[W168] Erfahrungen mit Free-Air Subs gesucht

Diskutiere [W168] Erfahrungen mit Free-Air Subs gesucht im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Also Leute, ich brauch bissl Hilfe: Ich hab bei mir ein APS 30 mit BOSE Boxen von Werk aus. Ich find aber, dass der BOSE Sub in der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Philippo, 07.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Also Leute, ich brauch bissl Hilfe:

    Ich hab bei mir ein APS 30 mit BOSE Boxen von Werk aus. Ich find aber, dass der BOSE Sub in der Ersatzradmulde zwar super aufgehoben ist, aber definitiv bissl arg schwach auf der Brust ist.
    Mit den restlichen Boxen bin ich super zufrieden, ich will einfach nur kräftigere Bässe, die mir nach einem langen Arbeitstag den Rücken massieren....

    Mein Gedanke war folgender: Ich will mir einfach irgend ein blödes Set aus dem Mediamarkt kaufen, net grad das billigste vielleicht, also Verstärker plus Sub, fertig.

    Da ich aber von diesem echt ordentlichen BOSE/MB System verwöhnt bin, will ich keine riesige Scheiß-Basskiste im Kofferraum, sodass ich erstmal die Rückbank umklappen muss, wenn ich einkaufen gehen will. Das heisst, ich will den Sub möglichst unsichtbar und ohne Platz im Kofferraum zu verschenken, verbauen.

    So. Hat irgend jemand ne kreative, realisierbare Idee??
    Ich hab jetzt grad auf irgendso ner Seite was über Free-Air Subs gelesen. Hat irgendjemand sowas bei sich verbaut, und eventuell sogar auf das Kofferraumvolumen abgestimmt? (Ich mein so richtig, mit ausrechnen und so..)

    Oder was mir auch grad eingefallen ist: Im Beifahrerraum ist ne große Menge Dämmschaum verbaut, da ne passende Kiste?

    Vielen Dank im Voraus!
    Philipp
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Oldman

    Oldman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 160L Eleg/Pica
    Hi,
    ich bin mir jetzt nicht sicher, aber ich denke so einfach geht das bei dem Bosesystem nicht. Zum Subwoofer geht ein Lichtleiter und ich glaube nicht, daß du irgenwo einen Amp bekommst der damit klarkommt. Da wirst du wohl schon Alles oder Nix machen müssen. Bose ist sehr eigenwillig.
    Oldman
     
  4. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    @ Oldman: Wie er geschrieben hat, hat er im Moment einen Bose Sub drin und möchte diesen durch einen Leistungsstärkeren inklusive Amp ersetzen.

    @ Philippo: Den besten, an den du dich wenden kannst, wird Mr.Bean sein, er hat in diesem Bereich sicherlich genug Kenntnisse.

    Mfg,
    moose 8)
     
  5. Oldman

    Oldman Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2004
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 160L Eleg/Pica
    Hi,

    schon klar, aber wo kann er den Verstärker vom Sub anschliessen? *kratz*
    Oldman
     
  6. #5 Philippo, 07.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Ich hab echt kein Plan Jungs, aber aus meinem Radio gehen, obwohl nie gesehen, mit Sicherheit Kabel für Boxen raus.
    Und des kann man doch bestimmt ableiten, k.a. Frequenzweiche? -> Verstärker ->Sub ->Massage.
    So hatte ich mir das gedacht.
     
  7. Baumi

    Baumi Regionalmoderator Süddeutschland

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Industriemechaniker bei Daimler
    Ort:
    Sachsenheim
    Marke/Modell:
    A190 Turbo + Alltagsschüssel A210L & Punto 1,2 16v
    Also das Signal für den Verstärker kann man ganz leicht mit nem High/Low Adapter am Radio abzapfen. Wir einfach an die LSP Ausgänge angeschlossen. Der Adapter hat dann ganz normale Chinch Ausgänge.

    Mit Free Air Subs habe ich keine Ahnung.

    Hier mal meine Lösung:
    [​IMG]
     
  8. #7 Philippo, 08.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Das hab ich noch net verstanden: Was ist ein High/Lo Adapter? Wofür ist er gut?
     
  9. Baumi

    Baumi Regionalmoderator Süddeutschland

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Industriemechaniker bei Daimler
    Ort:
    Sachsenheim
    Marke/Modell:
    A190 Turbo + Alltagsschüssel A210L & Punto 1,2 16v
  10. #9 Philippo, 08.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Ds korrekte Sach.

    Jetzt würd mich aber doch interessieren, ob sich irgendjemand schon mal dran gemacht hat, in ne A-Klasse nen fetten Bass zu packen, ohne gleich auf die Hälfte vom Kofferraum zu verzichten.
    Es gibt da ja noch andere Mgölichkeiten:
    Reserveradmulde,
    Hutablagen mad motherfucking Bass, (wobei mir Mr Woofa davon abgeraetn hat, wg. angeblich, ich verwende mal das Fachwort, beschissenem Sound)

    oder auch Beifahrerfussraum: Ne Kiste statt dem ganzen Schaum, GItter drüber und Audiobezugsstoff o.a. weil FUssraum

    Noch niemand sowas gesehen/gehört/ gebaut??

    Und was mich au interessieren würd: Das optimale Volumen eines Resonanzkörpers lässt sich anhand der Chassisgröße und den Messwerten und Leistungsdaten ausrechnen, was passiert, wenn ich wie offensichtlich bei Baumi der Fall, oder auch der Beifahrerfussraumkiste, das Volumen zu klein wähle? Wie wirkt sich das auf die Akustik aus? Schwul?
     
  11. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Bei mir sieht es so aus...

    [​IMG]

    Gitter kommt noch drauf und angeschlossen is er immer noch nicht. Das Volumen entspricht fast genau der Empfehlung der Bedienungsanleitung.

    Gruß Beni
     
  12. #11 Philippo, 08.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Hä? Bist du sicher? Ich sehe da in etwa nen 25er. Der braucht doch normalerweise bestimmt .... mom... um die 60 l. OK, das könnt hinkommen... Mmmh das lässt die Sache doch schon anders aussehen. So wie du das da verbaut hast gefällt mir das richtig, muss ich sagen. Musst nur schaun, dass du dir nachher beim fahren net deine GFK Schale wegballerst mit dem fetten Bass....
    Und wo sitzt dein Amp bitte?
    Wie hast du die Schale befestigt? Ich bin immer sehr an rückbaufähigen Ideen interessiert...
     
  13. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Empfohlen war ein Volumen im geschlossenen Gehäuse von um die 25Liter. Zusätzlich ist er noch mit Dämmwatte gefüllt was irgendwie künstlich Raum erzeugen soll.
    Das die Größe so hingehauen hat war aber mehr oder weniger Zufall Da ich durch die Kofferraumbodenklappe eingeschränkt war. Vorderseite ist ne 20mm Multiplexplatte und Gehäuse drumherum besteht so aus ca. 8 Schichten Glasfasermatten. Denke müsste halten.
    Rückbaufähig ist auch nicht ganz richtig da die Seitenverkleidung ausgeschnitten ist und das Gehäuse bis an die Karosserie geht. Dort hab ich einen Metallwinkel an einem vorhandenen Loch angeschraubt und an diesem ist das Gehäuse oben festgeschraubt. Unten wird er von Klettband "gehalten". Mittlerweile gibt es noch einen doppelten Kofferaumboden (wo auch der Amp drin sitzt, vorher Reserveradmulde) so das das Gehäuse praktisch nicht verutschen kann.
     
  14. #13 Philippo, 08.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Hmm. Ne das ist nix für mich. Schade. Zumal ich da links den Wechsler drin hab und re soweit ich weiß der Tank sitzt, an dem ich ungern rumflexen will. Wenn jemand wissen will warum man an nem gefüllten Benzintank net rumflexen sollte, einfach ne PN schicken!

    Was ist denn Multiplex? Ein Kunststoff? Oder ist das dieses sauteure, harte Sperrholz, dass sich so leicht schleifen lässt.
     
  15. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Ne ne so krass bin ich auch wieder nicht rangegangen. Ich hab lediglich an der Filz(?)verkleidung rumgeschlitzt. Ich glaube nicht das man mit nem Teppichmesser bis zum Tank vordringen kann *ulk*
    Ich denke das der Tank im Sandwichboden liegt. Gut rechts geht ein Schlauch vom Einfüllstutzen runter aber ich bin nicht hinter die Karosserie gegangen geschweige hab da irgendwas dran gemacht ausser nen Winkel dran geschraubt an einem Loch was ohnehin da war.
    Multiplex ist dieses Holz aber ich kenne mich da auch nicht so gut aus, weiß nur das es in diesem Bereich oft verwendet wird. Hat mir ein Kumpel gegeben wessen Eltern ne Schreinerei haben deshalb wars recht günstig.
     
  16. #15 Peter Hartmann, 08.03.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hallo Philippo!

    Vorab: Ich habe keine Ahnung, wie genau das BOSE-System angeschlossen ist rsp. ob und wie die Boxen vorne über eine Endstufe betrieben werden. Ich habe im Hinterkopf, dass diese direkt vom Radio angetrieben werden (bitte um Korrektur, wenn ich falsch liege!) und gehe davon nun auch mal aus.

    Free-Air-Subs sind scheiße. Sorry, wenn ich das so sage, aber das einzige, was die können, ist "nix". Präzision ist nicht vorhanden, Druck und Tiefbass ebenfalls nicht - wie auch, das Ding sitzt ja in keinem Gehäuse, sondern würde (in der Hutablage montiert) den Kofferraum als Volumen nutzen. Eine andere Montagemöglichkeit hast Du beim Free-Air im Übrigen nicht. Wenn Du "etwas mehr" möchtest, kann ich Dir nur zu einem kleinen 25er oder gar einem 30er in einem geschl. Gehäuse raten. Ein guter Allrounder mit Klangqualitäten ist zum Beispiel ein JL 10W3v2, der sich schon mit einem 20 Liter Gehäuse zufrieden gibt und in dem er knackig und "punchig" laufen wird. Alternativ sind auch die neuen Eton-Woofer zu empfehlen, oder ein Hertz, oder ein Exact... Eine Endstufe ist aber zwingend notwendig, zb. eine Audio System TWISTER F2-190 oder eine Steg QM 120.2x wären gut und bauen so kompakt, dass Du sie problemlos in die Reserveradmulde verbauen kannst. Alternativ dazu gibt es sogenannte Aktivsubwoofer, so etwas wie der BOSE-Subwoofer auch ist - ein Woofer im Gehäuse samt integrierter, auf den Sub zugeschnittener Endstufe. Vernünftig wäre hier zb. ein BP 6.5 SXA von Syrincs, der mit Gehäusemaßen von 400 x 256 x 283 mm noch relativ kompakt baut.

    Fassen wir zusammen: Ein Subwoofer ohne Gehäuse geht nicht rsp. macht klanglich überhaupt keinen Sinn. Willst Du keine Integration in die Seitenteile vornehmen, bleibt Dir nur die Möglichkeit einer Kiste im Kofferraum bzw. die Integration von Stufe und Woofer in die Reserveradmulde. Alles andere ist m.E. rausgeworfenes Geld und vergebene Müh.

    Viele Grüße
    Peter
     
  17. #16 Philippo, 10.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Mhm danke erstmal.
    Mir ist gestern noch so eine Idee gekommen: Eine Art Verlängerung der Mittelkonsole nach hinten hin. Also eine Kiste vielleicht mit stark abgerundeten Kanten, und einer Öffnung Richtung Kofferraum für ein Chassis.
    Somit könnte ich, geschätzt, ohne irgendwas ausgemssen zu haben, auf mind. 40 l kommen, ohne dass es störend wirkend würde. Es sei denn es fahren 4 Leute mit, dann müsste der in der mitte seine Füsse auf mein Gehäuse setzen.
    Aber ich transportiere eh nur sehr selten 4 Leute.
    Was haltet irh davon?
     
  18. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hmm nicht sooo toll.
    Den Sub bringst du am besten in einer Ecke unter, so breiten sich die akustischen Willen am Besten aus. (So gut es in einem Fz geht)
    Da die Tunnelvariante "mitten im Raum" wäre, ist dies der ungünstigste Platz für nen Sub.
    Dazu kommen noch eventuelle Chassigeräusche, die durchausvorkommen könnten. Diese würdest du dann wahrscheinlich deutlich hören können.
    Das Beste wäre wirklich, ähnlich wie Peter schon schrieb, erst einmal nen gescheites Chassi zu suchen welches mit einem kleinen geschlossenen Gehäuse auskommt. Dieses würde nur wenig Platz im Kofferraum in Anspruch nehmen und du könntest es zur Not auch herraus nehmen.
    Ein geschlossenes Gehäuse um die 20 bis 25 Liter reicht vielen Sub aus.
    Für ein Bass-Reflex-Gehäuse sind dann meist 50 + Liter nötig.
    Im Beifahrerfußraum bekommste wegen des Batteriekastens nichts rein.
    Eventuelle Einbauten im Sandwichboden wurden zwar schon öfter mal angesprochen aber ich glaube niemand hatte den Mut sich daran zu begeben.

    Ein kleines Gehäuse sollte aber auch locker in die Reservemulde passen. Du könnest das Chassi unter die Klappe montieren, in diese ein Loch schneiden (vorher) Und das Gehäuse direkt unten an der Klappe verbauen.

    Der Grund, warum Free-Airs miesen Klang haben liegt darin; den Hub den das Chassi macht und den Druck also die Akustik erzeugt, den macht er auch wieder zurück und erzeugt in die andere Richtung ebenfalls akustische Wellen (So funktioniert auch das Bass-Reflex-Gehäuse).
    Da der Woofer aber "mitten drin" montiert ist, breiten sich die Wellen "durcheinander" aus.
    Du müsstest den Woofer also in eine Wand setzten, die so um die 30 m rings ums Chassi geht, damit es zu keinen akustischen Überschneidungen kommt.
    Ist leihenhaft wiedergegeben wie ich es vom Fachmann erklärt bekommen habe.

    Gruß
    Über
     
  19. #18 Philippo, 10.03.2005
    Philippo

    Philippo Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2004
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A-160
    Ich war so begeistert von der Idee....


    [*petz* Und warum will Semtex tatsächlich an nem Benzintank rumflexen?]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 12.03.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wenn du einen kleinen Sub suchst, der in die Reserveradmulde paßt, dann schau dir mal diesen an:

    33Hz aus 12 Litern: Mivoc XAW 210
    (Gruß von Mr. Woofa ;) ) und mir..

    Viele Infos zum Thema Hifi

    Ne, ne,

    Ein Freeairwoofer ist sogar meist besser als ein Chassis im geschlossenen Gehäuse. Das Gehäuse ist der Kofferraum. Das Chassis muß das dann aber auch können (Stichwort: TSP's). Und Freeair ist nichts anderes als ein sehr großes, geschlossenes Gehäuse. Wer es nicht glaubt: Les mal einen Test in der Autohifi nach. Dort schnitten so manche Woofer in dieser Einbauvarinate besser als als in der Gehäuselösung.

    Sorry Peter, aber das kann man leider nicht verallgemeinern. Das stimmt so nicht. Man muß natürlich das richtige Chassis nehmen und es stabil und luftdicht einbauen. Dann spielt es nicht so unpräzise wie du behauptest. Druck und Tiefe eingeschlossen.
     
  22. SemtEX

    SemtEX Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    MCS
    das war damals (vorgestern oder?)! ich war jung und neugierig...
    ;)
     
Thema:

[W168] Erfahrungen mit Free-Air Subs gesucht

Die Seite wird geladen...

[W168] Erfahrungen mit Free-Air Subs gesucht - Ähnliche Themen

  1. W168 Suche W168 in oasengrün

    Suche W168 in oasengrün: Hallo, ich habe ich letzte Zeit wieder nur still mitgelesen, aber jetzt ist es so weit. Nach dem ich in 1998 eine A-Klasse in oasengrün gefahren...
  2. W168 W168 Anhängerkupplung abnehmbar

    W168 Anhängerkupplung abnehmbar: Suche eine Orig. abnehmbare Anhängerkupplung W168 mit allen was dazugehört. unfallfrei!! raum: BB - S - LEO -PF abholung und...
  3. Erfahrungen nicht nachträglich montierter Anhängerkupplung

    Erfahrungen nicht nachträglich montierter Anhängerkupplung: Hallo zusammen, ich bin am überlegen, an meiner A-Klasse W169, A180 CDI eine Anhängerkupplung nachzurüsten. Wie ich jetzt in einigen Threads...
  4. P0170 W168 hoppelt nur noch

    P0170 W168 hoppelt nur noch: Hallo Leute! Nachdem mein A140 im Winter ein paar Wochen stand, läuft er nur noch wie ein Sack Flöhe. Nach dem Start geht er sofort wieder aus....
  5. Motor Ausbau w168 Bj. 1998

    Motor Ausbau w168 Bj. 1998: hallo, Ich habe zwei mal die A-klasse vor meiner Tür stehen Bj. 1998 also beide identisch der eine hat einen Karosserie Schaden der nicht zu...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.