Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt!

Diskutiere Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt! im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Hallo liebe Leute. Wie man unschwer erkennen kann, beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Service und bin diesen Abend mal alle...

  1. #1 Arvenius, 05.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Hallo liebe Leute.

    Wie man unschwer erkennen kann, beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Service und bin diesen Abend mal alle Werkstatt-Rechnungen auch meiner Vorgänger durchgegangen. Um zu verstehen, wann was gemacht werden soll habe ich das Serviceheft als Richtlinie genommen, da stehen ja auch alle durchgeführten Servicearbeiten drinnen.

    Dabei habe ich folgende schreckliche Erkenntnis gewonnen: es wurden zwar (teilweise unnötigerweise) Dinge wie der Kraftstofffilter alle 15 000 km gewechselt, aber NIE die Bremsflüssigkeit (Serviceheft: alle 2 Jahre). Baujahr des Fahrzeugs: 2008, Kilometerstand 96 000 km. Also, bremsen tut das Fahrzeug noch gut aber soll ich sofort in die Werkstatt? Ich nehme mal an, dass Ihr mir dazu ratet, oder? Ich wollte eigentlich im Januar erst wieder zu MB, um die Scheiben erneuern zu lassen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Schrott-Gott, 05.12.2014
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.266
    Zustimmungen:
    2.960
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    Also wechseln ist sicher nicht ganz falsch. Aber ob er nun sofort sein muss?? ...


    Wenn Du sicher gehen willst, lass die Flüssigkeit auf Wassergehalt/Siedepunkt untersuchen.
    Bei über 3%/unter 180°C solltest Du sofort handeln.
    Immer jedoch, wenn Du im Gebirge Passstraßen fährst, auch schon früher - also Grenze 1-2% / 200°C.
    -
    z.B.: http://www.amazon.de/Mauk-1241-Bremsflüssigkeitstester/dp/B00560HRVE/ref=cm_cr_pr_pb_t
    -

    Ergibt sich da nix schlimmes (Also <=1% und >200°C), dann lass es ruhig erst beim nächsten Termin mit machen.
    Und achte darauf, dass auch Bremsleitungen und die Kupplung mit durch gespült werden und nicht nur aus dem Vorrats-Behälter oben abgesaugt wird und oben neu eingefüllt!
     
  4. #3 w168012002, 05.12.2014
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    74
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Meine Empfehlung erst mal Siedepunkt bestimmen lassen.... dann entscheiden. Nur weil in "den Papieren" nix zu finden ist, heisst das nicht. das noch nie die BF gewechselt wurde. Da kan ja durchaus jemand normale Wartung beim Freundlichen gemacht haben ("scheckheftgepflegt") und die teuren Zusatzarbeiten eben woanderst...

    Ich lasse bei meinen Fuhrpark jährlich den Siedepunkt der Bresmsflüssigkeit bestimmen. Beim (bitte nicht gleich steinigen) lokalen PIT-Stop, kostet nix, ein kleiner Obulus für die Kaffetasse wird aber auch dankend genommen. Wenn ein BF-Wechsel erforderlich ist, haben die auch gute Preise *thumbup*
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    423
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Um vielleicht noch einmal einen technischen Hintergrund dem Ganzen zu geben (ansonsten ist alles Gesagte hier richtig).

    Ob die Bremsflüssigkeit noch gut ist oder nicht, erkennt man nicht am Bremsen an sich.
    Bremsflüssigkeit zieht Wasser an und reichert dieses mit der Zeit an. Das daraus resultierende Gemisch wird mit steigendem Wasseranteil seinen Siedepunkt herabsetzen. Gefährlich wird es genau in dem Moment, wenn dieser erreicht ist. Das passiert wenn man viel bremst und da Wärme einträgt. Dann verdampft dieses und das resultierende Gas (Dampf) ist kompressibel, sprich man wird nicht mehr wirklich Kraft auf den Bremsbelag ausüben, sondern nur noch das Gas komprimieren. Und das geht quasi schlagartig, wenn entsprechende Siedetemperatur erreicht ist.

    Darum die Siedetemperatur checken lassen oder wechseln lassen.

    gruss
     
  6. #5 flockmann, 05.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    657
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Was ich auch noch anbringen wollte, und damit auch trotzallem zur baldigen Erneuerung rate..
    Zu alledem was vorher geschrieben wurde und auch so ist...
    Die Bremsflüssigkeit schützt das komplette Bremssystem innerlich auch vor Korrosion. Das ist der eine Grund wieso ich zum Wechsel raten würde und zum zweiten:
    Im Bremssystem bildet sich Abrieb der ungehindert im System herumschwirrt. Dieser wird auch bei einem Wechsel mithinausgespült.
    Wenn man jetzt die Kosten für den Wechsel der Bremsflüssigkeit in Bezug auf Bauteile der Bremsanlage bringt....Ich sehe keinen Grund den Wechsel aufzuschieben...
    Grüsse vom F.
     
  7. #6 Arvenius, 05.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Danke an alle!

    Morgen bin ich beim offiziellem MB Händler. Mal sehen, vielleicht können die das morgen machen. Wenn nicht, dann halt nächste Woche ... .
     
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Arvenius, 06.12.2014
    Arvenius

    Arvenius Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2013
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Im Süden Frankreichs
    Marke/Modell:
    B-180 CDI, W245, Diesel, manuelle Schaltung, 145 000 km, Sport-Paket, kosmosschwarz metallic, Textil Maastricht / Leder Artico, 17' Reifen
    Ich war heute beim offiziellen MB Händler und habe einen Termin am Freitag. Ich denke, MB sollte da nur ran, zumal die Bremsflüssigkeit in den letzten 6 Jahren wirklich nicht gewechselt wurde (Ich habe alle Rechnungen auch von den Vorbesitzern). MB sagte, es wird so um die 100 Euro sein und eine Stunde dauern. Das ist viel Geld kosten, aber besser isses ... .
     
  10. #8 flockmann, 06.12.2014
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    657
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Bitte nicht vergessen dass sie die Kupplung auch entlüften sollen!
    Grüsse vom F.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsflüssigkeit noch nie gewechselt

    ,
  2. noch nie bremsflüssigkeit gewechselt

    ,
  3. bremsflüssigkeit lange nicht gewechselt

Die Seite wird geladen...

Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt! - Ähnliche Themen

  1. benziner a klasse klackert nach start wie diesel was tun ?

    benziner a klasse klackert nach start wie diesel was tun ?: Ich benötig Hilfe Mein Elchi A160 Bj.2002 258700 Km Klackert nach dem Start wie ein Diesel, ich weiß es ist normal für 1-3 sekunden nur er braucht...
  2. W169 3-Türer Fahrertür rostet - was tun!?

    W169 3-Türer Fahrertür rostet - was tun!?: Hallihallo, ich fahre einen W169 3-Türer von 2008. Im Rahmen von Rückrufaktionen wurde scheinbar die Beifahrertür sowie die Heckklappe getauscht,...
  3. A180 CDI Bj. 2005 Klimanlage kühlt nicht...was tun ?

    A180 CDI Bj. 2005 Klimanlage kühlt nicht...was tun ?: Hallo an alle, bei meinem A 180 CDI (W169) v. 2005 kommt keine kalte Luft bei Einschalten des Ventilators, egal wie ich den Taster (AC-off)...
  4. Schlüssel verloren-Was ist zu tun

    Schlüssel verloren-Was ist zu tun: Hallo liebe Freunde der A-Klasse, Seit ein paar Tagen suche ich - zunehmend verzweifelt - nach der Lösung für ein Problem. Vielleicht könnt ihr...
  5. Klimaanlage lief kurz nach Reparatur aber nun nicht mehr - warum und was tun?

    Klimaanlage lief kurz nach Reparatur aber nun nicht mehr - warum und was tun?: Hallo, wir haben uns vor ein paar Monaten (als es noch kühl war) eine A-Klasse (A200CDI) gekauft. Als es dann ein paar Tage später wärmer wurde,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden