W168 Wasser im Kofferraum

Diskutiere Wasser im Kofferraum im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; *heul* habe seit 2 Wochen einen Elch aus dem Jahr 1999. Am Wochenende beim ersten großen Saubermachen blankes Entsetzten: Wasser in der...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 wolfgangl, 10.06.2008
    wolfgangl

    wolfgangl Guest

    *heul*
    habe seit 2 Wochen einen Elch aus dem Jahr 1999. Am Wochenende beim ersten großen Saubermachen blankes Entsetzten: Wasser in der Reserveradmulde!

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Das Thema wurde ja schon oft behandelt. Für mich ist es allerdings das erste intensivere Kennenlernen meines "neuen" Elches. Wie man auf dem letzten Bild erkennen kann, waren die Probleme auch schon beim Vorbesitzer vorhanden, wobei die Spachtelarbeiten nicht den erhofften Erfolg brachten!
    Allerding weiß ich auch nicht, ob das die wirkliche Wassereintrittsstelle ist.
    Wer kann mir weiterhelfen? Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse, wo die Schwachstellen beim Elch sind, wo das Wasser herkommt? Heckklappe, Panoramadach, Unterboden oder ...?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flopoth, 11.06.2008
    flopoth

    flopoth Elchfan

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    moin, ich hatte das problem auch! habe erst auf eine der dichtungen der rückleuchten getippt...naja ging dann auf grund der gebrauchtwagengarantie zum freundlichen und die haben einer der azubis für eine halbe stunde mit einem gartenschlauch bewaffnet und ihn den elch großflächig im bereich kofferraumdeckel nass machen lassen. es stellte sich dann raus, dass die kofferraumdichtung selbst an einer stelle leicht beschädigt war und sich das wasser durch die ganzen verkleidungen, vorbei am verbandskasten seinen weg bis in die reserveradmulde gesucht hat. gruß flo
     
  4. Tobias

    Tobias Guest

    hatte auch schon nen wassereinbruch im Kofferraum alerdings waren es bei mir die Lüftunsschächte unte der linken und rechten Verkleidung die kommen direkt überm adkasten raus.

    Teerpappe drü und dicht wars.
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Okay, das ist in jedem Fall zu viel als dass es von der Spritzwasserdüse bzw. der Schlauchkupplung oben im Himmel kommen kann. Das muss eine andere Ursache haben.

    Verdächtig ist natürlich die Reparaturstelle -- was hat der Vorbesitzer denn da gemacht? Unfallschaden repariert? Grad im Bereich Heckleuchte ist das nicht unkritisch und kann schnell undicht werden. Das wäre meine erste Vermutung.

    Ansonsten bleiben noch die Dichtung der Heckklappe, Heckscheibe und Entlüftungsöffnung.

    Klapp doch mal die Seitenverkleidung weg und guck, wie es dahinter aussieht und ob da evtl. die Entlüftung vor sich hingammelt oder ein weiterer See steht. Wie das geht, findest du in meiner Stromanschluss-Umbauanleitung auf meiner Homepage.

    Findest du die Eintrittstelle partout nicht, kannst du folgendes machen: Kauf dir in der Apotheke einwenig Kaliumpermanganat (Badezusatz) als Pulver/Kristalle. Dann nimmst du breites Krepp-Klebeband und legst eine dünne Spur Kaliumpermanganat auf die Mitte. Mit dem Finger andrücken. Nimm nicht zu viel, eine 1-2 Millimeter breite, dünne Spur reicht völlig. Dann klebst du dieses Krepp-Band überall hin -- rund um die Reserveradmulde, hinter die Seitenverkleidung rund um die Heckleuchten und die Entlüftungsöffnung, rund um die Reparaturstelle. Wenn dein Kofferraum das nächste Mal feucht ist (warte nicht zu lange), kontrollierst du die Streifen. Dort, wo das Wasser durchgewandert ist, hat sich das Kaliumpermanganat aufgelöst und eine tiefviolette Spur auf dem Kreppband hinterlassen. Und schon weißt du, wo das Wasser lang läuft.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. Brutus

    Brutus Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Cirkusartist (Benz)
    Ort:
    Unna
    Ausstattung:
    A160L AKS Leder AMG (A190L AKS)
    Marke/Modell:
    *SISSI* neu im zwinger *USCHI*

    auf den bildern sieht man das die reserveradmulde schon mal draußen *kratz*
    bzw getauscht :-Xwurde wenn da ma nicht das wasser herkommt *kratz*

    ich würde noch die seitenverkleidungen im kofferraum ausbauen
    alles trockenlegen :o mit papierhandtücher auslegen und die wasser
    rechnung hochtreiben
    so dan petriheil
    mdg brutus
     
  7. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Richtig, weiter ist die Schmiererei so auch nicht original und man sieht, das nachlackiert wurde. (Schlecht gemacht - man sieht's schon braun rauskommen) Könnte auf einen recht heftigen Heckschaden hindeuten.
    Du schreibst das du das Fz erst zwei Wochen hast. Somit wäre der Wassereinbruch ein Fall für die Gewährleistung des Verkäufers - wenn's nen Händler war.

    Hast du das Fz als Unfallwagen gekauft? Falls nicht, dann würde ich der Sache hinterhergehen.

    Aber dies sind erstmal ungelegte Eier - hast du denn von Privat oder vom Händler gekauft?


    Gruß
    Über
     
  8. #7 wolfgangl, 11.06.2008
    wolfgangl

    wolfgangl Guest

    *daumen*
    Danke für die vielen Hinweise und Tipps. Habe von privat gekauft mit schriftlicher Bestätigung, dass der Elch unfallfrei ist. Allerdings wurde auch sonst ein einwandfreier Zustand des Elchs zugesichert (mündlich). *kratz*
    Momentan glaube ich auch nicht, dass es sich um einen Unfallschaden handelt. Vielmehr denke ich, dass versucht wurde die Stelle des vermeintlichen Wassereintritts zu dichten, wobei ich allerdings noch nicht die Stelle gefunden habe, wo die eigentliche Eintrittsstelle ist, an der das Wasser ins Auto kommt. Es könnte sein, dass das Wasser in der Waschanlage reingekommen ist. Es hatte zwar zuvor auch heftig geregnet, aber da war mir Nichts aufgefallen. Ich werde am Besten nochmals durch die Waschanlage fahren und vorher alle möglichen Verkleidungen entfernen, mit Küchentücher trockenlegen und ringsrum mit Kaliumpermanganat versehenen Kreppband bekleben und im Kofferraum Wache schieben. Dann müsste man doch eigentlich die undichte Stelle zu finden sein.
    Hatte doch eigentlich vor, noch lange auf meinem *elch* zu reiten!
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Wolfgang,

    wenn du dir das zutraust, bau doch mal das rechte Rücklicht (also oberhalb der "Reparaturstelle") aus und schau dir an, wie das Blech darunter aussieht. Sind die Kanten kerzengrade? Gibt es irgend welche auffälligen Beulen (ggf. Foto machen und her damit).

    Dass dieses Geschmiere den Wassereintritt beseitigen sollte, halte ich für ziemlich unglaubwürdig. Sollte da mal jemand das Heck geknutscht haben, könnte es sein, dass man die Stelle ums Rücklicht nicht sauber ausgebeult hat oder dort eine Schweißnaht von einem neu eingesetzten Karosserieteil verläuft. Liegt das Rücklicht aber nicht 100% plan an, kann da das Wasser rein. Sehr kritische Stelle.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. #9 wolfgangl, 11.06.2008
    wolfgangl

    wolfgangl Guest

    Hallo Mirco,
    danke für deine Erläuterungen. Du sprichst vom Rücklicht oberhalb der Reparaturstelle! Die Rparaturstelle befindet sich aber hinten rechts im Kofferraum, also auf der entgegengesetzten Seite zum Rücklicht. Dann müsste ja der ganze Bereich nass sein. Ich hatte aber den Eindruck, dass an der Reparaturstelle die meiste Feuchtigkeit war. Aber gut, es kann ja alles möglich sein. Ich werde mir die Sache nochmals genauer anschauen, also auch im Hinblick auf ausgetauschte Bleche.
    Eine Frage noch: Vom Panoramadach kann es nicht kommen? Dass da irgendwas nicht mehr ganz schließt und sich das Wasser dann seinen Weg sucht?

    Grüße
    Wolfgang
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Achsooo, das ist die Ecke Richtung Rückbank... nee, dann lass das Rücklicht drin.

    Undichtes Lamellenschiebedach kann natürlich genausogut sein. Um das auszuschließen, kannst du die einzelnen Lamellen längs und quer mit transparentem Paketklebeband abkleben (die Zwischenräume zwischen den Lamellen bzw. seitlich zum Dach hin). Mach aber vorher das Dach gut sauber und nimm hochwertiges (Tesa) Klebeband, damit du dir keine Kratzer und auch keine Klebereste beim Runterziehen (schön vorsichtig) einhandelst.

    Das Abkleben ist aber ne Mordsarbeit, ich denke ich würde vorher die Sache mit dem Kaliumpermanganat ausprobieren und halt ein paar Streifen davon hinten vor und unter die Rücksitze auf den Boden kleben, um zu sehen, ob da überhaupt Wasser hinkommt.

    Viele Grüße, Mirko
     
  13. Brutus

    Brutus Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Cirkusartist (Benz)
    Ort:
    Unna
    Ausstattung:
    A160L AKS Leder AMG (A190L AKS)
    Marke/Modell:
    *SISSI* neu im zwinger *USCHI*
    die 5euro für die wasserprobe in der waschstraße kannste dir sparen
    eine wasserprobe sollte nicht mit hochdruck durchgeführt werden
    besser ist es mit nem regenähnlichem versuchsaufbau
    sprich gartenbrause oder so :o
    zum thema noch lange reiten-- bei der sichtbaren korrosion um deine
    kofferraummulde :-X wird die zeit nicht langweilig
     
Thema: Wasser im Kofferraum
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasser im kofferraum a klasse

    ,
  2. wasser im ersatzradkasten bei a klasse

    ,
  3. Wasser in heckklappe w168

    ,
  4. w168 Wasser Kofferraum,
  5. a klasse heckklappe undicht,
  6. entlüftungsöffnung mercedes,
  7. mercedes w168 kofferraum tülle,
  8. a klasse w176 wasser im kofferraum,
  9. e klasse wasser im kofferraum,
  10. wasser im kofferraum mulde reserverad werkstattkosten,
  11. mercedes a klasse 2008 kofferraum undicht
Die Seite wird geladen...

Wasser im Kofferraum - Ähnliche Themen

  1. Hinten rechts Wasser an der Tür/Benzingeruch nach tanken

    Hinten rechts Wasser an der Tür/Benzingeruch nach tanken: Hallo, wir haben vor kurzem eine A-Klasse geerbt. Was mir immer wieder auffällt ist das sich im unteren Bereich der Hintertür Wasser sammelt das...
  2. Kofferraum Beleuchtung Schalter wo?

    Kofferraum Beleuchtung Schalter wo?: Hallo, mich nervt schon länger, dass die Kofferraumbeleuchtung unten nach einer Weile ausgeht und ich weil ich den Schalter nicht finde die...
  3. Drehverschluss Kofferraum Seitenfach

    Drehverschluss Kofferraum Seitenfach: Moin zusammen! Der Drehverschluss der rechten Seitenklappe meiner A-Klasse ist meinem Hund zum Opfer gefallen. Auf der Seite von Mercedes gibt es...
  4. Überdruck im Kühlsystem und ? Wasser ? im Öl

    Überdruck im Kühlsystem und ? Wasser ? im Öl: Hallo, habe seid kurzem ein Vaneo 1.7 CDI 91Ps (OM668.914) Automatik von 2005. Ich habe folgendes Problem: Überdruck im Kühlsystem und ?Wasser?...
  5. kofferraum schloss

    kofferraum schloss: Hallo bin neu hier nun habe Ich auch ein Problem, dass viele hier scheinbar haben, Kofferraum Schloss. Habe es versucht zu wechseln jetzt habe...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.