W168 W168 schwammig auf VA

Diskutiere W168 schwammig auf VA im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi @all, so, nu gehts heute nach Arbeit mal zu Bosch zum Fahrwerkscheck. Finde selbst das Problem nicht heraus. VA schwimmt bestialisch ab...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 romeo310, 02.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    Hi @all,

    so, nu gehts heute nach Arbeit mal zu Bosch zum Fahrwerkscheck.

    Finde selbst das Problem nicht heraus. VA schwimmt bestialisch ab ca.100 kmh. Ganz extrem um die 120-130 und unbeschreiblich ab 140-160 kmh. Am Sonntag von Nordhessen ins Rheinmaingebiet war Adrenalin pur bei dem Wetter.
    Wagen fängt auf VA an zu vibrieren, zieht nur links-rechts und Kontaktgefühl zur Fahrbahn = weniger als 0.

    Reifen sind samt Felgen komplett neu (Uniroyal 66 DOT 10/2009) mit Werksangaben-Luftdruck!

    Federn VA wurden im Dez. beide VA gewechselt, mit nachträglicher Achsvermessung. TÜV ebenso 2 Jahre neu ohne Mängel im Dez !

    Ich bin der Meinung, dass es mit der Zeit immer mehr mit dem Vibrieren und schwammigen Fahren wurde.

    Irgendwas scheint sich immer mehr so nach und nach zu verabschieden. Der Elch wird zum Dumdum-Geschoss ;D

    Irgendjemand noch einen Ansatz, was man genauer nachsehen sollte ? Knacken und knarzen nicht vorhanden, auch im Stand beim Lenken nicht !

    THX

    romeo310
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Hi,
    Ist an der Hinterachse schon mal was gemacht worden?
    Gruss
    Rei97
     
  4. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    1. Räder richtig fest?
    2. Stabigummis vll fertig?
    3. Stoßdämpfer defekt?
    4. Auswuchtgewicht(e) verlohren?
    5. Koppelstange ausgebrochen?
    6. Beim Federntausch die Federn richtig eingesetzt? Nicht das'se jetzt erst richtig im Federteller sitzen...
    7. Lenkung ausgeschlagen?
    8. Spurstangen defekt?
    9. Radlager defekt?

    Achs-,Lager- oder Raddefekte dan der HA kommen auch in Frage da dies die spurhaltene Achse ist.

    Ne Ferndiagnose ist da schwiiiiiiierig, dafür kommt zuviel in Frage ;)

    Wenn die eigene Überprüfung nichts hervorgebracht hat, dann ab in die Werkstatt was du ja eingangs schon geschrieben hast.
    Besser nen 50er für etwas "Übersehenes" ausgeben als weiterfahren und nen Abgang machen. *thumbup*

    Berichte aber mal was es war *thumbup*

    Gruß
    Über
     
  5. #4 Mr. Jiggy, 02.03.2010
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    schwammig VA tippe ich auf eine gebrochene Koppelstange, dann kann der stabi nicht mehr arbeiten, die karre schaukelt sich auf.

    oder traggelenk, aber das klackert bei last- sowie richtungswechseln.
     
  6. #5 allgäu-blitz, 02.03.2010
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    die Spur kann auch "verstellt" sein. Hast du ein Vermessprotokoll bekommen. Welche Werte sind eingestellt worden?
     
  7. #6 romeo310, 02.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    Hi @all,

    thx erst mal für die Posts. Nun zurück von Bosch, 100€ ärmer.

    Folgendes wurde gemacht. Fahrwerkscheck incl. Probefahrt, Stoßdämpfertest, Gesamten Fehlerspeicher auslesen und nochmal elektron. stationär auswuchten.

    Laut Bosch sind alle Lager und Verbindungsgelenke ok. Nichts zu beanstanden. Stoßdämpfertest Messwert vorne 32 von Grenzwert 50 und hinten 29 von Grenzwert 59, also auch ok.

    Nach der Probefahrt wurden nochmal die Reifen gewuchtet, um prophylakisch den AT* Schrott evtl. gegenwirken zu können.

    Nochmal 2 Boschtechniker an den Reifen HA wie VA gerüttelt und gemacht, waren ganz erstaunt, dass die Lager der Längsachse hinten noch ok waren.

    Da ich durchgehend mit bei war, habe ich auch gehört, dass die Stabistreben schonmal gemacht wurden. Soweit ich das beurteilen kann, sitzt auf Fahrerseite eine verstärkte drin aus Metall und auf Beifahrerseite eine aus Kunststoff. Glaube, die werde ich mal selbst wechseln. Kosten ja nicht die Welt. Muss nur bisschen wärmer werden.

    Nun zum Auslesen Fehlerspeicher. Da der Elch durchgehen vom Vorbesitzer (einem Opa) bei DC gewartet wurde und wahrscheinlich die Batterie getauscht wurde, kann der ein oder andere Eintrag von einer zu schwachen Batterie herrühren. Nach Auslesen wurde alles auf 0 gesetzt und in einer Woche fahr ich nochmal zum auslesen.

    Alsdenn wären da:

    1. P1354 Nocken- zu Kurbelwellenstellung - Stellung Synchronisation fehlerhaft

    2. P1636 Kuehlerlüfter (MOTOR/KLIMA) - Funktion fehlerhaft

    3. P1330 Starter - Startersteuersignal fehlerhaft

    4. C1140 Lenkwinkelsensor - Funktion fehlerhaft

    5. 27 Beifahrer-Sitzbelegungs-/Kindersitzerkennung - funktion Fehlerhaft

    6. 2 Airbag Kontroll Leuchte - Funktion Fehlerhaft

    7. B1470 Kraftstoffvorratssensor - Signal fehlerhaft

    Jemand eine Idee, wie man das ein oder andere testen könnte ? Was das weiterhin mit meiner Achse auf sich hat. Hatte eben auf der Heimfahrt das Gefühl, das das wuchten nur gaaanz leicht etwas gebracht hat........

    Hatte gedacht, ein Elch is besser als Alfa, naja, mal sehen, wie sichs entwickelt *LOL*

    P.S.: Nächste Woche wie gesagt, nochmal Achsvermessung um auch dort den AT* Mist vorzubeugen und im gleichen Zuge nochmal Steuergerät auslesen.
     
  8. #7 romeo310, 22.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    Hi @all,

    mal neuen Input zum Thema. Bosch hatte nichts gefunden, andere auch nicht. Also, slebst ist der Elchfahrer und ab unters Auto.

    Liste von Über etwas weiter oben mal durchgegangen und siehe da:

    Spurstangenkopf VA Fahreseite ausgeschlagen und lässt sich schon fast um die eigene Achse drehen (bis eben Anschlag Gelenk).

    Kanns einfach nicht glauben, das sowas in den Werkstätten nicht gesehen wurde !

    Heute kommt der Elch denn mal zu meinem Haus und Hofschrauber. Lasse gleich beide Seiten tauschen. Danach noch die Woche Achsvermessung.

    Das rütteln wurde immer mehr, als ob der Elch zur Seite wegklappt bei AB Betonplatten oder dergleichen. Geknackt und geknarzt hat nichts bisher ! Am Ende ging es sogar soweit, dass beim stärkeren Abbremsen das Bremspedal pulsiert hat !

    Werde weiter berichten......
     
  9. #8 Mr. Bean, 22.03.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Und was sagern die beiden "Fachwerkstätten"?
     
  10. #9 romeo310, 22.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    Hi,

    die beiden Werkstätten sagen, das alles ok gewesen wäre. Es hätte ja "genau gerade zuletzt passieren" können usw und sofort...
    Ich frage mich, weshalb ich da hin gefahren bin, wenn die sowas eh nicht sehen/erkennen können.

    Ich werde auf jeden Fall diese beiden Werken in Zukunft meiden.

    Elch kommt jetzt in ner halben Stunde zum Spurstangenkopptausch bei meinem Haus und Hofschrauber, danach weis ich mehr :)
     
  11. #10 Stefan76bln, 22.03.2010
    Stefan76bln

    Stefan76bln Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Trockenbaumonteur / IT-Techniker
    Ort:
    Berlin - Spandau
    Marke/Modell:
    W168 A210L Evo
    Guten Abend,

    wäre auch besser das du solch "Werkstatt" in Zukunft meidest.
    Anzeichen für einen Defekt würde man in jedem Fall merken,
    wenn man richtig schaut und testet... :o :o :o

    Na dann wollen wir mal hoffen, dass es deinen *elch* wieder besser geht ;) *thumbup*

    Greetz der Stefan
     
  12. #11 Mr. Bean, 22.03.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    847
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Denn fehler kann keine Werkstatt finden: Wird nicht von der Onboarddiagnose abgespeichert *LOL*
     
  13. #12 romeo310, 23.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    @ Bean:

    Das ist mir auch klar.
    Hatte aber weiter oben schon geschrieben, incl. Fahrwerkcheck mit rundum sorglos Paket.

    Aber über eine solche nachträglich einzubauende Funktion in Bezug auf KI und Meldung über defekte Lager am Elch würde mich interessieren !

    in 3 Stunden hol ich den Elch, wenn ich Glück habe, schaffe ich heute noch Achsvermessung, da mein Haus- und Hofschrauber keine Anlage dazu hat !

    Werde berichten......
     
  14. #13 romeo310, 23.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    so, resümee vom Hausschrauber:

    alle VA Gelenke und Anbauteile ok. Ich krieg die Krise !

    Hat aber Höhenschlag auf einem WR feststellen können VA rechts.

    Also, heim, SR drauf, Spur minimal daneben, aber Schlagen/Vibrieren weg, nur das schwammige Lenkverhalten ist noch da !

    Hab selbst nochmal alle Gelenke nachgesehen, Stabis, Spurstange und Köpfe, Stabilager, Querlenkerbuchsen...nix an Spiel...ich brech echt bald ab !

    Weis nicht, wo ich noch ansetzten soll.....

    Jemand eine Idee ?

    THX
     
  15. #14 derjoseph, 24.03.2010
    derjoseph

    derjoseph Elchfan

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 170 CDI-L-Elegance
    ...villeicht hat es direkt mit Deiner Lenkung ( Lenkgetriebe ) zu tun.
    Selbiges war mal an meinem w126 im argen und das Auto fuhr sich wie ein Ozeandampfer - also wie von Dir beschrieben sehr schwammig.
    Ist nur so ne`Idee...

    Joseph
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 romeo310, 25.03.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    Hi,

    so, die noch nicht mal 2 Monate alten WR werden zum Hersteller zur Überprüfung geschickt.

    Werde nächsten Monat noch 2 SR tauschen (Michelin) und nochmal prophylaktisch ne Achsvermessung machen lassen, da ich auch hier vermute, dass A** nicht richtig gewerkelt hat.

    Gestern kaum noch Probleme feststellbar (was ne Umstellung wieder, wenn alles ruhig ist ;) ).

    Stay tuned

    P.S.: Lenkgetriebe ist auch schon von DC gecheckt worden. Ist ok !
     
  18. #16 romeo310, 08.04.2010
    romeo310

    romeo310 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Marke/Modell:
    A170 CDI 11/1998 AKS
    So, WR sind unterwegs. Alle 4 Höhenschlag. Bremse vorne war die eine Backe innen BEifahrerseite VA festgerostet.

    Habe jetzt neue ATE Scheiben und Backen drauf, ist mit LEnkung auch nochmal ruhiger geworden.

    Das schwammige ist aber teils noch da, vermutlich wegen den alten noch nicht getauschten SR auf der VA und nochmaliger Achsvermessung.

    Halte euch auf dem Laufenden :)
     
Thema:

W168 schwammig auf VA

Die Seite wird geladen...

W168 schwammig auf VA - Ähnliche Themen

  1. Servopumpe Vaneo gleich mit w168 ?

    Servopumpe Vaneo gleich mit w168 ?: Mus an meinem Vaneo die Servopumpe weckseln. Kann ich auch eine vom W168 nehmen ? Brauch ich 3 oder 4 Anschlüsse?
  2. Drehmomentwandler montage w168 Bj.99

    Drehmomentwandler montage w168 Bj.99: Hallo zusammen, ich haben aufgrund eines defekten Zahnkranz mein Getriebe abmontiert. Jetzt zu meinen Problem ich bekomme den Dremomentwandler...
  3. Do It yourself - w414 identisch mit w168?

    Do It yourself - w414 identisch mit w168?: Kann es sein, dass die DO-IT-YOURSELF Anleitungen vom Vaneo W168 auch zum großteil beim W414 angewerdet werden können? Auch bei den Ersatzteilen...
  4. Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???

    Wagen springt an und geht sofort wieder aus w168 A170CDI???: Hallo, ich habe da ja irgendeine Unterdruckleitung in Verdacht.... was ich gemacht habe... ich wollte alle Filter wechseln, Ölwechsel/Ölfilter,...
  5. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hey Leute, ich habe mir vor einigen Monaten einen gebrauchten W168 gekauft. Der Kilometerstand lag bei 67000km und er war eigentlich in einem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.