Warnleuchte für die Bremsen - Wie lange kann man noch fahren?

Diskutiere Warnleuchte für die Bremsen - Wie lange kann man noch fahren? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Elchfans, seit letzter Woche springt bei mir die Bremswarnleucht im KI ab und zu an wenn ich an der Ampel stehe. Beim Bremsen während der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Road-Runner, 21.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Hallo Elchfans,

    seit letzter Woche springt bei mir die Bremswarnleucht im KI ab und zu an wenn ich an der Ampel stehe. Beim Bremsen während der Fahrt springt sie bisher nie an!

    Jetzt die große Frage: Wie weit/lang kann ich damit noch fahren?
    Wollte am Wochenende gute 400-650Km fahren (überwiegend Autobahn).

    Hab durch die Felge geguckt und der Belag hat noch so ca. 3mm.

    Man muss dazu sagen das ich sehr "Bremsschonend" fahre, da die Beläge nun schon 40.000Km drauf sind.

    Meint ihr ich kann das Wochenende riskieren oder soll ich die Teilchen lieber schnell noch wechseln lassen?

    Gruß
    MMK2000
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SemtEX

    SemtEX Elchfan

    Dabei seit:
    19.02.2003
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    München
    Marke/Modell:
    MCS
    ich hab damals auch sofort beim autohaus angerufen, und die haben gemeint ungefähr 1000 km gingen locker noch
     
  4. #3 Road-Runner, 21.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Naja ich darf mir halt keine Vollbremsung leisten!
     
  5. Roland

    Roland
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    3.695
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    BB
    Ausstattung:
    Exterieur: Exclusive Interieur: Avantgarde
    Marke/Modell:
    W213 - E 200
    [​IMG]
    Wenn die Bremsbelagverschleißanzeige aufleuchtet, schnellstmöglich die Bremsbeläge überprüfen und gegebenenfalls wechseln lassen. Noch 1000km damit fahren zu wollen kann lebensgefährlich sein. Eine solche Auskunft von einem Autohaus ist das Hinterletzte...
     
  6. #5 Netzzwerg, 21.03.2005
    Netzzwerg

    Netzzwerg Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    @ Roland: *thumbup*

    Heißt ja nicht umsonst Bremsbelagverschleiß-Warn-Anzeige.
    Sie wird also Ihren Sinn haben.
    Das man sowas aber extra erwähnen muss *rolleyes*

    Grüße,
    Markus
     
  7. #6 Road-Runner, 21.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Okay, dann hol ich mir gleich morgen nen Termin!
     
  8. #7 Harry-NRW, 22.03.2005
    Harry-NRW

    Harry-NRW Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2004
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    170 CDI L
    Quark! ;D Die Anzeige weist nur darauf hin, daß man die Bremsbeläge bald wechseln sollte. Die 1000 km sind da durchaus realistisch, da man ja nicht pausenlos bremst. Also ein langes Wochenende kann man auf jeden Fall noch fahren, ohne sein Leben zu riskieren!
     
  9. #8 ulrikus99, 22.03.2005
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Fahren kannnst du damit auf jeden Fall noch einige hundert Kilometer.
    Ich würde allerdings nicht allzu lange mit dem Wechseln warten, sonst kannst du die Bremsscheiben gleich mit tauschen, und dann wirds teuer.
     
  10. #9 Pusteblume, 22.03.2005
    Pusteblume

    Pusteblume Elchfan

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A 160 BJ 8 / 98
    Der Elch hat nur einen Warnkontakt, an einem von vier Klötzen.
    Die anderen Beläge können noch da oder auch schon gar nicht mehr vorhanden sein.

    Ich verstehe die Diskussion nicht. Bei der Sicherheit sollte man nicht sparen zumal das Klötzetauschen höchstens 40 Minuten dauert.
     
  11. #10 Mr. Bean, 22.03.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Auf jeden Fall alle Beläge kontrollieren. Und zwar die Äußeren und die Inneren. 3mm sind aber noch ausreichend, so das man den Wagen nicht gleich stehen lassen muß.
     
  12. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Moin,

    mein Senf dazu:
    Wenn du siehst, dass die Beläge runter sind - wechseln.
    Hätte keine Lust ständig ne Birne im KI brennen zu haben und dann an die Bremsen denken zu müssen.
    Wenn du die Beläge selber wechselst, dann ist das in 30 min gemacht und auch die Werkstatt machts dir in ner halben Stunde, also kaum Zeit- und Geldaufwand, der zudem eh ansteht.
    Wenns nicht anders geht, dann kannste wohl noch deine 500km fahren aber wenn du die Möglichkeit hast vorher zu wechseln, dann würd ich's machen/ lassen.

    Gruß
    Über
     
  13. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    Also wenn ich bei meinem Elch warte bis die Anzeige angeht, ist es schon viel zu Späth man märkt doch schon viel früher das die Klötze runter sind, bevor die Anzeige angeht.
    Wenn ich warte bis die Anzeige angeht, dann Bremst der Elch nur noch zu 30 / 40%, und wenn ich dann noch eine Vollbremsung machen soll dann macht es bestimmt einmal knack und die Klötze sind gebrochen, und ich dann auch.
    Na vielleicht habe ich auch nur einen Elch wo alles anders ist, wie bei anderen!
    Gruß Pascha
     
  14. #13 Mr. Bean, 22.03.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    850
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    :o Wie machst du denn das? Ist ja was ganz neues, dass die Bremswirkung über die Belagstärke abnimmt ...

    *kratz* *angst*

    Der Belag bricht? *ulk* ??? Ne, ne, das wird er bestimmt nicht ...
     
  15. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    @ Mr. Bean

    Man märkt das wenn man stark bremst das rattert dann so ähnlich wie ABS!

    Und eigentlich auch logisch das die Bremskraft nachläst, man muss doller auf die Bremsen gehen.

    Bei mir ist aber schon bei dem einem Bremsklotz die Hälfte des Belages abgebrochen und hatte sich verkeilt. Da waren die Klötze auch schon abgefahren!

    Und bevor der Spruch kommt, ja das waren originale Bremsklötze von MB und wurden auch von denen eingebaut!
     
  16. #15 Peter Hartmann, 22.03.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    @Pascha

    Bremsbeläge sind dafür ausgelegt, bis an die Verschleissgrenze gefahren zu werden - bei relativ konstanter Bremsleistung. Alles andere wäre schlimm und keinesfalls kosteneffizient. Wenn Du ein "Rattern" vernimmst, so sind entweder Deine Beläge bereits am Metall oder es handelt sich um µm-Ablagerungen des Belages auf der Scheibe (erzeugt durch große Hitze). "Von selbst" rattern die nicht! Bremsbeläge können in der Tat brechen, was aber keinesfalls die Regel darstellt.

    Gruß
    Peter
     
  17. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    hmm... also "nur" weil die Beläge runter sind, muss man nicht stärker auf die Bremse treten, die Kraft bleibt immer die Selbe. ;)
    Auch der Hebelweg sollte nicht merklich zunehmen, da genügend Ausgleichflüssigkeit vorhanden ist. ;)
    Zudem stellen sich die Beläge ja nicht bis zum Anschlag zurück - wie sollten sie auch. Wenn du die Beläge mal selbst wechselst oder dabei zusieht, dann wüsstest du, dass die Kolben zurück gedrückt werden müssen. Der Abstand Belag zur Scheibe bleibt gleich ;)
    Er ist grade so groß, dass die Scheibe frei dreht.
    Zudem habe ich bei keinem meiner Auto's bisher je gemerkt, dass die Bremsleistung abnimmt wenn die Beläge verschleissen. Wenn diese zu alt werden oder ständig Vollgebremst wird, dann nimmt die Leistung ab, wenn die Beläge überhitzt worden sind und dadurch hart werden
    30-40% *kratz*Restbremskraft halte ich zudem für arg übertrieben. :-X

    Gruß
    Über
     
  18. #17 Road-Runner, 22.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Hatte heute morgen ein Erlebnis von dem ich unbedingt erzählen muss!

    Ich zuerst bei DC um meinen Fehlerspeicher löschen zu lassen und bei der Gelegenheit hab ich den Meister auch mal auf die Bremsscheiben gucken lassen, der meinte das die Scheiben schon etwas abgenutzt wären aber einen Satz Beläge würden sie locker noch aushalten ... ein Wechsel wäre schade um die noch guten Scheiben.

    Dann bei meiner freien Werkstatt, dort hieß es die Scheiben sollten unbedingt getauscht werden weil sie doch schon ganz gut fertig wären. Ich sollte neue Scheiben nehmen und Beläge andernfalls müsste ich wenn die aktuellen Scheiben kaputt gehen auch die dann neuen Beläge wieder tauschen (versteh ich selbst nicht)! Er würde mir nach meinem Wunsch aber auch gerne nur neue Beläge reinmachen.

    Und dann der Brüller bei ATU! ;D ;D ;D ;D ;D
    Hab denen Vorgeworfen das sie schlecht Qualität beim letzten Mal verbaut hätten und das die Scheiben vor den Klötzen fertig werden. Das haben die natürlich nicht auf sich sitzen lassen und haben einen Meister rausgeschickt um nach zu sehen und dann kams ... haltet euch fest ... seine Worte waren: " Diese kleine Kante haha ... die sind ja noch nichtmal richtig eingefahren ... SIe brauchen nur neue Beläge"! Ich hab mich fast kaputt gelacht. Habe mir die Scheiben 12/03 bei denen samt neuen Belägen einbauen lassen mit 50TKM und nun hab ich 86TKM aufm Tacho ...erstaunlich wie lange die gehalten haben.

    Werd mir jetzt aber wahrscheinlich nur neue Beläge bei meiner freinen Werkstatt verpassen lassen weil die Scheiben wirklich noch ok sind im Gegensatz zu denen die ich beim letzen mal nach einer Vollbremsung von 200Km/h abgeliefert hab. ;D


    Kann man die Beläge vielleicht selbst wechsel oder muss man dazu große Kenntnisse haben?


    Gruß
    MMK2000
     
  19. #18 Flitzpieper, 22.03.2005
    Flitzpieper

    Flitzpieper Guest

    Beläge selbst wechseln ist eigentlich kein großes Prob.
    Felgen runter, Bremssattel abschrauben (2 Schrauben), Klötze und Federbleche raus, Kolben zurückdrücken, alles ein wenig säubern und in umgekehrter Reihenfolge wieder einbauen. Das ist nur in Stichpunkten um den Aufwand darzustellen. Wer aber keine Ahnung hat und es zum ersten mal machen möchte sollte sich jemanden zur Seite nehmen der soetwas schonmal gemacht (und überlebt ;)) hat.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Road-Runner, 22.03.2005
    Road-Runner

    Road-Runner Elchfan

    Dabei seit:
    21.12.2002
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Golf V GTI
    Hmmm gemacht habs ichs bisher nur beim Fahrrad *aetsch* wie das beim ELch ist weis ich nicht, aber so schwer hört sich das nicht an!

    Vielleicht gibts ja WIS Pläne dazu ...die sind Idiotensicher, damit versteh das auch ich! *daumen*
     
  22. #20 Flitzpieper, 22.03.2005
    Flitzpieper

    Flitzpieper Guest

    Ich werde mich heute wieder daran machen Scheiben und Beläge zu Tauschen, ist echt kein großes Problem. Man muß halt nur sorgfältig arbeiten und eine Seite nach der anderen machen, für den Fall das man den überblick verliert. So kannst Du immer noch an der anderen Seite nachsehen ;).
    Aus meiner Sicht kannst Du da nicht viel falsch machen sofern Du Handwerkliches geschick hast und Technisches Verständnis.
    Dann sollte es auch innerhalb von einer Stunde erledigt sein (inkl. Scheiben)
     
Thema: Warnleuchte für die Bremsen - Wie lange kann man noch fahren?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie lange kann man noch fahren wenn bremsbelagverschleißanzeige

    ,
  2. bremsbelagverschleißanzeige wie lange noch fahren

    ,
  3. bremsbelagverschleißanzeige

    ,
  4. bremsen warnlampe mercedes w168,
  5. bremsbelagverschleißanzeige mercedes w204,
  6. mercedes a klasse bremsbelagverschleiß,
  7. bremsbelagverschleißanzeige mercedes b-klasse,
  8. mercedes 180 c w203 warnleuchte für bremsen?,
  9. golf 5 gti 2005 bremsen anzeige,
  10. a klasse bremsbelagverschleißanzeige,
  11. bremsbelagverschleißanzeige mercedes e-klasse,
  12. bremsbelagverschleißanzeige mercedes,
  13. wie lange kann ich noch fahren wenn die bremsbelagverschleißanzeige,
  14. golf v gti warnleuchte bremse,
  15. w204 leuchte bremsen wechseln,
  16. bremsbelag meldung VW wie lang fahren ,
  17. Golf 5 Bremsbelaganzeige,
  18. wie viel Kilometer kann man noch fahren wenn die bremsbelagverschleißanzeige aufleuchtet,
  19. mercedes w246 Bremsbelagverschleißanzeige,
  20. mercedes b klasse Bremsbelag Verschleiß Anzeige,
  21. bremsbelagverschleißanzeige Golf 5,
  22. bremsscheiben kaputt wie lange kann ich noch fahren,
  23. mercedes c220 Bremsbeläge verschleiss,
  24. mercedes a180 anzeige bremsbeläge,
  25. wie lange darf ich fahren wenn bremsen anzeigen mercedes
Die Seite wird geladen...

Warnleuchte für die Bremsen - Wie lange kann man noch fahren? - Ähnliche Themen

  1. ABS und ESP Warnleuchte nach tausch vom Axialgelenk und Traggelenk

    ABS und ESP Warnleuchte nach tausch vom Axialgelenk und Traggelenk: Hallo zusammen Ich lese schon seit einiger Zeit hier im Forum mit und eure DIY-Anleitungen haben mir schon bei so mancher Reparatur geholfen....
  2. Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??

    Vom W245 Alufelgen 7j-17 Zoll mit 205/40/17 reifen, auf w168 a-190 fahren??: Hallo zusammen bin neu hier und hab gleich mal ne frage, Hab für meinen benz alus ausm Netz gesucht. Hab jetzt welche gefunden von einer b...
  3. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...
  4. Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis

    Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage. Was kostet es hinten die Bremsen komplett neu zu machen ( inkl. Leitungen) und zusätzlich Stoßdämpfer...
  5. Temperatur Warnleuchte

    Temperatur Warnleuchte: Hi, Wenn bei meinem 170CDI die Temperaturwarnleuchte beim starten von Rot auf Gelb springt und während der Fahrt nicht ausgeht....... mit welchem...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.