W168 W 168 _ A 170 CDI völlig zugekokst. ;))

Diskutiere W 168 _ A 170 CDI völlig zugekokst. ;)) im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Forum, ist mein erster Beitrag, schönen guten Abend @alle. Ich hab echt nichts ähnliches gefunden, daher meine Anfrage. Hier im Forum gibt...

  1. #1 Klaus 45, 02.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Hallo Forum, ist mein erster Beitrag, schönen guten Abend @alle.

    Ich hab echt nichts ähnliches gefunden, daher meine Anfrage. Hier im Forum gibt es reichlich Threads über Leistungsverlust in verbindung mit Rußbildung appenen Schläuchen, Nebenluft etc. Also bei mir ist folgendes Problem:

    Schicken A170 CDI,letztes Modell 2004 (Mopf), 95 PS von ner alten Omma, (stimmt wirklich) das Top dasteht, an Land gezogen. Ging ohne Mängel durch den TÜV. Allerdings scheint dieses armselige Wägelchen in seinen 16 jährigen Leben noch nie eine Autobahn ohne Geschwindigskeitsbeschränkung gesehen zu haben. Schon in der Stadt, als ich den Wagen vom Händler, nach dem TÜV abholte, lief das Teil ziemlich zäh.

    Dann rauf auf die Bahn. Vollgas und ca. 120 Kmh. Nach 5 Minuten 140, nach 10 Min. 160 nach 20 Min 180 und unmittelbar danach sächt es "Rumms" und die Kiste geht in den Notlauf, nur noch 120 Kmh, durchgehend. Das Ding fing sogar an zu Klingeln und lief teilweise auf 3 Töpfen. Hinter mir eine riesige Rußwolke.

    Ich am nächsten Tag erstmal den AGR abgeschraubt und traute meinen Augen nicht. Völlig zugekokst, mit nicht mal einen Fingerbreiten Loch in der mitte, wo die Luft angesaugt wurde. Sowas habe ich echt noch nicht gesehen, selbst der Flanschübergang dahinter zum Luftfilterkasten (?) völlig dicht mit Ruß. Alles sauber gemacht, mit Industriesauger abgesaugt, wieder los und immerhin war das ruckeln und das absterben des Motors beim normalen Anfahren weg, aber eben immer noch keine Leistung.

    Dann 20€ in so einen chemischen Regenerator investiert und 2 Tanks leergefahren. Ruß wurde immer weniger aber immer noch Notlauf bzw. Keine Leistung, allerdings ging die Motorleuchte erfreulicherweise von selbst aus. Ach ja, Luftfilter ist auch dicht, Montag kommt es neu. Und dann endlich den vermeintlichen Fehler entdeckt: appenen Turboschlauch. Vor ca. 1 Stunde, den Schlauch wieder draufgesteckt und neue Schelle drauf. Das alte war komischerweise wech, hätte normal in der Abdeckung liegen müssen.

    Ich in freudiger erwartung endlich auf die Bahn und das Teil bei 180 freiblasen zu können, den Zündschlüssel rumgedreht -- UND --- Nada! Jetzt springt de Kiste überhaupt nicht mehr an. D.h. er springt kurz im Leerlauf an und geht nach 2 Sek. wieder aus. :(

    Fehlerspeicher hat der Wekstattsmensch vor der Schlauchaktion ausgelesen und es stand da auch was von "Schlauch" , "Ladedruck" und ähnliches und der Turbolader ist stark verölt. Was meinen die Experten dazu, Fehlerspeicher Löschen? Die Werkstatt hat dann Feierabend gemacht und ich stehe jetzt ohne Auto da. Wäre für jeden vorschlag dankbar. Sorry ist ein Roman geworden, ging nicht kürzer. Gruß.
     
    Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schrott-Gott und Klaus 45 gefällt das.
  4. #3 Klaus 45, 03.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Hi Heisenberg, danke für die schnelle Rückmeldung.

    Also das ist wirklich Super mit dem abstellen der Abgasrückführung. Keine Ahnung wer den Mist erfunden hat, möchte ich auch gerne, aber wie macht man das? Auf YT ist einiges, aber eben nicht mit dem A170 CDI, will da nichts falschmachen. Ich hatte deinen langen Thread wegen Zeitmangel nicht alles durchgelesen. Wäre Super wenn du mir dazu, (AGR abstellen) einen Tipp geben könntest. Danke.

    Ok, dann werde ich morgen erstmal den Fehlerspeicher zurücksetzen/Fahren/Auslesen lassen. Also, mir wäre erstmal wichtig, das der Hobel überhaupt wieder anspringt. Mit appen Turboschlauch konnte man wenigstens noch Fahren. Fakt ist, das der Turbo bis auf die Vollgasfahrt auf der AB funktioniert hat, sonst hätte der nie die 180 Kmh geschafft. Aber ich vemute auch, das sich so ein richtig fetter Brocken Ruß, bei dem verdreckten Innenleben auf der AB gelöst hat und ab in den Motor rin. O-o. :( Gruß.
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Bitte Klick mal auf den ersten Satz in meiner Signatur ;-)

    Du schreibst da oben ...
    Ohne jetzt deine genaue Km Leistung zu wissen (Profil) ist mein Tipp ein ausgeschlagenes Lager im an der Turbinen Seite!
    DSC00418.JPG DSC00419.JPG

    Dadurch wird die Lagerbuchse verdreht und es entsteht ein "Öl-Druck-Stau" so das sich das Öl an den Rohr Verbindungen Rausdrückt.
    Es wird dann auch bei Überdruck in den Ansaug Trakt sowie den Abgas Trakt gedrückt!
    Folge ist Öl Ansammlung im Ladedruck Kühler und Verbrennung von Öl über die Abgasanlage .... Schwarz Qualm!
    Bitte mal den Öl Stand im Motor Kontrollieren ...
    Sollte auch noch irgendwann einer der "Kolbenringe / Öl Sperr Ringe" seinen Dienst verweigern:
    DSC00421.JPG

    Kann es Passieren das dein Wägelchen einen "Burnout" bekommt ...



    Aber bei so zugekoksten Luftkanälen ist da schnell Schluss *ironie*
     
    Klaus 45 und Schrott-Gott gefällt das.
  6. Fischi

    Fischi Elchfan

    Dabei seit:
    30.04.2015
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    135
    Ort:
    Leipzig
    Ausstattung:
    7G-DCT, Business-Paket, Licht- und Sicht-Paket, Voll-LED, Fernlichtassistent, Sitzkomfort-Paket, Laderaum-Paket, Media-Display, Tempomat, Garmin MAP-PILOT, DYNAMIC-SELECT
    Marke/Modell:
    B 180 (W 246)
    Wenn der Wagen so "zu" ist bzw. viele Jahre sehr zaghaft bewegt wurde, muss man ihn doch behutsam freifahren und nicht mit so einer Gewaltaktion!
     
    sturmtiger, Schrott-Gott, Klaus 45 und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Wenn Zu dann Zu!
    Da hilft auch kein Behutsames Freifahren .... Da kann man(n) nur Putzen, Reinigen, Hammer & Meißel ansetzen :D
    AGR ist ein gewollter "shutdown" nach einigen Jahren Betriebszeit des Fahrzeugs zur Kaufanregung eines neuen !
    (Für die Nichthandwerker & Dummen)
     
    sturmtiger, Schrott-Gott und Klaus 45 gefällt das.
  8. #7 Klaus 45, 03.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Hey, danke für eure Tipps. Ich bin eigentlich vom Fach. Gelernter KFZ und Motorradmech. (Louis- Hamburg in den 70`ern), bevor ich zur Lufthansa-Technik, (Abteilung Flugturbinen) in den 80`ern wechselte. Zu meiner Zeit gab es eben so was Hinterfotziges wie dieses AGR nicht, nur Saug/Turbo-Diesel mit Reiheneinspritzpumpen, die ewig und drei Tage hielten. *gg*. Wer ahnt denn des dieser Mist, mittelfristig den Motor schrottet.

    Sorry, im Moment müsste der Tag für mich (auch durch den Wagen) 48 Stunden haben. Bin ja neu hier, Signatur folgt, versprochen. :)

    Tachostand ca. 232 Tkm. Turbo hatte bis zum Notlauf volle Leistung, der Hobel rannte mit fast hackedichten Motor, 180 Km/h auf der Uhr, ca. 5 Min. Das war vorgestern. Das mit der Rußwolke war vielleicht etwas mißverständlich, es ist mehr so ne graue Nebelwand, was die Autobahn einhüllte gewesen. Das mit dem Schwarzrauch kömmt auch ein wenig, wenn ich kräftige Gasstöße gebe, bis in den Drehzahlbegrenzer. Der Motor schnurrt im Leerlauf wie eine 1 und verhält sich auch unauffällig. Springt sofort auch ohne Vorglühen an, wir hatten einige kalte Nächte hier.

    Öl sieht Frisch aus und riecht unauffällig. Ölstand kurz unter Max. Keine Verdünnungen/Vermehrungen (Geruchsprobe/Ölstand ständig gemessen beim Freibrennen).

    Siehe Oben, Motor scheint mechanisch ok.

    Ja stimmt, nur (meine Meinung) entweder hält der das aus oder Platzt. Aber das Motörchen hat sich wirklich Tapfer geschlagen, nachdem ich den sogar, (nach erreichter Betriebstemp) wie beim AU, im Stand vollgas gab bis in den Drehzahlbegrenzer. Ist immer noch heile. :)

    Ups... Hoffentlich sind jetzt die Vollbluthandwerker nicht Sauer, weil sie sich nicht mit Dieselmotoren und AGR auskennen und mit den Dummen in einen Topf geschmissen werden. Ich gebe aber auch gerne zu, das ich bis vor einer Woche, dieses AGR übergaupt nicht auf dem Zettel hatte. Weiß aber jetzt Bescheid. ;)

    Hat jemand eine Idee, warum der Wagen jetzt nach aufstecken des Kompressorschlauchs gar nicht mehr anspringt? Ach bevor ich es vergesse, der Lader war immer (dezent nicht zu Laut) zu hören mit dem appen Schlauch. Gruß.
     
    Heisenberg gefällt das.
  9. #8 Schrott-Gott, 04.05.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    3.294
    -
    Nein - aber mach doch den Schlauch einfach mal wieder ab ... ?
     
  10. #9 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Auf diese glorreiche Idee kam ich auch schon, aber erstmal können vor lachen. Kommst nur von Unten nach entfernen der Abdeckung ran. Ohne Hebebühne keine Chance. Die Werkstatt hat sich auch schon auf "Turbo austauschen" eingeschossen, muss da Diplomatisch vorgehen. In dem Nest hier gibbet nicht mal ein Selbsthilfe -Werkstatt. :( Ich beriche dann. Gruß
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  11. #10 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Sorry, falsch gelesen, "Nichthandwerker" ist kein "Vollbluthandwerker". Mein Fehler. Fahrzeugdaten wie verlinkt eingetragen, aber bis jetzt nichts zu Sehen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 04.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Den kann man Reparieren/ Überholen ... (Klick)
    Wenn alle Schläuche Korrekt montiert sind, Sprit im Filter ist und er nicht Anspringt, kann es der Nockenwellen Sensor sein.
    Schau mal hier: https://www.elchfans.de/threads/anleitungen-hilfen-fuer-den-w168-414.53739/
    Da gibt es jede Menge Futter für die Augen :D
     
    Klaus 45 gefällt das.
  13. #12 Heisenberg, 04.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Auf Speichern Geklickt ?(
     
    Schrott-Gott und Klaus 45 gefällt das.
  14. #13 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Moin, moin @Heisenberg, danke für die schnelle Hilfe. Von einen Moment auf den anderen? Zur not lasse ich den Schlauch wieder abziehen. Mal Sehen.
     
    Heisenberg gefällt das.
  15. #14 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Suche noch Hobbyschrauber-Kollegen bei mir in der gegend, Umkreis 80 Km.
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  16. #15 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Ja gut, der Werkstattsmensch hat die Diagnose, "Turbofest" gestellt. Kann gut sein, das würde auch die Dienstverweigerung des Elchs nach aufstecken des Kompressorschlauchs erklären. Habe mir grad für 95 € einen generalüberholten bei Ebay durch die Lappen gehen lassen. Hat einer von den Kollegen einen Gebrauchten so für nen fuffi rumliegen? Danke.

    Irgendwie habe ich den Wagen liebgewonnen, kann es kaum erwarten die Ungezügelten 95 Gäule auf der Autobahn loszulassen. :D

    Vor meiner erkrankung, als ich noch Geld verdienen konnte hatte ich den hier :thumbsup::

    https://www.youtube.com/results?search_query=e55+amg+acceleration

     
    Heisenberg gefällt das.
  17. #16 Heisenberg, 04.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Die Rumpfgruppe allein bekommst du hier:
    https://www.ebay.de/itm/Rumpfgruppe...68-60PS-95PS-1-7CDI-53039700060-/122738925150

    Ein Vergleich mit anderen Lieferanten sollte dich günstiger kommen.

    Ein KKK 03 Fix Kit ist günstiger ...https://www.ebay.com/itm/Turbo-repa...er-Peugeot-Boxer-II-2-2-TD-74Kw-/372653571147

    (Dein Turbo ist ein KKK 03 nur mit "Wastegate" (Bypass Klappe)
     
    Schrott-Gott und Klaus 45 gefällt das.
  18. #17 Heisenberg, 04.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.275
    Zustimmungen:
    11.192
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elch 2. AT 168.008
    Marke/Modell:
    Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schrott-Gott und Klaus 45 gefällt das.
  19. #18 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Hi @Heisenberg , werde ich mir nachher reinziehen. Der Thread ist wirklich Gold wert für mich! Danke für deine wertvolle Arbeit fürs Forum. Gruß.
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Klaus 45, 04.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    Sind zufällig Kollegen aus Hanau/Frankfurt mit roten Nummernschilder hier im Forum, die gerne Autofahren? Hab da einen W168 A190 L_LPG im Auge (auch von ner Omma :D) . Ist Fahrbereit und ich würde auch was an Kohle springen lassen! Danke vorab und Gruß.:-)
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  22. #20 Klaus 45, 05.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2020
    Klaus 45

    Klaus 45 Elchfan

    Dabei seit:
    02.05.2020
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    180
    N`abend allerseits. :)

    Ok,ok Rote Nummern würden auch schon reichen. Ich setze mich dann ins blablacar und hole das Teil. Oder hat mir die Frau beim Verkehrsamt eine falsche Info gegeben? Sie meinte, wenn das Auto das ich holen will keinen TÜV hat, dann gibbet keine kurzzeit Kennzeichen.

    Was den kaputten Turbo in meinem A170 CDI anbetrifft, habe ich sooooo einen Hals wegen der Werkstatt.:cursing: Jetzt heist es auf einmal, "aus Sicherheits und Haftungsgründen, bla, bla, bla, nur einen Tausch-Turbo" für schlappe 750 € (!) Natürlich vom eigenen zulieferer. *thumbdown* Dabei habe ich grad ein gebrauchtes für 50 € aus einen Totalschaden (80.000 Km) aufgerissen, wo das Bauchgefühl sagt "BESTELLEN". :)

    Also wie immer, "hilf dir selbst, dann hilft dir Gott". @Heisenberg , oder ein anderer Kollege, der sich damit auskennt. Was meint ihr? Eigentlich könnte man das mit dem 50€ Turbo riskieren? Auf der anderen Seite, (auch als Oppa mit leichten Rückenschmerzen) reizt mich so ein Reparatursatz und das Zerlegen meines "kaputten" (wahrscheinlich festgefressenen) Turbos, weil man dann weiß was Sache ist! Der Hausmeister in menem Alten Stift-Wohnanlage :D Hat eine kleine Werkstatt mit Massiven Werkbank und Schraubstock. Ich dachte dann an eine Auffahrrampe und Liegebrett um den Turbo raus zu rupfen. Tja Fragen über Fragen.

    Auf jedenfall werde ich noch eine Announce im Penny-Markt aufgeben, ob noch Hobbyschrauber in der nähe sind. Vielleicht hat jemand eine Grube oder sogar Hebebühne mit Glück. Die Werkstatt, (Gier frisst Hirn) ist ab Heute für mich gestorben! Nach all den Tausendern das ich in den letzten 5 Jahren, (für den letzen Wagen von mir) dort ausgegeben habe.

    Eigentlich sollte ich nur noch A Klasse Fahren, nach dem ich @Heisenberg hier entdeckt habe. ;) Gruß.

    Edit: Vergessen, der Elch rennt jetzt zwar im Notbetrieb und ohne Turbo, (Motorleuchte) mit nur 130 Km/h, aber immerhin ohne Ruckeln und Klingeln, (innen völlig verwarzt mit Ruß, Luftfilter dicht). Habe knapp 3 Tankfüllungen mit meinen "geheimtrick" aus den 70`ern, (2 Takt -Öl, selbstmischend, billiger geht es nicht) gebraucht, um den Hobel frei zu Brennen.:D Achtung, NICHT nachmachen!
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
Thema: W 168 _ A 170 CDI völlig zugekokst. ;))
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorraum von a kl. mb. 170 cdi. bj 02 zuggerusst bzw zugekokst

Die Seite wird geladen...

W 168 _ A 170 CDI völlig zugekokst. ;)) - Ähnliche Themen

  1. W168 ab wann hatte A 170 CDI W 168 den RPF ab Werk?

    ab wann hatte A 170 CDI W 168 den RPF ab Werk?: Hallo, Frage an Euch Experten. Ich habe einen A 170 CDI BJ 04.2001 u. habe damals auch einen RPF nachrüsten lassen. Jetzt will ich mir dieses...
  2. W168 W 168 170 cdi Stadtflitzer ?

    W 168 170 cdi Stadtflitzer ?: Hallo Leute, bei mir steht Nachwuchs ins Haus und es zeigt sich dass unser kleiner Elch wesentlich Familienfreundlicher ist als mein 3er. Dazu...
  3. W168 W 168 170 CDI Automatik Schaltkulisse

    W 168 170 CDI Automatik Schaltkulisse: Hallo Problem mit MB W168 170 CDI Automatik , und zwar wenn man den Gang hydraulisch auf Minus tippt bleibt der Schalthebel dort stehen geht also...
  4. W168 W 168 - A 170 CDI; Gänge springen raus

    W 168 - A 170 CDI; Gänge springen raus: Hallo zusammen, bei meiner A-Klasse, W168, A170 CDI, immerhin schon 435 000 km, springt während der Fahrt der 3te und 4te Gang raus. Nach...
  5. W168 Leistungsverlust W 168 CDI 170

    Leistungsverlust W 168 CDI 170: Seit heute spint der Elch....über 2500 Umdrehungen komme ich nicht drüber weg also mit ach und krach im 5 gang 100 kmh.Was für ein Problem hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden