Vorglüh - Leuchte erlischt nicht mehr

Diskutiere Vorglüh - Leuchte erlischt nicht mehr im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Guten Abend zusammen, ich hätte mal wieder bzw. immer noch ein Problem mit meinem Elch. Neulich, nachdem Thermostat gewechselt, AGR Ventil...

  1. #1 Plissken439, 28.08.2019
    Plissken439

    Plissken439 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gummersbach
    Ausstattung:
    Classic, Basismodell, BJ 2005, Manuell 60KW
    Marke/Modell:
    W169 A 160 cdi, C219 CLS 55, BMW E36 320i Cabrio
    Guten Abend zusammen,

    ich hätte mal wieder bzw. immer noch ein Problem mit meinem Elch.
    Neulich, nachdem Thermostat gewechselt, AGR Ventil gereinigt und diverse Filter und andere
    Teile im Rahmen eines großen Service gewechselt wurde, sprang das Fahrzeug ja nicht mehr an.
    Von diesem Zeitpunkt an leuchtete die Glühwendel im Tacho sporadisch (anfangs permanent).
    Nachdem nach unzähligen Startversuchen das Fahrzeug von Geisterhand angesprungen ist, erlosch
    die Leuchte. Nun, nach einigen Wochen ist sie wieder an und geht auch nicht mehr aus.

    Ich werde ihn morgen nochmal auslesen, aber der damalige Fehler der ausgegeben wurde (übrigens der einzige) war:

    2267 - [1] LIN-Botschaft vom Bauteil 'N14/3 (Glühzeitendstufe)' fehlerhaft Fehlerhafte Botschaft oder Timeout

    Nun, Überlegung war, dass das Vorglüh Steuergerät den Weg alles Irdischen gegangen sein könnte;
    Also ein getestetes Gebrauchtes bestellt - Fehler bleibt bestehen.
    Ich habe den größeren Stecker mit den mehreren Pins mal abgezogen, Fahrzeug verhält sich genauso, wie
    wenn er angesteckt ist.
    Zündung an -> Glühwendel leuchtet ca. 1-2s auf, erlischt, nach ca. 5-10s leuchtet sie wieder.
    Probleme mit dem Anspringen habe ich hingegen nicht.

    Nun habe ich folgenden Thread über die Suche gefunden:

    https://www.elchfans.de/threads/elektrische-probleme-mit-der-vorgluehanlage.49092/

    Mittels Schaltplan und der Interpretation des Erstellers habe ich Pin 3 als Masse ausfindig gemacht.
    Also Multimeter genommen, den großen Stecker hinter dem Kühlwasserausgleichsbehälter getrennt und das Dauerplus herangezogen und gegen Pin 3 gemessen : Wert schwankt zwischen 4.2 und 5.2 Volt. (Zündung aus, Schlüssel abgezogen etc.).
    Gegen einen Karosserie Massepunkt - oder auch am braunen Kabel des Steckers - gehalten ergeben sich
    12,7-12,8V.
    Das verwendete Multimeter ist keineswegs Highend Hardware, aber leistet mir schon seit über 15 Jahren treue Dienste. Messtoleranzen sind absolut im Rahmen und die gemessenen Werte schwanken in der Regel um wenige Hundertstel, maximal um ein Zehntel.

    Jetzt wäre meine Frage, geht der Pin 3 zum Massepunkt des Fahrzeugs und kann hier ggf. wie beim Ersteller des verlinkten Threads das Problem zu suchen sein?
    Was ist der Sollwert, der über diesen Pin ausgegeben werden sollte? +/-5.0V oder doch Batteriespannung?

    Hat sonst noch jemand eine Idee?

    Fahrzeug hat ca. 105.000km gelaufen
     
  2. Anzeige

  3. #2 stuermi, 29.08.2019
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    561
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Also meine spontane Idee bei 105.000km: Glühkerze(n) defekt? Wieso überprüft man nicht zunächst das Naheliegendste, sondern stürzt sich sofort auf so Dinge wie das Vorglühsteuergerät? Ja klar, wegen der ausgelesenen Fehlermeldung, schon logisch... aber dennoch würde ich die Glühkerzen bei der Laufleistung als Kandidat Nummer 1 ins Auge nehmen.
     
    Schrott-Gott, Plissken439, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  4. #3 Plissken439, 29.08.2019
    Plissken439

    Plissken439 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gummersbach
    Ausstattung:
    Classic, Basismodell, BJ 2005, Manuell 60KW
    Marke/Modell:
    W169 A 160 cdi, C219 CLS 55, BMW E36 320i Cabrio
    Erstmal danke für deine Antwort.
    Also das lässt sich recht einfach begründen, da es sich um einen plötzlichen Totalausfall handelte und nach Arbeiten am Fahrzeug unmittelbar erstmalig aufgetreten ist, gehe ich nicht davon aus, dass eine - oder mehrere Glühkerzen plötzlich defekt sind.
    Ich habe die Kerzen am Stecker der zum Vorglühsteuergerät führt gemessen, lagen alle knapp über 1Ω und hatten denselben Wert +/-0.05.

