W168 Was "schmiert" man auf die Bremsleitungen?

Diskutiere Was "schmiert" man auf die Bremsleitungen? im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich A-Klasse W168 (1997-2004); Mein lieblings GTÜ Prüfer meint ich solle die Bremsleitungen hinten säubern und transparentes Fett? draufmachen. Wie heißt das Zeug? Kann man das...

  1. #1 Benzina2, 03.08.2020
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    167
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Mein lieblings GTÜ Prüfer meint ich solle die Bremsleitungen hinten säubern und transparentes Fett? draufmachen.
    Wie heißt das Zeug? Kann man das auch für andere Sachen gut verwenden (dann würd ich mehr kaufen)?

    Was "schmiert" ihr auf die Bremsleitungen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 03.08.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.110
    Zustimmungen:
    10.870
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Weißfett (Kettenfett) ! auch Seilfett .... gibt genügend Hersteller bzw. Vertreiber davon.
    Stark Haftend, gut Schmierend, besonders gut als Korrosionsschutz .... (Google)
     
    Benzina2 gefällt das.
  4. #3 Benzina2, 03.08.2020
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    167
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Kommt das standardmäßig in der Sprühdose daher?
     
  5. #4 Heisenberg, 03.08.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    8.110
    Zustimmungen:
    10.870
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Das gibt es als Sprühdose oder auch als Spritz-Becher wahre.
    In deinem Fall würde ich Sprühdosen bevorzugen, lässt sich auch einfacher und Ziel-gerechter verarbeiten.
    (Ebay)

    Das kannst du auch für alle anderen Beweglichen Teile am Auto nutzen ...
    Selbst für die Seilzüge von Fensterhebern, Lamelendach, Tür-bremsen, Scharniere ...
     
  6. #5 Benzina2, 03.08.2020
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    167
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Top! DANKE! Werde wahrscheinlich zum Baumarkt fahren, wenn ich nur eine Dose kaufe. Sollten sie haben.
     
    Heisenberg gefällt das.
  7. #6 Benzina2, 03.08.2020
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    167
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Im toom gekauft für 7,79€ /400ml. Hät ich für den gleichen Preis liefern lassen können. Der Einzelhandel braucht sich also nicht beklagen...
     
    Heisenberg gefällt das.
  8. #7 Ralf_71287, 17.08.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    677
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Transparentes Fett ist so ne Sache.
    Wer weiß welchen Prüfer du zur Nachprüfung hast. Der sieht durch das Fett die angegriffenen Leitungen und sagt "nein".
    Da bin ich auch mal auf die Schnauze gefallen. Golf 3 Bremsleitungen rostig. Ich alle Rostellen mit Stahlbürste sorgfälltig entrostet und transparentes Fett draufgemacht. Prüfer sah das und meinte "nein" zu verrostet.
    Ich würde auf jeden Fall irgend was schwarzes draufsprühen. Fett oder Unterbodenschutz. Es sollte nur nachher nicht klebrig sein.
     
    Heisenberg gefällt das.
  9. #8 Schrott-Gott, 17.08.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.473
    Zustimmungen:
    3.278
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    W 168-03, A 160, 75 kW, AKS, Bj. 7/1998. ~ 125.000 km, Mondsilber
    -
    Bremsleitungen mit Farbe oder Unterbodenschutz drauf bedeutet das AUS .

    Ebenso Bremsleitungen mit Rostnarben.

    Akzeptiert KEIN Prüfer .
     
    doko gefällt das.
  10. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3.054
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    ich verstehe diese ganze Diskussion hier über rostende Bremsleitungen nicht.

    Nichts, sondern unbedingt ersetzen. Da kann dein Leben von abhängen.

    Wenn man die Bremsrohre nicht selbst bördeln kann kauft man sich fertige und biegt sie selbst zurecht.
    Zum Beispiel diese für Trommelbremse: https://www.ebay.de/itm/ATE-Bremsle...m:W168&hash=item3610e09aaa:g:Kv4AAOSw-W5UwT5c

    Kosten pro Stück 10 Euro. Dazu noch 500 ml Bremsflüssigkeit und etwas Zeit und schon hat man die gammelden Bremsrohre für 30 Euro neu. Der TÜV freut sich und der Fahrer kann ruhig schlafen.

    Klaus
     
    Benzina2, Ralf_71287, Blackelch und einer weiteren Person gefällt das.
  11. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    877
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Da hat der Klaus schon irgendwie recht. Austauschen wenns verpennt wurde.
    Wenn man aber jährlich den Karren von unten inspiziert und beginnende Korrosion an den bekannten Stellen findet, hilft abschmirgeln und dann eine Schicht Zinklamellenlack. (Rostio suchen und finden). Das Zeug ist 500std seewasserfest. Um blöden Fragen beim TÜV zuvorzukommen kommt danach eine dünne Schicht one pass- lack drüber und Probleme hatte ich damit noch nie.
    Regards
    Rei97
     
  12. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Benzina2, 18.08.2020
    Benzina2

    Benzina2 Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2018
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    167
    Marke/Modell:
    W168 A140 Classic Benzin Manuel Bj 2003 200tkm ohne besondere Änderungen
    Die Leitungen sind TipTop. Vor 2 Jahren wars beim TÜV das Gleiche "Drama".
    Saubermachen , Fett drauf. Hab damals kein Sprühfett gehabt sondern mit Hand aufgetragen. Nach 2 Jahren
    ist das natürlich schwarz. Ich konnte es mit nem Lappen abziehen und drunter siehts wie gesagt TipTop aus.
    Nachdem ich die Plakette drauf hab werd ich aber das Sprühfett wieder abnehmen und das gleiche wie vor 2 Jahren nehmen.
    Mit Sprühen bekommt man an manchen Stellen kaum Fett aufgetragen und an anderen sind Fettwülste.
    Ich wollte heute HU/AU machen lassen aber da war der Prüfer vom letzten mal nicht da (2Mann wechseln sich scheinbar ab).
    Also dann am Donnerstag. Da sollte er wieder dran sein.
     
  14. #12 Ralf_71287, 18.08.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    677
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    In der Theorie.
    In der Praxis siehts zum Glück anders aus ... *thumbup*
     
    Heisenberg und Benzina2 gefällt das.
Thema:

Was "schmiert" man auf die Bremsleitungen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden