W168 Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1

Diskutiere Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1 im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Moin, heute habe ich bei einem W168 den Kombischalter ( Blinkerschalter ) gewechselt und endlich auch Zeit für Fotos gehabt. Vielleicht hilft es...

  1. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    4.143
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + W169 A150 + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Moin,

    heute habe ich bei einem W168 den Kombischalter ( Blinkerschalter ) gewechselt und endlich auch Zeit für Fotos gehabt. Vielleicht hilft es dem einen oder anderen einiges an Werkstattgeld zu sparen.

    Benötigtes Werkzeug:
    einen 10er Inbusnuss , halb Zoll + kurze Verlängerung(en)
    zwei Kreuzschlitzschraubendrehen, klein und mittel
    einen kleinen Schlitzschraubendreher
    eine Anstecknadel

    Los geht es.

    Zuerst muß die Batterie abgeklemmt werden und zwar reicht es aus, nur den Minuspol ( das dicke braune Kabel ) anzuschrauben. Dafür wird ein 10er Ring- oder Maulschlüssel benötigt.
    Diese Arbeit ist unbedingt als aller erstes zu erledigen wegen dem Airbag.
    Die Batterie darf auch erst wieder angeschlossen werden, wenn alles wieder zusammengebaut ist und alle Kabelstecker drauf sind. Also praktisch als aller letzte Arbeit.

    Nun muß der Fahrerairbag raus. Dafür wird ein 30er Torx benötigt, der ca. 8 - 9 cm lang.

    IMG_0083.JPG

    Die Schrauben für die Airbagbefestigung sitzen auf der Rückseite des Lenkrads, bei gerader Lenkung etwa in Höhe des Blinkerschalter und auf der anderen Seite etwas unterhalb des Zündschloss. Zum lösen und herausschrauben kann man das Lenkrad entsprechend verdrehen um besser ran zu kommen.
    Keine Angst, wenn die Schrauben vollständig gelöst sind fallen sie nicht heraus.

    Nun den Airbag abnehmen und den gelben Stecker vorsichtig abziehen. Einfach geht es mit einem kleinen Schraubendreher, mit dem man vorsichtig hebelt. Keine Gewalt anwenden.

    Den Airbag sicher ablegen, auf keinen Fall im Auto lassen, sondern z.B. ganz hinten im Garten ohne Publikumsverkehr verstecken.

    IMG_0080.JPG


    Zwei weitere Kabel sind noch links und rechts an der Hupenbetätigung im Lenkrad, diese auch abziehen. Beim Einbau können die Kabel nicht verwechselt werden, da die Stecker verschiedene Größen haben.

    Jetzt muß die zentrale Befestigungsschraube des Lenkrads raus. Dies ist einen 10er Inbus Schraube. Die Schraube sitzt sehr fest. Entweder hält eine zweite Person beim lösen am Lenkrad gegen oder man m,acht es so wie ich. Ich habe einen Holzstab mit einem Tuch mehrfach um wickelt , damit das Lenkrad nicht verkratzt. Dann den Stab durch die Lenkradspeichen schieben und schon kann man die Schraube mit einem entsprechendem Hebel lösen.

    IMG_0079.JPG

    Wenn die Schraube raus ist nicht gleich das Lenkrad abnehmen, sondern erst und unbedingt in Geradeausfahrt drehen. Man beachte die Markierungen auf der Lenkspindel und auf dem Lenkrad. Bild weiter unten .

    Nun das Lenkrad abnehmen und die Lenkspindel nicht mehr verdrehen ( ganz wichtig ). Vorher die Kabel vom Lenkrad durch das kleine Loch heraus fummeln, die bleiben am Lenkwinkelsensor.

    Nun ist der Lenkwinkelsensor dran. Wenn bis hierher alles richtig gelaufen ist, kann man zwei Löcher ( bei ca. 7 Uhr 30 und 14 Uhr 30 ) sehen in denen zwei kleine Kreuzschitzschrauben sitzen. Falls das nicht so ist wurde das Lenkrad in der falschen Position abgenommen. Dann wieder rauf damit und richtig stellen, nicht nur den Lenkwinkelsensor verstellen, das gibt später Ärger mit der Bordelektronik.

    IMG_0067.JPG


    Die kleinen Kreuzschlitzschrauben heraus drehen und nicht verlieren. Am besten geht dazu ein magnetischer Schraubendreher. Wer so einen nicht zur Hand hat kann sich schnell selbst herstellen. Einfach einen Magneten an Schraubendreherschaft " kleben " und schon ist das Werkzeug magnetisch.

    IMG_0070.JPG

    Den Lenkwinkelsensor vorsichtig herausziehen. Das geht manchmal nicht so leicht, wegen den zwei Steckern auf der Rückseite. Man kann aber aussen vorsichtig mit einen kleinen Schraubendreher etwas hebeln. Vorzugsweise im Bereich der Stecker.

    Der Lenkwinkelsensor wurde erfolgreich ohne Verluste ausgebaut.
    IMG_0069.JPG

    Blauer Kreis: Stecker Lenkwinkelsensor
    Grüner Kreis : Stecker Lenkwinkelsensor
    Gelber Kreise: Markierung Lenksäule
    Rote Kreise : Schrauben Kombischalter

    Jetzt die drei Befestigungschrauben ( rote Kreise ) des Kombischalter herausschrauben und nicht in die Lenksäulenverkleidung fallen lassen .
    Nun den Schalter herausziehen und ihr werdet es ahnen, er kann fest sitzen, weil er hinten in einer Steckverbindung sitzt. Es geht aber.
    Vorher noch den kleinen weißen Stecker entriegeln und zum Fahrer hin etwas heraus ziehen. Dann die Kabel seitlich herausfummeln, so das der Stecker auf 6 Uhr liegt.

    IMG_0074.JPG
     
    anconica, miraculix, Obi und 3 anderen gefällt das.
  2. Anzeige

  3. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    4.143
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + W169 A150 + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Teil 2

    Den neuen Kombischalter vorsichtig einführen und darauf achten, das die untere Steckverbindung passt .

    Dann den Lenkwinkelsensor wieder vorsichtig einbauen und nicht verdrehen. Bei Unsicherheiten lieber das Teil noch einmal wieder ausbauen und dann neu probieren. Die Dinger kosten echt Geld.

    Etwas Fummelei ist jetzt das Lenkrad. Es müßen zuerst die Kabel wieder eingeführt werden und dann erst das Lenkrad aufsetzen. Den mittelren Befestigungs Inbus gut Fest ziehen, Drehmoment keine Ahnung, müßte ich jetzt nachschlagen.

    Jetzt den Airbag wieder aus der Gartenecke holen und den gelben Stecker verbinden, der passt nur in einer Stellung. Die Bombe wieder fest schrauben.

    Zum Finale die Batterie anschließen und den neuen Schalter ausprobieren.

    Es werden die ESP und ABS Lampen leuchten, einfach das Lenkrad bei laufendem Motor einmal ganz nach links und dann nach rechts einschlagen. Zurück in die Mittelstellung und die Lampen sind aus.

    Viel Spaß und Erfolg beim Nachmachen.

    Klaus

    IMG_0068.JPG
    IMG_0072.JPG IMG_0077.JPG IMG_0082.JPG
     
    AndreasWolter, Christian Martens, anconica und 5 anderen gefällt das.
  4. #3 Kempten, 20.11.2021
    Kempten

    Kempten Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2021
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    109
    Beruf:
    Lagerist
    Ort:
    Kronburg
    Ausstattung:
    W168 A170CDI EZ 12/2000 Mondsilber Ohne Extras
    War der Schalter defekt? Warum der Wechsel...........unserer ist seit 12/2000 montiert........
     
  5. pero12

    pero12 Elchfan

    Dabei seit:
    04.05.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ausstattung:
    A140 classic, 1999, manual, 150.000 km
    Marke/Modell:
    w168 A140
  6. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1

Die Seite wird geladen...

Wechsel des Kombischalter in 30 Minuten, Anleitung mit Bilder, Teil 1 - Ähnliche Themen

  1. W169 Wechsel Keilrippenriemen an W169 Bj.2010

    Wechsel Keilrippenriemen an W169 Bj.2010: Erstmals im Besitz eines W169 des Bj.2010 mit 104 tkm wäre an einen Wechsel des Keilrippenriemens zu denken. Mehr mit theoretischen Kenntnissen...
  2. T245 Glühkerzen-Wechsel

    Glühkerzen-Wechsel: Glühkerzenwechsel steht an.Hat jemand Tips für mich.B 180 CDI-Bauhjahr 06.2008. Km-Stand ist 250000 .und Motor schnurrt noch wie eine Katze. Habe...
  3. W169 -suche Rat für den Wechsel Zündanlage, Kerzen, Klimakondensator und Spannrolle mit Riemen beim 200T-

    -suche Rat für den Wechsel Zündanlage, Kerzen, Klimakondensator und Spannrolle mit Riemen beim 200T-: Liebe Elchfans, nun bin auch ich endlich mit bei euch dabei, ich freue mich total JUHU... :-) Auch über meinen "geschossenen" C169-200T ELCH den...
  4. W168 Motorträger wechsel ohne Hebebühne

    Motorträger wechsel ohne Hebebühne: Habe nun doch den Schritt gewagt den Motorträger zu tauschen. Nachdem ich eine Standheizung und eine Anhägerkupplung verbaut hatte und der TÜV nur...
  5. W168 Schlechten Radioempfang nach Wechsel der Kennzeichenbeleuchtung

    Schlechten Radioempfang nach Wechsel der Kennzeichenbeleuchtung: Hallo zusammen, habe meinem Elch ein paar Leds für die Kennzeichenbeleuchtung gegönnt. Sieht wirklich schick und zeitgemäß aus. Allerdings ist mir...