W168 Schwergängige Türen

Diskutiere W168 Schwergängige Türen im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, an meinem Vater seiner A-Klasse ist mir aufgefallen, dass die Fahrer und Beifahrertür recht schwergang ist. Also nicht das Rasten des...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 elektriker2006, 05.10.2006
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    Hallo,
    an meinem Vater seiner A-Klasse ist mir aufgefallen, dass die Fahrer und Beifahrertür recht schwergang ist. Also nicht das Rasten des Schlosses ist das Problem, sondern sie läuft beim öffnen und schließen einfach etwas schwer. Beim letzten Kundendienst habe ich das auch angesprochen und der Mechaniker betätigte dass es etwas schwerer läuft meinte aber man müsse irgendwelche Bänder (ich weiß den genauen Ausdruck nicht mehr) tauschen, abschmieren bzw. fetten können man da nichts bzw. darf man nicht. Es ist dabei egal ob man die Türe etwas ,,anhebt´´ oder nach unten drückt, sie läuft immer gleich. Über die Suchfunktion habe ich nichts passendes gefunden.
    Stimmt das so oder kann ich das Gelenk einfach etwas fetten und auf Besserung hoffen???? Besten Dank im voraus, gruß -elektriker
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 xThw880x, 05.10.2006
    xThw880x

    xThw880x Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Diplom-Ökonom
    Ort:
    Halle/Saale
    Marke/Modell:
    Mazda 6 2.0 Sport
    Hallo

    der Mechaniker meinte bestimmt die Fangbänder, wenn die defekt sind, hilft wirklich kein fetten mehr. Machen die Türen auch Geräusche?
     
  4. #3 elektriker2006, 05.10.2006
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    Hallo,
    ja das könnte hinkommen *g* nein Geräusche machen sie nicht, ein Quitschen oder Knarren ist nicht zu hören...

    Gruß -elektriker-
     
  5. #4 Mr. Bonk, 05.10.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Dann schmier doch einfach mal an einer Tür die Scharniere und das Fangband ein und schau dann, ob es besser wird. Das man diese Teile nicht fetten darf und gleich gegen Neuteile austauschen muß, ist wohl höchstens der feuchte Wunschtraum eines DC-Mechanikers. :-X

    Habe meine Türen vor kurzem auch erst wieder mal behandelt... insbesondere die Fahrertür war schon leicht schwergängig. Jetzt "flutschen" alle Türen deutlich besser und man muß die Kraft beim Zumachen wieder etwas "runterregeln". ;D

    Mache das immer 1x im Jahr, meist gleich zusammen mit dem Schiebedach und den Türgriffen. ;)
     
  6. Bonko

    Bonko Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A 170 Cdi 11/99
    Ja ...aber fetten und schmieren bringt wirklich nicht viel :-/
    War mit meinem Elch, nach der Türrostbehandlung, auch beim Freundlichen,
    da die Beifahertür "grausame Geräusche" machte.
    War wohl in der Wärmekammer (nach dem lackieren) das Fett
    vom Fangband verflüchtigt.
    Der Freundliche nahm dann auch Sprühöl, WD 40 usw.
    doch nichts half. Also nen neues Fangband eingebaut (auf Kulanz).
    Tür pflutscht wieder wie neu *daumen*

    Dann dachte ich, fetten und so kannste ja auch, besorgte mir
    Sprühfett, Motorradkettenfett, usw. usw. und habe die anderen Fangbänder
    bearbeitet. Allerdings mit mäßigen Erfolg. Die Türen bewegen sich immer noch
    schwerer und die Fahrertür "klappert" bei Bodenwellen. *heul*
    An der Menge des "Schmiermittels" kann es eigentlich nicht liegen,
    war schon besorgt viel zu viel in die Fangbänder gepumpt zu haben.
    Doch alle Fangbäder zu tauschen ist mir zu teuer, ca. 25,-Euro / Stk.
    plus Montage.
    Gruß Bonko
     
  7. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Türhalter mit Gleitpaste (Teilenr.: A 001 989 14 51) einfetten!

    Gruß Kipper
     
  8. #7 elektriker2006, 06.10.2006
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    Hi,
    ich hab jetzt mal das Fangband gefettet, nachdem ich aber die Türe einmal öffne und wieder schließe ist das ganze Fett weg... ist das normal so??, die Scharniere hab ich etwas mit WD40 eingesprüht.
    Gruß -elektriker-
     
  9. Uhei

    Uhei Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    a160 11/99
    Bei meinem Elch gingen die Türen zwar nicht schwergängig aber quietschten wie verrückt. Öl und "normales" Fett halfen nicht.Hab mich mit diesem zwar Tipp schon in einem anderen Beiträg lächerlich gemacht, aber meine Türen quieken nicht mehr, nachdem ich die Fangbänder mit Sägekettenöl eingepinselt habe.Seit jetzt ca 3/4 Jahr keine Geräusche mehr (an den Fangbändern) und Nebenwirkungen sind bislang nicht aufgetreten.
     
  10. #9 elektriker2006, 06.10.2006
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    ok, ketten öl hab ich auch im Keller... dann versuch ichs mal damit, ich berichte dann heut mittag. Gruß
     
  11. Bonko

    Bonko Elchfan

    Dabei seit:
    31.10.2005
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Niedersachsen
    Marke/Modell:
    A 170 Cdi 11/99
    Hallo Kipper..
    ist den diese Gleitpaste so etwas besonderes, das selbst "mein Freundlicher"
    es nicht benutzte und anstattdessen, Sprühöl...Öl aus der Ölkanne...Fett...
    usw. usw. drannschmierte, bis er endlich das Fangband
    (auf seine Kosten) austauschte.

    Habe auch schon alles Mögliche, außer Sägekettenöl und diese Gleitpaste,
    ausprobiert.
    Dann.....Tür zu.....Tür auf.....Simsalabim..... Fett/Öl weg *kratz*.

    Daher kam ich auf Motorradkettenfett und Sprühfett
    (wegen der guten Hafteigenschaften), mit dem langen Sprühröchen
    in die Türöffnungen (da wo das Fangband rauskommt).

    Und siehe da ;)......Simsalabim......Fett weg *heul*.
    Naja da Gesamterfolg ist eher mäßig.
    Gruß Bonko

    P.S.: Nen bischen komisch wird man schon "gemustert", wenn
    man Motorradkettenfett velangt und so wie ich, mit
    seiner BMW vorgefahren ist. ;D
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 elektriker2006, 07.10.2006
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
    Hi, also ich hab jetzt mit Kettenöl geölt... ich habe auch ein paar tropfen ans Schloss getan, jetzt läuft die Tür meiner Meinung nach etwas besser, bzw. sie fällt auch einfacher ins Schloss....

    Gruß -elektriker-
     
  14. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Hinter der Artikelnummer verbirgt sich eine Dose für 50 Euro...
    Gibts das auch kleiner? evtl. diese Nummer? 001 989 12 51
    Gruß
    Jan
     
Thema:

W168 Schwergängige Türen

Die Seite wird geladen...

W168 Schwergängige Türen - Ähnliche Themen

  1. W168 springt nicht an

    W168 springt nicht an: Hallo zusammen, Ich habe ein problem mit meinem elch. Erstmal paar dsten: Bj.99 Km 119000 Schaltung:Manuell Kraftstoff: Benzin Nunn zu meinem...
  2. Getriebegeräusche W168/A140

    Getriebegeräusche W168/A140: Hallo Leute ! Was könnte es sein ? Motor läuft, Getriebe ruhig, Gang eingelegt angefahren hört sich das mahlend und klackernd an und ist schon...
  3. A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig

    A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...
  4. Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?

    Startprobleme W168 A 160 Mopf, wie Systematisch ran gehen?: Hallo! Unser Elch hat seit gestern Nachmittag startprobleme. Die Frage ist, wie geht man systematisch an das Thema ran um die Fehlerquelle zu...
  5. Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168

    Anlasserwechsel beim A140 / 170 W168: Da sich viele nicht trauen den Anlasser an einer A-Klasse zu wechseln oder irgendwann aufgeben weil sie nicht wissen wie, hier ml eine kleine...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.