welche Bremsflüssigkeit

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von Dudelda, 01.04.2012.

  1. #1 Dudelda, 01.04.2012
    Dudelda

    Dudelda Elchfan

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Nähe der Bergstrasse
    Marke/Modell:
    A 160 ( w169 ) BlueEFFICIENCY Bj.11/09
    Hallo Leute, hab da mal ne Frage :?:

    Bei mir im Buch "So wirds gemacht" steht unter Bremsflüssigkeit W169 folgendes, DOT 4 plus MB 331,0.

    Ich kenne DOT 4, wir haben dies auch schon mehrmals benutzt ( Motorräder und KFZ )

    aber was heisst "plus und MB 331,0" ist das eine extra Suppe ?(
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchfan577, 01.04.2012
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
    MB 331.0 ist die MB-Freigabe. Du solltest nur Bremsflüssigkeit verwenden, die von MB nach Blatt 331.0 freigegeben ist, dies steht in der Regel mit auf der Verpackung.
     
  4. #3 Scanner, 01.04.2012
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    nicht alle hersteller sind bei MB zugelassen, haben aber gleichlautende produkte.


    zB die firma aus fernost, vertreibt ein DOT 4 ohne zulassung.
    zB ein deutscher markenhersteller vertreibt DOT 4 mit zulassung.

    unterschied wird dann in der qualitaet liegen, in der haltbarkeit usw. und vor allem daran, dass MB im problemfall beim nicht zugelassenen produkt auf die gewaehrleistung/garantie pfeiffen DARF.
     
  5. #4 Landgraf, 01.04.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    die DOT4+ Bremsflüssigkeit gibt es meines Wissens nur bei Mercedes.

    Teilenummer müsste sein: A000 989 08 07

    Vorteil ist dass diese 2 Jahre in der Anlage verbleiben kann - DOT4 muss jährlich erneuert werden!

    Man kann wohl bedenkenlos DOT4 verwenden MUSS dann aber ZWINGEND jährlich wechseln.

    Sternengruß.
     
  6. #5 Schrott-Gott, 01.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    775
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Gibts auch von anderen: Z.B.: Würth, Pentosin (Man beachte die MercedesBenz ReferenceNumber)
    -
    Über Bremsflüssigkeiten und andere in Benzworld (Englisch) oder Pidgin-Deutsch.
    - - -
    Wo steht das "zwingend" ??
    -
    Ich habe Oldtimer gehabt, da war die Bremsflüssigkeit nach 10 Jahren(ungewechselt) bei der Messung auf Wassergehalt vollkommen in Ordnung! (Wurde aber trotzdem gewechselt, weil ALLES zerlegt und gängig gemacht wurde).
    -

    Und bei neueren Fahrzeugen war sie schon nach gut zwei Jahren im roten Bereich.
    Deshalb bin ich eher für Testen und nicht auf Teufel komm raus alles wechseln. Es ist ja leider auch so, dass dabei eben nicht immer Alles gewechselt wird!! Sondern meist nur aus dem Behälter abgesaugt und oben neu eingefüllt. Spart das Entlüften und bringt nix außer Augenwischerei. Aber der unbedarfte Kunde ist zufrieden, der hat ja sei "Papperl".
    -
    Bei einem "richtigen" Wechsel muß man alle Entlüftungsnippel öffnen und durchspülen, z.B. mit einem Ate-Gerät. Diese ist auch für moderne Systeme ausgelegt (ABS etc).
    Nur, wenn das sorgfäftig gemacht wurde, hat man eine gewissse Sicherheit, dass alle alte (wasserhaltige) Flüssigkeit raus ist.

    Grüßgott

    Schrott-Gott
     
  7. #6 Landgraf, 01.04.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Es gibt immer (!) Eventualitäten die man aber für sich selbst abwägen muss (und kann).

    Was der Daimler für seine Fahrzeuge vorschreibt ist zwingend - ob sich der Besitzer des Fahrzeugs dann daran hält ist seine Sache.
    Ich wechsele auch nur alle zwei Jahre in meiner 1988er S-Klasse... obwohl es anders (zwingend) vorgeschrieben ist.

    Ein Wechsel bei Mercedes wird immer NUR komplett durchgeführt, d.h. es wird oben in den Behälter neue Flüssigkeit gedrückt und unter dem Fahrzeug (Hebebühne) an jedem Rad entlüftet, schön der Reihe nach und hinten rechts beginnend (längste Leitung). Wie das andere Werkstätten handhaben ist mir nicht bekannt - dass manche aber nicht besonders sorgfältig vorgehen schon.

    Sternengruß.
     
  8. #7 Dudelda, 02.04.2012
    Dudelda

    Dudelda Elchfan

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Nähe der Bergstrasse
    Marke/Modell:
    A 160 ( w169 ) BlueEFFICIENCY Bj.11/09
    Genauso wirds gemacht, *thumbup*



    ach ja, im Buch steht man sollte auch bei Schaltgetriebe das Kupplungssystem neu befüllen, das hab ich noch nie gehört, machst du das auch immer mit ?

    Ich habe nirgendwo eine Angabe gefunden bezüglich der Menge an Bremsflüssigkeit die man braucht um alles durchzuspülen. Kannst du mir das sagen? Wenn alle 2 Jahre die Brühe gewechselt wird, wird sich die alte von der neuen farblich kaum unterscheiden.
     
  9. #8 Dudelda, 02.04.2012
    Dudelda

    Dudelda Elchfan

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Nähe der Bergstrasse
    Marke/Modell:
    A 160 ( w169 ) BlueEFFICIENCY Bj.11/09
    Auf jeden Fall erstmal einen herzlichen Dank an alle Antwortgeber *thumbup*
     
  10. #9 Landgraf, 02.04.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    ehrlich gesagt lasse ich das immer bei Mercedes machen - soweit mir bekannt wird da nicht gesondert an der Kupplung entlüftet.
    Hatte das aber auch mal angesprochen, nur der exakte Wortlaut der Antwort ist mir entfallen.

    Laut aktuellem Tabellenbuch Personenwagen 2012/1 erhält der W169 ca. 0,5 Liter Bremsflüssigkeit und es sind die Vorschriften der MB-Blätter 330.1, 331.0 anzuwenden.
    http://bevo.mercedes-benz.com/d/d/de/Spec_330_1.pdf
    http://bevo.mercedes-benz.com/bevolisten/331.0_de.html

    @Schrott_Gott: wie Du siehst ist NUR die Bremsflüssigkeit von Mercedes freigegeben... *thumbup*

    Sternengruß.
     
  11. #10 Schrott-Gott, 02.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    775
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Diese Anweisung ist nicht allgemeingültig:
    Sie gilt nur bei Scheibenbremsen an Vorder- und Hinterrädern.
    Sind hinten Trommelbremsen verbaut, sind die Scheibenbremsen vorn zuerst zu entlüften.
    -
    -
    -

    Mercedes gibt nur noch "eigene Produkte" frei, um den Umsatz der "Hausmarke" anzukurbeln.
    Selbst wenn es sich bei dem freigegebenen Produkt um ein "absolut identisches Produkt", also gleich wie auf dem "freien Markt" handelt, so wird dies öffentlich nicht mehr propagiert.
    Nur die einzelnen Firmen haben dann vom MB eine Bestätigung, dass ihre Produkte identisch zu den MB-Produkten sind (und es somit unmöglich ist, diese zu unterscheiden!!!)
    Wird nur auf Anfrage bestätigt!
    -
    Ich habe noch alte Betriebsstofffreigabe-Listen, die über viele Seiten freigegebene Öle und auch Bremsflüssigkeiten auflisten.
    -
    An der Eignung anderer Betriebsstoffe hat sich nichts geändert, nur MB hat sich verändert.
    Und das nicht im Positiven! Das ist meine persönliche Meinung!!, die sich allerdings auch bei vielen Mitarbeitern wieder findet und ebenso bei Kunden, die MB schon etwas länger kennen, also Vergleichsmöglichkeiten haben.
    -
    Für das Image ist nicht mehr die Qualität zuständig, sondern die Marketing/PR-Abteilung.

    Dafür sind Milliarden da, die in der Produktion fehlen. Ingenieure können davon ein langes Lied singen.
    -
    -
    -
    Zum Topic:
    @Dudelda: Zum Spülen braucht man etwa 2 Liter.
    -
    -
    -
    Grüßgott

    Schrott-Gott
     
  12. #11 Landgraf, 02.04.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Für mich hat ein echter Mercedes IMMER Scheibenbremsen VIERFACH an Bord, es sei denn er ist vor 1961 vom Band gelaufen... ;)

    Danke für deine PN - mir war klar dass z.B. ATE ein passendes Produkt anbietet, es steht dennoch nicht in der Liste von Mercedes.

    Beim Motoröl oder Fetten anderen Schmierstoffen stehen auch zig Zulieferer bzw. andere Anbieter drin, es wird schon einen Grund haben. Aber Du hast Recht, es kann auch bedenkenlos andere Bremsflüssigkeit verwandt werden.

    Und in der Entwicklung ist derzeit mehr als genug Geld vorhanden - die neuesten Mercedes Fahrzeuge sind das Beste was es je gegeben hat. Bin gerade vergangenes Wochenende den E300 BlueTEC HYBRID gefahren... sagenhaft (erhältlich ab 3.Q 2012).

    Sternengruß.
     
  13. #12 Supplier, 02.04.2012
    Supplier

    Supplier Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Meerbusch
    Marke/Modell:
    MB / W169 A 200
    Guten,

    die Kupplung habe ich früher in der Werkstatt grundsätzlich mit entlüftet. Und zwar immer zum Schluss, nachdem das Bremssystem gespült/entlüftet war. Habe es kürzlich jemandem mit auf den Weg gegeben, der zwecks B-wechsel mit seinem CLK von 2003 bei ATU vorstellig wurde. Er durfte dabei sein und hat bezeugt, welch schwarze, Luftblasen geschwängerte Mocke dort rauskam. Allerdings hätten sie es nicht gemacht, hätte er nicht explizit darauf hingewiesen.
    Da sich die Kupplungshydraulik aus dem selben Vorratsbehälter bedient, sollte man dies mitmachen. Ebenso den Behälter erst leersaugen, ggf reinigen wenn zuvor zu selten oder nie gewechselt wurde so wie's bei ihm den Anschein hatte. (Behälter war von innen schwarz verfärbt, hatte die Farbe der überalterten Flüssigkeit schon angenommen) . Dies allerdings haben sie aus eigenem Antrieb gemacht. Ich kannte Mechaniker, die auf die schwarze überalterte Flüssigkeit das Druckgerät anschlossen und höchstens einen viertel Liter dürchspülten, geschweige denn die Kupplung mitmachten. Die Brühe sah danach genau so schwarz aus wie vor dem "Wechsel". Für mich war das Beschiss (war nicht bei MB). Andere wiederum arbeiteten sauber und machten sich die Mühe.
    So gab es stark unterschiedliche Arbeitsqualität zum gleichen Preis für den Kunden.
     
  14. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Dudelda, 02.04.2012
    Dudelda

    Dudelda Elchfan

    Dabei seit:
    26.01.2010
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Nähe der Bergstrasse
    Marke/Modell:
    A 160 ( w169 ) BlueEFFICIENCY Bj.11/09
    Sodele Leute,

    hab Heute mal versucht bei ATU von der speziellen Brühe zu bekommen, keine Chance, der Verkäufer sagte mir dass beí ihnen nur DOT 4 verwendet würde oder ich solle DOT 5.1 benutzen, da wäre der Siedepunkt höher.
    Also kann man davon ausgehen, dass bei einem Bremsflüssigkeitswechsel bei ATU nicht DOT 4 plus MB 331.0 verwendet wird, sondern stinknormales DOT 4.
    Also das ist ja dann auch nix.
     
  16. #14 Scanner, 03.04.2012
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.679
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    Hast du was anderes erwartet?

    und deine stossdaempfer waren in ordnung, reifen noch nicht abgefahren?
     
Thema: welche Bremsflüssigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsflüssigkeit mercedes a klasse w 169

    ,
  2. w169 wann muss man bremsflüssigkeit wechseln

    ,
  3. w169 bremsflüssigkeit wechseln

    ,
  4. b klasse bremsflüssigkeitanzeige,
  5. dot 4 plus atu a-klasse mercedes,
  6. welche bremsflüssigkeit w168,
  7. bremsflüssigkeit dot 4 plus blatt 331.0,
  8. bremsflüssigkeit mb norm,
  9. welche bremsflüssigkeit w169,
  10. bremsflüssigkeit w169,
  11. w169 welche bremsflüssigkeit
Die Seite wird geladen...

welche Bremsflüssigkeit - Ähnliche Themen

  1. Bremsflüssigkeit und Kühlmittel selbst kaufen

    Bremsflüssigkeit und Kühlmittel selbst kaufen: Hallo :D , ich bin neu hier und hätte da ein paar Fragen. Mein A 180 CDI müsste demnächst zum Service. Da der einen "kleinen Unfall" mit einem...
  2. Wechsel Bremsflüssigkeit - muss Kupplung auch entlüftet werden?

    Wechsel Bremsflüssigkeit - muss Kupplung auch entlüftet werden?: Hallo zusammen, ich habe letzte Woche in einer freien Werkstatt die Bremsflüssigkeit wechseln lassen. War mal wieder fällig. Heute beim Ölwechsel...
  3. Bremsflüssigkeit

    Bremsflüssigkeit: Ich bin auf folgenden Artikel aufmerksam geworden und hätte gerne Eure Meinung dazu wenn es schon einer gemacht hat. "Silikonbremsflüssigkeit von...
  4. Welche Bremsflüssigkeit

    Welche Bremsflüssigkeit: Hey, mein Wassergehalt in der Bremsflüssigkeit ist zu hoch. Welche Könnt ihr mir empfehlen bzw hat ne MB-Freigabe ? (über SuFu kam nur was über...
  5. Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt!

    Was tun, Bremsfluessigkeit wurde bei meinem Belch noch nie gewechselt!: Hallo liebe Leute. Wie man unschwer erkennen kann, beschäftige ich mich gerade mit dem Thema Service und bin diesen Abend mal alle...