommen wo die zwischenwelle oder das Schiebegehäuse im getriebe wackelt. Hast du dein Domlager kontrolliert????

    Grüße Heiko
     
  19. #18 kamikazemike, 25.10.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    im eingebauten zustand war nichts zu beanstanden (sagt auch dc, die haben auch drüber geschaut).
    leider vertraue ich den jungens gar nicht mehr :(
    naja mal sehen wenn ich die lager wechsle ob die vibrationen weg sind.

    cu kami
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hab das jetzt bei mir reparieren lassen, also den gesamten Längslenker erneuern, in einer freien Werkstatt.

    Habe netto 102,92 EUR für Teile bezahlt, 74,80 EUR für Lohn. Macht zusammen brutto 211,49 EUR.

    taurus
     
  22. #20 kamikazemike, 03.11.2007
    kamikazemike

    kamikazemike Elchfan

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    sodele, habe das lager heute gewechselt.
    vibrationen sind weg. ein voller erfolg :)
    hat mich 30 teuros (incl. versand), und 2h arbeit gekostet.
    wenn ich etwas besseres werkzeug gehabt hätte wäre es
    evtl. schneller gegangen.

    cu kami
     
Thema: Vibrationen in Rechtskurven
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 brummen hinterachse

    ,
  2. Vibrieren Hinterrad T3 kurve

    ,
  3. vibration rechtskurve c220

    ,
  4. vibrationen bei kurvenfahrt,
  5. w168 hinterrad brummt ab 110,
  6. vobratio in Rechtskurfe avensis T22,
  7. a klasse vibriert bei starker links kurve,
  8. vibrationen rechtskurven,
  9. w168 vibration in linkskurve
Die Seite wird geladen...

Vibrationen in Rechtskurven - Ähnliche Themen

  1. A160 Geräusche ,Vibration

    A160 Geräusche ,Vibration: Hallo. Habe bei meinem A160 ,Handschaltung folgendes Problem. Wenn ich im 3ten Gang 40kmh fahre , fühlt es sich so an als würde man untertourig...
  2. MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen

    MB A180 CDI Starke Vibrationen beim Stehen: Also habe von meinem Vater einen A180 CDI Baujahr 2005 bekommen mit 208000 km. Was mir aufgefallen ist, jedes mal wenn ich kein Gas gebe oder an...
  3. Vibrationen/Aufschwingen der Vorderachse

    Vibrationen/Aufschwingen der Vorderachse: Hallo, der 169-Elch macht mal wieder Sorgen. Vielleicht kann ja jemand helfen Über die Suche habe ich nichts eindeutiges gefunden. Ich fahre...
  4. Erste Erfahungen mit´n Elch. KM Anzeige Display, ZV und Rechtskurven

    Erste Erfahungen mit´n Elch. KM Anzeige Display, ZV und Rechtskurven: Hallo, seit ein paar Tagen bin nun Elch Besitzer. Besitzer Stolz kommt nicht wirklich auf, aber er hat EIGENLEBEN. Gut, das die ZV nicht geht,...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.