Wasser aus Heckklappenschloß

Diskutiere Wasser aus Heckklappenschloß im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, ich habe mir einen gebrauchten A170 avantgarde, Baujahr 2006 gekauft. Nachdem aus der Heckschebenwischer kein Wasser kam, habe ich die Düse...

  1. #1 Remo49, 16.10.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2018
    Remo49

    Remo49 Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A 170 Avantgarde, 2006
    Hallo,
    ich habe mir einen gebrauchten A170 avantgarde, Baujahr 2006 gekauft.
    Nachdem aus der Heckschebenwischer kein Wasser kam, habe ich die Düse herausgezogen, entkalkt und wieder reingesteckt. Jetzt kommt das Wischwasser. Wenn ich aber die Heckklappe öffne, tropft es aus dem Schloß. Auch entriegelt die Hecklappe zeitweilig ohne mein Zutun.
    Was kann ich tun?
    Im Voraus vielen Dank
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Wasser aus Heckklappenschloß. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 thueringer, 17.10.2018
    thueringer

    thueringer Elchfan

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    75
    Beruf:
    Industriemechaniker - Fahrwerktechnik
    Ort:
    Nähe Weimar / Erfurt
    Marke/Modell:
    B200
    Hallo,

    wenn du deine Undichtigkeit beseitigt hast, den Heckklappentaster ausbauen und trocken legen. Das geht recht einfach. Dazu die Chromleiste abschrauben und soweit zerlegen, bis du den Taster in der Hand hast. Den Taster ansich kannst du nicht öffnen, aber so lange drücken *pumpen* bis das Wasser raus ist. Da sind 2 Öffnungen drin, aus denen das Wasser gedrückt wird, leider geht es auch dort hinein. Funktion kannst du dann einfach prüfen, wenn du ihn wieder frei an das Kabel anschließt. Vor dem Anbau der Chromleiste die Plastedübel in der Klappe andrücken, dann sitzt die Chromleiste auch wieder fest.

    Gruß
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  4. Remo49

    Remo49 Elchfan

    Dabei seit:
    16.10.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A 170 Avantgarde, 2006
    Vielen Dank für die Anleitung. Habe die Wasserquelle gefunden. Es ist der Wischermotor. Da spritzt es munter raus.
    Das Schloß werde ich demnächst ausbauen.
    Nachdem Einbau des Ersatz-Wischermotor melde ich das Ergenis.
     
  5. #4 dasBesteamNorden, 19.10.2018
    dasBesteamNorden

    dasBesteamNorden Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2014
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    408
    Beruf:
    MB-Driver
    Ort:
    Umland von Braunschweig
    Ausstattung:
    Schalter, Sport-Paket, Komfortfahrwerk, Kosmosschwarz 191, MB-Dachspoiler, u.v.a.
    Marke/Modell:
    B 180 CDI VorMopf
    Wenn du dich über die Griffleiste hermachst und diese ausbaust, trockne gleich die Kontakte des Steckers zur Stromversorgung der Heckklappenentriegelung (Föhn o.ä.)
    Die Kontakt-Pins setzen vornehmlich gern Grünspan an und dann gammeln die Kontakte weg.

    Ich habe diese Reparatur schon hinter mir. Es gibt zwar eine Rep.-Satz von MB, bei dem muß aber aber noch etliches umgelötet werden.
    Auch die Kontakt-Pins des alten (momentan verbauten) Steckers anschauen (Grünspan), die Kontakt-Pins gibt es einzeln zu kaufen bei MB (Preis erschwinglich).
    Habe auch schon einige gelesen die einfach den gammeligen defekten Stecker umgangen haben indem sie eine "Brücke" gebaut haben. Geht auch ... und hält dauerhaft, da verlötet.

    Muß bei dir nicht so sein mit den Pins ... tritt aber häufig auf, denn bei den VorMöpfen rutschte gern der Schlauch vom Wischermotor (war noch nicht durch Schelle gesichert). Ergebnis war ident zu deiner Situation, Wasser läuft in die Heckklappe und in die Elektrik der Chromleiste.
    Dieser Umstand des abfliegenden Schlauches wurde später nachgebessert indem der Schlauch durch Schelle am Stutzen des Wischermotors gesichert wurde.

    Bei Ausfall der Heckklappenentriegelung (elektromechanisch) geht dann aber nix mehr von außen. Mußt du von innen in den Kofferraum kriechen und den ROTEN NOTENTRIEGELUNGSHEBEL drücken, siehe Bild im Anhang.

    T245-Heckklappe Notentriegelung.jpg
     
    Heisenberg gefällt das.
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wasser aus Heckklappenschloß

Die Seite wird geladen...

Wasser aus Heckklappenschloß - Ähnliche Themen

  1. Wasser Reserveradmulde

    Wasser Reserveradmulde: Hallo! Es gibt ja schon genügend Berichte über Wasser in der Reserveradmulde. Es ist aber dabei oft von den ersten W 169 die Rede. Meine hat auch...
  2. W169 Wasser in der Reserveradmulde

    W169 Wasser in der Reserveradmulde: Seit kurzer Zeit ist Wasser in der Reserveradmulde alles Untersucht keine Ursache gefunden.Hilft einer neuer Heckklappengummi. Gruß Manni
  3. W168 Heckklappenschloss (nur Verriegelungsteil) dringend gesucht.

    Heckklappenschloss (nur Verriegelungsteil) dringend gesucht.: bei wem im Raum Lörrach/Freiburg/Basel könnte ich dieses Teil möglichst schnell abholen? Mit offener Heckklappe fährt sich schlecht in Urlaub und...
  4. Wasser im Batteriefach, Innenraum verschimmelt, Batterie entlädt sich von selbst

    Wasser im Batteriefach, Innenraum verschimmelt, Batterie entlädt sich von selbst: Hallo! Wie der Titel bereits beschreibt, befindet sich Wasser im Batteriefach, der Innenraum ist verschimmelt (Rücksitzbank, vordere Sitze..) und...
  5. Wasser in Radmulde Innenverkleidung abmachen?

    Wasser in Radmulde Innenverkleidung abmachen?: Hallo, ich fahre eine 170CDI long Version. Seit Wochen läuft mir in die Radmulde da wo die ZV Pumpe sitzt Wasser rein und setzt diese regelmäßig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden