W168.009 Bremstrommel nach Bremsbelagablösung

Diskutiere W168.009 Bremstrommel nach Bremsbelagablösung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Moin Leutz... Vorgestern hatte ich eine Drehung der unangenehmen Art hingelegt und hätte fast den Elch in der Mosel versenkt. Ursache war eine...

  1. #1 Tyrannus, 06.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Moin Leutz...

    Vorgestern hatte ich eine Drehung der unangenehmen Art hingelegt und hätte fast den Elch in der Mosel versenkt.

    Ursache war eine blockierte HA infolge eines losgelösten Bremsbelags *pfff*
    Heute habe Ich mich nun an die Zerlegung derselbigen gemacht und es fluppt natürlich nicht ohne Probs.
    Die Trommel ist zwar scheinbar lose (von Achse gelöst) aber anscheinend hängt der Murks dazwischen und sie geht nicht runter. Wie auf Bild XY in einen anderen Fred zeigt das zurückdrücken des "Theis Nubsis" keinen sichtbaren Erfolg des entspannens (das Blech lässt sich ca 3mm zum Achsblech drücken, verschwindet aber nicht).
    Ich vermute also das mich das gelöste Gedöns von Bremsbelag böse durch das Loch angrinst und feixt "Ich halte fest, kannst drücken soviel Du willst"

    Frage 1: Habe ich was übersehen? (Die Textbeschriftung von Schrott-Gott kann ich leider nicht entziffern, wird beim vergrössern zu pixelig)

    Frage 2: Spricht was dagegen wenn ich dem Übel mit nen Abzieher zu Laibe rücke? Was mit dem Innenleben oder der Trommel passiert ist mir schnurz (hab vormontierten Satz incl. Bremszylinder geordert) aber kann dadurch die Achswelle/Radlager nen Knacks bekommen (von der Logik her eigentlich nicht oder?)


    Vielen Dank vorab schon für die umfassende Hilfe :whistling:

    greetz von der Mosel Tyrannus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Abzieher-Benutzung sollte problemlos zum Erfolg führen:
    Ev. Bremsträgerplatte(Alu) im Randbereich der Bremstrommel in 120°-Abstand etwas wegschleifen, damit die Abzieherarme besser greifen. Im Achsnabenbereich eine Stahlplatte unterlegen und die Bremstrommel abziehen, zur Not mit roher Gewalt - die Bremsteile sind preisgünstig . . .
    (Nicht umsonst ist Dir ein Bremsbelag abkorrodiert und hat ein Hinterrad blockiert . . . ;-( )
    Viel Erfolg!
     
  4. #3 Tyrannus, 07.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Nach dem Motto "Wer rastet der rostet"

    Der Elch war im Okt 2012 zum letzten Service bei 197Tkm und stand dann mehr oder weniger als Reserve-Firmenfhzg in der Halle. Bei den aktuellen Stand von 203Tkm wurde er eigentlich erst in den letzten 2 Mon wieder aktiv bewegt.
    Hätte man mal besser auf das meckern des KI gehört (Öy Alda sind zwar erst knapp 4000km aber es sind 24 Mon um) und dem nochmal einen Service gegönnt hätte die Mobilolife gegriffen, so ist DC aus der Pflicht.

    Schleifen muss Ich wohl nicht. Wie erwähnt ist die Trommel ja von der Achse frei, sodas die Zangen problemlos zwischen Trommel und Blech passen und klemmt nur noch an den gelösten Belag oder was auch immer sich da noch zerlegt hat.

    Was mir noch durch den Kopf geht ist die Handbremse, diese lässt sich seit der Tanzeinlage nicht eine Raste mehr anziehen. Viel bringen wird mir das lösen vorne wohl nicht.

