W169 Wasser in der Reserveradmulde

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von MvKoe, 18.05.2011.

  1. MvKoe

    MvKoe Elchfan

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reiseverkehrskauffrau
    Ort:
    Emden
    Marke/Modell:
    W169 Coupe
    Moin *elch*-Gemeide,

    seit einigen Jahren bin ich Gastleserin dieses Forums und habe in dieser Zeit einige wirklich gute Tipps gefunden, hier für schon mal ein dickes DANKE an alle aktiven User.

    Nun habe mit meinem Elch ein Problem zu dem ich trotz intensiver Suche keine Antwort, bzw. keinen Tipp gefunden habe.

    Problem : Wasser in der Reserveradmulde.
    [​IMG]

    Fakten :
    W169 Coupe aus Baujahr 2005. Unfallfrei. Bisher kein Rost an Heckklappe und Türen.
    Seit etwa einem Monat hat der Wagen einen Laternenparkplatz und wurde seit 2 Wochen nicht gefahren.
    In den letzten 3 Tagen hatten wir oft " leichten Landregen ", also keinen Starkregen.
    Heute habe ich den Kofferraum aussaugt und wollte dabei auch das Fach vom Reserverad reinigen.....
    Wollte, denn in dem Blau gekennzeichneten Bereich - siehe Foto - standen ca. 1,5ltr. Wasser.
    Sicht und Fühlkontrolle ergaben das sonst alles Trocken ist. Die Filzauskleidung der Mulde war durch das Standwasser auch nur in diesem Bereich nass.
    Im Forum gab es eine Info über ein angebliches Unterdruck-Problem der ersten Baujahre, andere hatten undichte Heckklappen oder Rückleuchten.
    Seltsam ist jedoch das nur das vordere Muldenstück unter Wasser steht.

    Ich bin für jeden " brauchbaren " Hinweis dankbar.

    Grüße aus Ostfriesland
    Monika
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Reiba

    Reiba Elchfan

    Dabei seit:
    02.01.2010
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Neuwied-Heimbach
    Marke/Modell:
    W169 - A 180 BE
    Hallo,

    das Thema hatte ich auch schon mal.
    Bei mir hatte sich die umlaufende Dichtung mit Dreck voll gesetzt, so dass unten das Wasser nicht so ablaufen konnte, wie es soll. Ich habe unten die Dichtung von der Karosserie abgezogen und mit einem Holzstäbchen sauber gemacht. Dann wieder fest draufgedrückt. Danach kam kein Wasser mehr ins Auto.
    Jetzt kannst Du nur hoffen, dass unter der Dichtung schon der Rost auf dem Vormarsch ist. Die Feuchtigkeit bleibt da immer drin stehen.

    Hier noch der Link zu meinem damaligen Beitrag:

    Wasser im Elch

    Viele Grüße
     
Thema: Wasser in der Reserveradmulde
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a180 am reserverad im kofferraum ist wasser

Die Seite wird geladen...

Wasser in der Reserveradmulde - Ähnliche Themen

  1. Überdruck im Kühlsystem und ? Wasser ? im Öl

    Überdruck im Kühlsystem und ? Wasser ? im Öl: Hallo, habe seid kurzem ein Vaneo 1.7 CDI 91Ps (OM668.914) Automatik von 2005. Ich habe folgendes Problem: Überdruck im Kühlsystem und ?Wasser?...
  2. Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?

    Wasser in Reserveradmulde - Was ist das für ein Teil und wie komme ich da dran?: Hallo zusammen! Bei unserem W169 füllt sich die Reserveradmulde in Abständen mit Wasser. Jetzt haben wir uns mit dem Gartenschlauch auf...
  3. Wasser im Kofferraum

    Wasser im Kofferraum: Hallo zusammen, wie der Name des Themas schon sagt habe ich in meinem Kofferraum bzw. der Reserveradmulde Wasser. Je nach Regen/Schnee reicht es...
  4. Anlasser im Wasser

    Anlasser im Wasser: Hallo Zusammen,mein Name ist Marco und ich bin neu hier im Forum. Ich habe ein Problem mit meiner A-Klasse. Ich habe im Dezember 2014 den Anlasser...