W168 W 168 Wechsel Automatiköl u. ~Filter

Diskutiere W 168 Wechsel Automatiköl u. ~Filter im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; A 170 CDI, Aut., Bj. 2001, KmStand ca. 118000 Hallo, möchte das Automatikgetriebeöl und den entsprechenden, wenn vorhanden, Ölfilter wechseln....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 schewi77, 15.05.2008
    schewi77

    schewi77 Elchfan

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    A 170 CDI, Aut., Bj. 2001, KmStand ca. 118000

    Hallo, möchte das Automatikgetriebeöl und den entsprechenden, wenn vorhanden, Ölfilter wechseln. Finde dazu keinerlei Hinweise in der Bedienungsanleitung oder im Serviceheft (Inspektionsbestandteil ASSYST A oder B?).
    1. Kann mir jemand eine detaillierte Beschreibung/Anleitung geben?
    2. Welches Originalöl (Viskosität) ist drin und welches sollte ich dann einfüllen?
    3. Benötige ich Spezialwerkzeug?

    Sage schon mal DANKE
     
  2. Anzeige

  3. #2 Vaneo freund, 15.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Was hast du denn in der Suche gefunden? du brauchst auf jeden Fall einen Spezialmesstab zur Ölkontrolle. Las es machen, alles andere wird kompliziert. Normalerweise macht man das bei 80.000 Km. Hast du alternativ schon mal über eine Getriebeölspülung nachgedacht? der Aufwand und die Wirkung ist zwar umstritten aber überlegs dir selber. Ich habs zu spät erfahren, ich hätte es sonst gemacht.
     
  4. #3 schewi77, 19.05.2008
    schewi77

    schewi77 Elchfan

    Dabei seit:
    24.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich unter dem angegebenen Link mal "umfassend" (puh, wer da alles seriös und auch mit gefährlichem Halbwissen versehen berichtet, sich zu Wort gemeldet und sonstnochwas geschrieben hat) informiert. Mein Fazit: Supervielen Dank für den guten Hinweis! Ich werde mich mit einer entsprechenden Werkstatt in Verbindung setzen und es einfach ausprobieren (...lassen).
    Nochmal Danke und an Alle ... so hilfreich und neutral stelle ich mir ein Forum vor.
    Schönen Abend!
     
  5. #4 Vaneo freund, 19.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Gut so, mach du dein Ding. Wenns so weit ist, dann schreib mal hier was sich verändert hat.
     
  6. Falk

    Falk Guest

    Was kostet sowas eigentl. bei Mercedes ? Unse A140 ist mittlerweile 7 Jahre alt und 65TKM. Hier und da merkt man schon das die Automatik mal ruppig wird und ich auch immer leichte rauschende Geräusche beim Schalten höre (eher bei höheren Gängen). Alles in allem wollte ich das auch machen lassen. Wäre ja bei dem Alter+KM Stand sicher nicht verkehrt.
     
  7. stinni

    stinni Guest

    Meiner hat nun fast 160 000 ruter und ich dachte auch das es mal nötig sei und fragte in der Werkstatt nach.

    Antwort:

    Das Öl ist für die Lebensdauer des Getriebes ausgelegt und wird nicht gewechselt. Egal wieviel KM. Es wird nur bei jeder Inspektion überprüft ob es am Getriebe irgendwelche Undichtigkeiten gibt.
    Also - Getriebeölwechsel - einfach vergessen, nicht nötig!
     
  8. #7 Vaneo freund, 21.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    @stinni

    Warte mal, das lass dir blos nicht einreden. MB hatte ganz am Anfang den Wechsel bei 80.000 Km vorgesehen. Später aber wieder ganz rausgenommen, die Ölfüllung sollte lebenslang drinnenbleiben. Das hast du dir also völlig zurecht erzählen lassen. Aber, das muß dir doch auch Spanisch vorkommen, lebenslang soll ein Öl was thermisch und mechanisch starken belastungen ausgesetzt ist an seiner Qualität nix verlieren? Das wage ich zu bezweifeln. probier doch mal die Suche aus, das wurde schon einigemale besprochen. Tenor: Auf jeden fall weiterhin den Wechsel machen lassen. Das Getriebe dankt dir auch den Teilaustausch wie er bei den meisten Automatikgetrieben durch die fehlende Ablasschraube am Wandler nur möglich ist. Durch die Spülung aber hatten die aller meisten die sich das getraut haben sensationelle Erfolge beim Schaltungsverhalten bemerkt.
     
  9. doosi

    doosi Guest

    Hallo,
    ich habe mein Automatikgetriebeöl gestern wechseln lassen.
    D.h. nur zum Teil (3,3ltr.) da der Wandler keine Ablaßschraube hat, bei meinem.
    Ich hatte keinerlei Probleme mit dem Getriebe, aber 165.000KM ist halt schon 'ne
    lange Strecke...
    Jetzt schaltet das Getriebe einen Hauch weicher und es kann doch sicher nicht schaden,
    dem Getriebe mal ein wenig frisches Öl zukommen zu lassen.
    Bei 200.000KM werde ich das ganze nochmal machen lassen.*daumen*
    In einer "Freien" hat mich der Spass komplett mit allem (4Ltr. ATF236.10 und Filter)
    nur 100,-€ gekostet, war mir die Sache auf jeden Fall wert.

    Gruß
    Claus
     
  10. #9 Bundesratte, 21.05.2008
    Bundesratte

    Bundesratte Guest

    Hallo Leutz,

    habe die Spülung in Feb. machen lassen *daumen*.
    Hat 300 Tacken gekostet und muss sagen es lohnt sich ;).

    Gruß Andi
     
  11. stinni

    stinni Guest

    ihr gebt mir zu denken............ *rolleyes*
     
  12. #11 Schleicher, 21.05.2008
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Elchfans

    Möchte mich hier einfach mal anhängen.

    In einem anderen Beitrag hatte ich meinerseits schon über mögliche Probleme am Automatikgetriebe berichtet. Zu einer Lösung bin ich bislang noch nicht gekommen weshalb ich an diesem Thema sehr großes Interesse habe.

    Gibt es unter euch weitere Erfahrungsberichte über den Automatikgetriebeölwechsel mit Spühlung? Hattet Ihr vorher Probleme mit dem Getriebe und hatten sich die Beschwerden verbessert?
    Bin über alle Hinweise dankbar.

    Gruß Klaus
    (Schleicher)
     
  13. stinni

    stinni Guest

    @ Schleicher

    bei mir wurde das elektrohydraulische Steuergerät ja schon mal gewechselt und dabei wurde auch das Öl logischer Weise gewechselt.

    Das Öl ist jetzt ca. 90-100 000 KM drin. Im Prinzip habe ich keine Probleme. Was aber ganz selten mal vorkommt ist folgendes:

    Wenn der Wagen nur noch langsam rollt, beispielsweise roll ich auf eine rote Ampel zu die dann auf grün umspringt und ich geb dann Gas. Dann kommt es sehr selten mal vor das der Kraftschluss nicht sofort kommt sondern leicht verzögert und dann aber mit einem Ruck.
    Wie gesagt, gaaaaaanz selten, aber es passiert eben.

    Anderes Beispiel:

    Ich stehe an einem Berg. Wenn ich dann anfahren will genau das Gleiche. Für eine Sekunde passiert nichts, dann geht es mit einem Ruck weiter. Bis das ein 2. Mal passiert können schon mal 3 Monate ins Land gehen.

    Ob das mit einem Ölwechsel weg geht kann ich aber nicht sagen
     
  14. #13 Schleicher, 21.05.2008
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Hallo Stinni

    Danke für eine prompte Antwort.

    Mein Getriebe hat erst 72 tausend und ein paar gelaufen. Bei mir tritt in seltenen Fällen der Fehler auf das sich die Drehzahl leicht um rund 200 upm. erhöht. Ich könnte mir vorstellen das es sich bei mir um klemmende Ventile am Elektrohydraulischen Steuergerät handelt welches durch altes und eventuell verschmutztes Getriebeöl (Ablagerungen) hervorgerufen wird. Der Fehler tritt bei mir eigentlich frühestens nach ca. 20 - 30 km Fahrt auf. Da mein Elch aber häufiger im Kurzstreckenbetrieb bewegt wird (Auch nicht gerade immer von Vorteil) fällt es kaum auf.

    Aus diesem Grunde bin ich wie vor beschrieben an sämtlichen Erfahrungswerten über dieses Thema sehr Interessiert. Mir ist natürlich bewusst das es hierfür keine Garantien gibt. Aber möglicherweise komme ich so um einen teuren Teiletausch herum.

    Wie ist eure Meinung dazu

    Gruß Klaus
    (Schleicher)
     
  15. #14 Vaneo freund, 21.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    @ stinni

    Das teilwechseln hatte bei mir auch eine Verbesserung der Schaltvorgänge gebracht. (Siehe alte Beiträge). Bei einem wechsel der EHS wie bei dir gemacht, wird das Öl aber nur teilgewechselt. Das was im Wandler ist (etwa die hälfte von der Gesammtmenge) bleibt auch da drinn. Das kommt nur raus, wenn du eine Ablasschraube hast, oder eine Getriebeölspülung machst. Die Ablasschraube wurde am Anfang kurzzeitig mit verbaut, später aber weggespart. Also das bedeutet, du und ich und die anderen ohne Schraube am Wandler haben zwar einen neuen Getriebeölfilter und rund 3-4L neues Öl, aber eben zur anderen Hälfte noch immer die alte Suppe. Das ist meiener Meineung nach absolut unlogisches Handeln und nix rechtes. Wer macht schon seinen Motorölwechsel zur Hälfte und freut sich nacher und wundert sich über die schlechten Eigenschaften des Ölmixes im Motor. Keiner. Die von dir angesprochene Ventileinheit EHS steuert die Schaltvorgänge des Automatiggetriebes. Dort sind ganz feine Ventile und Kanäle verbaut. Mit dem Abrieb der Lammelenkuplungsscheiben im Öl verstopft das ganze im laufe der Zeit trotz dem vorhandenen Ölfilter. Deine Schltung fängt das spinnen an. Deswegen haben sich manche eben zur kompletten Lösung entschieden, Getriebeöl ablassen, Reinigungsflüssigkeit durchpumpen, neues Öl reinmachen. Besseres gibts nicht.
     
  16. stinni

    stinni Guest

    @ Vaneo Freund

    weisst Du ob mal diese ehs auch reparieren kann?

    Liegt nämlich noch im Keller rum. Da das so kackig im Preis war habe ich mir das Alte geben lassen
     
  17. #16 Vaneo freund, 21.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Hier mal die Homepage dort ist auch eine Kundenliste mit Werkstätten, die das machen.

    Reparieren *kratz* Öh nö, das ist mir nicht bekannt. Was wäre mit reinigen der Ölseitigen Bauteile?
     
  18. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Das hör ich jetzt das erste Mal. Ab welcher Getriebenr. wurde das denn bitte geändert?

    Nach meinem Kenntnisstand hatte der Wandler vom G722.700 noch nie eine Ölablassschraube. Bin gerade auch mal alle Explosionszeichnungen zum Automatikgetriebe auf detali.ru durchgegangen, und da sind zwar diverse Änderungen vermerkt, die über die Bauzeit stattgefunden haben, aber nichts zu einer Ölablassschraube.