    Teuer sind die Teile nun wirklich nicht: Für ATE-ET rund 260 Euronen für vormontierte Beläge hinten mit Bremszylinder, Bremstrommel und vorne neue Klötze und Bremsscheiben dazu (wenn man schon dabei ist)

    Falls das ein HA-Profi liest: Ist der Mehrarbeitsaufwand arg gross der kompletten Hinterachse eine Verjüngungskur zu verpassen? Bisher war ich eher mit Youngtimern beschäftigt, deren Technik eher an Traktoren erinnert.

    grüsse von der kalten Mosel
     
  5. Andy1

    Andy1 Elchfan

    Dabei seit:
    02.08.2011
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    181
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    W168 A1.4 Avantgarde mit Schaltgetriebe 12-1998 190Mm . . . . . Nächste HU 6 - 2017 // WDB124 2.3 '92 . . . . . . . . . WDB123 2.0 '82 . . . . . . . . . . . . . . VW 1.2 '74
    Wieso Verjüngungskur?
    Etwas Pflege sollte reichen:
    Roststellen mit Korrosionsschutz behandeln(z.B. Blei-Mennige . . . :rolleyes: ) und Oeffnungen des HA-Trägerrohrs im Bereich der Radkästen z.B. mit einem oeligen Lappen verstopfen, damit dort kein Salzwasser eindringt. Dann bleibt das Rohr innwändig trocken und der Korrosion wird Einhalt geboten . . . :D

    Wenn der Elch ein Segler wäre(auf der Mosel?) würde ich Dir noch "Mast- und Schotbruch" wünschen, so nur:

    Gute Fahrt!
     
  6. #5 Homer_MCSM, 07.02.2015
    Homer_MCSM

    Homer_MCSM Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2013
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Nonnweiler
    Marke/Modell:
    A170CDI Elegance lang Bj. 2003
    Wenn du eh die Hinterachse strippen musst, könntest du noch borher schauen, ob die Schwingenlager Spiel haben. Auto hoch, am Rad wackeln: Wackelts, dann am besten beidseitig erneuern.
     
  7. #6 Tyrannus, 07.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Ich tendiere dazu es zu erneuern. Hatte gestern schon dran gezogen und gedrückt im einseitigen entlasteten Zustand und es hat augenscheinlich etwas Spiel mit einen Ultraleisen Klockgeräusch.
    Da Ich erst am Montag das "S.W.G." Taschenbuch bekomme wird meine nächste Beschäftigung vorerst erstmal sein den Unterboden nebst Radläufen zu entfernen damit ich den Elch vernünftig aufgebockt bekomme und dann die HA unter Umständen komplett ausbauen kann.

    Da er sowieso spätestens im Mai zur HU muss erscheint es mir sinnig jetzt, da er eh flach liegt, alle relevanten Fahrwerksteile einer genauen Funktionsprüfung zu unterziehen.
     
  8. #7 Schrott-Gott, 07.02.2015
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    941
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Was ist das??
     
    Tyrannus gefällt das.
  9. thei

    thei Guest

    So wird's gemacht!
     
    Tyrannus gefällt das.
  10. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hallo an die kalte Mosel!

    Ich hätte nur eine Frage zu deinem Beitrag.

    Zitat:
    Was mir noch durch den Kopf geht ist die Handbremse, diese lässt sich seit der Tanzeinlage nicht eine Raste mehr anziehen. Viel bringen wird mir das lösen vorne wohl nicht.

    Den Satz verstehe ich nicht!


    Was möchtest du denn vorne Lösen? Und, wenn das Innenleben der Trommel sich verkanntet hat, erscheint mit das logisch, dass du die Handbremse nicht mehr ziehen kannst.
    Aber vielleicht kannst du was dazu schreiben.


    Danke und Gruß


    Skubi
     
  11. #10 Tyrannus, 07.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Ich merkte ja an das es mir nicht viel bringen wird sie zu lösen. Grundgedanke war der das der Bowdenzug von der Handbremse in die Trommel stramm gespannt ist. Eine Entlastung hätte wahrscheinlich nur eine geringere Leichtgängigkeit verschafft. Die Trommel selber ist ja gelöst von der Achsnabe sodas nur der entscheidene 1 mm fehlt um sie komplett ohne Brachialgewalt abzuziehen.

    Vllt hat sich das morgen früh auch erledigt: Ich habe den Nachspanner in der Trommel mit WD40 ersäuft, eventuell kann Ich dann "Theis Nubsi" überzeugen sich mal hinter die Backe zu verkrümmeln....
     
  12. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hallo Tyrannus,


    hast du schon mal probiert das Seil der Handbremse unter der Bodenabdeckung zu entlasten?
    Wie ich mich erinnere (schon lange her) kann man das Seil trennen. In deinem Fall reicht vielleicht das seil etwas zu entspannen.



    Gruß und viel Erfolg


    Skubi
     
  13. thei

    thei Guest

    Sehr lobenswert! Du hast scheinbar die suche verwendet. 8o
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  14. #13 Tyrannus, 08.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Das ersaufen mit WD40 hats gebracht... Einmal kurz gedrückt und "Theis Nubsi" war Geschichte. Den Rest erledigten 2 lange Holzstechbeitel die syncron rechts und links sachte hebelten.... Innen drin siehts garnicht so arg schlimm aus, was mich mehr erschreckt hat ist der desolate Zustand von der HA selber und deren Karosserieflansche.... Naja... da ich die HA ja eh komplett ausbau muss ich nu auch noch den Popo von unten polieren und gescheit mit Steinschlagschutz konservieren....

    Bilder sagen mehr als mein besch******* Wortschatz :D


    [​IMG] Mich wunderts das da nicht schon längst der Sensor angesprungen ist.... grübel
    [​IMG] Tststs DC, Ich habe schon einige Woks unter mir gehabt, die haben das deutlich besser gelöst mit dem anfälligen Gammel.
    [​IMG] Obere Längslenker Flugrost mit leichten Pocken
    [​IMG] Gammel vordere Achsaufnahme
    [​IMG] Dagegen sieht die A-typische Gammelstelle vom Elch blendend aus. Die Karosse übrigens steht von aussen auch wie neu da, kein Gammel an Türen und Co einzig die Fliegenkackenrosttupfer an Motorhaube und A-Säule Steinschlagbedingt.
    [​IMG]
    [​IMG] Wuuuaahhh was das???? Normal sieht der hintere obere Längslenkerbefestigung nicht aus. Hat sich da die Schraube gelöst?


    Ich glaub dem Elch gefällt es in der Werkstatt, lässt sich immer neue Sachen einfallen damit er nicht raus ins kalte muss...


    Soviel erstmal zum Zwischenstand
     
  15. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hallo Tyrannus,


    du hat Recht, Bilder sagen mehr als Tausend Worte.
    Sieht doch Alles nicht so schlimm aus.


    1.) Was meinst du mit Sensor, hinten ist bestimmt kein Sensor angebracht. Da müsste der Elch an jeder Bremse eine Bremsverschleißanzeige haben, und die hat er bestimmt nicht!


    2.) Auf dem letzten Bild sieht für mich Alles normal aus, da hat sich keine Schraube verabschiedet.


    Gruß Skubi
     
  16. #15 Tyrannus, 08.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    1.) Muss ich mal verfolgen ....

    2.) Hmmm.... Würde heissen der Längslenker hängt hinten frei nach unten mit rund 7,2358 mm???? Die Konterplatte und der dadrüberliegende Kunststoffring sind frei beweglich.. Drückt man die nach oben sieht man das Gewinde der Schraube.
     
  17. thei

    thei Guest

    1. Der Elch hat nur vorne rechts einen Verschleißfühler
    2. Ich glaub eher nicht das sich da die Schraube gelockert hat, sondern eher das sich das Silentlager vom HA Träger verabschiedet hat (hab ich auch schon getauscht)
     
  18. Skubi

    Skubi Elchfan

    Dabei seit:
    21.03.2012
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    99
    Beruf:
    muss leider wie viele von uns arbeiten! :-)
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    w168 1,6 L / 102 PS
    Hallo Tyrannus,


    lese dir bitte den Beitrag durch und gucke dir die Bilder an.


    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&threadID=47674&highlight=



    Gruß Skubi


    PS. Der Elch hat doch nur vorne rechts einen Bremsverschleißsensor. Wenigstens meiner.
     
    Tyrannus gefällt das.
  19. #18 Tyrannus, 08.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Danke Skubi für deine Mühe,

    Ich habe mal sorgfältig die Bilder studiert und bin "duck" immer noch verunsichert....

    Auf den Bild von Dir [​IMG] sieht es so aus wie bei mir, das neu eingebaute von Bingoman [​IMG] entspricht dagegen eher meiner Vorstellung wie es aussehen müsste.


    Edith schreibt: Habe Ich glatt Thei überlesen...

    Ich denke Ich werde die Euronen für einen kompletten HA Lagersatz investieren um nicht im Mai (HU) wieder alles zerlegen zu müssen...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. thei

    thei Guest

    den kompletten Lagersatz kannst du dir normalerweise sparen! Es sind zu 99% nur die hinteren Lager (zum Kofferraum) verschlissen. ;-)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 Tyrannus, 13.02.2015
    Tyrannus

    Tyrannus Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Moselkern
    Ausstattung:
    Classic , APS 30 , 5 Gang manuel, 203Tsd km Verbrauch kombi. ca 6,1 L
    Marke/Modell:
    A 170 CDI W168 Mopf
    Wollte mal den Vollzug der Baustelle HA bekanntgeben.

    Letztendlich war es wirklich nicht so schlimm und vom Zeitaufwand ging es recht fix.

    Bei der Demontage der 2. Bremstrommel fiel mir prompt der nächste Belag entgegen. Auf der ersten Seite hatte sich der dünnere Belag, auf der Gegenseite der dickere Belag gelöst. Ich musste feststellen das die alten Beläge von der Laufleistung her kaum abgenutzt waren. Im vergleich zu den neuen kaum messbar. Sonderbar was mit so ein Fzg passieren kann wenn er mal 2 Jahre lang selten gefahren wird.

    Die Scheiben an der VA nebst neuen Belägen waren in 2h erledigt. Da sich an der VA das berüchtigte klocken bemerkbar gemacht hatte wurden auch hier alle Lager mit ner "Brechstange" kontrolliert. Eindeutig als 100% defekt erschienen dann rechte Seite Domlager"Federbeinstützlager" (Hier kann man bereits im Domkasten den unteren Teller bewegen). Und die linke Seite Domlager liegt wohl im Anfangsstadium des Exitus (aufgebockt lenken knarzt es flüsternd)
    Selbige kosten nun als Prokit 120 Euronen und werden morgen dann rein gewurstelt.

    Alles in allem also überschaubar.....

    Grüsse von der Mosel Mike
     
Thema:

W168.009 Bremstrommel nach Bremsbelagablösung

Die Seite wird geladen...

W168.009 Bremstrommel nach Bremsbelagablösung - Ähnliche Themen

  1. Bremstrommel demontieren

    Bremstrommel demontieren: Schönen guten Abend zusammen, Ich hoffe, dass mir jemand von euch weiter helfen kann. Ich habe eben verzwefelt versucht meine Trommelbremse zu...
  2. Handschuhkasten für w168.009 A170 CDI 95 PS

    Handschuhkasten für w168.009 A170 CDI 95 PS: Mein Wagensdaten: Mercedes A 170 CDI, 70 KW, 95 PS, 1698 cc ID: WDB 168 009 1J999392 Erstzul. : 09.10.2003 Ich möchte ein gebrauchtes...
  3. Handbremsen Rückstellfeder in der Bremstrommel

    Handbremsen Rückstellfeder in der Bremstrommel: Heute ist ein dummes Mißgeschick passiert: Nach einer Reifenpanne am Elch (A160 mit Trommelbremse hinten) hat meine Freundin das Ersatzrad mit...
  4. bremstrommel austauschen

    bremstrommel austauschen: Hallo *elch*-Fans Ich hab mir neue Bremstrommel gekauft und diese in rot lackiert, nun möchte ich diese wechseln hab rad abmontiert und sehe...
  5. W168 Bremstrommel / Bremsbacken

    Bremstrommel / Bremsbacken: Hallo erstmal ich bin der neue und habe direkt man ne frage! Erstmal eine kleine vorgeschichte!!! Meine Mutter kam am Freitag nach hause und...