W169 /W245: 180 CDI vs. 200 CDI - Welche Unterschiede in der Konstruktion?

Diskutiere /W245: 180 CDI vs. 200 CDI - Welche Unterschiede in der Konstruktion? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hi, mich beschäftigt im Moment eine Frage. 180 CDI und 200 CDI bauen ja alle auf dem gleichen Block auf. Welche Unterschiede gibt es abgesehen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Peter Hartmann, 30.08.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    77
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Hi,

    mich beschäftigt im Moment eine Frage. 180 CDI und 200 CDI bauen ja alle auf dem gleichen Block auf. Welche Unterschiede gibt es abgesehen vom Turbolader (non-VTG vs. VTG) und Steuergerät noch? Ist der 200er Block speziell verstärkt? Wie aufwändig/leicht wäre es in Theorie und Praxis, aus einem 180er einen 200er CDI zu machen? Würde es ausreichen, einen VTG Turbo samt Steuergerät einzubauen, oder muss ich noch etwas beachten/verändern? Eventl. die Kühlergröße?

    Danke und beste Grüße
    Peter
     
  2. Anzeige

  3. #2 keinen01, 30.08.2006
    keinen01

    keinen01 Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Sauerland
    Marke/Modell:
    A 170 (W169)
    Die Motorblock-Güße sind dieselben .
     
  4. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    ...und beim 200 CDI größere Brems-scheiben und Beläge ! ;)
    16 Zöller Felgen...aber sonst fällt mir nichts ein, wenn beide
    Modell identische Ausstattung haben.
     
  5. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Nach dem, was öffentlich an Dokumentationsmaterial bekannt gemacht wurde, keine.

    Nein, soweit ich weiß verwenden die Motoren einheitlich ein Graugussgehäuse in GJL26 Cr mit einer Stegbreite von 7 mm.

    Also Turbolader und Bremsanlage zu tauschen erscheint mir ganz schön aufwändig.

    Ein Upgrade eines 160 CDI zum 180 CDI scheint zwar auf den ersten Blick einfacher, weil der Turbolader derselbe ist, aber hier besteht das Hindernis, dass der 160 CDI mit einem schwachen Getriebe ausgestattet ist. Er verwendet das alte Getriebe vom W168 (in angepasster Form).

    taurus
     
  6. #5 Peter Hartmann, 13.03.2007
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    77
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Hallo taurus,

    vielen Dank für Deine Antwort, die ich leider erst jetzt gelesen habe - denn das Thema möchte ich nochmals aufgreifen.

    Wenn ich das also richtig verstanden habe, müsste ich "nur" den Turbolader des 200er Motors samt dem Steuergerät einbauen, um aus einem 180 CDI einen 200 CDI zu machen? Wie ist das mit der VTG-Regelung, welche Anschlüsse benötigt die? Und, an alle EPCler, was kostet der VTG-Turbo und das Steuergerät?

    Es wäre klasse, wenn sich noch weitere Infos zu einem solchen Umbau finden würden :) Finde ihn irgendwie sinnvoller und haltbarer als Chiptuning...

    Beste Grüße
    Peter


    PS: Die Bremsen lasse ich außen vor, da es mir primär um die B-Klasse geht, die eine einheitliche Bremsanlage hat.
     
  7. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    pleuel, kolben usw. auch das gleiche material?
     
  8. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Das scheint so zu sein, aber beschwören kann ich's nicht, dafür hab ich auch zu wenig Fachwissen und Dokumentation.

    Hast Du schon mal überprüft, ob es an den Steckern von Deinem MSM vielleicht ein paar unbesetzte Pins gibt, an die die Sensorik/Aktorik vom/zum VTG-ATL angeschlossen wird?

    Hab's gerade nochmal nachgeschaut, das MSM scheint ebenfalls bei allen drei Varianten identisch zu sein (Bosch EDC16 basiert). Es würde also möglicherweise eine Umkonfiguration bzw. ein Software-Update genügen.

    Ich vermute mal, auf die Idee ist sonst noch keiner gekommen.

    Das scheint alles identisch zu sein, Trapezpleuelstangen aus 70MnVS4.

    Die Verdichtung durch den Wastegate-ATL beträgt max. 1,05 bar, beim VNT-ATL max. 1,3 bar, darüber hinausgehende Mehrleistung wird offenbar allein durch die Motorsteuerung bewirkt.

    taurus
     
  9. #8 Schuette, 13.03.2007
    Schuette

    Schuette Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Marke/Modell:
    4xA 140> S203 MOPF
    Sicher?Auch da können doch nur B150,B 170 und B180 CDI 15" fahren und alle anderen müsssen 16"...oder?

    MfG
    Schuette ;)
     
  10. mimalo

    mimalo Elchfan

    Dabei seit:
    15.08.2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    was ist mit dem Chiptuning von Brabus, dass DC anbietet?

    Hatte mich mal im Internet informiert, mit Tüv und Eintragung ca.900 €.
    Der 180CDI hat dann ca.100kw und ca. 300 NM. Es gibt dann auch Gewährleistung.

    Gruß Mimalo
     
  11. #10 Mr. Bonk, 13.03.2007
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Gewährleistung von Brabus? Ja, 6 Monate auf das Chip-Tuning Modul als solches (also das es 100%ig funktioniert), aber sicherlich nicht auf Folgeschäden, die in der Regel durch Chip-Tuning entstehen können.

    Gewährleistung von Mercedes? Ja, 6 Monate auf den Einbau des Moduls (falls dort eingebaut), aber sicherlich nicht auf Folgeschäden, die in der Regel durch Chip-Tuning entstehen können (höchstens, wenn diese durch den unsachgemäßen Einbau entstanden sind).


    Du meinst eher Garantie oder? *kratz*

    Garantie von Brabus? Ja, bis 3 Jahre Fahrzeugalter oder bis 100.000 Kilometer Fahrzeuglaufleistung. Allerdings würde ich jetzt mal stark vermuten, daß es bestimmt einige Ausnahmen von der Garantie gibt... habe jetzt aber nicht genauer bei Brabus nachgeschaut.

    Garantie von Mercedes? Auf das Chip-Tuning bestimmt nicht... und interessant ist die Frage, was mit einer

    - Mercedes Neuwagengarantie
    - Mercedes Gebrauchtwagengarantie
    - einem anschliessenden Mercedes ServiceVertrag
    - einem anschliessenden Mercedes ServiceVertragGarantie

    passiert, wenn das Auto "gechippt" ist. Also wie Mercedes sich da verhält...


    Wird aber wie bei Kulanz auch vor allem an der Person und deren Bekanntheitsgrad in der betreuenden Niederlassung liegen. Bei guten Kunden wird "drüber hinweggesehen", bei Normalkunden aber bestimmt jegliche Leistung wegen Chip-Tuning im Auto verweigert. :-/
     
  12. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Nein, alle B 180 und oder B 200 fahren auf 205/55 R 16, wenn nicht anderes
    geordert wird !
    Gugge mal im technischen Daten W245 auf der Elchseite ;)

    Leider gibt es bei der A-klasse W169 da schon unterschiede :(

    Ansonsten täte mich Peters bestreben sehr interessieren !
    Der machbarkeit wegen und was es kosten könnt !
     
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Peter Hartmann, 14.03.2007
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    77
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Guten Morgen :)

    @mimalo

    Das Brabus-Chiptuning habe ich mir auch durch den Kopf gehen lassen. Im Endeffekt ist es aber so, zwar die gleichen Leistungswerte, aber nicht das breite Drehzahlband eines 200er CDIs erreichen zu können - und gerade das ist doch das Interessante, gerade auf der Autobahn. Zudem, sollte die Power doch nicht ausreichend sein, lässt sich ein 200er Motor ja noch höher "drehen" als ein 180er ;)

    @ Mr. Bonk

    Dann hätte ich ja nix zu befürchten?! ;D ;) Spass bei Seite: DC achtet da zu Recht sehr genau drauf; ich glaube nicht, dass man da alle Augen samt den Hühneraugen zudrückt, insbesondere bei Schäden am Motor/Getriebe.

    @ taurus

    Ich müsste tatsächlich mal nachschauen. Es wäre der Oberhammer, wenn das Steuergerät nur neu geflasht und um ein zwei Leitungen ergänzt werden müsste! Dann würden die Kosten einem guten Chiptuning nahekommen, da nur der Turbo zu kaufen wäre...

    @ all

    EPCler, wo seid ihr? Würde mich sehr freuen, den Preis für den VTG-Turbo und eventl. das Steuergerät zu erfahren! :)

    Beste Grüße
    Peter
     
  15. #13 Peter Hartmann, 21.03.2007
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.715
    Zustimmungen:
    77
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Hi,

    nur zur Info: Der VTG-Turbo kostet "nur" 835€ zzgl. Mwst... Im Prinzip wärs mal ne ganz interessante Sache, einen 180er neben einen 200er CDI zu stellen und die Unterschiede direkt anzuschauen. Wenns nur der Turbo und ein paar Kabel sind, liegt man auf dem Niveau eines Chiptunings!

    Beste Grüße
    Peter
     
Thema: /W245: 180 CDI vs. 200 CDI - Welche Unterschiede in der Konstruktion?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 180 cdi neues steuergerät vom 200 cdi

    ,
  2. upgrade turbolader b 180 cdi

    ,
  3. W169 w245 gleicher motor

    ,
  4. 180 cdi vtg,
  5. w169 180 cdi auf 200 cdi turbolader umbauen
Die Seite wird geladen...

/W245: 180 CDI vs. 200 CDI - Welche Unterschiede in der Konstruktion? - Ähnliche Themen

  1. Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180

    Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180: Hallo zusammen, Meine Mutter ist jetzt in einem Alter wo ich das Autohandling übernehmen muss - bis jetzt habe ich mich aber noch nie mit der...
  2. Wo befindet sich die Getriebenummer am Automatikgetriebe A160 CDI

    Wo befindet sich die Getriebenummer am Automatikgetriebe A160 CDI: Hallo zusammen, ich suche zwecks Bestellung Ölfilter usw. die Nummer des Automatikgetriebes. Wo befindet sich diese denn am Getriebe? Fahrzeug...
  3. Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!

    Mercdes A170 CDI BJ 2003 (W168) Motorlager defekt!: Hallo, vor kurzem habe ich mir einen Mercedes A170 CDI, BJ 2003 zugelegt. Ich habe meistens beim Anfahren und anhalten Geräusche im Motorraum...
  4. Motorraumübersicht A 180 CDI W 169 09/04-04/12

    Motorraumübersicht A 180 CDI W 169 09/04-04/12: Hallo zusammen, habe lange nach Ladedrucksensor gesucht und nichts gefunden. Der freundliche Boschdienst... Anbei mal eine Übersicht, falls auch...
  5. A160 cdi startet nach umfangreicher Wartung nicht mehr

    A160 cdi startet nach umfangreicher Wartung nicht mehr: Hallo liebe Elchfreunde, ich nutze die Gelegenheit direkt mal um mich vorzustellen - ich heisse Roman, komme aus Frankfurt und bin seit kurzem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden