w168 "start error" im ki, steuereinheit defekt ??

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von 220bmg, 29.01.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin gemeinde,

    ich bin neu hier bei den elchfans und tummele mich ansonsten in den foren für alle mb-modelle. ein schwerer ärger am gefährt der holden gemahlin a 190 w 168 ez 11/2001, klima atg und kleinkram führt mich in der hoffnung auf hilfe hierher.

    am o.a. wagen ging am 19.01. mit BEIDEN schlüsseln nix mehr. keine öffnung per funk, nach notöffnung mit schlüssel ging alarm los, kein motorstart, statt dessen anzeige im kombiinstrument "start error", alarm mit taste aus bekommen, warnblink blieb auf dauerbetrieb, bei schlüsseldreh ging sofort wieder alarm an.

    über die 0080017777777 kamen zwei von einer - nicht meiner - werkstatt und haben den wagen gleich mitgenommen. lt. stardiagnose sollen einträge zu "steuereinheit und transponder" da sein, allerdings auch eine der schlüsselbatterien ausgelaufen.

    das koste "wohl so 500 euro", meint der meister dann noch ganz vergnügt?

    ist das problem bekannt, hat der meister recht, kann sowas nach gut 5 jahren sein, und - natürlich die frage - hat damit schon mal jemand kulanz rausgeschlagen?

    soviel vom zustand vor der "reparatur".

    letzten freitag 26.01. den kleinen wieder abgeholt, steuereinheit getauscht, rechnung euro 600,00 erwartet, kulanzantrag gestellt.

    dann heute abend 29.01. wieder identisches problem: nach notöffnung mit schlüssel ging alarm los, kein motorstart, statt dessen anzeige im kombiinstrument "start error", alarm mit taste aus bekommen, warnblink blieb auf dauerbetrieb (paar minuten), bei schlüsseldreh ging sofort wieder alarm an.

    weiss denn hier vielleicht jemand, was das für ein mistiger fehler sein könnte?

    danke für alle antworten.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bass-Elch, 30.01.2007
    Bass-Elch

    Bass-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker (weltweiter Service)
    Ort:
    erst Grimma (Sa), jetzt Groß-Umstadt
    Marke/Modell:
    ehemals *Red Stripe*
    Also du hast definitiv Anspruch auf Nachbesserung. Sollen die doch den Fehler finden während du mit einem schönen Mietwagen durch die Gegend fährst. ;)
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Dass die Transponder beider Schlüssel zur gleichen Zeit kaputt gehen, ist ziemlich unwahrscheinlich. Genauso dass die Batterien genau zur selben Zeit keinen Saft mehr haben und deshalb die FFB nicht geht.

    Das Problem ist also zwischen FFB und Kombiinstrument bzw. Alarmanlage zu suchen. Ich halte da einen Defekt im KI für das wahrscheinlichste.

    Aber lass die Werkstatt mal suchen, für 600 Euro kann man zumindest eine gründliche Fehlersuche eigentlich erwarten.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 BlackElk, 30.01.2007
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Das KI hat in diesem Zusammenhang eigentlich nur eine Anzeigefunktion für den "Start Error".

    Maßgeblich ist hier wohl das Modul Fahrberechtigungssystem (welches angeblich getauscht wurde) mit dem Transponder und der FFB-Funktion.

    Ich würde mich hier erstmal zurücklehnen und DC die Sache wieder aufdrücken ... schließlich hast du auf die erste "Reparatur" Gewährleistung.
    Wenn derselbe Fehler wieder auftritt, wars wohl doch nicht das Modul FBS, daher hättest du Anspruch darauf, daß das Originalteil wieder eingebaut wird (selbstverständlich ohne Berechnung der Teilekosten und Einbau- sowie Rückbaukosten), schließlich ist der Fehler nicht beseitigt worden.

    Mal als kleiner Tip: Die Elektronik reagiert äußerst empfindlich auf Unterspannung, vielleicht ist auch nur die Batterie am Ende .....
     
  6. #5 funkenmeister, 30.01.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    Das ist in der tat nen netter Fehler.
    Beim KI würde ich auch erstmal nicht suchen. Die Zugangsberechtigung kommt definitiv von den Funkschlüsseln. Die Freischaltung der Alarmanlage geht über die Signale SN 1 und SN2 an das KI vom FBS Steuergerät. Ein Alarmauslösung über die Notöffnung ist normal. Die Starterror anzeige bestätigt eine fehlerhafte initialisierung der FBS Kennung.

    Ich stelle mir gerade die Frage ob am Sendeschlüssel die Kontrolleuchte nach ca einer Sekunde leuchtet.

    Wenn das FFB/ FBS Steurgerät getauscht wurde können nur noch die Schlüssel ursächlich sein.

    Schwache Sendebatterien oder Kontaktfehler und ein gelöster Transponderchip ?????

    Nichts ist unmöglich. Und die Schlüssel sind empfindlich Würde auch die zeitweise Funktion erklären.

    Gruß
    Kay
     
  7. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin gemeinde,

    @cooper, blackelk und funkenmeister: erst einmal einen grossen respekt für den hier versammelten sachverstand, ich werde schon schlauer. woanders habe ich gelesen, dass bei den fbs 2-systemen die steuereinheit nicht so häufig ausfällt.

    jetzt zu dem, was heute war: als erstes das grosse staunen: als ich heute morgen wieder zu unserem kleinen kam, und einen starversuch machte, LIEF ALLES OHNE JEDES PROBLEM !?!?!

    trotzdem - auch wegen des gestellten kulanzantrages - ,mit dem guten elch zur werkstatt, dort stardiagnose, und das "eingangs-kurztest-protokoll" hat mir der meister kopiert, folgendes fällt mir auf:

    version 5.4.0/01/2007 (2006-11-30)

    batteriespannung: 11, 34V (aha!!! < 12V)

    unauffällige punkte: msm, fgs, gem, esp, ab, ubf, tsg-vl, tsg-vr, tsg-hl, tsg-hr, kiw und tau.

    aufgefallen sind mir die beiden anderen punkte:

    ffz: fehler-code B1101-002: steuerleitung für schlossnussschalter 2 (sichern): pse, komfortbetätigung, edw: ... wenn keine schlossnusschalter verbaut sind, kann der fehler ignoriert werden.

    und noch das:

    edw: fehler-code B 1222-009: der edw-innenraumschutz-/neigungssensor im bauteil edw-innenraumschutz ist defekt. und dazu noch: fehler-code B 1712: der alarm wurde über das bauteil s 17/3 (türkontaktschalter vorn links) ausgelöst.

    also, dass beide schlüsselbatterien ausgelaufen waren, war eine fehlinfo der werkstatt. eine batterie war verrostet, die andere o.k. jetzt - nach erster reparatur - geben beide schlüssel nach 1 sec brav lämpchen.

    aber zu dem obigen: was ein schlossnussschalter ist, weiss ich nicht. der andere fehler edw müsste ein neuer fehler - nach dem tausch der steuereinheit - sein, weil der meister dort sagte, es sei alles auf null gestellt worden beim tausch der steuereinheit.

    aber siehe batteriespannung 11,34V - könnte das der zweite fehler hinter dem ersten sein - oder kann sich jemand darauf einen reim machen.

    wieder dank für alle eure antworten.
     
  8. #7 funkenmeister, 30.01.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    moin moin gemeinde,

    @cooper, blackelk und funkenmeister: erst einmal einen grossen respekt für den hier versammelten sachverstand, ich werde schon schlauer. woanders habe ich gelesen, dass bei den fbs 2-systemen die steuereinheit nicht so häufig ausfällt.

    #danke hast recht das das steuergerät ffb defekt geht ist ziemlich selten

    jetzt zu dem, was heute war: als erstes das grosse staunen: als ich heute morgen wieder zu unserem kleinen kam, und einen starversuch machte, LIEF ALLES OHNE JEDES PROBLEM !?!?!