    Davon abgesehen störte mich der Fehler mit der Bezeichnung "Timeout".
    Klingt für mich als bestünde keine Kommunikation zur Vorglüh Endstufe und dies könnte(!) man auf die möglicherweise mangelnde Spannung zurückführen.
    Daher meine Frage bzgl des Sollwertes, der dort ankommen müsste- ebenso wie das starke Schwanken der Spannung.
    Und zuletzt ist eben besagtes Steuergerät sehr leicht zu erreichen, daher stand dieses zunächst im Fokus. (Hängt hinten am Luftfilter Kasten)

    Ich heb ihn gleich mal hoch und schaue nach den Masse Knotenpunkten
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. #4 stuermi, 29.08.2019
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    561
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Aus eigener Erfahrung mit dem Thema Glühkerzen kann ich sagen: Es tritt ganz plötzlich auf und die Symptome bzgl. der Glühwendelanzeige sind genau wie Du sie beschrieben hast. Vielleicht war das bei mir aber auch nur Zufall...
     
  6. #5 Plissken439, 29.08.2019
    Plissken439

    Plissken439 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gummersbach
    Ausstattung:
    Classic, Basismodell, BJ 2005, Manuell 60KW
    Marke/Modell:
    W169 A 160 cdi, C219 CLS 55, BMW E36 320i Cabrio
    Also mich hat der Gedanke mit dem Masseproblem nicht losgelassen, ich war dann mal so frei mein "altes" Glühzeitendstufe / Glühkerzensteuergerät / Vorglühsteuergerät (um mal ein paar Schlagworte für die Suche zu liefern, falls das jemand auch hat)
    aufzumachen, ein Kabel an Pin 3 zu löten und dieses mit dem Massepunkt am Dom (siehe Bild) zu verbinden.

    Siehe da - Fehler weg. Auslesen lassen (zeigte dann diverse alte Fehler nach Abstecken der Stecker an), Fehler gelöscht, keine neuen Einträge und Lampe aus.

    Was noch zu erwähnen wäre bzw. was mich in meinem Verdacht mit der Masse so angetrieben hat, war der Umstand, dass anfänglich als die Lampe sporadisch leuchtete, immer wieder mal auch nur für wenige Sekunden an oder aus war. Also ein absolut nicht zu erkennendes Muster was sogar auf Erschütterung (starke Bodenwellen auf der Autobahn/Kanten an Brückenübergängen) gelegentlich reagierte.
    Ich hoffe ich habe dem ein oder anderen in Zukunft weitergeholfen :)

    Heute Abend oder Morgen werde ich ihn nochmal hochheben, um von unten nach den Massepunkten zu schauen (hab von oben keine verdächtig aussehende ausmachen können).
    Wenn ich eine Auffälligkeit bemerke, mache ich davon noch ein Bild für euch
     

    Anhänge:

    stuermi und Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 Schrott-Gott, 29.08.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.925
    Zustimmungen:
    2.428
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Dann ist vermutlich die Masse malad ... Lötung gerissen - ...
    -

    Kommt die Masse vom Gehäuse?

    Dann ist zw. Gehäuse und Schraubanschluss zur Karosserie keine Verbindung mehr ....
     
    Heisenberg und Plissken439 gefällt das.
  8. #7 Plissken439, 29.08.2019
    Plissken439

    Plissken439 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gummersbach
    Ausstattung:
    Classic, Basismodell, BJ 2005, Manuell 60KW
    Marke/Modell:
    W169 A 160 cdi, C219 CLS 55, BMW E36 320i Cabrio
    was genau meinst du mit Gehäuse?
    Also ich hab Pin 3 abgetrennt, sodass keine Verbindung zum Stecker mehr besteht, das Gehäuse seitlich aufgebohrt und ein Kabel auf den noch innen liegenden Pin gelötet und diesen dann mit dem Massepunkt am Dom verbunden.

    Regulär lautet nach Schaltplan die Bezeichnung für Pin 3:

    W11 Masse Motor (elektrische Leitung angeschraubt) 50E

    Jetzt wäre noch gut zu wissen, von wo man aus diesen Massepunkt erreicht. Ich versuchs mal von unten
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 29.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    6.885
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Hast du diesen Beitrag schon gefunden:
    https://www.elchfans.de/threads/pdf-dokumente-sammelmappen-fuer-169-245.53346/

    Sollte da was Fehlen, was dir Hilfreich erscheint, einfach Fragen ..... ich versuche es zu finden :D
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 Schrott-Gott, 29.08.2019
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.925
    Zustimmungen:
    2.428
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    _
    Wenn ich dass jetzt richtig verstehe ...
    war vorher also keine Verbindung vom Masseanschluss IN der Steckverbindung nach INNEN zum "Glühzeitendstufe / Glühkerzensteuergerät / Vorglühsteuergerät" da.

    Die Du dann durch das Aufbohren des Gehäuses und Anlöten des Kabels
    UND
    Anklemmen an den Massepunkt am Dom
    wieder hergestellt hast.

    Du hättest also auch das angelötete Kabel an das ankommende Kabel IN der Steckverbindung anklemmen können ???
    (statt an dem Massepunkt zu gehen)

    ???

    Also war die Verbindung VOM Steckanschluss am Steuergerät AUßEN
    zum
    innen liegenden Pin
    gestört/unterbrochen ... ?
    -
    Also meine 1. Idee.
     
    doko gefällt das.
  11. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Gebe dir im Prinzip Recht, aber vielleicht ist es einfacher beim Elch (vom Aufwand her), das Steuergerät zu prüfen als die Glühkerzen zu wechseln.

    Plissken439 hat schon einen Thermostatwechsel hinter sich gebracht, der ist schon Schei.e zu wechseln.
     
  13. #11 Plissken439, 06.09.2019
    Plissken439

    Plissken439 Elchfan

    Dabei seit:
    25.07.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Gummersbach
    Ausstattung:
    Classic, Basismodell, BJ 2005, Manuell 60KW
    Marke/Modell:
    W169 A 160 cdi, C219 CLS 55, BMW E36 320i Cabrio
    wie @Schrott-Gott schon angedeutet hat, war es tatsächlich die Verbindung vor dem Stecker ZUR Glühzeitendstufe.
    Ich habe hier die Masse nochmal gegen Plus gemessen. Danach habe ich das Kabel zum nächsten Stecker verfolgt und erfolglos durchgemessen, der kleine Strom, den das Multimeter durchjagt reichte nicht. Muss also im Kabelbaum irgendwo ein Bruch sein.
    Muss aber ehrlich gestehen, dass ich keinen Bock hatte, den komplett zu wechseln, hab ja noch andere Baustellen.
    Also hab ich erstmal das Steuergerät nochmal geöffnet, das neue Massekabel vernünftig an Pin 3 gelötet und die 7 innenliegenden Kontakte des Steckers mit Sikaflex geflutet, sodass es zu keinem Kontakt mit dem Kabel kommen kann, falls es sich doch löst (würde ich ja direkt im KI sehen).
    Dann habe ich den nächsten Massepunkt an der Spritzwand genommen und mit einem Kabelschuh verbunden, ich weiss, man kann das eleganter lösen.
    BIs jetzt funktioniert das ganze wie es soll. Ich denk, wenn ich mehr Zeit hab, leg ich das Kabel sauber in den originalen Kabelstrang rein und verbinde es mit dem nächsten großen Massestecker, bzw. erneuere das Kabel selbst und nutze dann
    das (erstmal) umsonst zusätzlich gekaufte Steuergerät.

    Fazit der ganzen Geschichte:
    Lohnt sich doch immer wieder mal mit dem Multimeter rumzukaspern, wenn Etwas nicht funktioniert, wie es soll und der ausgegebene Fehler nach Austausch des Bauteils keine Änderung ergibt.
    Die Glühkerzen hatte ich ja am Stecker schon ganz zu anfangs durchgemessen.
     

    Anhänge:

    miraculix, doko, ea-yxz und 2 anderen gefällt das.
Thema:

Vorglüh - Leuchte erlischt nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Vorglüh - Leuchte erlischt nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. Wer kann helfen weis nicht mehr weiter

    Wer kann helfen weis nicht mehr weiter: Hallo mein A140 mimt kein Gas an. Folgendes würde gemacht. Steuergerät eingeschickt und Luftmassenmesser repariert . Danach musste das Steuergerät...
  2. ZV reagiert nicht mehr auf den Funkschlüssel

    ZV reagiert nicht mehr auf den Funkschlüssel: Hallo Community, letztens wollte ich mit dem Funkschlüssel den Wagen öffnen, was nicht funktionierte. Als ich dann den Wagen manuell geöffnet...
  3. Display Mitte erlischt nicht nach abschliessen

    Display Mitte erlischt nicht nach abschliessen: Moin Moin Zusammen, kurze Vorstellung meinerseits. Kai aus Hamburg wir haben mittlerweile gestern den Dritten Elch in die Familie aufgenommen. Ein...
  4. Tank leer gefahren weil Tanknadel hing springt nicht mehr an

    Tank leer gefahren weil Tanknadel hing springt nicht mehr an: Guten Morgen zusammen, ich habe die a-klsse a170 cdi bj 2002, da meine Tanknadel hängen geblieben ist, hab ich ihn leer gefahren, weil ich nicht...
  5. Licht am A 140 will nicht mehr angehen.

    Licht am A 140 will nicht mehr angehen.: Huhu bin neu hier und besitze einen mercedes a 140 bj 98, wie gehts euch? und hab gleich mal eine Frage. Habe vor ein paar Tagen die Batterie...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden