W169 W169 Vorderachsbremsen Scheibe und Belag

Diskutiere W169 Vorderachsbremsen Scheibe und Belag im W169 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W169 (2004-2012); Hallo. Entschuldigung, mein Deutsch ist nicht gut und ich musste die Übersetzer-App benutzen, also lassen Sie mich bitte wissen, wenn meine...

  1. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe
    Hallo.

    Entschuldigung, mein Deutsch ist nicht gut und ich musste die Übersetzer-App benutzen, also lassen Sie mich bitte wissen, wenn meine Anfrage nicht klar ist.
    Obwohl ich mehrere Beiträge in diesem Forum überprüft, konnte ich die Antwort nicht finden.
    Ich habe vor kurzem einen Elch gekauft. Allerdings müssen die vorderen Bremsen gewechselt werden (Scheiben und Beläge, bin mir nicht sicher, ob es noch andere Komponenten gibt). Das Autohaus wird den Wechsel mit seinem Mechaniker durchführen, aber sie haben mir erlaubt, die Teile selbst auszusuchen.
    Da ich ein internationaler Student bin, ist es etwas schwierig, herauszufinden, was die gesetzlichen Vorschriften für Bremsen sind. Ich habe in diesem Forum gelesen, dass einige Bremsen eine spezielle TüV-Zulassung benötigen.
    Ich fahre etwa 300km pro Woche, hauptsächlich auf der Autobahn. Ich bin mir nicht sicher, welche Art von Scheiben oder Belägen länger halten. Ich habe eine teure Scheibe von EBC gesehen: Turbo Groove GD1377 276*22mm. Allerdings habe ich in diesem Forum gelesen, dass sie eine TüV-Sondergenehmigung benötigt, ist das noch nötig? Ist er den Preis in Bezug auf Haltbarkeit und Festigkeit wert?

    Ich habe ein A Klasse A170 W169 Benzin, 2008. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die HSN/TSN Nummer angeben soll oder nicht.

    Ich danke Ihnen im Voraus für Ihren Rat.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Bardia
     
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    2.011
    Zustimmungen:
    4.690
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + W169 A150 + SLK 200 Kompressor Mopf + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    ihr Auto braucht Bremsscheiben mit der Mercedes Nr. A1694210812 ( Durchmesser 276mm Dicke 22mm ). Also praktisch Standard.

    Sie können gut + günstig kaufen ( NB Parts ) : Bremsbeläge Sensoren Bremsscheiben vorne für Mercedes-Benz A-B-Klasse W169 W245 | eBay

    Oder Premiumhersteller ( ATE ) : ATE BREMSSCHEIBEN 276mm + BELÄGE VORNE für MERCEDES A-KLASSE W169 B-KLASSE W245 | eBay

    Ich schon beides gefahren, vielleicht bin ich etwas stumpf, aber ich merke da keinen großen Unterschied.

    Wahrscheinlich beginnt jetzt eine Diskussion über die verschieden Qualitäten der Bremsen-Hersteller, gemischt mit unbelegbaren eigenen Erfahrungen.

    Klaus
     
    bardia und Heisenberg gefällt das.
  4. #3 stuermi, 19.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Zur EBC Bremse kann ich etwas sagen ;-)

    Ja, die Turbo Groove Scheiben müssen per Einzelabnahme eingetragen werden, auch die dazu passenden Bremsklötze. Allerdings habe ich gerade auf der Webseite von EBC gesehen, daß die Scheiben für die Vorderachse inzwischen wohl eine ABE haben - müsste man mal direkt mit EBC klären. Bei den Klötzen gibt es aber wohl noch immer keine ABE, somit ist eine Eintragung immer noch notwendig (und teuer).

    Ob sich der Aufwand lohnt? Nun ja, die Scheiben und Klötze haben kaum Fading, sind bei weitem nicht so rostempfindlich wie die Originalscheiben bzw. durch die Nuten wird Flugrost schneller weggebremst. Zur Haltbarkeit kann ich sagen: Ich habe meine seit rund 60.000 km drin und sie sind immer noch gut, sowohl die Scheiben, als auch die Klötze. Aber das hängt natürlich auch sehr von der persönlichen Fahrweise ab.

    Meine persönliche Empfehlung: Lieber etwas "normales" für weniger Geld einbauen und für das gesparte Geld ein paar Bier mehr trinken :D
     
    bardia, Heisenberg, doko und einer weiteren Person gefällt das.
  5. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
    Hallo,
    solche Ersatzteile für MB sind spottbillig:
    und trotzdem gut!!!
    Bei unsrer jetzigen A Klasse, EZ 11I2011, wurden die Beläge vorne vom Vorbesitzer erstmals bei 105.692km in 10/2013 gewechselt (bis dahin nur Langstrecke).

    Wir haben die Beläge vorne am 26.4.17 bei 162.500 km erneut gewechselt; 20,68€.
    d.h. bei aktuell 210.000km sind die Bremsscheiben noch original!

    PS: Für Scheinwerferleuchtmittel haben wir ein Vielfaches ausgegeben.
    Gruß
    RENE
     
    bardia, monster, Heisenberg und einer weiteren Person gefällt das.
  6. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe

    Es stimmt, dass die Kosten für EBC-Bremsen mindestens 4-mal höher sind als die anderer Unternehmen. :pinch:
    Allerdings war ich neugierig zu wissen, ob sie noch die besondere Genehmigung (ABE) benötigen. Ich schickte eine E-Mail an EBC bezüglich der ABE und sie antworteten sofort:

    “Guten Tag,

    die genannte Scheibe verfügt über eine beigelegte ABE für den öffentlichen
    Straßenverkehr und die Blackstuff, Greenstuff und Redstuff Beläge sind
    mittels einer ECE R90 Nummer zugelassen.
    Lediglich der blaue Belag verfügt nicht über diese Zulassung.

    mit freundlichem Gruß”​

    Nach seiner Antwort bezüglich der Bremsen für die Vorderachse fragte ich auch nach der Hinterachse, was er beantwortete:

    “Hallo,

    die genannte Scheibe hat leider noch keine ECE R90 Freigabe, bitte fragen Sie bei Interesse nochmal im späten Herbst bei uns an.

    Die Redstuff Beläge werden zwar schon im Shop unter dem A170 Modell gelistet, sie sind aber leider noch nicht produziert worden. Wir rechnen hier erst im 4.Quartal 2022 mit einer Anlieferung.

    mit freundlichem Gruß”

    Um ehrlich zu sein, hatte ich gehofft, dass die genannten Bremsen noch zugelassen werden müssen, denn es fällt mir schwer, der Versuchung zu widerstehen, die besten Bremsen zu kaufen. :rolleyes:

    Für den Fall, dass ich die EBC Turbo Groove mit Greenstuff Pads wählen, gibt es irgendwelche besonderen Anweisungen für bestimmte Kilometer des Fahrens?

    Bardia
     
    Heisenberg und stuermi gefällt das.
  7. #6 stuermi, 22.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Was genau meinst Du damit? Einfahrhinweise für die Bremse?
    Auf der englischen EBC Seite gibt es ein recht gutes FAQ: https://ebcbrakes.com/faqs/
     
    Heisenberg gefällt das.
  8. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe
    Nochmals vielen Dank.
    Der englische Begriff ist "Bedding-in". Das habe ich auf der EBC-Website gefunden.


    EBC-Bremsen sind jetzt meistens selbst gelagert – aber für den Einsatz auf der Rennstrecke oder den extremen Straßeneinsatz lesen Sie weiter unten.
    Die EBC-Belagqualitäten Ultimax, Greenstuff, Yellowstuff und Redstuff sind mit einer Bremsbeschichtung ausgestattet, die die Rotoroberfläche scheuert, die Sitzzeiten der Beläge beschleunigt und eine starke Bremswirkung für die ersten 100 Meilen der Verwendung bietet, wenn sich Ihre Beläge selbst setzen. Nach den ersten 100 Meilen oder so gibt es nichts mehr zu tun, es sei denn, Sie wollen aggressiv fahren – die meisten Fahrer nutzen und genießen die hervorragende Leistung ihrer Bremse für Zehntausende von Meilen nach diesem Punkt. Wenn das Ihre Art zu fahren ist, muss nichts mehr erklärt werden. Genießen Sie einfach Ihre Bremsen.”

    Ich kann den Link leider nicht einfügen

    Es scheint, dass sie dafür keine besondere Prozedur benötigen.
     
    Heisenberg gefällt das.
  9. #8 Heisenberg, 22.07.2022
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    13.162
    Zustimmungen:
    18.245
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 187624 (04/2022) ...
    Es gibt Rituale für so mansch eine unverständliche Prozedur die sich mir nicht erschließt.
    Man muss nur feste daran glauben, und alles wird gut.
     
    bardia gefällt das.
  10. #9 stuermi, 22.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Ja Bedding In, auch Einfahren oder besser Einbremsen.
    Ich hatte damals einen langen Kontakt mit EBC in England deswegen und da gibt es durchaus ein Procedere, das man befolgen soll.
    Sofern ich das noch richtig zusammen bekomme, sollte man erst einige hundert Kilometer relativ schonend fahren. Danach hat man sich eine freihe Strecke gesucht und 10 mal nacheinander aus 100 km/h bis fast zum Stillstand abgebremst. Anschließend zum Abkühlen etwas weiterfahren. Erst dann wären die Beläge und Scheiben richtig aufeinander eingebremst. Dieses Procedere ist umso wichtiger, je mehr der Belag in Richtung "Hochleistung" geht, also ein grüner Belag braucht mehr Bedding In als ein schwarzer, ein roter braucht mehr als ein grüner usw.
     
    Heisenberg und bardia gefällt das.
  11. #10 stuermi, 22.07.2022
    Zuletzt bearbeitet: 22.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    So, ich habe noch mal ein bißchen rumgesucht und noch einen Artikel von EBC zum Thema Bedding In gefunden: https://ebcbrakes.com/race-motorsport-articles/bedding-in/
    Wie es aussieht haben die jetzt eine spezielle Einbremsbeschichtung auf den Pads, so daß man bei normalem Gebrauch nur die ersten 100 Meilen etwas sanfter bremsen soll und danach ist es okay. Nur wenn man es richtig krachen lassen will oder wenn man Rennbeläge fährt, soll man danach noch die Einbremsprozedur machen.

    Eine Beschreibung dazu habe ich noch hier gefunden: https://www.dcperformance.co.uk/pages/ebcbeddinginprocess.html

    Wie gesagt sollte das bei den aktuellen Pads für den Straßengebrauch nicht mehr notwendig sein laut EBC.
     
    Heisenberg und bardia gefällt das.
  12. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe
    Vielen Dank für die Anleitung!
    Ist es notwendig, die Bremsflüssigkeit auf EBC Ultra High Performance Sport BF307+ zu wechseln? Wenn ja, welche Menge (500 oder 1000ml) ist für mein Auto ausreichend?

    Und schließlich die letzte Frage, soll ich EBC Spezial Montagepaste (6g brutto) mitbestellen? eine Packung reicht für beide Räder?
     
  13. #12 stuermi, 23.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Als meine Anlage damals eingebaut wurde, hatte ich tatsächlich auch die EBC Bremsflüssigkeit einfüllen lassen. ABER: Sobald man irgendwo eine Inspektion machen läßt und nicht ausdrücklich auf diese spezielle Bremsflüssigkeit besteht, wirst Du wieder die normale Flüssigkeit bekommen. Ich habe also schon seit vielen Jahren wieder das ganz normale Zeug drin ohne Probleme. Auf der Rennstrecke mag das anders aussehen, aber im Alltag nicht.

    Zu der Montagepaste kann ich Dir leider nichts sagen. Ich habe mir sogar extra die alte Rechnung rausgesucht, da war keine Montagepaste vermerkt.

    Was ich aber empfehlen würde, wenn Du wirklich diesen Weg gehen willst: Stahlflexbremsleitungen einbauen (und eintragen) lassen. Gibt ein etwas strammeres Pedalgefühl, sieht besser aus und ist von außen unempfindlicher gegen mechanische Einflüsse.
     
    bardia, monster und Heisenberg gefällt das.
  14. #13 stuermi, 23.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Bei den ganzen technischen Aspekten ist mir doch glatt ein ganz wichtiger Punkt durch die Lappen gegangen: Die EBC Bremsbeläge haben sehr viel weniger und auch sehr viel helleren Bremsstaub! Gerade die grünen und roten Beläge, das ist echt deutlich weniger. Selbst wenn man die ganzen anderen Vorteile nicht braucht im Alltag, die Felgen muss man damit extrem viel seltener putzen *thumbup*

    Wobei man aber auch sagen muss: Das können z.B. die ATE Ceramic fast ebenso gut und ich glaube die sind billiger ;-)
     
    Heisenberg und bardia gefällt das.
  15. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe

    Vielen Dank für die zusätzlichen Hinweise. Der Händler musste die Bremsleitungen (zumindest einige davon) für die TüV-Zulassung austauschen. Aber ich werde es für die Zukunft in Betracht ziehen! Wieviel kostet der Einbau der Stahlflex-Bremsleitungen in der Regel?

    Da das TÜV HU-Gutachten vor ein paar Wochen ausgestellt wurde und EBC Turboscheibe und Bremsbeläge (Greenstuff) auch mit ABE-Gutachten kommen, wird es nicht nötig sein, die Inspektion erneut zu machen, oder? Die Bremsflüssigkeit werde ich wohl mit DOT 5.1 anstelle der EBC wechseln. Soweit ich mich erinnere, hat Heisenberg irgendwo in diesem Forum erwähnt, dass sie mit dem W169 kompatibel ist.

    Soll ich die spezielle Montagepaste kaufen? Es macht keinen Sinn, weil es das gleiche Produkt für alle EBC-Bremsbeläge ist, von Blackstuff bis Bluestuff ... Es ist im Grunde ein Bremsfett, aber vielleicht mit einer besseren Toleranz für höhere Temperaturen ...

    Mein Elch hatte vor dem Kauf ca. 147000km gelaufen. Obwohl ein befreundeter Mechaniker das Auto überprüft hat, mache ich mir trotzdem Sorgen über die Kosten der zukünftigen Reparaturen. Zum Beispiel war der Anlasser nach zwei Tagen kaputt. Das Teil selbst kostete 100€, aber der Austausch des Anlassers kostete insgesamt etwa 700€ (zum Glück hat der Händler das umsonst gemacht). Jetzt mache ich mir Sorgen um die Steuerkette, den Austausch der Kupplung, die Lichtmaschine und Keilrippenriemen ... Deshalb möchte ich nichts aufrüsten, bevor es tatsächlich kaputt ist oder sofort gewechselt werden muss.
     
  16. #15 stuermi, 25.07.2022
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.963
    Zustimmungen:
    2.182
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    W169 A200 CDI Autotronic Bj. 2005 = VorMopf
    Ich habe keine Ahnung, was der Austausch der Bremsleitungen separat kostet, vielleicht können da andere Forenmitglieder eine Einschätzung bezüglich des Zeitaufwandes geben. Da muss dann halt auch wieder entlüftet werden.

    Wenn die EBC Scheiben inzwischen wirklich eine ABE haben, dann musst Du natürlich nicht mehr extra zum TÜV deswegen.
    Die Bremsflüssigkeit DOT5.1 passt.

    Wenn es Dein Gewissen beruhigt, dann kauf Dir halt die EBC Paste - bei 2,67 Euro macht das echt keinen Unterschied mehr :thumbup: Selbst wenn Du 4 Tütchen für das ganze Auto benötigen solltest ist das finanziell überschaubar und gegenüber den Kosten für die Scheiben und Klötze zu vernachlässigen.
     
    bardia gefällt das.
  17. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
    Ich kann ja verstehen , dass du dir das Teuerste und Beste heraussuchst, bis hin zur Gummikappe für die Entlüftungsnippel,
    wenn das Autohaus alles bezahlt!

    Aber wenn du bei der Montage nicht daneben stehst und jedes Einzelteil vor der Montage überprüfst, bauen die bei der Montage das ein, was sie gerade wollen;
    selbst wenn du zum Beispiel die aller-aller teuerste Bremspaste bestellt hast.

    Gruß
    RENE
     
    bardia und Hans14468 gefällt das.
  18. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. bardia

    bardia Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    A170 W169 2008 Benzin Schaltgetriebe

    Er wird nicht bezahlen, sondern den Wechsel oder die Reparatur selbst (oder vielleicht mit Hilfe eines Freundes) durchführen. Wenn es nach ihm ginge, würde er die billigsten Teile kaufen! Deshalb habe ich ihm gesagt, dass ich die Teile kaufen werde, er soll sie nur umsonst einbauen.
    Beim Wechsel der Bremsen werde ich dabei bleiben, um sicherzustellen, dass er nicht schummelt.
    Nochmals Entschuldigung, ich bin mir nicht sicher, ob die Website DeepL meine Nachrichten vom Englischen ins Deutsche richtig übersetzt.
    Ich werde meine ganze Erfahrung nachher teilen, danke an alle.
     
    stuermi gefällt das.
  20. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.113
    Zustimmungen:
    549
    Beruf:
    Rentner, Baujahr 1953
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig, ohne alles, aber verstärkte Batterie, 5 Gang Handschaltung, 2,0l, CDI 82PS,EZ 9.11.2011, z.Z. 206.000km, noch weniger als Serie
    The translation is perfect:
    but I misunderstood you about paying for the parts.

    RENE
     
    Hans14468 gefällt das.
Thema:

W169 Vorderachsbremsen Scheibe und Belag

Die Seite wird geladen...

W169 Vorderachsbremsen Scheibe und Belag - Ähnliche Themen

  1. W169 Lichtmaschine beim W169 ist ziemlich kompliziert !

    Lichtmaschine beim W169 ist ziemlich kompliziert !: Das kannte ich noch nicht. Interessant sind auch die Kommentare ! [MEDIA] - Edit: Aber dazu gibt es schon diesen thread, den ich jetzt erst...
  2. W169 Getriebeölzusätze für Schaltgetriebe W169, A170

    Getriebeölzusätze für Schaltgetriebe W169, A170: Hallo, ich habe einen A170 von 2004. Seit einiger Zeit ist die Schaltung ziemlich hakelig. Das hat sich nach schmieren der Schaltwippe am Motor...
  3. T245 W169 Lenkwinkelsensor Schleifring A1694640318

    W169 Lenkwinkelsensor Schleifring A1694640318: Vom Kauf meines „Tempomat-Mantelrohrs“ wird der LWS über bleiben. Ich hab noch 1 LWS auf Ersatz liegen und ich will meinen weiter in das neue...
  4. W169 Betriebsanleitung Comand, W169 von 2005

    Betriebsanleitung Comand, W169 von 2005: Hallo zusammen, hat jemand eine Betriebsanleitung für das 527 Comand DVD APS mit Navigation, welches in einem A180 CDI, Baujahr 2005 (806 - AEJ...
  5. W169 W169 Felgen

    W169 Felgen: Verkaufe ich gerade bei #eBayKleinanzeigen. Wie findest du das?...