    #nach der Rep? sind die symptome gleich geblieben oder startete der motor nur nicht und du bist mit den schlüsseln Funk reingekommen ???

    trotzdem - auch wegen des gestellten kulanzantrages - ,mit dem guten elch zur werkstatt, dort stardiagnose, und das "eingangs-kurztest-protokoll" hat mir der meister kopiert, folgendes fällt mir auf:

    version 5.4.0/01/2007 (2006-11-30)

    # ok

    batteriespannung: 11, 34V (aha!!! < 12V)

    #ok normal wenn der motor nicht läuft

    unauffällige punkte: msm, fgs, gem, esp, ab, ubf, tsg-vl, tsg-vr, tsg-hl, tsg-hr, kiw und tau.

    aufgefallen sind mir die beiden anderen punkte:

    ffz: fehler-code B1101-002: steuerleitung für schlossnussschalter 2 (sichern): pse, komfortbetätigung, edw: ... wenn keine schlossnusschalter verbaut sind, kann der fehler ignoriert werden.

    # normal da bei der ffb diese Schalter nicht verbaut sind Schloßnusssch. sind die Kontaktschalter Öffnen/ schließen im Türschloß
    und noch das:

    edw: fehler-code B 1222-009: der edw-innenraumschutz-/neigungssensor im bauteil edw-innenraumschutz ist defekt. und dazu noch: fehler-code B 1712: der alarm wurde über das bauteil s 17/3 (türkontaktschalter vorn links) ausgelöst.

    # hat der elch überhaupt einen Abschleppschutz und einen Inneraumschutz ???

    also, dass beide schlüsselbatterien ausgelaufen waren, war eine fehlinfo der werkstatt. eine batterie war verrostet, die andere o.k. jetzt - nach erster reparatur - geben beide schlüssel nach 1 sec brav lämpchen.

    #rost ??? definitiv nicht gut

    aber zu dem obigen: was ein schlossnussschalter ist, weiss ich nicht. der andere fehler edw müsste ein neuer fehler - nach dem tausch der steuereinheit - sein, weil der meister dort sagte, es sei alles auf null gestellt worden beim tausch der steuereinheit.

    #hat er recht

    aber siehe batteriespannung 11,34V - könnte das der zweite fehler hinter dem ersten sein - oder kann sich jemand darauf einen reim machen.

    # spannung ist ok.


    Ich vermute fast das wir hier ggf zwei Fehler haben die sich gegenseitig abwechseln *keks*

    Das ein Schlüssel den Geist zeitweise aufgibt ( keine FFB) und oder die Transponderspule ( Start error) nicht will.

    mhhhh

    So jetzt bitte die anderen herren mal kurz *LOL*
     
  9. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin funkenmeister,

    die holde gemahlin empfiehlt zu recht große bedankung, also merci beaucoup.

    aber zur sache:

    1. elch hat abschleppschutz ja, innenraumschutz nein.

    2. nach der rep. blieben die symptome - das eine mal aber nur - komplett gleich, d.h. auch mit funk vom schlüssel ging der wagen nicht auf.

    zitat von funkenmeister:

    "ich vermute fast das wir hier ggf zwei Fehler haben die sich gegenseitig abwechseln.

    Das ein Schlüssel den Geist zeitweise aufgibt ( keine FFB) und oder die Transponderspule ( Start error) nicht will."

    das würde dann aber heissen, dass der tausch der steuereinhait nicht so ganz zwingend war, oder liege ich da daneben ??

    gruß vom neckar
     
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hmmm, also dass der Fehler urplötzlich mit beiden Schlüsseln (sporadisch) auftritt, legt eigentlich nahe, dass die Schlüssel aus dem Schneider sind. Wäre doch sehr ungewöhnlich, dass sich gleich zwei Transponder in zwei Schlüsseln zur selben Zeit gelöst haben sollen oder defekt sind.

    Wenn die Transponderspule vor dem Zündschloss (das ist dieser runde überstehende Ring, in dem der Schlüsel sitzt) einen Wackler haben sollte, würde das den Start-Error erklären -- nicht aber wieso die FFB nicht mehr funktioniert.

    Wo ich passen muss ist das Thema Alarmanlage bzw. Fahrberechtigung bei Serien-FFB -- das hat mein Elch leider nicht. Ich weiß z.B. nicht, ob der Start-Error auch dann ausgelöst wird, wenn die Alarmanlage noch eingeschaltet ist. Das müssen die anderen klären.

    Viele Grüß, Mirko
     
  11. #10 BlackElk, 31.01.2007
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    ... also 11,34 V empfinde ich abolut nicht als normal, auch wenn der Motor nicht läuft ... könnte durchaus eine defekte Zelle sein, deren Spannung (2V) da noch fehlt.

    Die Spannung sollte schon (deutlich) über 12 V liegen.

    Eine defekte Batterie zeigt nicht unbedigt immer dasselbe Schadensbild und vielfach auch mal sporadische Aussetzer.
    Wenn das Teil also älter als 2 Jahre ist, würde ich sagen, die hat ihren Dienst getan ( ... Batteriefertigung findet auch montags statt ... ), neue rein.


    @cooper: Fahrberechtigungssystem ("Start-Error") und FFB-Empfänger sind ein und dasselbe Modul, insofern machen die Nichtreaktion auf die FFB und der Start-Error durchaus Sinn.
     
  12. #11 Classe A190, 31.01.2007
    Classe A190

    Classe A190 Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heilpraktiker
    Ort:
    Portugieser in Rhein-Neckar
    Marke/Modell:
    A190 Avantgarde LPG
    ich tipp auf wegfahrsperre!
     
  13. #12 a_tweaker, 31.01.2007
    a_tweaker

    a_tweaker Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Paderborn
    Marke/Modell:
    A190L Elegance
    also ich habe es gerade extra draussen ausprobiert: ZV bedienen geht per Schloss und FFB unabhängig (alles original ab Werk, bj '02)

    ich schliesse mich BlackElk mit dem Vorschlag zum Wechsel der 12 V Batterie an. Nach dem ich die Beiträge hier im Forum verfolge und "analysiere", so ist es mir doch aufgefallen, dass eine defekte, alte Batterie die blödesten und rätselhaftesten Fehler verursacht. Batteriespannung zur Zeit 12,74 Volt bei geöffnetem Fahrzeug und angegangener Innenbeleuchtung, plus an dem, was die anderen durch KI aktivierten Module so verbrauchen...
     
  14. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin gemeinde,

    wir - die holde gemahlin und der schreiber dieser zeilen - sind völlig platt und alle über den neuesten trouble. es ist nicht zu fassen:

    letzten freitag 02.02. war fahrzeug-öffnung und start motor usw. normal, aber es leuchteten SOFORT die motorsteuerungsleuchte und die abs/esp-leuchte (oder so ähnlich) auf.

    der wagen fuhr los - aber er blieb IM ERSTEN GANG UND SCHALTETE NICHT HOCH. fahrt zur werkstatt, die auch schon das funkfernbedienungs-steuergerät (s.o.) so erfolgreich wechselte. dort von freitag bis heute:

    - batteriecheck, 12,6 V vor laden (anzeige "laden und prüfen"), 12,8 V nach laden (anzeige "o.k."),

    - stardiagnose, "jede menge fehler", aber kein zugang/kontakt zur motorsteuereinheit im getriebe.

    - nach anschluss einer steuereinheit eines a 140 (gerade da) war kontakt da, dadurch angeblich ausschluss externer ursachen,

    - auch kein marder-angefressener oder dergl. kabelbaum sichtbar,

    deshalb diagnose:

    KOMPLETTAUSFALL MOTORSTEUERGERÄT, macht brutto teile und az nochmal euro 1.000,00. ist das zu fassen?

    zu den 600,00 euro für das ffb-schließungs-steuergerät jetzt auch noch das, macht 1.600,00 euro oder 20 - 25% des fahrzeugzeitwerts nach 5 j und 3 m fehlerfreier zeit?

    hat jemand .....

    a) eine erklärung dafür (vielleicht herr funkenmeister?), oder

    b) so etwas schon mal erlebt, oder

    c) verständnis dafür, wenn wir die kiste jetzt fehlerfrei reparieren und dann 1-2-3 verkaufen (opel meriva soll z.zt. ganz o.k. - leider !!!).

    "dank für jedes mitleid".
     
  15. #14 BlackElk, 06.02.2007
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Haben die die Batterie ausgebaut und geladen ???

    Die normale Ladeschlußspannung einer intakten 12V-Bleibatterie beträgt 14,4 V. http://www.bluewater.de/zips/volle-batterien.pdf
     
  16. #15 MarkP1972, 06.02.2007
    MarkP1972

    MarkP1972 Elchfan

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Datenbankadministrator
    Ort:
    St. Augustin
    Marke/Modell:
    Skoda Octavia
    Ist denn hier die Spannung der Batterie gemeint, wenn sie geladen wird? Ich denke eher, dass es die Spannung ist, die man ohne angeschlossene Kabel messen kann. Allerdings wird man wohl mehr Erfolg haben, wenn man die Batterie unter Belastung misst, da sieht man dann, wie stark die Spannung zusammenbricht.

    Gruß,
    Mark
     
  17. #16 BlackElk, 06.02.2007
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Ladeschlußspannung ist die Spannung, die beim Laden an der Batterie anliegt, wenn diese voll ist.

    Bei abgeklemmtem Ladegerät sinkt die Spannung dann wieder etwas ( so auf ca. 13,5-14V ), aber 12,8 V nach dem (voll-)Laden dürfte zu niedrig sein.
     
  18. #17 a_tweaker, 06.02.2007
    a_tweaker

    a_tweaker Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Paderborn
    Marke/Modell:
    A190L Elegance
    @220bmq
    Hast du die Protokolle der ersten und der zweiten Star-Diagnose zwecks Vergleiches untereinander? Vielleicht haben die Jungs zu viel diagnostiziert und zumindest FFB fälschlicherweise kostenpflichtig getauscht haben. Also ich würde zuerst die Batterie austauschen. Nach jetzigen auf dich zulaufenden Kosten würde eine nagelneue Batterie einen zwanzigsten Bruchteil ausmachen! Und wie sieht es mit anderen "jede Menge" Fehlern nach Anschluss des 140-Steuergerätes aus??
    ...zu meinem obigen Posting: ich müsste meine Batterie entsulfatieren lassen oder halt neue kaufen, bevor das Ganze mit meinem Wagen passiert :-X.
     
  19. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin gemeinde,

    erst einmal wiederholten dank meinerseits an alle mitschreiber hier im thread für die zahlreichen sachlich-fachlich-kundigen antworten.

    neu ist z.zt. nur, dass der rep-auftrag für das zweite gerät erteilt werden musste. allerdings habe ich zuvor den meister der werkstatt auf diesen thread aufmerksam gemacht, damit er an der diskussion partizipieren kann, und er hat es wohl auch gelesen und klang nicht mal böse.

    ein tipp von ihm war JETZT aber, in jedem fall auch die batterie zu wechseln. warum ich den tipp nicht schon bei der ersten rep. bekam, werden wir noch diskutieren (nicht wahr?).

    @a_tweaker: nein, die anderen star-diagnose-protokolle (ad 1. nach dem ersten breakdown, ad 3. nach dem abs/esp/bas-trouble) habe ich noch nicht, bisher nur das zweite nach der wiederholung des start-error-problems wie oben zitiert. aber ich werde höflich nachfragen und wieder berichten.

    auch die alte batterie hätte ich gerne, denn ich habe jemanden an der uni stuttgart, der da mal so richtig testen mag damit. und schließlich: ich habe jetzt ja zwei neue steuergeräte bezahlt (ffb-gerät und getriebe-steuer-einheit) und das eigentum an den defekten altgeräten ja noch gar nicht verloren, also müsste ich die auch bekommen.

    es sei denn - und hier bitte ich nochmal um aufmerksamkeit der herren, die in vergleichbaren aufgaben stehen dürften wie der meister in meiner unendlichen geschichte - dc hat sich in den reparaturbedingungen (agb) dagegen abgesichert. also wenn das jemand weiss, oder einen link zu den rep-agb parat hat, bitte sehr. (der link reicht völlig, auslegen kann ich das ganz gut selbst, DAS ist nämlich mein job).

    bei s-klasse im motor-talk gibt es jemanden, der ganz ähnlichen trouble hatte. könnte es sein, dass sich dc viel ärger ersparen würde, wenn man allen offen sagen würde, dass JEDE batt. nach 2 wintern raus muss, weil jeder kurze aussetzer einer zelle unter last alle steuergeräte - mangels über- und unterspannungsschutz - sofort final zerstören kann?

    darüber sollte hier mal kollektiv diskutiert werden. anregung für die mods, mal eine seriöse umfrage zu starten, wer winters wegen einer schwachen batt. schon solche e-hammer hatte.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hast doch einen Reparaturauftrag unterschrieben?!
    Dort stehen die Bedingungen auf der Rückseite!
    Mußt sie nur lesen.

    Gruß Kipper
     
  22. 220bmg

    220bmg Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    k.a.
    Ort:
    stuttgart
    Marke/Modell:
    a 190 w 168 ez 11/20
    moin moin kipper,

    negativ: die holde gemahlin hat den elch zweimal abgeliefert und hat nix unterschrieben, also würde der jurastudent denken, dass agb nicht vertragsbestandteil wurden.

    der praktiker aber weiss, dass gut sichtbarer aushang im geschäftslokal zur einbeziehung auch gegenüber verbrauchern reicht. ich habe bloss keine lust, jetzt gerade ins büro zu fahren und in den leitzordnern der früheren aufträge nachzuschauen.

    aber richtig ist schon, ich kriege es auch ohne link raus - jedenfalls wenn auch freie dc-werkstätten dieselben agb verwenden wie die nl's (denn bisher waren wir nur bei der nl - die lag nämlich so schön nahe zu unserer strasse. LAG! - weil ein paar hirnis in der zentrale untertürkheim die nl türlenstrasse in stuttgart zugemacht haben, obwohl auf dem nahen killesberg eine gar nicht so kleine armada der größeren modelle stand und gerade diese leute jetzt durch die halbe stadt kesseln müssen um in die zentrale untertürkheim (direkt neben dem neuen mercedes-museum) zu gelangen).
     
Thema: w168 "start error" im ki, steuereinheit defekt ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Steuer Leitung sn2

    ,
  2. b1101 sichern sn2 steuerleitung

    ,
  3. mb w168 leitung SN 5 sichern

    ,
  4. w168 sichern sn2,
  5. w168 sn2 steuerleitung,
  6. w168 steuerleitung sn2
Die Seite wird geladen...

w168 "start error" im ki, steuereinheit defekt ?? - Ähnliche Themen

  1. MB100 Garantie bei Thermostat defekt

    MB100 Garantie bei Thermostat defekt: Hallo zusammen, bei meiner B Klasse leuchtet seit Mittwoch abend die Motorleuchte. Daher bin ich Donnerstag umgehend zur MB Werkstatt. Nach...
  2. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...
  3. w168 A160 oberen Gänge springen raus

    w168 A160 oberen Gänge springen raus: [ATTACH] [ATTACH] Ich weiss, dieses Thema ist bereits älter und Problem bekannt! Ich will auch lediglich über die einfache Handhabung des Wechsels...
  4. Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik

    Schöner Bericht über den W168 in der neuen Auto Bild Klassik: Hallo, gerade habe ich meine neue Auto Bild Klassik ( Ausgabe 12/2016 ) erhalten und finde auf Seite 38 einen schönen Bericht über den W168. Das...
  5. Außenspiegel w169 auf einen w168

    Außenspiegel w169 auf einen w168: Wie in der Überschrift beschrieben . Geht das? Ist der Sockel passgenau vom w168 zum außenspiegel des w169. Danke
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.