W168 1,7Diesel keine Leistung

Diskutiere W168 1,7Diesel keine Leistung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Servus MB W168 1,7Diesel Hat keinerlei Leistung dreht nur noch bis 3000 umdrehungen max 120km/H Fehlercodes schreib ich heute noch: liegen im...

  1. #1 kaiplan, 23.07.2013
    kaiplan

    kaiplan Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Servus
    MB W168 1,7Diesel

    Hat keinerlei Leistung dreht nur noch bis 3000 umdrehungen max 120km/H
    Fehlercodes schreib ich heute noch:
    liegen im Geschäfft


    Unterdruckschlauch Wastegate I.O
    Wastegate ebenfalls I.O Hält Druck und Stange läuft.
    Unterdruckschlauch VD an Sensor Oben I.O
    Steckverbindung von Sensor und Raildrucksensor I.O

    Ich werde nun mal den Krafstofffilter morgen erneuern,
    könnte es evt das Railregeldruckventil sein? Und wo sitzt es?
    Bei vollgas bringt der raildruck zb nur 60mpa
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 cryonix, 23.07.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    [​IMG]

    Links müsste das Druckregelventil sein, rechts der Druckaufnehmer
    (Bild nicht vom Elch! -nur symbolisch)
     
  4. #3 flockmann, 23.07.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Liess erst mal den Fehlerspeicher. Alles andere ist Kaffeesatzlesen.....
    Bei einem "durchgeschossenem" Dichtring des Druckregelventils springt der Motor nicht mehr an da der ganze Kraftstoffdruck direkt in den Rücklauf gedrückt wird. Das Bild ist zwar symbolisch aber passt ganz gut.
    Grüsse vom F.
     
  5. #4 kaiplan, 23.07.2013
    kaiplan

    kaiplan Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    der motor springt normal an und läuft auch im stand normal er dreht einfach nicht mehr ueber 3000 umdrehungen und hat keine leistung mehr.
    er befindet sich im notlauf , die wastegate dose (stängchen) bewegt sich nicht bei vollgas geben. das macht er aber nicht weil er im notlauf ist!
    Die Wastegate dose mit Udruckpumpe funktioniert einwandfrei, sowie auch die Verstellung des Stängchen. hackt nix.
    U Druckschläuche alle i.O genauso wie die Ladedruck schläuche.

    Ich komme von der Opelregion beim 1,7Diesel bei uns macht der zb mim raildruck faxxen wenn die zumischeinheit/regelventil verschleißt dann schwankt der raildruck im stand zwischen 22mpa und 37mpa das ist zu viel.

    EDC 15CO
    Fehlercode 1187 Raildrucküberwachung
    Fehlercode 1470 Druckwandler Ladedruck Regelabweichung

    Laut diesen Fehlecodes würde ich erst mal das Druckventil , wo die Wastegate Dose am Turbo bedient ersetzen?
    Kann mir jemand sagen wo der 2te Schlauch vom Druckwandler hingeht , ein stutzen geht auf das wastegate, das andere geht in richtung stirnwand(zugebaut)?
     
  6. #5 kaiplan, 23.07.2013
    kaiplan

    kaiplan Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    was mir noch aufgefallen ist, ich sehe vereinzelne blasen im durchsichtigen kraftstoffschlauch am filter.
    habe schon gelesen das die dichtungen von pumpe an injektor daran schuld sein sollen?
    Evt mal rücklaufmengenmessung machen.
     
  7. #6 cryonix, 24.07.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Der zweite Schlauch ist das Ameisen/Spinnnen Sieb :-)
    Ist nur zur Entlüftung

    Du kannst mittels langem Schraubendreher als Sthetoskopersatz das Ventil summen hören. Mit 2ter Person als Gasgeber muss auch die Stange zw. Druckdose und Wastegate Bewegung zeigen.

    Ansonsten untersuche mal die Ladeluftstrecke auf Undichten. Auch den Schlauch zum Drucksensor mal auf freien Durchgang prüfen. Der übers AGR angesaugte Mock setzt alles zu

    Die Bläschen kommen eher von Falschluft, die an dem schwarzen Ankoppelstück an das Dieselfilter mit eindringt. Gab es mal eine verbesserte Version.

    Ich würde zuerst das definitiv vorhandene Ladedruckproblem lösen. Also wirklich von der Unterdruckpumpe über Druckdose bis Ansaugmodul / Sensor sowie LWR und Bremskraftverstärker prüfen . Notfalls unter Zuhilfenahme eines Manometers.
     
  8. #7 cryonix, 24.07.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Argh,
    nur teilweise richtig gelesen. Der andere Schlauch ist die Zuleitung Unterdruck. Verläuft beifahreseitig zum Steuergerätehaus, dann unterhalb des Wasserkastens zum Bremskraftverstärker. In der Kurve am Domlager ist ein Gummiwinkel aufgeschoben - der wird bröselig!
     
  9. #8 kaiplan, 24.07.2013
    kaiplan

    kaiplan Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Udruckschlauch oben Maps sensor i.o

    Unterdruck zugangleitung an Ventil von Turbo (vom bremskraftverstärker) wenn motor läuft unterdruck i,o wenn ich motor abstelle fällt er allerdings ab. ist das bei mb normal?

    Bei den Opel Dieseln wird der Udruck gehalten!



    Agr und Turbo ventil getauscht keine besserung immer noch p1470

    was mir jetz noch aufgefallen ist. wenn ich mit der Udruckpumpe an das Wastegate gehe hebt dies den druck , die stange läuft wie gesagt auch. allerdings wenn ich sie 1cm anziehe rutscht die stange leicht wieder in die andere richtung !=!?!
     
  10. #9 cryonix, 24.07.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Aus dem letzten Satz werde ich nicht ganz schlau.

    So, wie ich ihn interpretiere, würde das bedeuten: Membran in der Verstelldose durch.

    Ist denn die gesamte Ladeluftstrecke dicht?
    Den Fall gab es auch schon. Irgendwas mit appenem Schlauch zw. LLK und AGR
     
  11. #10 flockmann, 24.07.2013
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.060
    Zustimmungen:
    609
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Ist denn überhaupt UNterdruck an der Versorgungsleitung. Und wenn ja wieviel? Evtl ist ja auch eine der Leuchtweitenregulierungen der Scheinwerfer defekt und zieht den Unterdruck ins Freie...
    Grüsse vom F.
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 kaiplan, 24.07.2013
    kaiplan

    kaiplan Elchfan

    Dabei seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    so fehler gefunden hatte ich noch nie, unterdruckschlauch der am ventildeckel an saugrohrdrucksensor geht.
    äußerlich nicht erkennbar! minimal spröde am anfang, mit der unterdruckpumpe den schlauch geprüft , hält den druck mit der pumpe ca 200-400mbar.

    Wenn der schlauch verdreht wird /ziemlich stark, ist ein winziger echt saukleiner riss zu erkennen.
    Unter voller last bei fahrt geht das ding auseinander und bekommt falsch luft.


    tja leider bahnt sich bei dieser schuessel schon das nächste problem an, poltern von den hinterachsbuchsen :huh:
     
  14. #12 cryonix, 24.07.2013
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Na bitte - geht doch!
    Nie planlos werden - systematisch suchen. Und zur Not ein zweites Mal komplett von vorne...

    Beim neuen Problem wirst Du um das Auswechseln der Lager in den hinteren Längslenkern nicht umhin kommen. Oder Kompletttausch. Ist leider TÜV - relevant
     
Thema: W168 1,7Diesel keine Leistung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 unterdruckschlauch

Die Seite wird geladen...

W168 1,7Diesel keine Leistung - Ähnliche Themen

  1. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hallo zusammen, Ich habe ein problem mit meinem elch. Erstmal paar dsten: Bj.99 Km 119000 Schaltung:Manuell Kraftstoff: Benzin Nunn zu meinem...
  2. Getriebegeräusche W168/A140

    Getriebegeräusche W168/A140: Hallo Leute ! Was könnte es sein ? Motor läuft, Getriebe ruhig, Gang eingelegt angefahren hört sich das mahlend und klackernd an und ist schon...
  3. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  4. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
  5. W168 Bj2003 A140

    W168 Bj2003 A140: Hallo Elchfans, zuallerst muss ich sagen, dass ich neu hier bin und allen Elchen ein gutes neues Jahr wünsche. Habe zu meinem Problem keine...