    Also nach meinem Kenntnisstand gab es noch nie ein Wechselintervall für das Getriebeöl. Bei der C- und E-Klasse gab es auch kein Wechselintervall, und dieses wurde dann doch wieder eingeführt, allerdings bei 60 Tkm.

    taurus
     
  19. #18 Vaneo freund, 22.05.2008
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Ok. Bei mir ist im Original Serviceheft auf Seite 15 unter Zusatzarbeiten "Bei max. 80.000 km Differenz zum letzten Wechsel 2702 Automatikgetriebe: Öl- und Filterwechsel". Auf Seite 34 und 35 ist dann die Position "Automatikgetriebe Öl- und Filterwechsel" zur Bestätigung von 6 durchgeführten Öl und Filterwechseln. Druckstand 15.5.2003. Das mit der Schraube am Wandler hab ich hier aus dem Forum.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DVDRookie, 22.05.2008
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi Freunde,

    ich kann Euch original von ZF sagen, dem Lieferanten für alle Automaticgetriebe von BMW:

    Ne 'Lebensdauerfüllung' erfährt natürlich auch Alterung, dort ist man der Meinung, nach 100.000 km sollte das Öl trotzdem gewechselt werden. Man ist bei ZF nicht glücklich über die Angabe 'Lebensdauerfüllung' des Fahrzeugherstellers.
    Interessanterweise geht indirekt aus der technischen Werkstattdokumentation von BMW hervor, dass eine der Hauptargumente für eine 'Lebensdauerfüllung' der Entfall des Fehlerfaktors Werkstattmitarbeiter ist, denn viel zu oft kam es zu Unter- und Überbefüllungen. Oft wird sich nicht peinlich genau an die Werkstattanleitung, besonders die Öltemperatur gehalten, Resultat: Fehlbefüllung.

    Zum Wechsel 'Lebensdauerfüllung': Im 7er BMW-Forum sind alle auch der Meinung, dass das unbedingt gemacht werden sollte - die meisten bemerken überdies eine deutliche Verbesserung der Schaltqualität. Auch gab es mehrere Getriebeausfälle bei ca. 150.000 km, bei diesen Fällen wurde auf einen Wechsel verzichtet. Andere haben mit ATF-Wechsel 500.000 km und 15 Jahre Alter mit dem ersten Getriebe erreicht (!). Meins hat über 270.000 im BMW.

    Viele Grüße


    Harry
     
  22. Falk

    Falk Guest

    Wäre doch mal gut aufzulisten, wie der Ölwechsel korrekt gemacht werden muß, damit man der Fehlerquelle Werkstattmitarbeiter genauer auf die Finger schauen kann ;D

    Das Argument macht sicher Sinn. Denn es gibt nicht umsonst den Spruch "Never change a runing System" Mann sollte sich somit jemanden suchen der damit Erfahrung hat.
     
Thema: W 168 Wechsel Automatiköl u. ~Filter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse automatiköl einfüllen

Die Seite wird geladen...

W 168 Wechsel Automatiköl u. ~Filter - Ähnliche Themen

  1. Wechsel Servoöl inkl. Spülung

    Wechsel Servoöl inkl. Spülung: Soderle... Da die Servolenkung vom Vaneo ja identisch ist wie vom W168, und das Vaneo-Forum doch eher einer Wüste gleicht, wollt ich das Ganze...
  2. Anzugsmomente nach Wechsel von Bremsscheiben und -belägen

    Anzugsmomente nach Wechsel von Bremsscheiben und -belägen: Moin moin! Bei meinem W176 A220 CDI (Bj. 2012 170 PS) sind die Bremsen verschlissen. Die Teile habe ich besorgt und das Know How und die...
  3. W 168 macht Geräusche im Motorraum

    W 168 macht Geräusche im Motorraum: An Moderator: Wenn ich in das Falsche Forum gepostet habe, bitte ich um Verzeihung. Bitte verschieben. Danke Hallo, wie der Titel schon sagt...
  4. 168 a170 dreht nur bis 3000

    168 a170 dreht nur bis 3000: Hallo ihr lieben Also mir ist heute aufgefallen das mein Elch einen an der klatschte hat und zwar Kann ich Gang 1+2+3 bis 4000 Umdrehungen fahren...
  5. W169 alu felgen w 169 bj 2004-2010

    alu felgen w 169 bj 2004-2010: verkaufe 4 original so-reifen michelin ca 2 mm auf alu-felgen 16 zoll 195/55 R 16, selbstabholer raum nürnberg € 60 tel 0179 725 725 5
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden